Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Disney+: Captain Marvel kommt nicht…

Ich halte von Streaming absolut nichts.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich halte von Streaming absolut nichts.

    Autor: maverick1977 06.02.19 - 10:45

    Ich kaufe Silberscheiben. Zumeist gebraucht über Rebuy oder Zoxs. Die Filme hab ich im Schrank stehen und kann sie jederzeit schauen. Ich bin auf niemanden angewiesen, um einen Film oder eine Serie genießen zu können. Vor allen Dingen kann mir niemand einen Strick drehen, in dem er einen Film wegen Lizenzproblemen aus dem Sortiment schmeißt.

    Einzig Spotify nutze ich als Streaming-Dienst. Allerdings nicht um Musik zu hören, sondern um Musik aufzunehmen. Denn auch Musik möchte ich einfach so genießen, ohne Online sein zu müssen. Und die Software zum Abspielen lasse ich mir auch nicht vorschreiben, sondern nutze, was mir gefällt.

    So einfach kann Medien-Konsum sein. ;-)

  2. Re: Ich halte von Streaming absolut nichts.

    Autor: nightmar17 06.02.19 - 10:49

    Der Platz und die Preise für Filme und Serien wäre für mich nicht tragbar.
    Hätte ich alles gekauft, was ich 2018 mit meiner Freundin geschaut habe, wäre ich locker über 1000¤ losgeworden.

  3. Re: Ich halte von Streaming absolut nichts.

    Autor: maverick1977 06.02.19 - 10:54

    Och, in meinem Archiv lagern mitlerweile über 1300 Originalscheiben Plus einige Serien. Ich hab das zu meinem Hobbie gemacht ne eigene Software zur Verwaltung geschrieben... Man kann schon sagen, ich bin eher Nerd als Sammler. :-D Aber Spaß macht es mir auf jeden Fall. Und ich freu mich immer wieder, wenn ich zwei Nullen am Ende der Gesamtmenge sehe.

    Dieses Jahr will ich die 1500er Marke knacken. Wird auch kein Problem sein. Gibt noch so extrem viele alte Klassiker, die mir fehlen, dass ich da keinerlei Bedenken habe. Und sehr viele Klassiker werden Remastert auf BD veröffentlicht. Allerdings habe ich auch ein paar Schätzchen, die überhaupt nicht mehr produziert werden, auf DVD, weil das Erscheinen einer BD eines Remaster überhaupt nicht zur Debatte steht.

    Und ein paar Bootlegs hab ich, von Filmen, die eine Silberscheibe in Deutschland niemals zu Gesicht bekommen haben. So nur als Beispiel: Onkel Remus von Disney.

  4. Re: Ich halte von Streaming absolut nichts.

    Autor: nightmar17 06.02.19 - 10:57

    maverick1977 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Och, in meinem Archiv lagern mitlerweile über 1300 Originalscheiben Plus
    > einige Serien. Ich hab das zu meinem Hobbie gemacht ne eigene Software zur
    > Verwaltung geschrieben... Man kann schon sagen, ich bin eher Nerd als
    > Sammler. :-D Aber Spaß macht es mir auf jeden Fall. Und ich freu mich immer
    > wieder, wenn ich zwei Nullen am Ende der Gesamtmenge sehe.
    >
    > Dieses Jahr will ich die 1500er Marke knacken. Wird auch kein Problem sein.
    > Gibt noch so extrem viele alte Klassiker, die mir fehlen, dass ich da
    > keinerlei Bedenken habe. Und sehr viele Klassiker werden Remastert auf BD
    > veröffentlicht. Allerdings habe ich auch ein paar Schätzchen, die überhaupt
    > nicht mehr produziert werden, auf DVD, weil das Erscheinen einer BD eines
    > Remaster überhaupt nicht zur Debatte steht.
    >
    > Und ein paar Bootlegs hab ich, von Filmen, die eine Silberscheibe in
    > Deutschland niemals zu Gesicht bekommen haben. So nur als Beispiel: Onkel
    > Remus von Disney.


    Okay, das sammeln kann ich noch irgendwo verstehen. Mir wäre der Platz zu Schade und ein zweites Mal schaue ich ganz selten die Filme an.
    Ich habe zwar auch eine Sammlung von knapp 200 Filmen, aber nur ganz wenige habe ich zwei mal geguckt.

  5. Re: Ich halte von Streaming absolut nichts.

    Autor: most 06.02.19 - 11:04

    Geht mir ähnlich, alleine die Serienboxen, dafür müsste ich einen extra Raum vorhalten. Für Sammler ist das interessant, für Leute, die nur am Inhalt interessiert sind, eher nicht.

  6. Re: Ich halte von Streaming absolut nichts.

    Autor: DannySee 06.02.19 - 11:19

    Also mein Bruder kann mit deiner Sammlung locker mithalten, dafür hat er dann auch zwei komplette Zimmer voll mit Filmen belegt und dazu noch eine Video-Spielsammlung. Ich hab dagegen gerade mal 30 Filme und die schaue ich kaum noch ein zweites Mal an. Seit 2016 hab ich Amazon Prime und seit Anfang 2017 noch dazu Netflix, die beiden ergänzen sich gut für mich. Obwohl ich nur eine 13 Mbit/s Netto DSL-Leitung habe, gibt es keinerlei Probleme bei der Wiedergabe. Für mich ist daher das kaufen von Datenträgern sinnlos geworden, verkaufen kann ich dies auch kaum, dafür bekomme ich vielleicht noch 2-3 Euro pro Stück. Bin super zufrieden mit dem Streaming Angebot. Werde mir aber nicht noch zusätzlich den Disney Dienst holen, dass ist wiederum nervig, besser wäre es ein Streaming-Angebot zu haben bei dem ich mir dann optional was dazuholen kann und dass über ein Portal und eine App läuft.

  7. Re: Ich halte von Streaming absolut nichts.

    Autor: My1 06.02.19 - 11:33

    naja von streaming halte ich auch vergleichsweise wenig, gerade da die videoqualität bei BDs doch etwas besser sein sollte. jedoch gibt es einen bereich wo man um streams verdammt schlecht rum kommt, und zwar simulcasts, das geht so schnell nur mit streaming und da ist es recht praktisch

    Asperger inside(tm)

  8. Re: Ich halte von Streaming absolut nichts.

    Autor: Keridalspidialose 06.02.19 - 11:56

    Bei mir genau umgekehrt.

    Ich kaufe Musik die ich mag auf CD und ziehe sie dann als FLAC auf Datenträger.
    Da sind für mich immernoch Künstler am Werk, deren Werk ich als physikalische Kopie haben mochte. Ich weiß auch vor dem Kauf dass ich diese Musik mag. Musik die ich mag höre ich immer wieder im Alltag.

    Filme sind Anlagemodelle von großen Konzernen (Indie Filme ausgenommen). Bevor man den Film gesehen hat weiß man nicht ob er einem gefällt oder nicht. Hat man ihn gesehen guckt man ihn für Jahre nicht nochmal an. Der Besitz der Kopie ergibt für mich wenig Sinn, wenn man etwas sowieso nur einmal in 5 Jahren anguckt, oder seltener.

    ___________________________________________________________

  9. Re: Ich halte von Streaming absolut nichts.

    Autor: countzero 06.02.19 - 11:57

    Ein weiteres Thema ist Verfügbarkeit. Wenn ein Film in Deutschland gar nicht offiziell vertrieben wird, hat man beim Streaming Pech gehabt, da ausländische Anbieter ja in der Regel Geoblocking betreiben.

    Eine BluRay kann ich einfach aus dem Ausland liefern lassen (aktuelles Beispiel "They shall not grow old" von Peter Jackson, gibt es seit einiger Zeit in UK auf Scheibe, Deutschland-Release ist keines absehbar). Im schlimmsten Fall braucht man noch einen Regional-Code-freien Player.

    Außerdem gibt es viele Nischentitel, die bei keinem Streamer verfügbar sind. Ich habe z.B. eine ganze Reihe asiatischer Filme vom deutschen Vertrieb Rapid Eye Movies, die gibt es nur auf DVD/BluRay.

  10. Re: Ich halte von Streaming absolut nichts.

    Autor: My1 06.02.19 - 12:02

    ja gerade die verfügbarkeit ist was großes, auch wenn bei blurays regionalcodes einem im weg stehen können, wobei es da wiederum ziemlich luck ist dass es nur 3 regionen gibt. ich importiere mir auch aktuell ein paar animes von den Briten (inkl Yugioh dark side of dimensions was es offensichtlich nicht nur günstiger in den UK gibt, sondern schafft man es scheinbar da auch noch den O-Ton draufzupacken wo die deitschen Publisher scheinbar zu unfähig für sind)

    Asperger inside(tm)

  11. Re: Ich halte von Streaming absolut nichts.

    Autor: Janquar 06.02.19 - 14:41

    Wenn es um Verfügbarkeit geht, muss man faiererweise dazusagen, dass die Plattformen alle hochverfügbar sind.

    Das Sammelargument ist das ein, aber das mit der Verfügbarkeit ist einfach altmodisch und klingt wie "Ach das Automobil wird sich ja doch nie durchsetzen".

  12. Re: Ich halte von Streaming absolut nichts.

    Autor: My1 06.02.19 - 14:57

    naja die verfügbarkeit der plattformen selbst beim streaming sicher. die verfügbarkeit deines internets, nicht so besonders, insbesondere mobil einfach nervig mit datenvolumen zu hantieren.

    Asperger inside(tm)

  13. Re: Ich halte von Streaming absolut nichts.

    Autor: OxKing 06.02.19 - 15:11

    Ich würde Filme und Serien ja gerne Digital und ohne DRM kaufen können, so wie bei Musik.
    (Kaufen und dann abrufen von Google und co sind da keine Lösung, sondern die kombinierten Nachteile von Streaming und Vollpreis zahlen.)
    Da das meines Wissens nach nicht angeboten wird nutze ich bislang halt OTR.
    Aber dieses Jahr wird es wohl auch damit vorbei sein für mich,
    gibt es doch keine Aktualisierungen für die Schnittprogramme mehr und Windows Update rafft da immer mehr dahin.
    Dann bleibt nur noch illegales Downloaden für Leute wie mich. :(

    Gruß,
    OxKing
    -------

  14. Ich halte von Silberscheiben absolut nichts.

    Autor: dabbes 06.02.19 - 15:12

    Nehmen nur Platz weg im Schrank und wer will die ollen kamellen schon öfter schauen.
    Ich gehe ins Theater und genieße Live eine Vorstellung.

    Ansonsten nutze ich nur ein Grammophon, allerdings nich um Musik zu hören, sondern als Hörgerät für meine tauben Ohren.

  15. Re: Ich halte von Streaming absolut nichts.

    Autor: eidolon 06.02.19 - 15:53

    maverick1977 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So einfach kann Medien-Konsum sein. ;-)

    Oder einfach beides nutzen. Ich muss nicht jeden Film, den ich mal sehen will, bei mir im Schrank stehen haben... Und erst kaufen und danach irgendwie wieder verkaufen ist zu nervig.

  16. Re: Ich halte von Streaming absolut nichts.

    Autor: countzero 06.02.19 - 16:14

    Janquar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn es um Verfügbarkeit geht, muss man faiererweise dazusagen, dass die
    > Plattformen alle hochverfügbar sind.
    >
    Falls die Antwort an mich gerichtet war:

    Mit Verfügbarkeit meinte ich nicht, dass der Dienst ausfällt oder ähnliches, sondern dass viele Inhalte zwar auf DVD/BluRay nicht aber bei den Streaming-Anbietern verfügbar sind.

    Bei Abo-Diensten wie Netflix ist das Film-Angebot sowieso relativ eingeschränkt. Aber selbst Pay-Per-View-Plattformen haben längst nicht alles im Sortiment.

  17. Re: Ich halte von Streaming absolut nichts.

    Autor: most 06.02.19 - 17:09

    eidolon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > maverick1977 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > So einfach kann Medien-Konsum sein. ;-)
    >
    > Oder einfach beides nutzen. Ich muss nicht jeden Film, den ich mal sehen
    > will, bei mir im Schrank stehen haben... Und erst kaufen und danach
    > irgendwie wieder verkaufen ist zu nervig.

    Sehe ich auch so, einfach so nutzen, wie es gerade passt und keine Glaubensgrundsätze daraus machen.
    Eine abgeschlossene Serienbox, die nicht oder nur teilweise oder mit unbestimmter Dauer bei VOD zu haben ist, kann man z.B. gebraucht kaufen, in aller Ruhe anschauen und dann wieder verkaufen. So habe ich z.B. Battlestar Galactica auf BD für 25¤ gekauft die Serie innerhalb eines Jahres geschaut und für 23¤ wieder verkauft.
    Bei einzelnen Filmen lohnt das verkaufen aber eher nicht.

  18. Re: Ich halte von Streaming absolut nichts.

    Autor: My1 06.02.19 - 17:40

    zumindest bei anime hat man mit wakanim eine sehr interessante möglichkeit auch wenn es nur ein bruchteil von dem ist was es auf dem markt gibt, dort drm frei einkaufen ist geil.

    Asperger inside(tm)

  19. Re: Ich halte von Streaming absolut nichts.

    Autor: Hotohori 06.02.19 - 18:19

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > maverick1977 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Och, in meinem Archiv lagern mitlerweile über 1300 Originalscheiben Plus
    > > einige Serien. Ich hab das zu meinem Hobbie gemacht ne eigene Software
    > zur
    > > Verwaltung geschrieben... Man kann schon sagen, ich bin eher Nerd als
    > > Sammler. :-D Aber Spaß macht es mir auf jeden Fall. Und ich freu mich
    > immer
    > > wieder, wenn ich zwei Nullen am Ende der Gesamtmenge sehe.
    > >
    > > Dieses Jahr will ich die 1500er Marke knacken. Wird auch kein Problem
    > sein.
    > > Gibt noch so extrem viele alte Klassiker, die mir fehlen, dass ich da
    > > keinerlei Bedenken habe. Und sehr viele Klassiker werden Remastert auf
    > BD
    > > veröffentlicht. Allerdings habe ich auch ein paar Schätzchen, die
    > überhaupt
    > > nicht mehr produziert werden, auf DVD, weil das Erscheinen einer BD
    > eines
    > > Remaster überhaupt nicht zur Debatte steht.
    > >
    > > Und ein paar Bootlegs hab ich, von Filmen, die eine Silberscheibe in
    > > Deutschland niemals zu Gesicht bekommen haben. So nur als Beispiel:
    > Onkel
    > > Remus von Disney.
    >
    > Okay, das sammeln kann ich noch irgendwo verstehen. Mir wäre der Platz zu
    > Schade und ein zweites Mal schaue ich ganz selten die Filme an.
    > Ich habe zwar auch eine Sammlung von knapp 200 Filmen, aber nur ganz wenige
    > habe ich zwei mal geguckt.

    Ich kaufe mir gar nur Filme auf Scheibe, bei denen ich weiß, dass ich sie mir immer mal wieder angucken werde. Daher ist meine Sammlung auch noch kleiner, vielleicht jetzt so um die 40-50 Filme.

  20. Re: Ich halte von Streaming absolut nichts.

    Autor: Peter Brülls 07.02.19 - 10:28

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich kaufe mir gar nur Filme auf Scheibe, bei denen ich weiß, dass ich sie
    > mir immer mal wieder angucken werde.

    Ja. Das habe ich vor 30 Jahren auch gedacht (Die Zeitangabe stimmt, vor DVD hatte ich LaserDisc.)

    Ebenso mit Büchern und Comics.

    Ganz so gekommen ist es dann doch nicht.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. Dataport, Bremen, Magdeburg, Rostock
  3. SWB-Service- Wohnungsvermietungs- und -baugesellschaft mbH, Mülheim an der Ruhr
  4. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 239,90€ (Bestpreis!)
  2. 58,90€
  3. 27“ großer NANO-IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440)
  4. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. Indiegames-Rundschau: Killer trifft Gans
    Indiegames-Rundschau
    Killer trifft Gans

    John Wick Hex ist ein gelungenes Spiel zum Film, die böse Gans sorgt in Untitled Goose Game für Begeisterung und in Noita wird jeder Pixel simuliert: Die Indiegames des Monats sind abwechslungsreich und hochwertig wie selten zuvor.

  2. Archer2: Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc
    Archer2
    Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc

    Der Archer2 soll 2020 die höchste CPU-Leistung aller Supercomputer weltweit erreichen und es dank Beschleunigerkarten in die Top Ten schaffen. Im System stecken fast 12.000 Epyc-7002-Chips und Next-Gen-Radeons.

  3. Corsair One: Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität
    Corsair One
    Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität

    Mit dem i182, dem i164 und dem i145 aktualisiert Corsair die One-Serie: Die wassergekühlten Komplett-PCs werden mit doppelt so viel DDR4-Speicher und doppelt so großen SSDs ausgerüstet.


  1. 08:10

  2. 18:25

  3. 17:30

  4. 17:20

  5. 17:12

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 17:00