1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Disney+: Deutsche wollen maximal 23…

Hätte jetzt mit weniger gerechnet

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hätte jetzt mit weniger gerechnet

    Autor: 4514252 06.12.19 - 18:14

    Ich persönlich hätte mit weniger gerechnet.

    Entweder einen Anbieter a la spotify 9.99¤ und dann alles drinne
    oder mehrere Anbieter aber nicht mehr als 19.99¤.
    Ich benutze nur netflix und zahle 9.99¤ und warte halt bis meine
    Serien wieder kommen.

  2. Re: Hätte jetzt mit weniger gerechnet

    Autor: bark 06.12.19 - 19:28

    Durchschnitt

    4514252 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich persönlich hätte mit weniger gerechnet.
    >
    > Entweder einen Anbieter a la spotify 9.99¤ und dann alles drinne
    > oder mehrere Anbieter aber nicht mehr als 19.99¤.
    > Ich benutze nur netflix und zahle 9.99¤ und warte halt bis meine
    > Serien wieder kommen.

  3. Re: Hätte jetzt mit weniger gerechnet

    Autor: robinx999 06.12.19 - 20:05

    Spotify ist ja sogar auch ein Streaming Anbieter. Zählt der eigentlich auch dazu zu den 23¤?
    Persönlich gebe ich etwas mehr aus (Sky Q, also Sky Entertaiment + Netflix)
    Wobei ich noch überlege was ich mache wenn Disney kommt und ob ich evtl. auch mal Amazon Prime kurzfristig abonniere wenn die Picard Serie kommt, evtl. fliegt dann das Sky Q abo auch raus und wird zu gelegentlichen Ticket käufen wenn wieder etwas gutes auf Sky Atlantic / Fox kommt

  4. Re: Hätte jetzt mit weniger gerechnet

    Autor: Vögelchen 06.12.19 - 21:22

    Also für Disney würde ich keine 2,30 Euro ausgeben.
    Wenn man irgendwann vielleicht zu Pay-TV gezwungen wird, weil alles verschlüsselt ist und bis dahin vielleicht auch bei denen mal streamingtaugliches Internet angekommen ist, die nur den Anschluss der Telekom haben (und das in einer Landeshauptstadt), dann würde ich mir eher Netflix oder so etwas aussuchen, aber mit Sicherheit nicht Disney und auch nicht 10 Anbieter gleichzeitig.

  5. Re: Hätte jetzt mit weniger gerechnet

    Autor: Sybok 07.12.19 - 08:57

    4514252 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich persönlich hätte mit weniger gerechnet.
    >
    > Entweder einen Anbieter a la spotify 9.99¤ und dann alles drinne
    > oder mehrere Anbieter aber nicht mehr als 19.99¤.
    > Ich benutze nur netflix und zahle 9.99¤ und warte halt bis meine
    > Serien wieder kommen.

    Bei Musik wird es natürlich noch weniger sein. Ich kann jetzt nur mich als Beispiel heranziehen, was sich nicht repräsentativ ust, aber dennoch: Ich höre gerne Musik, aber mehr als 5¤ pro Monat wäre mir eine Musikflat auf keinen Fall wert. Darüber kann man sich auch einfach die paar CDs kaufen, die man will, und so viel gute neue Musik erscheint ja nun nicht dauernd.

    Bei Filmen und Serien bin ich schon bereit deutlich mehr auszugeben, aber bei etwa 30¤ ist dann auch Schluss. Gute Filme gibt es immerhin jedes Jahr einige und interessante Serien laufen auch ständig. Da muss man zwangsläufig mehr Auswahl haben, um nicht ständig in die (schwarze) Röhre zu gucken.

  6. Re: Hätte jetzt mit weniger gerechnet

    Autor: aha47 07.12.19 - 21:39

    Sybok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > und so viel gute neue Musik erscheint ja nun nicht dauernd.

    Hmmmm, in dieser Realität schon.

  7. Re: Hätte jetzt mit weniger gerechnet

    Autor: whitbread 09.12.19 - 08:05

    Also mir sind da auch die 10¤ schon zu viel. Wieviel Filme kann bzw. mag man denn überhaupt sehen, dass sich das lohnt?!? Und irgendwelche Serien gegen Geld geht schonmal gar nicht!

  8. Re: Hätte jetzt mit weniger gerechnet

    Autor: elidor 09.12.19 - 09:16

    Sybok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei Musik wird es natürlich noch weniger sein. Ich kann jetzt nur mich als
    > Beispiel heranziehen, was sich nicht repräsentativ ust, aber dennoch: Ich
    > höre gerne Musik, aber mehr als 5¤ pro Monat wäre mir eine Musikflat auf
    > keinen Fall wert. Darüber kann man sich auch einfach die paar CDs kaufen,
    > die man will, und so viel gute neue Musik erscheint ja nun nicht dauernd.

    Ich nutze mein Musikabo aber auch viel um mich in Musik einzuhören, die ich bisher noch nicht kenne. So kann man etliche Künstler entdecken. Wenn der eigene Musikgeschmack nicht im Radio gespielt wird, wird das ansonsten schwer. Klar kann man auch auf gut Glück CDs kaufen, aber ich würde das nicht in dem Umfang machen, wie ich es jetzt mit Streaming tue.

  9. Re: Hätte jetzt mit weniger gerechnet

    Autor: robinx999 09.12.19 - 18:43

    whitbread schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also mir sind da auch die 10¤ schon zu viel. Wieviel Filme kann bzw. mag
    > man denn überhaupt sehen, dass sich das lohnt?!? Und irgendwelche Serien
    > gegen Geld geht schonmal gar nicht!

    Muss zwar jeder selber wissen, aber persönlich empfinde ich Serien durchaus als gute Unterhaltung. Im FreeTV kann man so etwas meiner Meinung nach nicht schauen, oft kommt es dort sehr spät, synchronisiert und geschnitten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rational AG, Landsberg am Lech
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB-AST, Ilmenau
  3. nova-Institut für politische und ökologische Innovation GmbH, Hürth
  4. Landkreis Stade, Stade

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Schräges von der CES 2020 Die Connected-Kartoffel
  3. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch

  1. Wasserverbrauch: Musk verteidigt Gigafactory als umweltfreundlich
    Wasserverbrauch
    Musk verteidigt Gigafactory als umweltfreundlich

    Nach Kritik aus der Bevölkerung hat sich Tesla-Chef Elon Musk persönlich in die Debatte um die geplante Gigafactory für Elektroautos in Brandenburg eingeschaltet. Auch die Landesregierung sieht die Gerüchteküche brodeln.

  2. United States Space Force: Sternenflotten-artiges Logo verärgert Star-Trek-Fans
    United States Space Force
    Sternenflotten-artiges Logo verärgert Star-Trek-Fans

    Präsident Donald Trump hat das Logo der Space Force präsentiert, einer neuen Teilstreitkraft der Vereinigten Staaten. Weil das Logo der Militärsparte stark an das der Sternenflotte von Star Trek erinnert, gibt es Kritik.

  3. ROG Strix XG17AHPE: Asus zeigt USB-Monitor mit 17 Zoll und 240 Hz
    ROG Strix XG17AHPE
    Asus zeigt USB-Monitor mit 17 Zoll und 240 Hz

    Portables Display für unterwegs: Der ROG Strix XG17AHPE ist ein 17-Zöller mit 1080p-Auflösung und 240 Hz. Laut Asus eignet sich der Bildschirm für Gaming am Notebook, selbst ein Akku ist integriert.


  1. 13:15

  2. 12:50

  3. 11:43

  4. 19:34

  5. 16:40

  6. 16:03

  7. 15:37

  8. 15:12