Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E-Paper-Tablet im Test: Mit…

Backlight

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Backlight

    Autor: Lorphos 15.09.17 - 15:49

    Hab meine Bestellung storniert da ich das Backlight unbedingt haben will. Schließlich ist das Teil ja ansonsten auch ein guter großer E-Book-Reader.
    Ich hoffe eine Beleuchtung kommt mit dem nächsten Modell.

  2. Re: Backlight

    Autor: FreierLukas 15.09.17 - 15:57

    Mal ganz im Ernst, schreibst / liest du wirklich im Dunkeln? Und bist du nicht auch mal froh nicht auf eine Lampe zu gucken? Die Option Licht zu haben ist sicher nicht verkehrt aber wenn du es abbestellst machst du es genau falsch. Dann wird es nämlich viellicht kein nächstes Produkt geben. Die Jungs müssen Geld einnehmen. Das einzige was mich persönlich abschreckt ist der Preis selbst. Da schreibe ich leider nicht genug Notizen per Hand um das zu rechtfertigen.

    Zwar längst nicht so gut aber für gelegentliches Notieren ausreichend [www.amazon.de] und wesenltich günstiger. Ich bin einer von denen die am Schreibtisch immer was liegen haben müssen um drauf rumzukritzeln und da ist das perfekt für geeignet.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 15.09.17 16:05 durch FreierLukas.

  3. Re: Backlight

    Autor: ipodtouch 15.09.17 - 16:24

    Wenns dir nur um Notizen gibt, kann ich auch sowas empfehlen:
    https://i.ytimg.com/vi/OAEvLIWomO0/maxresdefault.jpg

  4. Re: Backlight

    Autor: Peter Brülls 15.09.17 - 16:44

    FreierLukas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal ganz im Ernst, schreibst / liest du wirklich im Dunkeln? Und bist du
    > nicht auch mal froh nicht auf eine Lampe zu gucken?

    Ich kann nicht für ihn sprechen und auch für dieses Gerät, aber für mich und den Kindle Voyage. Und den benutze ich durchaus öfter mal im Dunkeln, geschweige denn im Dämmerlicht (Bahn!), was dank des regelbaren Lichts auch problemlos geht. Es ist eben nicht wie eine Lampe oder ein Tablet, sondern ziemlich nah am Eindruck dass es Papier ist, die von einer Leselampe beleuchtet wird.


    Erst gestern Abend benutzt, um dem Sohn, der nicht einschlafen konnte, vorzulesen ohne den Raum zu erhellen.

    Aber auch vor dem Einschlafen lese ich da öfters noch und das ist angenehmer als das Schlafzimmer zu beleuchten. Von der Rücksichtnahme auf Frau und Kind ganz zu schweigen.

    > Die Option Licht zu haben ist sicher nicht verkehrt aber wenn du es abbestellst
    > machst du es genau falsch. Dann wird es nämlich viellicht kein nächstes Produkt
    > geben.

    Das ist dann Pech. 2017 ohne Backlight bei E-Paper zu kommen, bei so einem Preis, empfinde ich schon als sehr „mutig.“

    > Zwar längst nicht so gut aber für gelegentliches Notieren ausreichend
    > www.amazon.de und wesenltich günstiger. Ich bin einer von denen die am
    > Schreibtisch immer was liegen haben müssen um drauf rumzukritzeln und da
    > ist das perfekt für geeignet.

    Sieht nett aus, wobei ich zum wirklichen Arbeiten doch lieber dann Papier nehme, weil ich dann mit Tinte und mehreren Farben arbeiten kann. Allerdings dann auch WhiteLines, damit ich es bequem digitalisieren und archivieren kann.

    Aber mal sehen, ob es als Kindergerät Kritzeln und Buchstaben schreiben taugt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.09.17 16:46 durch Peter Brülls.

  5. Re: Backlight

    Autor: FreierLukas 15.09.17 - 17:30

    Das große Original benutze ich schon seit jahren als Reißbrett für kleinere Projekte in meinem Architekturbüro Zwangs & Jacke GoBH. [images-na.ssl-images-amazon.com]



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.09.17 17:31 durch FreierLukas.

  6. Re: Backlight

    Autor: Eheran 15.09.17 - 17:38

    >Zwangs & Jacke GoBH

    hahaha ;)

  7. Re: Backlight

    Autor: Zazu42 15.09.17 - 18:01

    Wie oft liest du im dunkeln? Dein Ernst? Im Winter bei dem kurzen Tageslicht quasi nur im "dunkeln". Es muss ja nicht gleich komplett dunkel sein, es ist super zum ausgleichen von schlechten Lichtverhältnissen. Ich habe Kindle und Kindle Paperwhite getestet also mit und ohne Backlight und ich kann nur sagen nie wieder ohne... Jemand der so einen Kommentar schreibt hat selbst kein epaper das er oft benutzt würde ich sagen.

  8. Re: Backlight

    Autor: css_profit 15.09.17 - 19:32

    Da Ding soll eigentlich so sein wie echtes Papier und das leuchtet nun mal auch nicht. Es ist KEIN E-Book-Reader, mit dem man nachts im Bett liest...

  9. Re: Backlight

    Autor: FreierLukas 15.09.17 - 20:49

    Ich nutze meinen Kindle seit fast 10 jahren im Zug. Ein Bettleser bin ich nicht, da will ich aber auch schlafen. Wenn ich zu Hause bin hab ich generell keine Zeit zum Spaßlesen. Mag sein dass das bei anderen Leuten anders ist.

  10. Re: Backlight

    Autor: Peter Brülls 18.09.17 - 10:01

    css_profit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da Ding soll eigentlich so sein wie echtes Papier und das leuchtet nun mal
    > auch nicht.

    Echtes Papier ist weiß, hat eine weitaus höhere Auflösung und kann, bei halbwegs kompetenter Lagerung, noch nach Jahrzehnten gelesen werden.

    > Es ist KEIN E-Book-Reader, mit dem man nachts im Bett liest...

    Es ist ein elektronisches Gerät, dass die Vorteile von Papier mit den Vorteilen der Elektronik vereinigen soll.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CompuGroup Medical SE, Koblenz am Rhein
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  3. Lidl Digital, Leingarten, Berlin
  4. Landeshauptstadt München, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Asus ROG Maximus X Code Mainboard 319€, Xiaomi Pocophone F1 64GB Handy 319€)
  2. 89,90€ statt 122,90€
  3. 0,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


FritzOS 7 im Test: Im Zeichen von Mesh, Gastzugang und einfacher Bedienbarkeit
FritzOS 7 im Test
Im Zeichen von Mesh, Gastzugang und einfacher Bedienbarkeit

FritzOS 7 bringt viele Neuerungen, die eine Fritzbox zu einem noch vielfältigerem Gerät machen. Uns gefallen besonders der sehr einfach einrichtbare WLAN-Gastzugang und die automatisch erstellte Netzwerktopologie. Die noch immer nicht sehr ausgereifte NAS-Funktion ist aber erwähnenswert.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Fritzbox 7530 AVM zeigt Einsteiger-Fritzbox und Repeater mit FritzOS 7
  2. AVM Fritzapp WLAN Diagnose-App scannt WLANs jetzt auch auf iOS
  3. AVM FritzOS 7 bringt besseres Mesh, Gäste-Hotspot und mehr

Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Sky Q im Test Konkurrenzlos rückständig
  3. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden

Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

  1. Programmiersprache: Java 11 erscheint mit neuem Supportmodell und TLS 1.3
    Programmiersprache
    Java 11 erscheint mit neuem Supportmodell und TLS 1.3

    Die aktuelle Version 11 der Java-Plattform erhält Langzeitunterstützung, jedoch anders als bisher, da Oracle sein Supportmodell ändert. Zu den Neuerungen gehören bessere Kryptofunktionen, eine neue HTTP-Client-API sowie experimentelle Garbage Collector. Alte Java-Bestandteile fliegen außerdem raus.

  2. Active Directory: Microsoft bewirbt passwortlose Anmeldung in Azure
    Active Directory
    Microsoft bewirbt passwortlose Anmeldung in Azure

    Ignite 2018 Ohne Passwort in Active Directory anmelden: Microsoft will das Passwort dringend loswerden und bietet seine Alternativen für diverse Azure-Dienste an. Der Grund: Passwörter sind für Microsoft wenig praktisch.

  3. Dr Stegger zieh: Schweizer Fußballfans protestieren gegen E-Sport
    Dr Stegger zieh
    Schweizer Fußballfans protestieren gegen E-Sport

    Mit auf das Spielfeld geworfenen Playstation-Controllern und Tennisbällen haben Fußballfans in der Schweiz gegen E-Sport protestiert. Sie fürchten weitere Kommerzialisierung und bewegungsfaule Kinder.


  1. 13:04

  2. 12:43

  3. 12:26

  4. 12:02

  5. 11:52

  6. 11:47

  7. 11:27

  8. 11:12