1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im…

Langzeittest

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Langzeittest

    Autor: Free Mind 05.12.19 - 09:17

    Ich nutze seit 3 Jahren solche Systeme, jeder Raum ist damit ausgestattet. Ich hatte Alexa und Google Home parallel laufen. Es zeigte sich aber, dass Alexa Google in jeder Hinsicht unterlegen ist. Ob Home Automation, Integration oder einfach nur die "Intelligenz", Alexa kann da nicht mithalten. Ich bin großer Amazon Fan, ich hätte am liebsten deren System genutzt. Aber gegenüber Google gab es etliche Bugs. Die Companion App hat beispielsweise Monate lang mit Android 10 nicht mehr funktioniert. Und das K.O. Kriterium ist, dass Alexa mit KI nichts zu tun hat. Spricht man nicht exakt die Schlüsselwörter in exakt vorgegebener Reihenfolge, dann funktioniert es nicht. Oder Alexa sagen, sie soll was auf einem Fire-TV abspielen, wenn man mehr als 1 davon im Haus hat, ist ein Ding der Unmöglichkeit. Dem gegenüber Google: das System weiß, was im selben Raum ist und beherrscht und kann nebenbei bemerkt auch kombinierte Anweisungen ausführen. Ich sitze im Wohnzimmer und sage "schalte das Licht aus und zeige mir ..." - es wird nicht dumm nachgefragt wo das Licht ausgeschaltet werden soll oder wo wie abgespielt werden soll. Es geht einfach das Licht im Wohnzimmer, der Fernseher an und los geht es.
    Alexa scheitert auch total an Kontext bezogenen Fragen, was extrem nervig ist und einem das Gefühl gibt, dass das Ding strunzdumm ist.
    Bei Google wird fleißig weiter entwickelt, das System lernt dazu. Bei Amazon erinnert das ganze an das Fire-Phone und andere gescheiterte Softwareprojekte. Vor fast einem Jahr habe ich dann Alexa abgeschaltet, weil es gegenüber Google nutzlos wurde. Wer sich über simple Antworten auf einfache Fragen freuen kann und mal das Licht per Sprache ein und ausschalten will, der kann zu Alexa greifen, wer etwas tiefer-gehendes braucht und wissen will, wozu heutige Technik im Stande ist, der kommt an dem Google System nicht vorbei.

  2. Re: Langzeittest

    Autor: monosurround 07.12.19 - 01:03

    Naja...Alexa weiß auch in welchem Raum sie ist und schaltet so etwas wie „Licht“ auch nur im entsprechenden Raum.
    Mein Nest Hub bekommt nicht mal meinen Philips 804 OLED an...Alexa hat da kein Problem...und das obwohl der TV den Google Assistenten an Board hat. Mein Show weckt mich morgens mit meinem Radio Sender, das kann Google bis heute nicht. Zudem springt Google beim kleinsten „OK“ an...regelt dann sogar noch den TV Ton runter um besser zu verstehen...das kann wirklich nerven.

    Nutze beide Systeme, beide haben stärken und Schwächen, aber Alexa ist nach wie vor erste Wahl...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.12.19 01:04 durch monosurround.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OGS Gesellschaft für Datenverarbeitung und Systemberatung mbH, Koblenz
  2. Advantest Europe GmbH, Böblingen
  3. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Dresden, Frankfurt a. M., München
  4. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a.Warhammer 40.000 Mechanicus für 13,99€, Pillars of Eternity für 15,99€, Surviving Mars...
  2. (u. a. 970 Evo 1 TB für 149,90€, 970 Evo 500 GB für 77,90€)
  3. (u. a. Acer 27 Zoll Monitor für 179,00€, Benq 27 Zoll Monitor für 132,90€, Logitech G613...
  4. 27,90€ (zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene
  3. Galaxy Home Mini Samsung schraubt Erwartungen an Bixby herunter

Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

  1. Kickstarter: Gebundener Mars-Atlas zeigt Karten des Roten Planeten
    Kickstarter
    Gebundener Mars-Atlas zeigt Karten des Roten Planeten

    The Mars-Atlas ist ein interessantes Buch: Es zeigt detaillierte Karten vom Mars statt der Erde. Mehr als 2.000 Standorte sind darauf zu sehen. Auch eine digitale Applikation wird angeboten, auf der Hobbyforscher ein 3D-Modell des Mars erkunden können - ähnlich wie bei Google Mars.

  2. 5G: Österreich sieht sich beim Mobilfunk klar vor Deutschland
    5G
    Österreich sieht sich beim Mobilfunk klar vor Deutschland

    Das schlechteste Mobilfunknetz in Österreich sei immer noch besser als das beste Netz in Deutschland, hat Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck behauptet. Auch Messungen bestätigen das.

  3. TLS: Netgear verteilt private Schlüssel in Firmware
    TLS
    Netgear verteilt private Schlüssel in Firmware

    Sicherheitsforscher haben private Schlüssel für TLS-Zertifikate veröffentlicht, die Netgear mit seiner Router-Firmware verteilt. Der Hersteller hatte nur wenige Tage Reaktionszeit. Die Forscher lehnen die Praktiken von Netgear prinzipiell ab, was zur Veröffentlichung geführt hat.


  1. 17:20

  2. 17:07

  3. 16:45

  4. 15:59

  5. 15:21

  6. 13:38

  7. 13:21

  8. 12:30