1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E-Pad: Neues Android-Tablet mit E…

Schöne Idee

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schöne Idee

    Autor: KPG 29.03.19 - 11:32

    Dann muss man sich nicht an eine Firma binden (Amazon, Tolino) und die Displaygröße sieht auch gut aus. Zum Mails und Bücher lesen sicher eine tolle Sache.

  2. Re: Schöne Idee

    Autor: deutscher_michel 29.03.19 - 11:50

    Sehe ich auch so, sowas habe ich gesucht. Was mich wundert ist die Angabe "Videos supported" ..wie soll das denn gehen..

  3. Re: Schöne Idee

    Autor: peh.guevara 29.03.19 - 11:59

    Geht schon … mit 2 fps halt :)

  4. Re: Schöne Idee

    Autor: nille02 29.03.19 - 12:06

    deutscher_michel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sehe ich auch so, sowas habe ich gesucht. Was mich wundert ist die Angabe
    > "Videos supported" ..wie soll das denn gehen..

    Vor über einem Jahr gab es dazu eine News. Das Display kommt dann auf 50 Herz in Farbe. Ich hoffe das es das ist, denn der Preis ist so hoch das es kaum was anders sein kann. Ein Android mit E-Ink wäre schon lange möglich, aber die Apps setzen ja alle auf Bildlauf was sich auf konventionellen E-Inks schlecht machen lässt.

    https://winfuture.de/news,98837.html

  5. Re: Schöne Idee

    Autor: Tuxgamer12 29.03.19 - 12:07

    > Sehe ich auch so, sowas habe ich gesucht.

    Schau mal hier:

    https://goodereader.com/blog/electronic-readers/wisky-eewrite-e-pad-might-be-the-best-e-reader-ever-made

    oder hier:

    https://onyxboox.com/boox_note

    oder hier:

    https://goodereader.com/blog/electronic-readers/the-boyue-likebook-mimas-is-great-at-digital-note-taking

    Ist also wirklich nicht so, als wäre das hier wirklich etwas neues. Sieht für mich eher nach noch einer Nachmache aus ;).

    Das Boox Note habe ich sogar - und bin eigentlich durchaus zufrieden. Also wenn da jemand Fragen zu hätte ;).



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 29.03.19 12:08 durch Tuxgamer12.

  6. Re: Schöne Idee

    Autor: Temeraire 29.03.19 - 13:18

    Tuxgamer12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Sehe ich auch so, sowas habe ich gesucht.
    >
    > Schau mal hier:
    >
    > goodereader.com
    >
    > oder hier:
    >
    > onyxboox.com
    >
    > oder hier:
    >
    > goodereader.com
    >
    > Ist also wirklich nicht so, als wäre das hier wirklich etwas neues. Sieht
    > für mich eher nach noch einer Nachmache aus ;).
    >
    > Das Boox Note habe ich sogar - und bin eigentlich durchaus zufrieden. Also
    > wenn da jemand Fragen zu hätte ;).

    Ja! Hier! Ich! :D
    Wo hast du das bezogen? Wie lang hält der Akku in der Realität? Was hast du dafür bezahlen dürfen? Wie funktioniert der Stylus?

    Danke!

  7. Re: Schöne Idee

    Autor: Tuxgamer12 29.03.19 - 14:26

    Temeraire schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo hast du das bezogen? Was hast du dafür bezahlen dürfen?

    Das war damals Amazon (weil am einfachsten) für 550 Euro - war aber auch die Hülle dabei.

    Solltest du dich für Onyx entscheiden, würde ich aber auf jeden Fall auf das Note Pro warten, das auf nächsten Monat angekündigt ist und Vordergrundbeleuchtung hat. Das ist bei meinem wirklich unschön.

    https://goodereader.com/blog/electronic-readers/onyx-boox-note-pro-is-available-in-april

    Oder eben der Boyue Likebook Mimas:

    https://goodereader.com/blog/electronic-readers/boyue-likebook-mimas-vs-onyx-boox-note

    Sieht auch interessant aus - kann ich natürlich nichts genaues dazu sagen. Die Seite goodreaders.com würde ich aber grundsätzlich sehr empfehlen. Die haben auch auf Youtube Review-Videos, wo man vorab schon ein bisschen sieht, wie die UI / Reader / Notizen-App aufgebaut ist.

    > Wie lang hält der Akku in der Realität?

    Android Systemverwaltung zeigt mir gerade bei 40% Akku noch 15 Tage an. Kommt natürlich auch darauf an, wie viel man das Gerät nutzt - zugegeben; habe die Woche nicht viel gelesen.

    Ich habe jedoch Wlan meistens aus. Gibt Option nach z.B. 30 Minuten Inaktivität Wlan automatisch auszuschalten - und mache auch nur an, wenn ich es brauche. Da gab es sogar einen Bug, der einem effektiv über Nacht gesammten Akku gezogen hat - musste aber eigentlich mittlerweile gefixt sein. Wlan kann sich trotzdem ziemlich negativ auf die Akkulaufzeit auswirken. Genauso braucht irgendetwas wie z.B. Webbrowser natürlich deutlich mehr als z.B. der Reader.

    Effektiv muss ich sagen, dass ich mir nie wirklich Gedanken über Akkulaufzeit gemacht habe, weil der doch ordentlich hällt. Eine Woche sollte wohl auch bei intensiverer Nutzung auf jeden Fall drinnen sein. Kann bei gelegentlicher Nutzung aber auch gut ein Monat oder mehr halten. Ein typisches 6-zoll Tolino/Kindle/Pocketbook läuft jedoch noch ganzes Stück länger.

    > Wie funktioniert der Stylus?

    Gut - in den vorinstallierten Apps. Ich kann keine spürbare Latenz wahrnehmen. Wie ein echter Stift fühlt es sich jedoch nicht ganz an. Ich vermute, in dieser Hinsicht ist das Remarkable schon besser - auch wenn ich Remarkable natürlich noch nicht in der Hand halten durfte.

    Die Apps müssen natürlich die bestimmte API nutzen. Diese steht grundsätzlich Entwicklern offen - außer den vorinstallierten Reader und Notiz-App kenne ich jedoch keine. Wenn man z.B. irgendeine Mal-app nachinstalliert, rennt der Strich spürbar den Stift hinterher.

    Die vorinstallierten Apps haben zudem auch einige Eigenarten. So kann man z.B. auf eine PDF nicht direkt loskritzeln, sondern muss in einem speziellen Notizen-Modus wechseln.

    Ich empfehle hierzu - wie bereits erwähnt - das Video von goodereader.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 29.03.19 14:40 durch Tuxgamer12.

  8. Re: Schöne Idee

    Autor: Tuxgamer12 29.03.19 - 16:05

    Noch ein Nachtrag:

    Also kommt ganz klar auf den Verwendungszweck an.

    Ich verwende es hauptsächlich zum Lesen und für IT-Bücher (auch um mal etwas einzukringeln oder 2 Wörter an den Rand zu schreiben). Und bin dafür zufrieden.

    Würde man tatsächlich den ganzen Tag mehr oder weniger durchgehend nutzen, könnte man wahrscheinlich auch in einen Tag den Akku ziemlich nach unten ziehen.

    Kurze Notizen gehen, aber ich würde auch keine seitenweisen Texte schreiben wollen. Oder gar z.B. im Internet surfen. Ich sehe es also tatsächlich als großen E-Reader mit Notizfunktion.

  9. Re: Schöne Idee

    Autor: Temeraire 01.04.19 - 08:39

    Ja super! Vielen lieben Dank für deine Ausführungen. Dann warte ich wohl wirklich noch eine Weile :)

  10. Re: Schöne Idee

    Autor: deutscher_michel 01.04.19 - 15:55

    Wie kann ein e-ink Display 50 Herz haben - sind da keine Kügelchen mehr drin?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Elektrobit Automotive GmbH, Ulm
  2. Stadtreinigung Hamburg Anstalt des öffentlichen Rechts, Hamburg
  3. TOPdesk Deutschland GmbH, Kaiserslautern
  4. Wildeboer Bauteile GmbH, Weener

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung Portable SSD T5 1TB für 111€, LG 65NANO816NA 65 Zoll NanoCell inkl. LG PL7 XBOOM...
  2. (u. a. bis zu 20% auf Notebooks, bis zu 15% auf Monitore, bis zu 25% auf Zubehör)
  3. 599,99€ (Bestpreis)
  4. 129€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität 2020/21: Nur Tesla legte in der Krise zu
Elektromobilität 2020/21
Nur Tesla legte in der Krise zu

Für die Autoindustrie war 2020 ein hartes Jahr. Wer im Homeoffice arbeitet und auch sonst zu Hause bleibt, braucht kein neues Auto. Doch in einem schwierigen Umfeld entwickelten sich die E-Auto-Verkäufe sehr gut.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Prototyp vorgestellt VW-Laderoboter im R2D2-Style kommt zum Auto
  2. E-Auto VDA-Chefin fordert schnelleren Ausbau von Ladesäulen
  3. Dorfauto im Hunsrück Verkehrswende geht auch auf dem Land

Azure Active Directory: Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor
Azure Active Directory
Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor

Microsofts bekannten Verzeichnisdienst Active Directory gibt es inzwischen auch in der Cloud des Herstellers. Golem.de zeigt, wie er dort funktioniert.
Von Martin Loschwitz

  1. Microsoft Neue Datenschutzregeln für Sprachsteuerung
  2. Microsoft Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin
  3. Windows 10 20H2 Microsoft hebt Update-Sperre für einige Windows-PCs auf

Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch
Hitman 3 im Test
Agent 47 verabschiedet sich mörderisch

Das (vorerst) letzte Hitman bietet einige der besten Einsätze der Serie - daran dürften aber vor allem langjährige Fans Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Hitman 3 angespielt Agent 47 in ungewohnter Mission