1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elbrus-8SV: Russische Achtkern-CPU…

2021 Elbrus-16S

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 2021 Elbrus-16S

    Autor: klink 02.06.20 - 22:58

    Hier ein Auszug aus der Wiki mittels Übersetzer.


    Elbrus-16C - 16-Kern-Mikroprozessor der "Elbrus"-Serie, entwickelt von der russischen Firma ICST, gehört zur sechsten Generation der "Elbrus"-Architektur[1].

    Die erwartete Leistung beträgt 750 Gflop/s doppelte Genauigkeit (64 Bit) und 1,5 Tflop/s einfache Genauigkeit (32 Bit)[1]. Die Massenproduktion wird voraussichtlich 2021 beginnen[1].

    Zu den wichtigsten Neuerungen nennen die Entwickler die Unterstützung der Virtualisierung auf der Hardware-Ebene (sowohl nativ als auch in x86-Codes)[2].

    Geplante technologische Innovationen[1]:

    Ein System auf einem Chip mit peripheren Controllern (d.h. "South Bridge" wird in den Mikroprozessor eingesetzt).
    Hardware-Unterstützung für Virtualisierung, einschließlich in Intel x86-64-Codes
    Skalierbare Vektorisierung bis zu 48 Flops pro Hub
    Hardware-Unterstützung für dynamische Optimierung (Steigerung der Kernel-Leistung)

    Geplante Eigenschaften des Mikroprozessors "Elbrus 16C"[1]:

    Leistung - bis zu 1500 / 750 Gflop/s;
    Anzahl der Kerne - 16;
    Taktfrequenz - 2 GHz;
    Das Volumen des Cache-Speichers (L2+L3) - 40 MB;
    RAM - Typ DDR4, acht Kanäle;
    Schnittstellen - PCIe 3.0, Ethernet 1/10 Gbit/s, SATA 3.0, USB 3.0;
    Möglichkeit, bis zu vier Mikroprozessoren auf einem gemeinsamen Speicher zu kombinieren;
    Interprozessor-Wechselkurs - bis zu 48 GB/s;
    Verbrauchte Leistungsaufnahme - mehr als 100 W;
    Technologie - 16 nm;
    Anzahl der Transistoren - etwa 6 Milliarden.

    Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Compador Dienstleistungs GmbH, Berlin
  2. HABA Group B.V. & Co. KG, Bad Rodach bei Coburg
  3. Vodafone GmbH, Unterföhring
  4. Horváth & Partners Management Consultants, Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-82%) 3,50€
  2. 29,99€
  3. (-15%) 25,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy Note 20 im Hands-on: Samsung entwickelt sein Stift-Smartphone kaum weiter
Galaxy Note 20 im Hands-on
Samsung entwickelt sein Stift-Smartphone kaum weiter

Samsungs Galaxy Note 20 kommt in zwei Versionen auf den Markt, die beide fast gleich groß, aber unterschiedlich ausgestattet sind.
Ein Hands-on von Tobias Költzsch

  1. Samsung Galaxy Watch 3 kostet ab 418 Euro
  2. Galaxy Tab S7 Samsung bringt Top-Tablets ab 681 Euro
  3. Galaxy Buds Live Samsung stellt bohnenförmige drahtlose Kopfhörer vor

Threat-Actor-Expertin: Militärisch, stoisch, kontrolliert
Threat-Actor-Expertin
Militärisch, stoisch, kontrolliert

Sandra Joyces Fachgebiet sind Malware-Attacken. Sie ist Threat-Actor-Expertin - ein Job mit viel Stress und Verantwortung. Wenn sie eine Attacke einem Land zuschreibt, sollte sie besser sicher sein.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Emotet Die Schadsoftware Trickbot warnt vor sich selbst
  2. Loveletter Autor des I-love-you-Virus wollte kostenlos surfen
  3. DNS Gehackte Router zeigen Coronavirus-Warnung mit Schadsoftware

IT in Behörden: Modernisierung unerwünscht
IT in Behörden
Modernisierung unerwünscht

In deutschen Amtsstuben kommt die Digitalisierung nur schleppend voran. Das liegt weniger an den IT-Abteilungen als an ihren fachfremden Kollegen.
Ein Bericht von Andreas Schulte

  1. Digitalisierung Krankschreibung per Videosprechstunde wird möglich
  2. Golem on Edge Homeoffice im Horrorland
  3. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft

  1. Foxconn: "Chinas Tage als Weltfabrik sind gezählt"
    Foxconn
    "Chinas Tage als Weltfabrik sind gezählt"

    Der Chef von Foxconn sieht aufgrund des US-chinesischen Handelskonfliktes die Zukunft der Produktion in China in Gefahr. Das Unternehmen will auf andere Länder ausweichen.

  2. Bioshock, Vivaldi, Slack: Sonst noch was?
    Bioshock, Vivaldi, Slack
    Sonst noch was?

    Was am 12. August 2020 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  3. Corona-Warn-App: Abstürze und falsche Hinweise nach Update
    Corona-Warn-App
    Abstürze und falsche Hinweise nach Update

    Eigentlich sollten Updates Fehler in Programmen beheben. Doch bei der Corona-Warn-App sind mit der Version 1.2.0 neue Bugs hinzugekommen.


  1. 17:17

  2. 17:00

  3. 16:31

  4. 15:35

  5. 15:08

  6. 14:21

  7. 13:57

  8. 13:30