1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Echo Frames und Echo Loop: Amazon…

Toll

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Toll

    Autor: Dr. @ker 26.09.19 - 10:42

    Und wer entwickelt jetzt den Mikrofon-Störsender im Ring-Format, um sich vor der Massenüberwachung durch die künftig durch die Gegend laufenden privatwirtschaftlichen Überwachungsdrohnen zu schützen?

  2. Re: Toll

    Autor: DebugErr 26.09.19 - 10:53

    Brille vom Gesicht reißen, rauftreten
    Hand auf den Tisch, Hammer rauf
    :)

  3. Re: Toll

    Autor: trapperjohn 26.09.19 - 10:57

    Du brauchst doch nur einen kleinen Lautsprecher, der den ganzen Tag nur "Alexa" sagt.

    "Alexa Alexa Alexa Alexa Alexa Alexa Alexa Alexa Alexa Alexa Alexa Alexa Alexa Alexa Alexa Alexa Alexa Alexa Alexa Alexa Alexa Alexa Alexa Alexa ... "

    Dann geht a) alles andere unter und b) dürfte der Akku der Brille dann in kürzester Zeit runter sein.

  4. Re: Toll

    Autor: igor37 26.09.19 - 11:31

    Wenn, dann gleich inklusive "Ok, Google", "Hey, Siri" und so ziemlich allen anderen Phrasen. Das wäre mal wieder ein interessantes (und nützliches) RPi-Projekt.

  5. Re: Toll

    Autor: Micha_T 26.09.19 - 11:34

    Nützlich? Wann? Wo? Ich seh hier keine funktion die das smartphone in der hosentasche nicht auch hat.

    Wieder mal ein sinnloses produkt von amazon.

  6. Re: Toll

    Autor: DeepSpaceJourney 26.09.19 - 11:42

    Das Handy muss man aber erst aus der Tasche holen. Voll umständlich. Mit so einer Brille kann man viel besser mit dem Sprachassistenten kommunizieren.

  7. Re: Toll

    Autor: trinkhorn 26.09.19 - 12:11

    Ich nutze Sprachassistenten ausschließlich wenn ich keine Hand frei habe: Beim Auto fahren (Android Auto -> Google Assistant)
    Im Bekanntenkreis kenne ich Alexa vor allem für die Küche, wenn man mit fettigen Fingern nicht aufs Display patschen will, und eben evtl auch einfach beschäftigt ist.

    Diese und bestimmt einige weitere Situationen könnten hier zusammengefasst werden, ohne dass ich Android Auto im Auto brauche, oder ein Gerät in der Küche; aber eben ohne das Handy benutzen zu müssen.

  8. Re: Toll

    Autor: igor37 26.09.19 - 12:36

    Wie hast du es eigentlich geschafft, meinen Kommentar genau gegenteilig zu verstehen? Lies es dir vielleicht noch einmal durch, bevor du blind aufs Wort "nützlich" anspringst.

  9. Re: Toll

    Autor: Mavy 26.09.19 - 12:36

    also demnächst überall überwachung .. die komischen stationären teile sind noch nicht wanzig genug und überwachen nur einzelne räume .. das geht besser

  10. Re: Toll

    Autor: Niriel 26.09.19 - 12:44

    igor37 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie hast du es eigentlich geschafft, meinen Kommentar genau gegenteilig zu
    > verstehen? Lies es dir vielleicht noch einmal durch, bevor du blind aufs
    > Wort "nützlich" anspringst.

    Wie jetzt? Man soll VOR dem meckern lesen? Das ist doch total out.

    *scnr*

  11. Re: Toll

    Autor: cpt.dirk 26.09.19 - 13:56

    Was ich am besorniserregendsten finde, ist die Ignoranz gegenüber dem Recht auf Informationelle Selbstbestimmung und Privatsphäre Anderer - z. B. Besucher - die Alexa-Nutzer an den Tag legen und die es nicht einmal für nötig halten, Dritte über die Verhältnisse aufzuklären.

    Offensichtlich geht es nicht ohne gesetzliche Regelungen.

    Im Grunde müsste an jeder Wohnungstüre eines Alex-Besitzers ein gut sichtbares Warnschild angebracht sein: "Vorsicht - hier horcht / guckt Alexa mit!"

    "Intelligente" Brillen (spez. von BigData-Konzernen) müssten gänzlich verboten werden, wenn sie per Design eine Echtzeitüberwachung des öffentlichen / privaten Raumes durchführen, eine Anbindung an Netzwerke haben und somit die Rechte Anderer in nicht akzeptabler Weise verletzen.

    Das wird mit dieser schnarchnasigen Regierung natürlich nicht passieren.

  12. Re: Toll

    Autor: yumiko 26.09.19 - 14:08

    cpt.dirk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Intelligente" Brillen (spez. von BigData-Konzernen) müssten gänzlich
    > verboten werden, wenn sie per Design eine Echtzeitüberwachung des
    > öffentlichen / privaten Raumes durchführen, eine Anbindung an Netzwerke
    > haben und somit die Rechte Anderer in nicht akzeptabler Weise verletzen.
    >
    > Das wird mit dieser schnarchnasigen Regierung natürlich nicht passieren.
    Diese Brillen, Ringe & Co. sind in Deutschland bereits verboten, genauso wie die Überwachungs-Puppen. Nur eindeutig als "Überwachungsgerät" erkennbares ist erlaubt wie z.B. Handys.

  13. Re: Toll

    Autor: TrollNo1 26.09.19 - 15:27

    Mein Haus, meine Regeln ;) Oder verlangst du auch von allen Besuchern, dass sie an der Eingangstüre ihr Smartphone in einen Bleischrank legen?

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  14. Nimm doch den fürs Handy, der dürfte auch gehen.

    Autor: Pecker 26.09.19 - 16:18

    Dr. @ker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wer entwickelt jetzt den Mikrofon-Störsender im Ring-Format, um sich
    > vor der Massenüberwachung durch die künftig durch die Gegend laufenden
    > privatwirtschaftlichen Überwachungsdrohnen zu schützen?

    Naja, diese privatwirtschaftlichen Überwachungsdrohnen nahmens Smartphones sind ja überall. Nimm doch einfach den Störsender, der die Smartphones ausknippst, dürfte bei dem Ring auch funktionieren.

  15. Re: Toll

    Autor: dummzeuch 26.09.19 - 19:57

    Der Ring lauscht laut Beschreibung eben gerade nicht ständig mit. Genau das macht ihn für mich interessant.

  16. Re: Toll

    Autor: cpt.dirk 27.09.19 - 01:03

    Darum geht es ja: dass den Besuchern die Regeln klar sind. Denn wer achtet schon darauf, ob in der Ecke im Regal eine Lauschbüchse von Alexa lauert? Datenschützer befürworten ja sogar die Strafbarkeit lt. DSGVO für Nutzer von Diensten wie WhatsApp oder GMail, da die Kommunikationspartner nicht von den Nutzern auf die über deren Profile stattfindenden Schnüffeleien hingewiesen werden.

    SPs sind auch noch etwas anderes, sofern sie nicht kompromittiert wurden, kann man einigermaßen sicher davon ausgehen, dass sie nicht imLauschmodus sind. Und solange sie in der Tasche verstaut sind, ist selbst dann die Gefahr relativ gering.

    Von Alexa hingegen *weiß* man ja anhand von geleakten Protokollen, dass die Dinger ständig mithören und dass vieles, was nicht für Amazon bestimmt war, dorthin geschickt wurde - wie anders wären die Aufzeichnungen dort gelandet?

  17. Re: Toll

    Autor: cpt.dirk 27.09.19 - 01:06

    Wer als Privatmensch mit einer Kamera öffentlichen Raum überwacht, hat vor Gericht auch schlechte Karten. Die Frage ist, ob das so bleibt, angesichts der Bestrebungen einiger Politiker, "Datenschätze" zu heben; solange der Staat irgendwie davon profitieren kann, scheint es irgendwie keinen Hinderungsgrund zu geben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld, Bielefeld
  2. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main
  3. HiPP-Werk Georg Hipp OHG, Pfaffenhofen Raum Ingolstadt
  4. itsc GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (Spiele bis zu 90% reduziert)
  2. ab 30,00€
  3. (aktuell u. a. Xiaomi Mi Note 10 128GB Handy für 499,00€ und HP 25x LED-Monitor für 179,90€)
  4. (u. a. Battlefield V für 21,49€ und Star Wars Jedi: Fallen Order für 52,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.

  1. Microsoft Age of Empires 4 baut auf Nahrung, Holz, Stein und Gold
  2. Microsoft Age of Empires 4 schickt Spieler ins Mittelalter

  1. Smart Battery Case
    Apple bringt Akkuhülle für iPhone 11/Pro

    Apple hat eine neue Akkuhülle für das iPhone 11 und das iPhone 11 Pro sowie die Max-Version vorgestellt, die als Neuerung eine physische Kamerataste hat.

  2. SpaceX: Starship platzt bei Tanktest
    SpaceX
    Starship platzt bei Tanktest

    Es sollte in die Stratosphäre fliegen, nun bleibt es wohl am Boden. Bei einem Test ist der Treibstofftank des ersten Starship-Prototyp von SpaceX geplatzt.

  3. Red Dead Redemption 2 PC: Hohe Bildraten schaden nicht mehr der Gesundheit
    Red Dead Redemption 2 PC
    Hohe Bildraten schaden nicht mehr der Gesundheit

    Mit Updates versucht Rockstar Games, die technischen Probleme der PC-Version von Red Dead Redemption 2 zu lösen - inklusive eines kuriosen Fehlers bei hohen Bildraten. Die Entwickler haben eine Übersicht mit noch nicht korrigierten Bugs ins Netz gestellt.


  1. 07:30

  2. 07:10

  3. 17:44

  4. 17:17

  5. 16:48

  6. 16:30

  7. 16:22

  8. 16:15