1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Discovery: CBS veröffentlicht…

Noch ein bisschen mehr...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Noch ein bisschen mehr...

    Autor: Bouncy 18.05.17 - 11:59

    ...Lensflare bitte, reicht mir noch nicht für das echte Reboot-Feeling, manchmal kann man zwischen den Effekten nämlich noch etwas erkennen, bin mir nicht sicher ob das so beabsichtigt ist... :p

  2. Re: Noch ein bisschen mehr...

    Autor: LH 18.05.17 - 12:45

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...Lensflare bitte, reicht mir noch nicht für das echte Reboot-Feeling,
    > manchmal kann man zwischen den Effekten nämlich noch etwas erkennen, bin
    > mir nicht sicher ob das so beabsichtigt ist... :p

    Definitiv. In einigen der Szenen konnte man die Gesichter erkennen. Hier müsste noch etwas nachgebessert werden. Als Ausgleich könnte man gleichzeitig die Figuren noch via CGI verjüngen, so ein Effekt fehlte bei Star Trek noch ;)

  3. Re: Noch ein bisschen mehr...

    Autor: Keridalspidialose 18.05.17 - 12:54

    Ja. Die gute alte Zeit ist wohl vorbei, als Effekte primär genutzt wurden um einen bstimmten Aspekt der Erzählung darzustellen.

    Heute heißt es: Was? Ein anderer Film, eine andere Serie hatte einen coolen Effekt? Schmeißt die Rechner an, das müssen wir bei uns auch reinklatschen.

    Es ist ja nahezu unmöglich heute einen SciFi-Film ohne halbtransparente Holobildschime, auf denen in der Luft herumgestikuliert wird, zu bekommen.

    ___________________________________________________________

  4. Re: Noch ein bisschen mehr...

    Autor: ArcherV 20.05.17 - 15:40

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als Ausgleich könnte man
    > gleichzeitig die Figuren noch via CGI verjüngen, so ein Effekt fehlte bei
    > Star Trek noch ;)

    Das Thema Verjüngung hatten wir doch schon in Star Trek: der Aufstand :-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Dortmund
  3. ZIEHL-ABEGG SE, Kupferzell
  4. OAS Automation GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 29€ (Bestpreis!)
  2. 34,99€/49,99€ (mit/ohne Spezialangebote)
  3. (u. a. Acer KG241P 144-Hz-Monitor für 159€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

  1. Nuvia: Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
    Nuvia
    Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup

    Geballte Kompetenz: Drei ehemalige sehr hochrangige Apple- und Google-Ingenieure haben Nuvia geschaffen. Das Startup will einen Datacenter-Chip entwickeln; das Geld kommt unter anderem von Dell.

  2. Investitionen: VW steckt noch mehr Geld in Elektromobilität
    Investitionen
    VW steckt noch mehr Geld in Elektromobilität

    Volkswagen will den Etat für Hybridisierung, Elektromobilität und Digitalisierung noch weiter aufstocken. In den nächsten vier Jahren sollen knapp 60 Milliarden und damit gut 40 Prozent aller Investitionen in diesen Bereich fließen.

  3. Google: Neue Chrome-Funktion führt zu Verlust von Tab-Inhalt
    Google
    Neue Chrome-Funktion führt zu Verlust von Tab-Inhalt

    Eine Funktion zur Verbesserung der Ressourcennutzung hat bei zahlreichen Chrome-Nutzern dazu geführt, dass Tabs unverhofft geleert wurden. Betroffen sind Nutzer, bei denen Chrome unter Windows auf einem Server läuft - also besonders Unternehmen, die teilweise stundenlang nicht arbeiten konnten.


  1. 16:28

  2. 15:32

  3. 15:27

  4. 14:32

  5. 14:09

  6. 13:06

  7. 12:37

  8. 21:45