Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Disney+: Captain Marvel kommt nicht…

Die selben Fehler erneut.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die selben Fehler erneut.

    Autor: blaub4r 06.02.19 - 16:29

    Erst hatte jeder auf seiner cd/dvd einen eigenen Kopierschutz. Sie wurden immer mächtiger und heimtückischer.

    Kopier Tools wie Alkohol 120% wurden immer beliebter.

    Dann kam iTunes. Revolutionierte den Musik Markt. Die Film Industrie folgte dem. Man könnte Filme streamen oder kaufen.

    Und es war eine Zeitlauf gut. Jeder war zufrieden.

    Dann hätte man noch mehr Dollars in den Augen und jeder wollte seinen eigenen Streaming Anbieter haben.

    Aber niemand schließt 5-6 Abos ab um alles zu schauen. Was ist die Lösung für den Verbraucher ? Nicht schauen oder fleißig kopieren. Jetzt ratet mal was eintrifft.

    Wir sind knapp 20 Jahre weiter aber wieder an der selben stelle. Mal sehen wer da wieder Ordnung rein bringt. Wer der auserwählte ist.

    Wir warten auf dich auserwählter wo bleibst du.

  2. Re: Die selben Fehler erneut.

    Autor: Dino13 06.02.19 - 16:38

    Warum muss man immer alle Abos abgeschlossen haben? Was spricht dagegen die Abos auszutauschen? Ein höherer Aufwand als sich die BDs oder DVDs zu kaufen ist es sicher nicht.

    Und selbst wenn es nur 2 Abos gäbe würden diese mit all dem Content sicherlich nicht mehr nur 10¤ kosten. Was letztlich wieder dann dich ärgern würde weil du dann mehr für ein Abo bezahlen musst.

    Im übrigen kannst du immer noch Videos bzw Filme über iTunes oder Amazon kaufen, dahingehend hat sich ja nicht wirklich was geändert.

  3. Re: Die selben Fehler erneut.

    Autor: most 06.02.19 - 17:19

    blaub4r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Aber niemand schließt 5-6 Abos ab um alles zu schauen. Was ist die Lösung
    > für den Verbraucher ? Nicht schauen oder fleißig kopieren. Jetzt ratet mal
    > was eintrifft.

    Ein paar werden weiter saugen aber die Mehrheit ist den Luxus von VOD gewohnt. Zwei Klicks und der Film bzw. die Serie startet. Kein Download, keine dubiosen Seiten und Malware usw.

    > Wir sind knapp 20 Jahre weiter aber wieder an der selben stelle. Mal sehen
    > wer da wieder Ordnung rein bringt. Wer der auserwählte ist.

    Eben, wir sind 20 Jahre weiter und dieser Pioniergeist der Nutzer ist nicht mehr so ausgeprägt. Insbesondere die Kids sind verwöhnt, die frickeln sich nicht mehr durchs Netz und konfigurieren irgendwelche 2p2 tools. Fortnite für lau, Steam, Spotify, Netzflix, das muss allles fluppen oder es wird ignoriert.

    No-Brainer Portale wie kino.xyz mögen noch interessant sein, aber die kann man mittlerweile ganz gut ausknipsen. Es reicht, wenn 90% der 08/15 Nutzer ausgesperrt werden, wenn 10% weiter saugen, dann ist das nicht so dramatisch.

  4. Re: Die selben Fehler erneut.

    Autor: Hotohori 06.02.19 - 18:25

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum muss man immer alle Abos abgeschlossen haben? Was spricht dagegen die
    > Abos auszutauschen? Ein höherer Aufwand als sich die BDs oder DVDs zu
    > kaufen ist es sicher nicht.
    >
    > Und selbst wenn es nur 2 Abos gäbe würden diese mit all dem Content
    > sicherlich nicht mehr nur 10¤ kosten. Was letztlich wieder dann dich ärgern
    > würde weil du dann mehr für ein Abo bezahlen musst.
    >
    > Im übrigen kannst du immer noch Videos bzw Filme über iTunes oder Amazon
    > kaufen, dahingehend hat sich ja nicht wirklich was geändert.

    Was dagegen spricht? Ganz einfach: die eigene Lust was man gerade schauen will. Und ich kann nicht Hellsehen was ich auch nur Morgen gerne angucken würde.

  5. Re: Die selben Fehler erneut.

    Autor: motzerator 06.02.19 - 19:13

    blaub4r schrieb:
    ---------------------------
    > Aber niemand schließt 5-6 Abos ab um alles zu schauen. Was ist die Lösung
    > für den Verbraucher ? Nicht schauen oder fleißig kopieren. Jetzt ratet mal
    > was eintrifft.

    Man kann die Abos auch alternierend abschließen. Wenn man denn dazu bereit ist, neben Netflix und Amazon noch ein drittes Abo zu haben. Die ersten beiden Abos werden wohl bei den meisten an die beiden Platzhirsche gehen.

    Diese Phalanx wird nur aufbrechen, wenn einer der beiden aufgekauft wird, was bei Amazon nicht denkbar ist und bei Netflix sehr teuer sein wird, wenn es denn jemand schafft.

    Da bleibt meiner Meinung nach nicht viel für Disney und cbs all access und so weiter übrig und irgendwann will man dann auch seine Filme im Streaming richtig vermarkten, dann gehen die auch an die Dienste, welche die meisten Kunden haben.

    > Wir sind knapp 20 Jahre weiter aber wieder an der selben stelle. Mal
    > sehen wer da wieder Ordnung rein bringt. Wer der auserwählte ist.
    > Wir warten auf dich auserwählter wo bleibst du.

    Du musst nicht auf NEO warten, der Pleitegeier oder zugedrehte Geldhähne werden es richten, denn so viele Dienste können nicht überleben, das ist undenkbar.

    Wer unbedingt die paar Disney Exklusivtitel haben will, der wird dann wohl eher die Bluray kaufen als noch einen Diensts zu holen, die besten Disney Franchises werden wohl von den meisten Fans eh gesammelt.

    Netflix hingegen ist meist Streaming exklusiv.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Wiesbaden (Home-Office möglich)
  2. Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Heilbronn
  3. AKDB, München, Regensburg
  4. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 245,90€ + Versand
  2. 334,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

  1. US-Boykott: Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen
    US-Boykott
    Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen

    Durch den Handelsboykott der USA gerät Huawei immer stärker unter Druck: Das chinesische Unternehmen könnte die Möglichkeit verlieren, seine Mobilegeräte nach den gängigen Standards für SD-Karten und Drahtlosnetzwerke zu bauen - oder zumindest mit den entsprechenden Logos zu werben.

  2. Apple: Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE
    Apple
    Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE

    Apple hat ohne öffentlichen Betatest ein Update für iOS veröffentlicht. Es löst mehrere Probleme, darunter einen ärgerlichen Bug mit Voice over LTE und zwei Fehler in der Nachrichten-App.

  3. Project Xcloud: Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades
    Project Xcloud
    Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades

    Entwickler müssen nichts am Code von Xbox-Spielen ändern, um sie auf den Servern von Microsoft zu streamen. Das hat Kareem Choudhry von Microsoft gesagt - und gleichzeitig eine neue API vorgestellt.


  1. 13:20

  2. 12:11

  3. 11:40

  4. 11:11

  5. 17:50

  6. 17:30

  7. 17:09

  8. 16:50