1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Don't Look Up: Preiserhöhung…

I love Netflix !

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. I love Netflix !

    Autor: fritze_007 15.01.22 - 18:03

    Sorry, musste mal raus.

    Die meisten der hier Anwesenden scheinen sich nicht an die 90er zu erinnern (bzw. mangels Alters nicht erinnern zu können) an eine Zeit, als man für gute Filme ins Kino gehen oder (mühsam) sich auf andere Weise (hüstel :) Filme zusammenfrickeln musste.

    Selbst bei 20 ¤ für Netflix sind die den öffentlich rechtlichen, deren weitgehender Müll für intelligente Menschen nur schwer zu ertragen ist, mittlerweile qualitativ Lichtjahre voraus.

    Also: ich mag es !

  2. Re: I love Netflix ! #Mein Beileid

    Autor: berlin79 15.01.22 - 18:32

    Sicherlich wird sich die Mehrheit der anwesenden Personen hier sehr gut daran erinnern können, da es sich hier um keine Webseite (Zielgruppe) für Kinder / Jugendliche handelt. Auch wenn es hier selbstverständlich jüngere Nutzer geben wird.

    Der Vergleich mit den öffentlich rechtlichen Sendern ist natürlich totaler Quatsch. Davon abgesehen ist es aber schon erstaunlich, dass Sie mit Ihrer Aussage die Leute als dumm / unintelligent hinstellen, welche die ÖR-Sender (ggfs. gerne) schauen. Natürlich liegen nicht jedem Dokumentationen, politische Sendungen etc. Dennoch bieten diese für viele Leute einen Mehrwert.

    Netflix wird es sehr gerne hören / lesen, dass es scheinbar diverse Leute gibt die gerne ständig Preiserhöhungen von 10 % und mehr einfach schlucken. Aber für die Qualität (*hüstel*) zahlen Sie dann ja (zukünftig - wenn das so weitergeht) sicherlich auch gerne 30 Euro und mehr ;-)

  3. Re: I love Netflix ! #Mein Beileid

    Autor: fritze_007 15.01.22 - 19:05

    Tja, ja, die angeblich zahlreichen Dokus bei den ÖR...

    Wie viele gute Dokumentationen laufen denn täglich in der Prime-time auf den ÖR? Wäre mir neu, dass man hier täglich die freie Auswahl hat. 7 Tage Abruf und das war es dann, wirklich gute Dokus kann man pro Quartal an einer Hand abzählen.

    Die sog. politischen Sendungen bedienen ausschließlich eine Klientel (zu der die Herren und Damen Moderatoren sich zwar nach außen hin zählen, die aber vom Einkommen her schon seit langem nicht mehr zu den "einfachen" Leuten gehören).

    Über die durchschnittlich 250.000,- ¤ jährlich für die Herren und Damen Intendanten der zahlreichen Rundfunkanstalten wollen wir hier lieber auch nicht reden.

    Es erschließt sich mir wirklich nicht, wie man als intelligenter Mensch dieses "System" der ÖR gut finden kann.

    Sei´s drum.

    Ich gehe jetzt wieder Netflix gucken :)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 15.01.22 19:06 durch fritze_007.

  4. Re: I love Netflix ! #Mein Beileid

    Autor: Inori-Senpai 15.01.22 - 20:30

    fritze_007 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tja, ja, die angeblich zahlreichen Dokus bei den ÖR...
    >
    > Wie viele gute Dokumentationen laufen denn täglich in der Prime-time auf
    > den ÖR? Wäre mir neu, dass man hier täglich die freie Auswahl hat. 7 Tage
    > Abruf und das war es dann, wirklich gute Dokus kann man pro Quartal an
    > einer Hand abzählen.
    >
    > Die sog. politischen Sendungen bedienen ausschließlich eine Klientel (zu
    > der die Herren und Damen Moderatoren sich zwar nach außen hin zählen, die
    > aber vom Einkommen her schon seit langem nicht mehr zu den "einfachen"
    > Leuten gehören).
    >
    > Über die durchschnittlich 250.000,- ¤ jährlich für die Herren und Damen
    > Intendanten der zahlreichen Rundfunkanstalten wollen wir hier lieber auch
    > nicht reden.
    >
    > Es erschließt sich mir wirklich nicht, wie man als intelligenter Mensch
    > dieses "System" der ÖR gut finden kann.
    >
    > Sei´s drum.
    >
    > Ich gehe jetzt wieder Netflix gucken :)

    Leonardo hat 30 Millionen für einen Film von Netflix bekommen. Ist sicher besser

  5. Re: I love Netflix !

    Autor: TheBlueFire 15.01.22 - 20:39

    Irgend wo von müssen die Leben.
    Wenn der Rundfunk Beitrag bei 9,99 im Monat liegen würde und Netflix auch, wäre das ok. Aktuell im kleinsten Abo in Deutschland 7,99 Euro. Bis zehn geht da ist die Schmerz Grenze.

    ***
    Meine Meinung OK? Bin offen für Kritik. Seid gesegnet.
    *
    Danke Jesus Christus für jeden neuen Tag!

  6. Re: I love Netflix ! #Mein Beileid

    Autor: altuser 15.01.22 - 20:45

    Die Netflix-Chefetage geht dafür aber ganz bestimmt für den Mindestlohn zur Arbeit. ;-) Warte kurz, ich hab da so eine Wundermaschine, die frage ich mal nach Details...

    Reed Hastings (CEO von Netflix) Vermögen betrug laut Forbes-Liste „The World’s Billionaires“ 2020 etwa 5,7 Mrd. US-Dollar, aufgebaut mit Netflix. Damit belegt er (damals) Platz 384 auf der Forbes-Liste der reichsten Menschen der Welt. Das genaue Gehalt Hastings ist nicht öffentlich bekannt, doch es soll laut Medienberichten bei ca. 31 Millionen US-Dollar pro Jahr liegen. Davon wird allerdings nur das Jahresgehalt in Höhe von 700.000 Dollar ausgezahlt, die restlichen Millionen bestehen aus Aktienoptionen.

    Ob 'fritze_007' Hastings auch überbezahlt findet?

  7. Re: I love Netflix !

    Autor: Vögelchen 15.01.22 - 20:50

    fritze_007 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sorry, musste mal raus.
    >
    > Die meisten der hier Anwesenden scheinen sich nicht an die 90er zu erinnern
    > (bzw. mangels Alters nicht erinnern zu können) an eine Zeit, als man für
    > gute Filme ins Kino gehen oder (mühsam) sich auf andere Weise (hüstel :)
    > Filme zusammenfrickeln musste.

    Nein, musste man nicht. Und ja, ich erinnere mich gut.

  8. Re: I love Netflix !

    Autor: altuser 15.01.22 - 20:54

    Meine Erinnerung ist auch ganz gut - ich weiß nicht mal, was er meint.

  9. Re: I love Netflix ! #Mein Beileid

    Autor: fritze_007 15.01.22 - 23:35

    Netflix hatte im letzten Jahr 17 Milliarden (!) für Produktionen ausgegeben. Die wollen verteilt werden. Oh, wie schlimm !!!

    Ach, shit, ich hatte vergessen, dass wir hier in D am liebsten anderer Leute Erfolg neiden. Ja, ja, und der deutsche Michel hätte das alles genau so gut hinbekommen und so....Ok, Maxdome hätte, hätte, hätte, wenn da nicht...ja, was eigentlich hat den Erfolg von Maxdome verhindert?

    Egal: die Amis sind doch alle pöse, oder?

    Zu Poden werfen ?



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 15.01.22 23:40 durch fritze_007.

  10. Re: I love Netflix ! #Mein Beileid

    Autor: Hav-Z 16.01.22 - 04:48

    fritze_007 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Netflix hatte im letzten Jahr 17 Milliarden (!) für Produktionen
    > ausgegeben. Die wollen verteilt werden. Oh, wie schlimm !!!

    Wow, man hat 17Millarden verpulvert, um Plastk-Massenware herzustellen, statt Qualität (wie zu Netflix' Anfangszeiten) zu produzieren.
    Ganz grosse Leistung...

    Inzwischen ist es doch schon eine Hiobsbotschaft, wenn man hört ein Franchise landet bei Netflix. Entweder sieht es billig Prodziert aus, ist mies geschrieben oder wird (wenn es gut ist) abgesetzt.

    Das einzige was Netflix noch leistet ist es gute Hollywoodfilme aufzukaufen, um diese dann eine Woche ins Kino zu bringen, denn es könnte ja ein Oscar winken.
    Aber dadurch findet sich auch mal was brauchbares wie "Power of Dog" oder "Dont Look Up" auf Netflix ein .... alles andere gute wandert ja zu der (günstigeren) Konkurrenz.

    Damit wären wir bei Deiner pauschalisierende Aussage "Amis alle Pöse".
    Glaub nicht das, dass das Problem der Leute mit Netflix ist, immerhin gibt es noch Disney+, PrimeVideo, HBOmax(Sky) oder Apple+, welche (es mag Dich überraschen) nicht aus Europa stammen.
    Und einfach ein besseres Preis/Leistungsverhältnis haben.

    Aber Du kannst gerne weiterhin für Dich die 90er heranziehen, um Dir diese Kundenverar***e schön zu reden...

  11. Re: I love Netflix ! #Mein Beileid

    Autor: fritze_007 16.01.22 - 17:59

    1. Gäähnnnn !

    2. Nach mehreren orthographischen Fehlern pro Satz höre ich auf zu lesen.

  12. Re: I love Netflix ! #Mein Beileid

    Autor: Hav-Z 16.01.22 - 19:26

    fritze_007 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1. Gäähnnnn !
    >
    > 2. Nach mehreren orthographischen Fehlern pro Satz höre ich auf zu lesen.


    Oh, jetzt kommen ganz starke Argumente...beeindruckende Erläuterung.

    Dem kann ich nun wirklich nichts mehr entgegen setzen.

  13. Re: I love Netflix ! #Mein Beileid

    Autor: rafterman 17.01.22 - 09:31

    Glaub du neidest den Erfolg von Intendanten

  14. Re: I love Netflix ! #Mein Beileid

    Autor: einglaskakao 17.01.22 - 09:37

    Hav-Z schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Inzwischen ist es doch schon eine Hiobsbotschaft, wenn man hört ein
    > Franchise landet bei Netflix. Entweder sieht es billig Prodziert aus, ist
    > mies geschrieben oder wird (wenn es gut ist) abgesetzt.
    Du hast noch die aufgezwungenen politischen Botschaften vergessen.
    Was schon bei einer überproportional diversen Besetzung der Rollen anfängt, egal ob das nun in den historischen Kontext und zu den Rollen passt oder nicht und natürlich jede Menge politischer Subtext.
    Kaum eine Netflix-eigene Serie oder Film kommt noch ohne politische oder gesellschaftliche Belehrungen aus.
    Unterhaltung ist für mich etwas anderes.

  15. Re: I love Netflix !

    Autor: Trollversteher 17.01.22 - 09:41

    >Selbst bei 20 ¤ für Netflix sind die den öffentlich rechtlichen, deren weitgehender Müll für intelligente Menschen nur schwer zu ertragen ist, mittlerweile qualitativ Lichtjahre voraus.

    Sorry, stimme dem Gesagten weitgehend zu, aber hier sollte man doch differenzieren zwischen reiner Unterhaltung und qualitativ hochwertigen Dokus - bei letzteren ist man nämlich bei den Mediatheken der ÖRs deutlich besser bedient, als bei sämtlichen streaming Anbietern zusammen genommen.

  16. Re: I love Netflix ! #Mein Beileid

    Autor: Trollversteher 17.01.22 - 09:52

    >Tja, ja, die angeblich zahlreichen Dokus bei den ÖR...

    >Wie viele gute Dokumentationen laufen denn täglich in der Prime-time auf den ÖR? Wäre mir neu, dass man hier täglich die freie Auswahl hat. 7 Tage Abruf und das war es dann, wirklich gute Dokus kann man pro Quartal an einer Hand abzählen.

    Täglich freie Auswahl hat man in den Mediatheken der ÖRs und wer sich einfach "faul" mit Dokus berieseln lassen will, statt gezielt nach Interessantem zu suchen, kann das den ganzen Tag lang auf ZDFinfo oder phoenix tun, zusätzlich zu den Dokus die auf arte, tagesschau24 oder 3sat laufen.

    >Die sog. politischen Sendungen bedienen ausschließlich eine Klientel (zu der die Herren und Damen Moderatoren sich zwar nach außen hin zählen, die aber vom Einkommen her schon seit langem nicht mehr zu den "einfachen" Leuten gehören).

    Was soll denn der Quatsch? - mal abgesehen davon, dass Du ja selbst eben indirekt eingestanden hast, dass Du die Mehrzahl dieser Dokus gar nicht kennst - wenn man Profis haben will, muss man denen auch entsprechende Gehälter zahlen - das ist im journalistischen Bereich auch nicht anders als in der IT Branche. Wenn Du dir gerne von "einfachen Leuten" ohne jede professionelle journalistische Erfahrung was erzählen lassen willst, bist Du mit YouTube sicher besser bedient - aber sei Dir bewusst, dass Du damit im Fach Medienkompetenz durchgefallen bist.

    >Über die durchschnittlich 250.000,- ¤ jährlich für die Herren und Damen Intendanten der zahlreichen Rundfunkanstalten wollen wir hier lieber auch nicht reden.

    Die Vorstände der privaten Sender verdienen ca das zwanzigfache im Jahr - von daher, siehe Oben: Wer Profis haben will, muss auch Profigehälter zahlen. Keine Ahnung wo die Milchmädchen-Vorstellung herkommt, dass jemand, der für ein Öffentlich-Rechtliches Unternehmen arbeitet gefälligst freiwillig deutlich unter dem Branchenschnitt zu verdienen hat.

    >Es erschließt sich mir wirklich nicht, wie man als intelligenter Mensch dieses "System" der ÖR gut finden kann.

    Dann liegt es vielleicht an Deiner Intelligenz (bzw. Ignoranz), und nicht der der anderen...

  17. Re: I love Netflix ! #Mein Beileid

    Autor: Trollversteher 17.01.22 - 09:53

    >Ach, shit, ich hatte vergessen, dass wir hier in D am liebsten anderer Leute Erfolg neiden. Ja, ja, und der deutsche Michel hätte das alles genau so gut hinbekommen und so....Ok, Maxdome hätte, hätte, hätte, wenn da nicht...ja, was eigentlich hat den Erfolg von Maxdome verhindert?

    Öhm, genau das hast Du doch in Deinem Ausgangspost getan? Hier wird Dir lediglich der Spiegel vorgehalten...

  18. Re: I love Netflix ! #Mein Beileid

    Autor: postemi 17.01.22 - 10:17

    [Inhalt durch Nutzer gelöscht]

  19. Re: I love Netflix ! #Mein Beileid

    Autor: Trollversteher 17.01.22 - 10:37

    >Wie kann man sich belehrt fühlen durch einen diversen Cast? Verstehe so etwas überhaupt nicht. Wenn mich eine Besetzung stört dann liegt es am Schauspieler und niemals am Geschlecht, Hautfarbe oder Sexueller Orientierung.

    Verstehe ich auch nicht.
    Die einzige Ausnahme für mich: Wenn der Plot Diversität nicht hergibt bzw. keine Erklärung dafür liefert - wenn zB in einem mittelalterlichen Dorf, in dem kaum jemand jemals in seinem Leben weiter als 20-50km über die Grenzen seines Dorfes hinaus kommt ein ethnischer Querschnitt wie in einer modernen Großstadt herrscht und sich die Bevölkerung aus einer wilden Misschung europäischer, asiatischer, mittelöstlicher und schwarzafrikanischer Phänotypen zusammensetzt, dann geht für mich ein wenig Authentizität des Szenarios flöten - es sei denn eben, der Plot liefert eine schlüssige Erklärung dafür.

  20. Re: I love Netflix ! #Mein Beileid

    Autor: postemi 17.01.22 - 10:50

    [Inhalt durch Nutzer gelöscht]

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Program Manager (m/w/d)
    Consors Finanz BNP Paribas, München
  2. IT-Administrator (m/w/d)
    ecovium GmbH, Norderstedt
  3. Software-Entwicklerin / Software-Entwickler Visual C/C++ (m/w/d)
    Scheidt & Bachmann Fare Collection Systems GmbH, Mönchengladbach
  4. SAP PP Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Göttingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,99€
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de