1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Disney+: The Mandalorian startet in…

jede Woche eine neue Folge

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. jede Woche eine neue Folge

    Autor: ip_toux 18.02.20 - 08:59

    Dies ist bisher jedes Todesargument für eine Serie bei mir. Bin extremer StarTrek Fan, picard auf Amazon juckt nicht mal in den Fingern weil ja jede Woche nur eine Folge.

    Generell haben bei mir Serien so gut wie nie Erfolg bis zum Ende gesehen zu werden wenn nicht direkt die ganze Staffel da ist. Denn wenn mir eine Serie gefällt, schaue ich auch gerne mal 2 oder 3 Folgen am Stück, wenn es mich packt, schaue ich auch mal ne ganze Staffel am Abend.

    Aber so einzeln, jede Woche mal eine? Neee da bin ich raus, die spanne ist dann einfach zu lang um die Spannung so lange aufrecht zu halten.

  2. Re: jede Woche eine neue Folge

    Autor: thedemonhunter 18.02.20 - 09:06

    ja geht mir genauso. bei Rick and Morty ist es im Moment ganz schlimm. hab komplett die Lust darauf verloren.

  3. Re: jede Woche eine neue Folge

    Autor: ZuWortMelder 18.02.20 - 09:16

    Ich genieße die Spannung und Spekulationsrunden mit Freunden zwischen den Folgen.

  4. Re: jede Woche eine neue Folge

    Autor: Herr Unterfahren 18.02.20 - 09:19

    Jupp.

    Finde das Konzept auch schwach. wobei Disney ja, so wie Apple, das Problem hat daß sie sonst nicht jede Woche neuen Content aufzuweisen hätten. Da muß halt gestreckt werden, damit es dem Kunden nicht so auffällt.

    Bei Discovery auf Netflix hatte ich mit dem Anschauen gewartet, bis jeweils die gesamte Staffel eingestellt war. Zum Glück depubliziert Netflix die nicht direkt wieder. So blieb genug Zeit die am Stück zu schauen.

  5. Re: jede Woche eine neue Folge

    Autor: blackbirdone 18.02.20 - 09:21

    Hab lost in space Staffel 2 an einem Wochenende geguckt. Weils so spannend ist.

    Aber ist klar wieso sie das machen Geld Geld Geld. man muss länger bezahlen oder warten.

  6. Re: jede Woche eine neue Folge

    Autor: thecrew 18.02.20 - 09:23

    Herr Unterfahren schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jupp.
    >
    > Finde das Konzept auch schwach. wobei Disney ja, so wie Apple, das Problem
    > hat daß sie sonst nicht jede Woche neuen Content aufzuweisen hätten. Da muß
    > halt gestreckt werden, damit es dem Kunden nicht so auffällt.
    >
    > Bei Discovery auf Netflix hatte ich mit dem Anschauen gewartet, bis jeweils
    > die gesamte Staffel eingestellt war. Zum Glück depubliziert Netflix die
    > nicht direkt wieder. So blieb genug Zeit die am Stück zu schauen.

    Viele vergessen ja auch, dass Discovery und Picard nicht wirklich Netflix und Amazon exklusiv sind. Sie gehören zum großen Teil CBS. Daher gibt es hier auch auch die Ausnahmeregelung mit wöchentlich nur eine Folge halt so wie CBS sie sendet. Daher dürfen Amazon und Netflix nicht mehr zeigen. Sonst würden sie das tun.

  7. Re: jede Woche eine neue Folge

    Autor: Single Density 18.02.20 - 09:23

    > Dies ist bisher jedes Todesargument für eine Serie bei mir. Bin extremer
    > StarTrek Fan, picard auf Amazon juckt nicht mal in den Fingern weil ja jede
    > Woche nur eine Folge.

    Was waren das für grausame Zeiten, als all die 178 Folgen von TNG im Wochenrhythmus kamen :-)
    ok. der Vergleich hinkt ein wenig, da es meist in-sich abgeschlossene Geschichten waren. DS9 wäre ein besseres Beispiel...
    Für mich waren die Folgen damals Konstanten, auf die man sich gefreut hat. Aber gebe zu, wenn mich heute eine Serie juckt, gehen auch schon mal 2 oder 3 Folgen am Stück über die Mattscheibe...

  8. Re: jede Woche eine neue Folge

    Autor: nehana 18.02.20 - 09:23

    Das muss man sich mal vorstellen. Da verlieren Leute die Lust an einer Serie komplett, also praktisch inhaltlich, weil sie sich die Folgen nicht gleich alle auf einmal ansehen können. Dies sogar bei einer Serie bei der die Folgen komplett eigenständig und unabhängig sind. Diese seltsame Art der Beurteilung und Konsumierung, die von sofortiger und gänzlicher Verfügbarkeit abhängt (ich will alles und sofort, sonst gefällt es mir nicht mehr und wird abgewertet) ist mir vollkommen fremd und unverständlich.
    Entweder freue ich mich jede Woche auf eine neue Folge oder ich warte bis die Staffel komplett ist und schaue sie dann alle nacheinander (was auch nur bei zusammenhängenden Folgen Sinn ergibt). Was ändert sich an meinem Wesen oder Leben, wenn ich die Folge erst nächste Woche, oder die Staffel erst in acht Wochen gesehen habe?

  9. Re: jede Woche eine neue Folge

    Autor: Sharra 18.02.20 - 09:30

    Ich würde mir sehr gerne Picard anschauen, aber jedes mal eine Woche warten fühlt sich an wie 1990. Also warten, bis es komplett verfügbar ist. Das heisst nicht, dass ich die Staffel am Stück schaue, aber ich möchte selbst entscheiden, ob ich es bei einer Folge belasse, oder 2-3 anschaue.

  10. Re: jede Woche eine neue Folge

    Autor: foobarJim 18.02.20 - 09:32

    ip_toux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dies ist bisher jedes Todesargument für eine Serie bei mir. Bin extremer
    > StarTrek Fan, picard auf Amazon juckt nicht mal in den Fingern weil ja jede
    > Woche nur eine Folge.
    [...]
    > Aber so einzeln, jede Woche mal eine? Neee da bin ich raus, die spanne ist
    > dann einfach zu lang um die Spannung so lange aufrecht zu halten.

    Wären bei Picard alle Folgen am Stück draußen, hätte ich sie vermutlich am Stück gesehen. So hab ich viele Wochen Freude daran die StarTrek-Serie zu sehen, die mir seit Ewigkeiten am besten gefällt. Natürlich kann man mir jetzt mangelnde Selbstkontrolle vorwerfen, aber Picard gefällt mir so gut, dass ich ohne Rücksicht auf den nächsten Tag eine Folge nach der anderen gesehen hätte.

    Ich finde gut, dass es beides gibt. Teilweise macht binge-watching Spaß um sich im Konsumwahnsinn eine Folge nach der anderen rein zuziehen. Teilweise finde ich die Veröffentlichung über viele Wochen hinweg gut. Wer das nicht mag, wartet halt einfach bis alle Folgen draußen sind.

  11. Re: jede Woche eine neue Folge

    Autor: CSCmdr 18.02.20 - 09:34

    nehana schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das muss man sich mal vorstellen. Da verlieren Leute die Lust an einer
    > Serie komplett, also praktisch inhaltlich, weil sie sich die Folgen nicht
    > gleich alle auf einmal ansehen können. Dies sogar bei einer Serie bei der
    > die Folgen komplett eigenständig und unabhängig sind. Diese seltsame Art
    > der Beurteilung und Konsumierung, die von sofortiger und gänzlicher
    > Verfügbarkeit abhängt (ich will alles und sofort, sonst gefällt es mir
    > nicht mehr und wird abgewertet) ist mir vollkommen fremd und
    > unverständlich.
    > Entweder freue ich mich jede Woche auf eine neue Folge oder ich warte bis
    > die Staffel komplett ist und schaue sie dann alle nacheinander (was auch
    > nur bei zusammenhängenden Folgen Sinn ergibt). Was ändert sich an meinem
    > Wesen oder Leben, wenn ich die Folge erst nächste Woche, oder die Staffel
    > erst in acht Wochen gesehen habe?

    +1

    So und nicht anders!

  12. Re: jede Woche eine neue Folge

    Autor: most 18.02.20 - 09:48

    Bei Picard geht mir das auch so. Die letzte Folge TNG mit der Pokerszene, wann lief die bei uns im TV? 1994?

    Nach 26 Jahren Wartezeit wäre ein Wegbingen der Picard Folgen ein Wahnsinn, totale Überdosis. Das muss man genießen und zelebrieren.
    Ich habe sogar eine Woche ausgesetzt, weil ich die Serie mit meiner Frau zusammen schaue und wir bisher keine Zeit gefunden haben.

  13. Re: jede Woche eine neue Folge

    Autor: Anonymouse 18.02.20 - 09:52

    nehana schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Entweder freue ich mich jede Woche auf eine neue Folge oder ich warte bis
    > die Staffel komplett ist und schaue sie dann alle nacheinander (was auch
    > nur bei zusammenhängenden Folgen Sinn ergibt). Was ändert sich an meinem
    > Wesen oder Leben, wenn ich die Folge erst nächste Woche, oder die Staffel
    > erst in acht Wochen gesehen habe?

    Das kannst du ja auch gerne so handhaben, aber überlasse die Einteilung seiner Lebenszeit doch bitte jeden selbst.

  14. Re: jede Woche eine neue Folge

    Autor: most 18.02.20 - 09:56

    Schön zusammengefasst, ich sehe das auch so.

    Der einzige Grund könnte sein, dass diese Leute noch sehr jung sind und Zeiträume wie Wochen und Monate noch ganz andere Bedeutungen haben. Man ist wild und ungeduldig, manchmal beneide ich die Jugend um ihre Ungeduld und Sturm&Drang Zeit.

    Ich schaue Picard auch wöchentlich und es ist ein Genuss. Ich freue mich auch sehr auf Star Wars, das werde ich mir dieses Jahr auf jeden Fall ansehen. Star Wars werde ich wahrscheinlich in 2-3 Folgen am Stück anschauen über 1-2 Wochen verteilt. Also warte ich, bis alle Folgen verfügbar sind.

    Das ist schon Anfang Mai, also gefühlt sofort. Wie so häufig bei Releaseterminen plane ich, das zeitnah zu sehen und bin dann wie immer erschrocken, wenn doch ein halbes Jahr vorbei gerast ist, wenn ich dazu komme.

  15. Re: jede Woche eine neue Folge

    Autor: thecrew 18.02.20 - 09:57

    nehana schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das muss man sich mal vorstellen. Da verlieren Leute die Lust an einer
    > Serie komplett, also praktisch inhaltlich, weil sie sich die Folgen nicht
    > gleich alle auf einmal ansehen können. Dies sogar bei einer Serie bei der
    > die Folgen komplett eigenständig und unabhängig sind. Diese seltsame Art
    > der Beurteilung und Konsumierung, die von sofortiger und gänzlicher
    > Verfügbarkeit abhängt (ich will alles und sofort, sonst gefällt es mir
    > nicht mehr und wird abgewertet) ist mir vollkommen fremd und
    > unverständlich.
    > Entweder freue ich mich jede Woche auf eine neue Folge oder ich warte bis
    > die Staffel komplett ist und schaue sie dann alle nacheinander (was auch
    > nur bei zusammenhängenden Folgen Sinn ergibt). Was ändert sich an meinem
    > Wesen oder Leben, wenn ich die Folge erst nächste Woche, oder die Staffel
    > erst in acht Wochen gesehen habe?

    Die Zeiten ändern sich nun mal. Genauso wie es Schaugewohnheiten in Zeiten von nicht linearem TV nach Programmzeitschrift tun. Ich finde es z.b. toll, dass es Serien direkt komplett gibt. Bin aber jemand der mir nicht alles auf einmal anschaut sondern dann, wenn ich Lust drauf habe. Aber wenn ich Lust hab, können es auch mal 3 Folgen am Stück sein. Ist die Serie komplett, kann doch jeder selber entscheiden wie viel er konsumieren will. Jede Woche eine Folge ist ein Relikt aus der TV Zeit als es nur 3 Programme nach festem Sendeplan gab. Und das sage selbst ich mit 43 Jahren der die Wochenrhythmen der 80er und 90er noch komplett kennt. Es ist "altmodisch".

    Hinzu kommt noch, das heute die Serien eher aufgebaut sind wie ein langer 10 Stunden Film mit durchgehender Handlung. Früher war eigentlich jede Serienfolge in sich eine eigene Geschichte (Außer Doppelfolgen) Heute ist das zum Großteil halt anders (lassen wir mal die Polizeiserien wie CSI oder die Animierten Sachen außen vor).



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 18.02.20 10:05 durch thecrew.

  16. Re: jede Woche eine neue Folge

    Autor: Anonymouse 18.02.20 - 09:58

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    >
    > Ich schaue Picard auch wöchentlich und es ist ein Genuss.

    Und was würde dich daran hindern, das auch bei einem vollständigem Release so zu tun?

  17. Re: jede Woche eine neue Folge

    Autor: Oktavian 18.02.20 - 09:59

    > Ich genieße die Spannung und Spekulationsrunden mit Freunden zwischen den
    > Folgen.

    Genau das wird ja bei Serien wie Mandalorian nicht passieren. Die Katze ist aus dem Sack. Wer die Serien wirklich sehen wollte, konnte schon schon. Wenn Du mit Freunden diskutieren willst, hat die Hälfte davon die Serien schon gesehen.

    Wöchentliche Veröffentlichung funktioniert nur gut, wenn sie weltweit synchron passiert.

  18. Re: jede Woche eine neue Folge

    Autor: eidolon 18.02.20 - 10:02

    Jammern auf hohem Nievau...

    Früher hat man Serien noch genossen, heute werden die nur noch weggebingt und 2 Tage später vergessen, weil ja neuer Content da ist, den man an einem Abend reinzieht.

    Gerade über Picard wird viel diskutiert, was nicht passieren würde, wenn alles direkt dagewesen wäre. Dann würde heute keiner mehr drüber reden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.02.20 10:04 durch eidolon.

  19. Re: jede Woche eine neue Folge

    Autor: Pecker 18.02.20 - 10:04

    Single Density schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Dies ist bisher jedes Todesargument für eine Serie bei mir. Bin extremer
    > > StarTrek Fan, picard auf Amazon juckt nicht mal in den Fingern weil ja
    > jede
    > > Woche nur eine Folge.
    >
    > Was waren das für grausame Zeiten, als all die 178 Folgen von TNG im
    > Wochenrhythmus kamen :-)

    Ähm, hab ich was verpasst? Die kamen auf Sat.1 jeden Tag. Manchmal sogar 2 Folgen hintereinander. Da kam doch erst Raumschiff Enterprise, dann TNG und danach Baywatch ^^ und da Raumschiff Enterprise natürlich weniger Folgen hatte, gab es Zeiten mit 2 Folgen TNG am Tag.

    > ok. der Vergleich hinkt ein wenig, da es meist in-sich abgeschlossene
    > Geschichten waren. DS9 wäre ein besseres Beispiel...

    zumal wir damals noch Stundenlang mit Werbung zugeballert wurden.

    > Für mich waren die Folgen damals Konstanten, auf die man sich gefreut hat.
    > Aber gebe zu, wenn mich heute eine Serie juckt, gehen auch schon mal 2 oder
    > 3 Folgen am Stück über die Mattscheibe...

    Früher hatte ich deutlich mehr Zeit und es gibt wichtigeres als Serien schauen. Da man jetzt flexibel ist und schauen kann, wann man Zeit ist, ist das für mich definitiv besser.

  20. Re: jede Woche eine neue Folge

    Autor: foobarJim 18.02.20 - 10:12

    Anonymouse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > most schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > >
    > > Ich schaue Picard auch wöchentlich und es ist ein Genuss.
    >
    > Und was würde dich daran hindern, das auch bei einem vollständigem Release
    > so zu tun?

    Fehlende Selbstkontrolle mit etwas aufzuhören, das einem sehr gut gefällt. Ich geb das auch offen zu, dass, wenn mir eine Serie sehr gut gefällt, die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass ich viele Folgen schnell nacheinander sehe und damit die Serie auch schnell zu Ende geschaut habe.
    Und bei Picard fände ich das sehr schade.

    Es gibt ja auch das Sprichwort "Auf der anderen Seite des Zauns ist das Gras immer grüner". Also das, was man nicht haben kann, empfindet man als begehrenswert. Oft wird mit einem Zurückhalten die Spannung gesteigert. Man mag jetzt dagegen halten, dass man ja sich ja auch selbst bremsen könnte, aber das ist eben doch was anderes.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Berlin
  2. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  3. Landratsamt Starnberg, Starnberg
  4. Deutsche Forschungsgemeinschaft e. V., Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Seagate Backup Plus 8TB für 139€, Roccat Khan Pro für 63,99€ (inkl...
  2. 11,19€
  3. (aktuell WISO steuer:Sparbuch 2020 ab 11,19€ und Amazon-Geräte reduziert, z. B. Kindle, Echo...
  4. (u. a. Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands für 18,99€, Oriental Empires für 5,99€, Crowntakers...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
Star Trek - Der Film
Immer Ärger mit Roddenberry

Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
Von Peter Osteried

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Picard Hasenpizza mit Jean-Luc
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner

Bodyhacking: Prothese statt Drehregler
Bodyhacking
Prothese statt Drehregler

Bertolt Meyer hat seine Handprothese mit einem Synthesizer verbunden - das Youtube-Video dazu hat viele interessiert. Wie haben mit dem Psychologieprofessor über sein Projekt und die Folgen des Videos gesprochen.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Buglas: Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser
    Buglas
    Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser

    Mehr Datenupload und Zunahme der Sprachtelefonie bringe die Netze unter Druck. FTTB/H-Betreiber bleiben gelassen.
    Eine Exklusivmeldung von Achim Sawall

    1. Coronavirus Funktion zur Netflix-Drosselung war längst geplant
    2. Coronakrise China will Elektroautoquote vorübergehend lockern
    3. Corona-Krise Palantir könnte Pandemie-Daten in Europa auswerten