1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Disney+ im Nachtest: Lücken im…
  6. Thema

Deutsche Tonspur fehlt!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Re: Deutsche Tonspur fehlt!

    Autor: Garius 26.03.20 - 18:27

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Garius schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Lapje schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Garius schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > >
    > > > > Du sprichst also auch chinesisch und spanisch?
    > > >
    > > > Es gibt kein "chinesisch", höchstens Mandarin.
    > > Es gibt sogar mehrere "chinesisch". Mandarin ist nur die verbreitetste
    > > chinesische Sprache.
    >
    > Nein, ist es nicht, Mandarin ist die Amtssprache in China.
    Doch.

    > Ansonsten werden
    > ich China sehr viele Dialekte und Abwandlungen gesprochen, welche, streng
    > genommen, teilweise sogar eigene Sprachen sein könnten. Aber EIN oder DAS
    > Chinesisch gibt es nicht.
    >
    > Gerade noch einen Chinesen gefragt.
    Wortklauberei deinerseits. Dein chinesischer Bekannter hat schon richtig geantwortet. Es gibt jedoch auch nicht DAS EINE Englisch.

    "Die chinesische Sprache mit der größten Anzahl an Sprechern ist Mandarin. Auf ihm basiert das Hochchinesische, das auch einfach als „das Chinesische“ bzw. „Chinesisch“ bezeichnet wird."



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 26.03.20 18:34 durch Garius.

  2. Re: Deutsche Tonspur fehlt!

    Autor: Hotohori 26.03.20 - 20:08

    Also das gleiche wie bei uns mit Hochdeutsch = deutsche Sprache.

  3. Re: Deutsche Tonspur fehlt!

    Autor: Astorek 26.03.20 - 20:28

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau, war ja nur eine Frage der Zeit, bis das typische "nur Originales ist Wahres" kommt...sag das mal unserem Junior.
    >
    > Bei manchen Leuten hab ich echt das Gefühl dass sie auf einer einsamen Insel leben und noch nie was von anderen Menschen gehört haben...

    Ich habe ein paar Freunde, die liebend gerne Mangas schauen. Und gerade Mangas haben in DE noch mit dem Vorurteil "Zeichentrick = für Kinder" zu kämpfen und werden auch entsprechend "kindlich" synchronisiert (was einigen Animes ja auch tatsächlich nicht gerecht wird, auch über diesen Zeichenstil sind anspruchsvolle und tiefergehende Geschichten möglich). Die schimpfen eigentlich bei jeder Gelegenheit über die dt. Synchro, und nachdem ich mal irgendeinen Anime auf Englisch geguckt habe, muss ich meinen Freunden zustimmen^^.

    Aber ja: Umgekehrt sind gefühlt 98% aller dt. Synchronarbeiten auf einem Niveau, bei dem uns andere Länder beneiden. Deutschland ist (ich glaube, mit Frankreich) eines der wenigen Länder, die eine eigene "Synchronkultur" haben und entsprechend hochwertige Arbeiten abliefern...

  4. Re: Deutsche Tonspur fehlt!

    Autor: robinx999 26.03.20 - 20:35

    Ob es eine Ausnahme ist gute Frage der Film Robin Hood von 1952 hat auch keine deutsche Tonspur

  5. Re: Deutsche Tonspur fehlt!

    Autor: kellemann 26.03.20 - 21:54

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau, war ja nur eine Frage der Zeit, bis das typische "nur Originales ist
    > Wahres" kommt...sag das mal unserem Junior.
    >
    > Bei manchen Leuten hab ich echt das Gefühl dass sie auf einer einsamen
    > Insel leben und noch nie was von anderen Menschen gehört haben...

    Wenn dein Junior es anders gar nicht kennengelernt hat und dann einfach nebenbei englisch lernt zu verstehen, meinst du er wird sich mit 14 bei dir beschweren, dass er perfekt englisch verstehen kann und indirekt einen riesigen englischen Wortschatz hat, den er nur noch lernen muss abzurufen?

    Ihr Unterschätzt die Fähigkeit kleiner Kinder, gerade in dem Alter saugen die ja alles in sich auf (was auch mal negativ sein kann). Ich würde behaupten Erwachsene hätte mehr Probleme mit englischen Filmen / Serien als die Kinder.

    Ich war seit jungen Jahren regelmäßig in Norwegen, da hatten meine Eltern Freunde. Wenn ich dort mit den anderen mal Fernsehen geschaut habe, lief auf jedem 2. Sender eine englische Tonspur, das war dort vollkommen normal. Natürlich gab es auch norwegische Sendungen, aber für die war es normal, dass es halt auch englisch im Fernsehen gab und niemand von denen hatte Probleme das zu verstehen und da waren wir zwischen 6 und 10 Jahren alt.
    Ich hatte selbstverständlich Probleme das zu verstehen ... weil der deutsche Michel muss ja seine deutsche Synchro haben.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 26.03.20 21:59 durch kellemann.

  6. Re: Deutsche Tonspur fehlt!

    Autor: robser 26.03.20 - 23:14

    Duck Tales (zumindest die erste folge) gibt es auch nur mit englischem Ton

  7. Re: Deutsche Tonspur fehlt!

    Autor: Sybok 26.03.20 - 23:20

    Grover schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bin bei den alten Sachen auf "Die Katze aus dem Weltraum" gestoßen und dann
    > festgestellt, dass es nur die englische Tonspur gibt.
    >
    > Fehlt das bei weiteren Filmen oder Serien oder habe ich hier nur die
    > Ausnahme entdeckt?

    Ich habe jetzt nicht den ganzen Thread durchgeschaut, aber ich hatte die Tage mal einen Donald-Duck-Klassiker geschaut ("Der Honigdieb"), und da hat auch die deutsche Tonspur gefehlt (die es aber definitiv gibt, habe ich als Kind gesehen und findet man auch bei YouTube). Scheint also bei den älteren Filmen hier und da vorzukommen.

  8. Re: Deutsche Tonspur fehlt!

    Autor: Sybok 26.03.20 - 23:26

    kellemann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klingt für mich eher nach einem Vorteil :D
    >
    > Lieber Original Tonspur als schlechte Deutsche.
    >
    > Würde allen mal gut tun, sich an englische Sprache mit deutschen
    > Untertiteln ran zu arbeiten. Wir sind zu sehr verwöhnt dadurch.

    Hört doch bitte auf mit diesem Käse. Mein Englisch ist sehr gut, das wurde mir auch seitens meiner britischen Kollegen mehrfach bestätigt. Ich kann mich fließend mit Muttersprachlern unterhalten und bleibe dabei auch unaufgeregt. Trotzdem schaue ich gewisse Dinge lieber auf Deutsch an, und dazu zählen ganz besonders Familienfilme - wie nun mal die Disneyfilme. Die deutsche Synchronarbeit ist hervorragend, und gefällt mir auch nach vielfachen Vergleichen bis heute oft besser als die teils schrecklichen Originalstimmen mancher Darsteller. Und ja: Mir ist egal, dass es nicht das ist, was die Macher im Sinn hatten, wenn es mir so besser gefällt. So geht es mir, so geht es auch nicht wenigen anderen. Das werdet ihr nicht ändern. Punkt aus.

  9. Re: Deutsche Tonspur fehlt!

    Autor: Sybok 26.03.20 - 23:33

    Astorek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lapje schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Genau, war ja nur eine Frage der Zeit, bis das typische "nur Originales
    > ist Wahres" kommt...sag das mal unserem Junior.
    > >
    > > Bei manchen Leuten hab ich echt das Gefühl dass sie auf einer einsamen
    > Insel leben und noch nie was von anderen Menschen gehört haben...
    >
    > Ich habe ein paar Freunde, die liebend gerne Mangas schauen. Und gerade
    > Mangas haben in DE noch mit dem Vorurteil "Zeichentrick = für Kinder" zu
    > kämpfen und werden auch entsprechend "kindlich" synchronisiert (was einigen
    > Animes ja auch tatsächlich nicht gerecht wird, auch über diesen Zeichenstil
    > sind anspruchsvolle und tiefergehende Geschichten möglich). Die schimpfen
    > eigentlich bei jeder Gelegenheit über die dt. Synchro, und nachdem ich mal
    > irgendeinen Anime auf Englisch geguckt habe, muss ich meinen Freunden
    > zustimmen^^.

    Das kannst Du nicht vergleichen, wirklich nicht. Es galt schon immer und gilt bis heute: Asiatische Filme => MISERABLE SYNCHRO! Die Gründe wollen wir jetzt mal nicht diskutieren, da gibt es sicher viele, aber ich habe bis heute nur ganz wenig asiatische Filme gesehen, wo die Synchro nicht so schlecht war, dass man im Boden versinken wollte.

    > Aber ja: Umgekehrt sind gefühlt 98% aller dt. Synchronarbeiten auf einem
    > Niveau, bei dem uns andere Länder beneiden. Deutschland ist (ich glaube,
    > mit Frankreich) eines der wenigen Länder, die eine eigene "Synchronkultur"
    > haben und entsprechend hochwertige Arbeiten abliefern...

    Ja, definitiv. Und gerade heute sollte sich darüber wirklich keiner beschweren. Es ist so einfach wie nie alles was man will im Originalton zu schauen.

  10. Re: Deutsche Tonspur fehlt!

    Autor: ip (Golem.de) 27.03.20 - 09:39

    danke sehr für den wertvollen Hinweis :-) Wir haben es im Test nachgetragen.

    Viele Grüße,
    Ingo Pakalski
    Golem.de

  11. Re: Deutsche Tonspur fehlt!

    Autor: ip (Golem.de) 27.03.20 - 09:42

    danke für den Hinweis. Wir haben bei uns bei der esten Folge von DuckTales eine deutsche Tonspur. Vielleicht wurde die über Nacht nachgefügt....

    Viele Grüße,
    Ingo Pakalski
    Golem.de

  12. Re: Deutsche Tonspur fehlt!

    Autor: ip (Golem.de) 27.03.20 - 09:43

    das mit dem Honigdieb ist bei uns auch ohne deutsche Tonspur, wir haben es im Test ergänzt. Danke für den tollen Hinweis :-)

    Viele Grüße,
    Ingo Pakalski
    Golem.de



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.03.20 11:11 durch ip (Golem.de).

  13. Re: Deutsche Tonspur fehlt!

    Autor: maxule 27.03.20 - 10:58

    > > Ansonsten werden [in] China sehr viele Dialekte und Abwandlungen gesprochen,
    > > [...] Aber EIN oder DAS Chinesisch gibt es nicht.
    > >
    > > Gerade noch einen Chinesen gefragt.
    > [...] Dein chinesischer Bekannter hat schon richtig
    > geantwortet. Es gibt jedoch auch nicht DAS EINE Englisch.
    > [...]
    > "Die chinesische Sprache mit der größten Anzahl an Sprechern ist Mandarin.
    > Auf ihm basiert das Hochchinesische, das auch einfach als „das
    > Chinesische“ bzw. „Chinesisch“ bezeichnet wird."

    Gemeinhin unterscheidet man zwischen Dialekt und Sprache dahingehend, dass eine andere Grammatik vorliegt.
    Wenn nun Chinesen selbst behaupten, dass Chinesisch ja gar keine Grammatik hat, bestätigte sich in der Folgerung die oben getroffene Behauptung, dass das Chinesisch gar nicht existiere ...

  14. Re: Deutsche Tonspur fehlt!

    Autor: Astorek 27.03.20 - 12:14

    kellemann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hatte selbstverständlich Probleme das zu verstehen ... weil der deutsche Michel muss ja seine deutsche Synchro haben.

    Ich stimme deinen restlichen Ausführungen zwar zu, aber du kannst nicht erwarten, dass vorallem ältere Generationen jetzt plötzlich englisch lernen und können muss, weil es heutige Kinder seit dem Kindergarten gelernt haben.

    "Meine" Generation ist noch in einer Zeit aufgewachsen, in der es unglaublich schwer war überhaupt was auf englisch zu bekommen; mit Schulenglisch kam man damals erstmals in der 9. und letzten Klasse in Berührung. Internet und generell die Vernetzung (auch international) war noch lange nicht so weit.

    Jetzt das Wichtigste: Das heißt nicht, dass ich faul wäre oder kein Englisch lernen könnte. Ich spreche und lese englisch gut genug, dass ich im Alltag kaum Probleme damit habe. Aber man kann von mir nicht erwarten, dass ich Englisch "nebenbei" könne - ich muss mich schon auf das Gesprochene konzentrieren. Das ist NORMAL, wenn man mit der Sprache nicht aufgewachsen ist wie eine Generation nach mir. Aber bei Unterhaltungsmedien will ich - nunja - unterhalten werden und mich nicht darauf konzentrieren müssen, was jemand gerade sagt.

    Eventuell würde sich das ändern, wenn ich in einer Umgebung geworfen werde, in der ich mich nur in Englisch unterhalten müsste. Aber so sieht mein Leben nicht aus... Also bleibts bei Deutsch, so what? Können andere weiterhin behaupten, dass die englische OT besser ist (was sogar, ganz objektiv, der Fall sein kann!), hilft mir da nicht weiter... Entsprechend zucke ich auch nur mit meinen Schultern, wenn jemand dieses Argument bringt...

  15. Re: Deutsche Tonspur fehlt!

    Autor: thecrew 27.03.20 - 14:29

    kellemann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mj schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ja, vorallem für kinder die noch nicht lesen können macht das sinn
    > >
    > > nur original ton macht sinn...alles andere ist verschwendete
    > > lebenszeit....ich muss sowas auch immer erwähnen um deutlich zu machen
    > wie
    > > gebildet und weltgewandt ich doch bin !!!!!!!!
    >
    > Komisch, dass man das in Skandinavien auch schafft. Haben die keine kleinen
    > Kinder?!
    > Da kann jeder 10 jährige besser englisch als die 30 jährigen hier ...
    > globale Welt, da sollte man sich auch mal weiter entwickeln und nicht
    > ausreden suchen.
    >
    > Gibt genug Kinderprogramm aus Deutschland, welches in Originalton deutsch
    > ist.

    Skandinavien, Niederlande usw. machen das nur aus einem Grund nicht.
    Es lohnt sich schlicht und einfach nicht für ein paar Millionen Muttersprachler einen DUB zu machen. Länder die über 100 Millionen Muttersprachler haben lohnen da schon eher.
    Das ist der einzige Grund warum die das nicht tun. Mit Bildung hat das daher wenig zu tun. Es geht immer nur ums Geld.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Consultant Category Management (w/m/d)
    dmTECH GmbH, Karlsruhe
  2. Projektmanager (w/m/d)
    SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt
  3. Softwareentwickler Android TK App (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
  4. Software Developer Java (m/f/d)
    Hays AG, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. elektrisch höhenverstellbare Tischgestelle ab 199,99€)
  2. (u. a. No Man's Sky für 22,99€, Assassin's Creed Valhalla - Ragnarök Edition für 45,99€)
  3. 163,99€ statt 299€
  4. 1.279€ statt 1.599€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Astronomie: Bilder vom schwarzen Loch im Zentrum der Milchstraße
Astronomie
Bilder vom schwarzen Loch im Zentrum der Milchstraße

Das Event Horizon Telescope hat keine Beobachtungen in fernen Galaxien gemacht, sondern in unserer Nachbarschaft. Trotzdem ist es kompliziert.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Automatik-Teleskop Stellina im Test Ist es wirklich so einfach?
  2. Astronomie Möglicher Planet Neun entdeckt
  3. Seti Doch kein Signal von Proxima Centauri

Hyperschallwaffen: China testet Flugzeugträger-Killer in der Wüste
Hyperschallwaffen
China testet Flugzeugträger-Killer in der Wüste

Die Volksbefreiungsarmee schießt im Uiguren-Gebiet auf Attrappen von Kriegsschiffen. Erprobt wird die Fähigkeit, gegnerischen Flotten einen empfindlichen Erstschlag zu versetzen.
Ein Bericht von Matthias Monroy

  1. Stormcaster-DX Lasergerät für Drohnen-Montage kommt mit Zielverfolgung
  2. Hensoldt Deutsche Jammer sollen russische Luftabwehr stören können
  3. Cybersicherheit Rechenzentren-Projekt der Schweizer Armee "ungenügend"

Linux: Nvidias große schöne Open-Source-Schummelei
Linux
Nvidias große schöne Open-Source-Schummelei

Die Kunden nerven, die Konkurrenz legt vor und die Linux-Entwickler bleiben hart. Das führt zu einem Wandel bei Nvidia, der gerade erst anfängt.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Netfilter-Bug gibt Nutzern Root-Rechte
  2. Linux Kernel-Hacker veröffentlichen Richtlinie für Forschung
  3. Dirty Pipe Linux-Kernel-Lücke erlaubt Schreibzugriff mit Root-Rechten