Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Einsteiger-SSD: Crucials C300 als…

Zu teuer, zu langsam

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zu teuer, zu langsam

    Autor: MrNice 28.06.10 - 10:31

    >Allerdings schreibt die SSD mit gerade einmal 70 MByte/s.

    Das ist viel zu wenig.
    Meine SSD hatte mich vor einem Jahr 130€ gekostet und hat eine Schreibgeschwindigkeit von 180MB ;-)
    Und 130€ waren durchaus ok für die 64GB

  2. Re: Zu teuer, zu langsam

    Autor: tunnelblick 28.06.10 - 10:34

    und wie schnell liest deine ssd?

  3. Re: Zu teuer, zu langsam

    Autor: MrNice 28.06.10 - 10:38

    230MB/s

    Super Talent UltraDrive

  4. Re: Zu teuer, zu langsam

    Autor: tunnelblick 28.06.10 - 10:40

    liest also langsamer als die hier beschriebene ssd. so what? wenn ich mir eine ssd holen würde, wäre sie für mich reiner lesesklave.

  5. Re: Zu teuer, zu langsam

    Autor: nate 28.06.10 - 11:20

    > >Allerdings schreibt die SSD mit gerade einmal 70 MByte/s.
    >
    > Das ist viel zu wenig.

    Das ist in allererster Linie *scheißegal*. Was zählt, sind zwei Faktoren: Zum einen, wie schnell ist die SSD bei *verteilten* Schreibzugriffen, und zweitens, behält sie das Tempo bei täglicher Benutzung auch länger als 1-2 Monate bei.

  6. Re: Zu teuer, zu langsam

    Autor: Grammarnazi 28.06.10 - 11:24

    > Schreibgeschwindigkeit von 180MB ;-)

    ich kaufe ein "/s"

  7. Re: Zu teuer, zu langsam

    Autor: Erklärer 28.06.10 - 11:31

    > und
    > zweitens, behält sie das Tempo bei täglicher Benutzung auch länger als 1-2
    > Monate bei.

    Wenn das bei einer beliebigen (!) SSD bei dir nicht der Fall ist dann solltest du mal darüber nachdenken deine Betriebssysteme zu KAUFEN und/oder sonstig auf dem neuesten Stand zu halten ... sowohl Windows fast jede Linux-Distro unterstützt den TRIM-Befehl, sowie jede SSD-Platte die nachsteinzeitlich gebaut wurde - wer eben dumm genug war auf den allerersten Hype-Zug ausfzuspringen .... tja ... is wohl ne Lebenslektion.
    Natürlich macht MacOS wieder mal ne Extrawurst - dort gibt es TRIM scheinbar noch nicht; meine Vermutung ist dass Apple den eigenen Spaghettiecode nicht mehr durchblickt und die Treiberentwickler Probleme haben die eigenen Konstrukte noch zu durchschauen daher isses noch nich drin :-)

  8. Re: Zu teuer, zu langsam

    Autor: Warehouse 28.06.10 - 11:35

    > und hat eine Schreibgeschwindigkeit von 180MB

    In welchem Zeitraum? Minute?

    ;)

  9. Re: Zu teuer, zu langsam

    Autor: tunnelblick 28.06.10 - 11:41

    aha. also linux kennt trim seit 2.6.33. der kam irgendwann im märz raus, afair.
    nächster punkt: "ssd-platte". aha. was denn nun?
    dann dieser belehrende unterton, der absolut unnötig ist. was auch immer "KAUFEN" mit trim zu tun hat, hat sich mir auch in keiner weise erschlossen. was ein post...

  10. Re: Zu teuer, zu langsam

    Autor: nate 28.06.10 - 11:49

    > Wenn das bei einer beliebigen (!) SSD bei dir nicht der Fall ist

    D.h. du gehst davon aus (oder WEISST du es?) dass die SSD ihre Kinderkrankheiten inzwischen überstanden haben?

    > sowohl Windows fast jede
    > Linux-Distro unterstützt den TRIM-Befehl, sowie jede SSD-Platte die
    > nachsteinzeitlich gebaut wurde

    TRIM ist keine magische Formel, die alle SSDs schnell macht.

  11. Re: Zu teuer, zu langsam

    Autor: Kari 28.06.10 - 12:38

    MrNice schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Allerdings schreibt die SSD mit gerade einmal 70 MByte/s.
    >
    > Das ist viel zu wenig.
    > Meine SSD hatte mich vor einem Jahr 130€ gekostet und hat eine
    > Schreibgeschwindigkeit von 180MB ;-)
    > Und 130€ waren durchaus ok für die 64GB


    Stimmt, wenn man auf die sequentiellen Zahlen reinfällt, jedenfalls.
    Wichtig sind nämlich die nicht-sequentiellen Raten, besonders im 4K Bereich. Und genau da ist deine "tolle" SSD beim schreiben nicht gerade der Bringer. Die X25-M 80 GB z.B. ist da 7-8 mal so schnell wie deine.

  12. Re: Zu teuer, zu langsam

    Autor: MrBad 28.06.10 - 12:45

    Kari schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die X25-M 80 GB z.B. ist da 7-8 mal so schnell wie deine.

    Auch wenn ich dir im Sinn deines Posts prinzipiell recht gebe. Du kannst aus dem Preis und der Lese- und Schreibgeschwindigkeit, sein Modell ermitteln?

  13. Re: Zu teuer, zu langsam

    Autor: Kari 28.06.10 - 12:47

    MrBad schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kari schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die X25-M 80 GB z.B. ist da 7-8 mal so schnell wie deine.
    >
    > Auch wenn ich dir im Sinn deines Posts prinzipiell recht gebe. Du kannst
    > aus dem Preis und der Lese- und Schreibgeschwindigkeit, sein Modell
    > ermitteln?

    Er sagte Super Talent UltraDrive, bei dem Preis muss das eine ME sein.

  14. Re: Zu teuer, zu langsam

    Autor: Tantalus 28.06.10 - 12:48

    MrBad schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch wenn ich dir im Sinn deines Posts prinzipiell recht gebe. Du kannst
    > aus dem Preis und der Lese- und Schreibgeschwindigkeit, sein Modell
    > ermitteln?

    MrNice schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 230MB/s
    >
    > Super Talent UltraDrive

    Wer lesen kann... ;-)

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  15. Re: Zu teuer, zu langsam

    Autor: asdfasdfasdf 28.06.10 - 13:20

    Bei SSDs gehts im Vergleich zu normalen Festplatten um die niedrige Zugriffszeit für den Start vom OS und häufg verwendeten kleinen Applikationen.

    Alles andere hat, außer bei Notebooks, auf einer SSD nichts verloren.

    Da ALLE SSDs Zugriffszeiten (bauartbedingt) von um die 0.1msec haben ist es für einen Einsteiger eigentlich egal was für eine SSD er kauft, solang er eine kauft.

    Natürlich muss man auch auf die Haltbarkeit achten, aber dafür gibts ja auch 2 Jahre Garantie und Backups.

    Naja bei Crucial kann man meist auf bessere Qualität hoffen.

  16. Re: Zu teuer, zu langsam

    Autor: MrBad 28.06.10 - 13:24

    Kari schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > Er sagte Super Talent UltraDrive, bei dem Preis muss das eine ME sein.

    Okay ich hatte den Thread vorher schon überflogen gehabt und konnte mich nur an die Geschwindigkeitsangaben erinnern. Mein Fehler.
    Ich persönlich finde die 300MB zum Lesen aber auch interessanter, als die "langsamen" 70MB zum Schreiben. 70MB schafft meine Platte noch nicht mal beim Lesen. ;-)

  17. Re: Zu teuer, zu langsam

    Autor: Erklärer 28.06.10 - 13:57

    > D.h. du gehst davon aus (oder WEISST du es?) dass die SSD ihre
    > Kinderkrankheiten inzwischen überstanden haben?

    Welche "Kinderkrankheiten"? Dass die Dinger keine Lebenszeit bis ins Unendliche vorweisen können war jedem, der sich informiert hat von anfang an klar - sogar lange bevor sie auf den Consumer-Markt kamen. Faktisch funktionieren die Dinger einwandfrei, sie sind eben RELATIV kurzlebig.

    > TRIM ist keine magische Formel, die alle SSDs schnell macht.

    Ja und ich hab eben grad an meinem Kaffe genippt. Gleich nippe ich nochmal.

  18. Re: Zu teuer, zu langsam

    Autor: Erklärer 28.06.10 - 14:01

    > aha. also linux kennt trim seit 2.6.33. der kam irgendwann im märz raus,
    > afair.

    Inhalt : 0%. Geblubber : 100%

    > nächster punkt: "ssd-platte". aha. was denn nun?

    Genau das. Aus einer Menge, die 1 Element beinhaltet werde ich wohl höchstwahrscheinlich auch Eben Jenes meinen, hm? Oder wolltest einfach mal nur wieder rumblubbern?

    > was auch immer
    > "KAUFEN" mit trim zu tun hat

    Ohje ... ich würde dir empfehlen dich einmal zu informieren ... ansonsten wird das hier ne Megalachnummer.

    >, hat sich mir auch in keiner weise erschlossen. was ein post...

    "Ein Post"? Ist dann das Plural davon "Zwei Post"? Was haben Briefe & co damit zu tun?

    "Schatz schau ma bidde ob die Post gekommen is ..."
    "Wir haben Drei Post!"

  19. Re: Zu teuer, zu langsam

    Autor: tunnelblick 28.06.10 - 14:34

    Erklärer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > aha. also linux kennt trim seit 2.6.33. der kam irgendwann im märz raus,
    > > afair.
    >
    > Inhalt : 0%. Geblubber : 100%

    richtig - kein inhalt. deinerseits.

    > > nächster punkt: "ssd-platte". aha. was denn nun?
    >
    > Genau das. Aus einer Menge, die 1 Element beinhaltet werde ich wohl
    > höchstwahrscheinlich auch Eben Jenes meinen, hm? Oder wolltest einfach mal
    > nur wieder rumblubbern?

    ach, das mengengeblubber. meist von leuten, die froh sind, wenn sie 2 mengen schneiden können.
    wo sind bei der ssd die platten oder "scheiben"?

    > > was auch immer
    > > "KAUFEN" mit trim zu tun hat
    >
    > Ohje ... ich würde dir empfehlen dich einmal zu informieren ... ansonsten
    > wird das hier ne Megalachnummer.

    das ist es für dich doch schon :)

    > >, hat sich mir auch in keiner weise erschlossen. was ein post...
    >
    > "Ein Post"? Ist dann das Plural davon "Zwei Post"?

    nein. zumal es "der plural" ist.

    >Was haben Briefe & co damit zu tun?

    nichts natürlich.

  20. Re: Zu teuer, zu langsam

    Autor: Kari 28.06.10 - 14:38

    asdfasdfasdf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei SSDs gehts im Vergleich zu normalen Festplatten um die niedrige
    > Zugriffszeit für den Start vom OS und häufg verwendeten kleinen
    > Applikationen.
    >
    > Alles andere hat, außer bei Notebooks, auf einer SSD nichts verloren.
    >
    > Da ALLE SSDs Zugriffszeiten (bauartbedingt) von um die 0.1msec haben ist es
    > für einen Einsteiger eigentlich egal was für eine SSD er kauft, solang er
    > eine kauft.
    >
    > Natürlich muss man auch auf die Haltbarkeit achten, aber dafür gibts ja
    > auch 2 Jahre Garantie und Backups.
    >
    > Naja bei Crucial kann man meist auf bessere Qualität hoffen.

    Das ist so nicht richtig. Niedrige Durchsatzraten bei nicht-sequentiellen Zugriffen können auch bei SSDs bedeuten dass ein Anwendungsstart länger dauert, es länger dauert bis etwas gespeichert ist, ein Virusscan Ewigkeiten dauert, usw.

    Bzgl. der Haltbarkeit gibts bei SSDs auf jeden fall weniger bedenken als bei HDDs. Wenn bei HDDs die Platte futsch ist, geht gar nichts mehr. Bei SSDs, wenn dort die Zellen ihre Lebensdauer überschreiten, heißt das nur dass man sie nicht mehr beschreiben kann. Lesen funktioniert noch prima. Somit ist ein Backup zur reinen Sicherung auch weniger wichtig, würde ich aber persönlich immer noch machen, da auch ja andere Dinge kaputt gehen können wie z.B. der Controller oder Bauteile.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  2. Topos Personalberatung Hamburg, Nordrhein-Westfalen
  3. VALEO GmbH, Friedrichsdorf
  4. Deichmann SE, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...
  3. 116,09€ (10% Rabatt mit dem Code PREISOPT10)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

Orico Enclosure im Test: Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick
Orico Enclosure im Test
Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick

Wer eine ältere NVMe-SSD über hat, kann diese immer noch als sehr schnellen USB-Stick verwenden: Preiswerte Gehäuse wie das Orico Enclosure nehmen M.2-Kärtchen auf, der Bridge-Chip könnte aber flotter sein.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Server Supermicro mit Chassis für 40 E1.S-SSDs auf 2 HE
  2. Solid State Drive Longsys entwickelt erste SSD nur mit chinesischen Chips
  3. SSDs Samsung 970 Pro mit 2TB und WD Blue 3D mit 4TB

  1. Raumfahrt: Forscher testen Aerogel als Baumaterial für Mars-Gewächshaus
    Raumfahrt
    Forscher testen Aerogel als Baumaterial für Mars-Gewächshaus

    Ein Aerogel besteht fast nur aus Luft. Forscher in den USA wollen daraus ein Gewächshaus bauen, in dem Mars-Kolonisten Salat und Gemüse ziehen könnten. Ein erster Test ist nach Angaben der Forscher vielversprechend verlaufen.

  2. Ursula von der Leyen: Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin
    Ursula von der Leyen
    Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

    Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.

  3. Kryptowährung: Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen
    Kryptowährung
    Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen

    Facebooks geplante Digitalwährung Libra kommt in der Politik nicht gut an. Bei einer Anhörung vor dem US-Senat verteidigt Facebook-Manager David Marcus die Währung. Bundesregierung und Bundesbank wollen sie lieber verhindern.


  1. 07:15

  2. 20:10

  3. 18:33

  4. 17:23

  5. 16:37

  6. 15:10

  7. 14:45

  8. 14:25