Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Disney: Marvel zeigt neue Ära mit…

Ronda Rousey wäre meine erste Wahl!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ronda Rousey wäre meine erste Wahl!

    Autor: AvailableLight 22.07.19 - 15:51

    Da hätte ich mir für einen weiblichen Thor aber eine Ronda Rousey gewünscht, statt einem Hungerhaken.
    Mal abgesehen davon verstehe ich nicht, warum man nicht lieber neue Geschichten erzählt statt Männerrollen zu Frauenrollen umzudichten. Provokation um der Provokation willen ist was für Kleinkinder.

    cu
    AvailableLight

  2. Re: Ronda Rousey wäre meine erste Wahl!

    Autor: neocron 22.07.19 - 16:09

    AvailableLight schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da hätte ich mir für einen weiblichen Thor aber eine Ronda Rousey
    > gewünscht, statt einem Hungerhaken.
    wenn die Geschichte auf der von Jason Aaron basiert, so ist diese Thor nunmal Jane Foster ...
    und die war bereits in den Comics ein Hungerhaken ...

    > Mal abgesehen davon verstehe ich nicht, warum man nicht lieber neue
    > Geschichten erzählt statt Männerrollen zu Frauenrollen umzudichten.
    > Provokation um der Provokation willen ist was für Kleinkinder.
    hast du das 2014 als Aaron diese Version brachte auch schon gesagt? oder hat es dich da schlicht nicht interessiert?

  3. Re: Ronda Rousey wäre meine erste Wahl!

    Autor: Test_The_Rest 22.07.19 - 16:18

    Meine Fresse, was hast Du mit 2014 und den Comics?

    Es geht um JETZT und vielleicht auch um Menschen, die für bunte Zeichnungen mit Sprechblasen auf Papier keinerlei Interesse haben, für Filme aber schon?

    Nur, weil Du offensichtlich alles sinnlosen Comics auswendig kennst, muß das nicht für alle gelten, die Filme schauen -.-

  4. Re: Ronda Rousey wäre meine erste Wahl!

    Autor: neocron 22.07.19 - 16:35

    Test_The_Rest schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meine Fresse, was hast Du mit 2014 und den Comics?
    Comics sind die Basis dieser Filme, falls es dir noch nicht aufgefallen ist ...

    > Es geht um JETZT und vielleicht auch um Menschen, die für bunte Zeichnungen
    > mit Sprechblasen auf Papier keinerlei Interesse haben, für Filme aber
    > schon?
    Richtig ... da allerdings die Macher dieser Filme anstatt eigene, voellig neue Charaktaere zu entwickeln, sich entschieden haben Comichelden und sogar teile der Geschichten zu verfilmen, die bereits existierten, liefert genau das evtl. auch einen Grund, warum bestimmte Schauspieler gewaehlt wurden ...

    > Nur, weil Du offensichtlich alles sinnlosen Comics auswendig kennst, muß
    > das nicht für alle gelten, die Filme schauen -.-
    muss es nicht, aber anstatt sich kuenstlich aufzuregen, koennte man auch kurz, wenigstens nur kurz, darueber nachdenken, ob es evtl einen Grund hat, was der Filmemacher da veranstaltet.
    Anstatt sich absolut laecherlich ueber eine angebliche Provokation auszulassen, die evtl ueberhaupt keine ist, sondern schlicht ein Aufgreifen einer alten Geschichte ...

  5. Re: Ronda Rousey wäre meine erste Wahl!

    Autor: Wechselgänger 22.07.19 - 17:03

    AvailableLight schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal abgesehen davon verstehe ich nicht, warum man nicht lieber neue
    > Geschichten erzählt statt Männerrollen zu Frauenrollen umzudichten.

    Es wird nicht einfach eine Männerrolle zu einer Frauenrolle umgedichtet, sondern tatsächlich eine neue Geschichte erzählt. Die Tatsache, daß Jane Foster eben ein Character der Thor-Comics und -Filme ist, sollte das ja schon deutlich machen.

    Sie nimmt aus bestimmten Gründen den Namen "Thor" an (oder wird möglicherweise auch nur von anderen so bezeichnet) und Mjölnir in die Hand, aber niemand tut so, als ob sie auf einmal das Kind von Odin ist und schon immer war. Es ist eine Weitererzählung der Geschichte von Thor Odinson, der auch im Film vorkommen wird.


    Hinweis: Meine Ausführungen basieren auf der Comicvorlage. Ich weiß natürlich noch nicht, wie sehr sich der Film an diese halten wird.

  6. Re: Ronda Rousey wäre meine erste Wahl!

    Autor: gadthrawn 22.07.19 - 18:40

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Test_The_Rest schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Meine Fresse, was hast Du mit 2014 und den Comics?
    > Comics sind die Basis dieser Filme, falls es dir noch nicht aufgefallen ist
    > ...
    #
    Tatsächlich sind die Filme Welten von dem Comics entfernt. Sonst würden die Bösewichte immer wiederkehren...

  7. Re: Ronda Rousey wäre meine erste Wahl!

    Autor: RipClaw 22.07.19 - 20:58

    AvailableLight schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da hätte ich mir für einen weiblichen Thor aber eine Ronda Rousey
    > gewünscht, statt einem Hungerhaken.

    Keine Sorge. Disney wird Natalie Portman sicher erst mal ins Fitnessstudio schicken für die Rolle.

    Ein Teil des Jobs von Schauspielern ist das sie sich auf Rollen vorbereiten. Das kann bedeuten das sie an Gewicht zulegen, das sie abmagern oder das sie trainieren wie wahnsinnig. Wenn du dir mal z.B. anguckst wie durchtrainiert Emily Blunt für ihre erste Action Rolle in Edge of Tomorrow war dann siehst du was da möglich ist mit dem richtigen Training.

    > Mal abgesehen davon verstehe ich nicht, warum man nicht lieber neue
    > Geschichten erzählt statt Männerrollen zu Frauenrollen umzudichten.
    > Provokation um der Provokation willen ist was für Kleinkinder.

    Die Storyline wurde aus den Comics entnommen. Jane Foster hat auch dort eine Weile Thor verkörpert. Hat 2014 für ziemlichen Wirbel gesorgt aber ich fand die Story eigentlich recht gut.
    Das Timing war damals halt blöd.

  8. Re: Ronda Rousey wäre meine erste Wahl!

    Autor: Peter Brülls 22.07.19 - 22:12

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neocron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Test_The_Rest schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Meine Fresse, was hast Du mit 2014 und den Comics?
    > > Comics sind die Basis dieser Filme, falls es dir noch nicht aufgefallen
    > ist
    > > ...
    > #
    > Tatsächlich sind die Filme Welten von dem Comics entfernt. Sonst würden die
    > Bösewichte immer wiederkehren...

    Ein Trugschluss. Die Filme von Marvel laufen einfach noch nicht lange genug, um sie recyceln zu müssen. Bei DC sieht es schon anders aus: luthor und Joker wurden immer wieder neu ausgegraben.

    Spider-Man hat nach 2000 auch relativ viele Filme - nur das x-franchise kommt da ran - und bringt den goblin zweimal und zweimal das Origin.

    Das mcu ist gerade mal 11 Jahre alt, mit gerade mal 21 Filmen. Davon 11 Origin stories, weil es 11 interne Serien gibt. Dafür nehmen sie das Material von über 50 Jahren Comics. Da sind noch einiges Potential, ungenutzte Superschurken, aber das sie z.B ultron oder Ego wiederbeleben mussten, ist keine besondere Leistung der Filmautoren.

  9. Re: Ronda Rousey wäre meine erste Wahl!

    Autor: gadthrawn 23.07.19 - 08:44

    Peter Brülls schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gadthrawn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > neocron schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Test_The_Rest schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Meine Fresse, was hast Du mit 2014 und den Comics?
    > > > Comics sind die Basis dieser Filme, falls es dir noch nicht
    > aufgefallen
    > > ist
    > > > ...
    > > #
    > > Tatsächlich sind die Filme Welten von dem Comics entfernt. Sonst würden
    > die
    > > Bösewichte immer wiederkehren...
    >
    > Ein Trugschluss. Die Filme von Marvel laufen einfach noch nicht lange
    > genug, um sie recyceln zu müssen. Bei DC sieht es schon anders aus: luthor
    > und Joker wurden immer wieder neu ausgegraben.

    Du verstehst es falsch.

    Wenn die Filme sich wirklich stark an die Comics anlehnen würden, kämen die Bösewichte etliche Male zurück. Dr. Octopus ist seit Band 3 dabei und selbst die extrem späte Story um seinen Tot ist nicht das Ende und der Charakter kehrt zurück.
    Der Geier&Vulture wäre ein alter haarloser, krebskranker Mann und nicht Michael Keaton.
    Der Kingpin wäre nie Michael Clarke Duncan geworden sondern direkt jemand der von der Statur eher Vincent D’Onofrio ähnelt geworden.
    Nick Fury ebenfalls ein Weißer mit weißer Strähne im Haar und nicht ein bärtiger Schwarzer.

    Makkari als kräftig gebauter schneller Weißer wird in der Verfilmung zu der gehörlosen schwarzen Lauren Ridloff. Gleich alles abgedeckt: Anderes Geschlecht, Hautfarbe, komplett anders Aussehen.
    Diversity komplett überzeichnet.

    Übrigens gibt es in den Comics etliche Helden/Schurken die Schwarz/Latino/Grün/Blau,... ; Mann/Frau/Sonstiges; Homo; Totkrank; Behindert,... sind. Beispiele bei X-Men sind Xavier im Rollstuhl oder Marvel Girl oder Storm oder...
    Das traurige ist nur - die meisten weiblichen Helden laufen bei Fans unter ferner liefen, genau das ist auch mit dem weiblichen Thor nach einem Anfangsjubel passiert (mit extrem ausgepolstertem Oberkörperpanzer...). Also da männliche weiblich zu machen damit sie gendergerecht besser ankommen ist schon etwas blöd.
    Die meisten Filme mit weiblichen Superheldinnen waren auch grottig schlecht und sind gefloppt ( wenn du es nicht glaubst, mach eine Wochenende an dem du dir Supergirl (Film) als Starter nimmst, zu Red Sonja, Tank Girl und Co übergehst und Ende mit Cat Women und Elektra. Stell vorher aber Alkoholika weg.)

  10. Re: Ronda Rousey wäre meine erste Wahl!

    Autor: kuhpunkt 23.07.19 - 10:07

    Rousey ist aber keine gute Schauspielerin.

  11. Re: Ronda Rousey wäre meine erste Wahl!

    Autor: lear 23.07.19 - 10:17

    Portman geht auf die 40 zu und das Geheimnis in Hollywood sind nicht "Fitnesstudios" sondern Steroide - ich bezweifele, daß sie dazu bereit ist und in dem Alter kannst Du ohne "Hilfe" nicht mehr mit der Intensität trainieren um auch nur in einem Jahr entsprechende Resultate zu haben (und nochmal: die irren Transformationen, die da Mittvierziger in 12 Wochen hinlegen gehen nur auf eine Art und Weise; Du kannst nicht "natürlich" 1kg Muskeln pro Woche drauflegen - egal in welchem Alter und mit welcher Trainingsmethode und Ernährung)

    Da sie sie nicht in einen "Brustpanzer" stecken werden (such mal nach She-Ra in He-Mans Rüstung, nsfw), tippe ich mal auf Padding und Maske.

  12. Re: Ronda Rousey wäre meine erste Wahl!

    Autor: Peter Brülls 23.07.19 - 11:33

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wenn die Filme sich wirklich stark an die Comics anlehnen würden, kämen die
    > Bösewichte etliche Male zurück. Dr. Octopus ist seit Band 3 dabei und
    > selbst die extrem späte Story um seinen Tot ist nicht das Ende und der
    > Charakter kehrt zurück.

    Ja, weil pro Monat mindestens ein Heft rauskommen muss. Wir reden hier von Serien die seit Jahrzehnten laufen, die oft so viele Ableger haben, dass es manche Figuren einmal pro Wochen in einem Heft rankommen. Das ist bei den Filmen schlicht nicht gegeben.

    In die Figuren wurde viel Arbeit gesteckt, es hängen Merchandise-Rechte dran und die Leser mögen. Das stetige Recycling ist auch heimelig und erleichtert den Einstieg.


    > Der Geier&Vulture wäre ein alter haarloser, krebskranker Mann und nicht
    > Michael Keaton.


    Das ist jetzt ein völlig anderes Argument als „Tatsächlich sind die Filme Welten von dem Comics entfernt. Sonst würden die Bösewichte immer wiederkehren...“

    Aber auch kein überzeugendens. Toomes – der erste – war zwar immer deutlich älter als der durchschnittliche Superheld/schurke. Da passt ein 69er Keaton schon ganz gut.

    Krebs wurde ihm übrigens wohl in Spectactular Spider-Man 187 diagnostiziert, 30 Jahre nach seiner Einführung. Seine Tochter wurde noch mal 12 Jahr eingeführt. Welche Comic-Version ist denn nun die kanonische für dich? Die von 1963, 1992 oder 2004? Und das betrachtet nicht einmal, dass es eingesamt vier Vultures gab (wenn Toomes auch der wichtigste war, Bruce Banner beim Hulk.)


    > Der Kingpin wäre nie Michael Clarke Duncan geworden sondern direkt jemand
    > der von der Statur eher Vincent D’Onofrio ähnelt geworden.


    > Nick Fury ebenfalls ein Weißer mit weißer Strähne im Haar und nicht ein
    > bärtiger Schwarzer.

    Newsflash: Comics werden gezeichnet.


    > Übrigens gibt es in den Comics etliche Helden/Schurken die
    > Schwarz/Latino/Grün/Blau,... ; Mann/Frau/Sonstiges; Homo; Totkrank;
    > Behindert,... sind. Beispiele bei X-Men sind Xavier im Rollstuhl oder
    > Marvel Girl oder Storm oder...

    Ja, und das gab damals einiges Geheule, weil viel zu diverse. Diese Figuren wurden eingeführt, weil man sich erneuern und modernisieren wollte. Genau aus dem gleichem Gründe, warum man sie hetzt ändert.

    > Das traurige ist nur - die meisten weiblichen Helden laufen bei Fans unter
    > ferner liefen, genau das ist auch mit dem weiblichen Thor nach einem
    > Anfangsjubel passiert (mit extrem ausgepolstertem Oberkörperpanzer...)


    > Also da männliche weiblich zu machen damit sie gendergerecht besser
    > ankommen ist schon etwas blöd.

    Du verwechselt da was: Dass eine Frau die Rolle des Thor übernimmt, negiert die Existenz den männlichen Togos überhaupt nicht.

    > Die meisten Filme mit weiblichen Superheldinnen waren auch grottig schlecht
    > und sind gefloppt ( wenn du es nicht glaubst, mach eine Wochenende an dem
    > du dir Supergirl (Film) als Starter nimmst, zu Red Sonja, Tank Girl und Co
    > übergehst und Ende mit Cat Women und Elektra. Stell vorher aber Alkoholika
    > weg.)

    Tja, und dennoch haben Wonder Woman und Captain Marvel sehr gute Ergebnisse eingespielt, wie auch Black Panther. Wir haben weder 1984 (Supergirl) noch 2004 (Catwoman). Übrigens fehlen in deiner Liste schlechter filme noch eine Menge.

    Superman 3, und 4. Batman 3 und 4. Green Lantern. Captain America (1990).

    Superheldenfilme waren bis nahe 2010 immer ein gefährliches Terrain. Er brauchte die Vorarbeit und das Lernen aus den Zeichentrickadaptionen der 90er und 2000er wie man sie überhaupt in Filmen auftreten läßt und dann die verbesserte Technik, die das Spektakel überhaupt möglich macht. Entsprechend findet man auch wenig gute Superhelden-Filme, mit Ausnahme im Bereich der Pulp-Heroes wie Rocketeer, Batman und The Shadow, von denen die meisten aber auch nur mäßig erfolgreich waren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim
  3. NP Neumann & Partners GmbH, Ruhrgebiet
  4. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBGRATISH10


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  2. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  3. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

  1. Routerfreiheit: Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen
    Routerfreiheit
    Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen

    Vodafone streitet sich mit der Bundesnetzagentur, ob die Routerfreiheit in Glasfasernetzen auch für das Glasfasermodem (ONT) gilt. Ein Nutzer argumentiert dagegen, das öffentliche Glasfasernetz ende an der Glasfaser-Teilnehmeranschlussdose, wo man als Endkunde sein ONT verbinden kann.

  2. Mercedes EQV: Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
    Mercedes EQV
    Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine

    Stilvoll elektrisch shuttlen: Daimler hat für die IAA die serienreife Version des Mercedes EQC angekündigt. In dem Elektro-Van haben sechs bis acht Insassen Platz.

  3. Fogcam: Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet
    Fogcam
    Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet

    Die Webcam Fogcam nimmt seit 1994 Bilder vom Gelände der San Francisco State University aus auf. Nach 25 Jahren wird die Kamera nun abgeschaltet, laut den Machern unter anderem wegen fehlender guter Aussicht.


  1. 18:01

  2. 17:40

  3. 17:03

  4. 16:41

  5. 16:04

  6. 15:01

  7. 15:00

  8. 14:42