Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Echo Sub und Alexa Multiroom im…

Ich verstehe nicht...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich verstehe nicht...

    Autor: Niaxa 12.12.18 - 10:01

    warum Amazon hier unbedingt eine Soundanlage braucht. Die Echo Plus 2 geben nen tollen Sound ab. Hierbei hätte ich es belassen. Für ne kleine Küchenanlage oder ein Radio reichen die Plus. Für ne dicke Anlage ist das System mit Sub einfach zu schlecht. Der Sinn hinter Echo ist Alexa und keine Soundanlage.

  2. Re: Ich verstehe nicht...

    Autor: nightmar17 12.12.18 - 10:39

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > warum Amazon hier unbedingt eine Soundanlage braucht. Die Echo Plus 2 geben
    > nen tollen Sound ab. Hierbei hätte ich es belassen. Für ne kleine
    > Küchenanlage oder ein Radio reichen die Plus. Für ne dicke Anlage ist das
    > System mit Sub einfach zu schlecht. Der Sinn hinter Echo ist Alexa und
    > keine Soundanlage.

    Kunden mögen das vielleicht anders sehen.
    Die einen haben nun vielleicht zwei Amazon Echo Plus im Einsatz und denken sich "etwas mehr Bass und ich brauche keine weitere HiFi-Anlage".

    Klingt blöd, aber das ist so. Ein Kollege von mir hatte noch nie eine HiFi-Anlage und hat nun zwei Apple HomePods und die nutzt er auch um Filme zu schauen.
    Große Lautsprecher findet er hässlich und würde diese auch nicht aufstellen wollen. Kabel verlegen ist sowieso nichts für ihn, da er mit dem System unflexibel wäre.

    Das kann ich schon ein Stückweit nachvollziehen.

  3. Re: Ich verstehe nicht...

    Autor: Niaxa 12.12.18 - 13:02

    Ja aber da gibt es doch andere Lösungen, die einen besseren Klang haben aber kein Alexa. Wenn ich dann alexa noch dazu brauche dann eben den neuen ohne Speaker.

  4. Re: Ich verstehe nicht...

    Autor: Anonymer Nutzer 12.12.18 - 17:02

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja aber da gibt es doch andere Lösungen, die einen besseren Klang haben
    > aber kein Alexa. Wenn ich dann alexa noch dazu brauche dann eben den neuen
    > ohne Speaker.

    Die anderen Lösungen sind aber teurer und oder können weniger. Kannst dre auch den unsmarten Lautsprecher von Apple hinstellen, kann nichts, kostet mehr und du bist in der Apple Hölle gefangen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Kienbaum Consultants International GmbH, Stuttgart
  2. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Dortmund, Münster
  3. mWGmy World Germany GmbH, Köln
  4. MACH AG, Berlin, Lübeck

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

  1. Pixel 4 XL im Test: Da geht noch mehr
    Pixel 4 XL im Test
    Da geht noch mehr

    Mit dem Pixel 4 XL adaptiert Google als einer der letzten Hersteller eine Dualkamera, die Bilder des neuen Smartphones profitieren weiterhin auch von guten Algorithmen. Aushängeschild des neuen Pixel-Gerätes bleibt generell die Software, Googles Hardware-Entscheidungen finden wir zum Teil aber nicht sinnvoll.

  2. Netzbetreiber: Huawei verhandelt 5G-Lizenzierung an USA
    Netzbetreiber
    Huawei verhandelt 5G-Lizenzierung an USA

    Das Angebot des Huawei-Chefs, die 5G-Technologie an die USA zu lizenzieren, wird angenommen. Erste Gespräche sind angelaufen, aber der Ausgang ist noch offen.

  3. Leak: NordVPN wurde gehackt
    Leak
    NordVPN wurde gehackt

    Beim VPN-Anbieter NordVPN gab es offenbar vor einiger Zeit einen Zwischenfall, bei dem ein Angreifer Zugriff auf die Server und private Schlüssel hatte. Drei private Schlüssel tauchten im Netz auf, einer davon gehörte zu einem inzwischen abgelaufenen HTTPS-Zertifikat.


  1. 15:00

  2. 13:27

  3. 12:55

  4. 12:40

  5. 12:03

  6. 11:31

  7. 11:16

  8. 11:01