1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E-Mail: Telekom und Web.de…

Habe von gmail nach web.de gewechselt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Habe von gmail nach web.de gewechselt

    Autor: parameter-remove 09.08.13 - 15:03

    Es war schwer einen guten kostenlosen Email-Anbieter anzubieten. Der einzige Nachteil wäre wohl, dass man ab und zu eine Werbe-Email von web.de im Postfach hat (1x im Monat) und die 12MB sind wohl für verwöhnte Gmail-Benutzer mit 8GB Postfach oder wievviel das da auch immer ist zu wenig, aber man muss ja Emails nicht sammeln.

    Ich lösche jede Bestätigungsmail in meinem web.de-Konto und somit ist mein Konto meistens leer, sodass Hacker, die mein ~35 Stelliges Passwort erratten, nicht viel zu sehen kriegen und erst rauskriegen dürfen, wo ich überall angemeldet bin ...

    tl;dr: web.de ist in Deutschland und zu gebrauchen, für alle die einen Email-Anbieter in Europa suchen. Bei der Registrierung kann man ruhig mit den privaten Daten etwas unehrlich sein, diese sind nur dafür da, falls man im web.de-Club beitreten will.

  2. Re: Habe von gmail nach web.de gewechselt

    Autor: Analysator 09.08.13 - 15:23

    Ist deren Interface noch immer so schrecklich/überladen?

  3. Re: Habe von gmail nach web.de gewechselt

    Autor: mcnesium 09.08.13 - 16:27

    sponsored post?

  4. Re: Habe von gmail nach web.de gewechselt

    Autor: jkow 09.08.13 - 19:21

    parameter-remove schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > im Postfach hat (1x im Monat) und die 12MB sind wohl für verwöhnte
    > Gmail-Benutzer mit 8GB Postfach oder wievviel das da auch immer ist zu
    > wenig, aber man muss ja Emails nicht sammeln.

    neustes aus "how to kill the Internet".

    Warum bittesehr sollte man sich und seinen Freunden diese 12 MB Grenze antun? Ich könnt regelmäßig abkotzen, wenn mal wieder einer meiner Freunde nicht erreichbar ist, nur weil sein web.de Postfach voll ist und das nur, weil ihm jemand anderes 2 Fotos geschickt hat oder so.

    Wenn man nun schon meint, unbedingt zu United Internet wechseln zu wollen, dann doch bitte GMX.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau / Pfalz
  2. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  3. RSG Group GmbH, Berlin
  4. Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€ (Release: 25. Juni)
  2. 699€ (Vergleichspreis 844€)
  3. (u. a. Samsung Galaxy Smartphones günstiger, Beauty-Bestseller von L'Oreal Men Expert und Garnier...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Wie man Mitarbeiter mitnimmt
Change-Management
Wie man Mitarbeiter mitnimmt

Wenn eine Firma neue Software einführt oder Prozesse digitalisiert, stößt sie intern oft auf Skepsis. Häufig heißt es dann, man müsse "die Mitarbeiter mitnehmen" - aber wie?
Von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung in Deutschland Wer stand hier "auf der Leitung"?
  2. Workflows Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
  3. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!

Ikea Trådfri im Test: Das preisgünstige Smart-Home-System
Ikea Trådfri im Test
Das preisgünstige Smart-Home-System

Ikea beweist, dass ein gutes Smart-Home-System nicht sündhaft teuer sein muss - und das Grundprinzip gefällt uns besser als bei Philips Hue.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Ikea Trådfri Fehlerhafte Firmware ändert Schaltverhalten der Lampen
  2. Fyrtur und Kadrilj Ikeas smarte Rollos lernen Homekit
  3. Trådfri Ikeas dimmbares Filament-Leuchtmittel kostet 10 Euro

Big Blue Button: Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen
Big Blue Button
Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen

Ein Verein aus dem Umfeld des CCC zeigt in Berlin, wie sich Schulen mit Open Source digitalisieren lassen. Schüler, Eltern und Lehrer sind begeistert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Mint-Allianz Wir bleiben schlau! Wir bleiben unwissend!
  2. Programmieren lernen Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex