1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Drucker: Canon fehlen DRM…

Dabei verkauft Canon selbst die Alternative zu DRM-Tinte

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Dabei verkauft Canon selbst die Alternative zu DRM-Tinte

    Autor: Lemo 09.01.22 - 15:24

    Nämlich beispielsweise den G5050, der mit Tintentanks daherkommt. Die füllt man einfach auf, keine Patronen, keine packs mehr. Und man sieht durch die Sichtfenster der einzelnen Tanks auch immer wie viel drin ist. Hält alles viel viel länger als mit Tintenpacks oder Patronen. Und man kann einfach irgendwas reinfüllen, das ist ja einfach nur Flüssigkeit, da kann nichts auf Original oder nicht Original geprüft werden.

  2. Re: Dabei verkauft Canon selbst die Alternative zu DRM-Tinte

    Autor: herrmausf 09.01.22 - 19:23

    Hier geht es um Laserdrucker / Toner

  3. Re: Dabei verkauft Canon selbst die Alternative zu DRM-Tinte

    Autor: My1 09.01.22 - 19:36

    herrmausf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier geht es um Laserdrucker / Toner


    ecotank o.ä. für toner wäre i-wie cool.

    Asperger inside(tm)

  4. Re: Dabei verkauft Canon selbst die Alternative zu DRM-Tinte

    Autor: Lemo 09.01.22 - 19:58

    herrmausf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier geht es um Laserdrucker / Toner

    Ach so, ich dachte die Tintenstrahldrucker brauchen die gleichen Chips, die haben doch auch so ein Ding.

  5. Re: Dabei verkauft Canon selbst die Alternative zu DRM-Tinte

    Autor: Jingoro 09.01.22 - 23:39

    Lemo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > herrmausf schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hier geht es um Laserdrucker / Toner
    >
    > Ach so, ich dachte die Tintenstrahldrucker brauchen die gleichen Chips, die
    > haben doch auch so ein Ding.


    natürlich die pixa drucker und andere modelle die keine 300+ euro kosten wie der G5050 haben auch nen chip und ohne chip geht bei denen garnichts weil die patroine garnicht erst erkannt wird und Leer heißt leer da gibts kein workaround!

    bei den G5050 ist das problem wenn der waste_ink Zähler vollgelaufen ist geht bei denen auch nix mehr Cannon taucht die auch nicht aus (also den auffang schwamm) oder bietet tools zum reseten des Zählers!

  6. Re: Dabei verkauft Canon selbst die Alternative zu DRM-Tinte

    Autor: Bananularphone 10.01.22 - 07:50

    Lemo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nämlich beispielsweise den G5050, der mit Tintentanks daherkommt. Die füllt
    > man einfach auf, keine Patronen, keine packs mehr. Und man sieht durch die
    > Sichtfenster der einzelnen Tanks auch immer wie viel drin ist. Hält alles
    > viel viel länger als mit Tintenpacks oder Patronen. Und man kann einfach
    > irgendwas reinfüllen, das ist ja einfach nur Flüssigkeit, da kann nichts
    > auf Original oder nicht Original geprüft werden.

    Als ich zuletzt geschaut hab hat man da noch einen saftigen Aufpreis gezahlt, für dieses simple Feature, dass man Tinte nachfüllen kann.

  7. Re: Dabei verkauft Canon selbst die Alternative zu DRM-Tinte

    Autor: Glitti 10.01.22 - 08:18

    Lemo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und man kann einfach
    > irgendwas reinfüllen, das ist ja einfach nur Flüssigkeit, da kann nichts
    > auf Original oder nicht Original geprüft werden.

    Und weil einige dann "irgendwas", sprich die Tinte für 5¤ pro Liter, reinkippen und sich dann über die beschissene Druckqualität des Druckers aufregen.

  8. Re: Dabei verkauft Canon selbst die Alternative zu DRM-Tinte

    Autor: Jingoro 10.01.22 - 11:38

    Glitti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lemo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und man kann einfach
    > > irgendwas reinfüllen, das ist ja einfach nur Flüssigkeit, da kann nichts
    > > auf Original oder nicht Original geprüft werden.
    >
    > Und weil einige dann "irgendwas", sprich die Tinte für 5¤ pro Liter,
    > reinkippen und sich dann über die beschissene Druckqualität des Druckers
    > aufregen.

    +1 zumal die füllung bei den druckern von canon nen 10er pro tank kostet aber der dann auch voll ist (70 ml bei farbe / 170 ml schwarz)

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Manager (m/w/d)
    softgarden e-recruiting gmbh, Berlin
  2. IT System Engineer Networking Security (w/m/d)
    ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  3. Fachinformatiker*in (m/w/d) für den Benutzerservice
    Landesamt für Finanzen - Zentralabteilung, Weiden
  4. Projektmitarbeiter*in Passive Dateninfrastruktur (m/w/d)
    IPB Internet Provider in Berlin GmbH, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de