1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elbrus-8SV: Russische Achtkern-CPU…

Welches Betriebssystem ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Welches Betriebssystem ?

    Autor: CraWler 02.06.20 - 13:32

    Welches OS läuft denn darauf ? Linux ? BSD ? Eine Eigenentwicklung der russischen Regierung ?

    Ich fände das wäre noch ein wichtiges Detail das im Artikel erwähnt werden sollte.

    ----------------------------
    Piratenpartei Wähler !

  2. Re: Welches Betriebssystem ?

    Autor: ms (Golem.de) 02.06.20 - 13:39

    Elbrus OS auf Linux Basis.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  3. Re: Welches Betriebssystem ?

    Autor: caldeum 02.06.20 - 13:39

    CraWler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welches OS läuft denn darauf ? Linux ? BSD ? Eine Eigenentwicklung der
    > russischen Regierung ?
    >
    > Ich fände das wäre noch ein wichtiges Detail das im Artikel erwähnt werden
    > sollte.
    Ich vermisse auch Informationen zum Sockel / verfügbaren Mainboards. Wikipedia gibt darüber schonmal keine Auskunft.

  4. Re: Welches Betriebssystem ?

    Autor: Quantium40 02.06.20 - 15:24

    caldeum schrieb:
    > Ich vermisse auch Informationen zum Sockel / verfügbaren Mainboards.
    > Wikipedia gibt darüber schonmal keine Auskunft.
    Den Elbrus 8SV gibt es anscheinend nur festverlötet auf Chipsätzen von MCST.
    Der Chip hat 2028 Kontakte in FCBGA-Bauform.

    Der Chip und sein Chipsatz unterstützen maximal 4 CPUs auf einem Board.

    Dabei kann man von stattlichen Preisen ausgehen. Der Vorgänger wird auf der Website inklusive 1-CPU-Board für 160000 Rubel angeboten. Das sind über 2000¤.
    siehe auch http://www.mcst.ru/e8c-atx

  5. Re: Welches Betriebssystem ?

    Autor: 7of9 02.06.20 - 15:36

    Quantium40 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dabei kann man von stattlichen Preisen ausgehen. Der Vorgänger wird auf der
    > Website inklusive 1-CPU-Board für 160000 Rubel angeboten. Das sind über
    > 2000¤.
    > siehe auch

    2000¤? wtf....

    #USA #Frau
    „I pledge allegiance to the flag of the United States of America, and to the republic for which it stands, one Nation under God, indivisible, with liberty and justice for all.“

  6. Re: Welches Betriebssystem ?

    Autor: nuclear 02.06.20 - 15:43

    Kleine Stückzahlen, nicht wirklich auf dem offenen Markt verfügbar und Regierungsprojekt.
    Dafür scheint mir das billig zu sein. Die chinesischen CPUs sind ja auch richtig teuer für die Leistung, dafür bleibt halt ein Großteil des Geldes im Land und man hat eine Technologieförderung.

    Bei AMD und Intel können aber natürlich die Milliarden an Entwicklungskosten über Hunderttausende Chips verteilt werden.

  7. Re: Welches Betriebssystem ?

    Autor: 7of9 02.06.20 - 15:45

    nuclear schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kleine Stückzahlen, nicht wirklich auf dem offenen Markt verfügbar und
    > Regierungsprojekt.
    > Dafür scheint mir das billig zu sein. Die chinesischen CPUs sind ja auch
    > richtig teuer für die Leistung, dafür bleibt halt ein Großteil des Geldes
    > im Land und man hat eine Technologieförderung.
    >
    > Bei AMD und Intel können aber natürlich die Milliarden an
    > Entwicklungskosten über Hunderttausende Chips verteilt werden.

    Ja klar, aber man muss halt mal das Verhältnis von Preis und Leistung sehen. Guck dir mal die AMD Chips für 2000 flocken an... :-)

    #USA #Frau
    „I pledge allegiance to the flag of the United States of America, and to the republic for which it stands, one Nation under God, indivisible, with liberty and justice for all.“

  8. Re: Welches Betriebssystem ?

    Autor: yumiko 02.06.20 - 16:12

    7of9 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja klar, aber man muss halt mal das Verhältnis von Preis und Leistung
    > sehen. Guck dir mal die AMD Chips für 2000 flocken an... :-)
    Und die kommen sogar vom gleichen Produzenten wie der Elbrus ^^

  9. Re: Welches Betriebssystem ?

    Autor: blackbirdone 02.06.20 - 17:00

    2000 Euro Holland die Waldfee. Das lohnt sich ja richtig bei der Power. Man könnte natürlich auch einen Epic nehmen oder 30 davon :D

  10. Re: Welches Betriebssystem ?

    Autor: KlugKacka 02.06.20 - 18:16

    Das ist schon sauteuer, aber wenns läuft, was ist dann besser fürs Militär etc.?
    Westliche technik, ChinaCPU? Dann doch lieber selbst entworfenes, wo man weis was drinsteckt.
    Klar kann man auch auf Hardwareebene Schadgelumpe unterbringen, aber das ist nicht ganz so einfach, weil leichter zu entdecken, und der Implementor müsste alles neu redesignen. Hatte mal darüber gelesen, aber weis leider nicht mehr wo.

  11. Re: Welches Betriebssystem ?

    Autor: Mechwarrior 02.06.20 - 22:07

    blackbirdone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man könnte natürlich auch einen Epic nehmen oder 30 davon :D

    Eben nicht, wenn ein Embargo gegen einen verhängt wurde. Die gegen Russland werden gerade ausgebaut, Russland und China wissen schon warum sie signifikante Summen in die Entwicklung eigener Technik stecken.

    In der Endphase der DDR hatten wir RAM-Bausteine (U61000), deren Entwicklungs- und Produktionskosten die halbe Volkswirtschaft weggefressen hatten. Entweder man macht das oder ist international völlig abgehängt. Oder beides. ;-)

  12. Re: Welches Betriebssystem ?

    Autor: superdachs 02.06.20 - 22:29

    Mechwarrior schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die halbe Volkswirtschaft weggefressen

    Dafür hätte ich gern mal einen Beleg. Dass die DDR Volkswirtschaft Ende der 80er nicht die beste war steht außer Frage, innerhalb des Ostblocks standen wir aber auch da noch recht gut da. Dass daran ausgerechnet die Speicherentwicklung schuld sein soll finde ich schon arg weit hergeholt.

  13. Re: Welches Betriebssystem ?

    Autor: Mechwarrior 03.06.20 - 02:56

    superdachs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass daran ausgerechnet die Speicherentwicklung schuld sein
    > soll finde ich schon arg weit hergeholt.

    Gut, das war vielleicht das literarische Mittel der Übertreibung ;-) , trotzdem mal ein paar Zahlen im Zusammenhang mit dem Chip:
    Entwicklungszeit von 1986 bis Frühjar 1990. In diesen Jahren hatte die DDR ein jährliches Bruttosozialprodukt von um die 300 Mrd. DDR-Mark (nur zur Einordnung). Der Aufbau des ZMD kostete 1 Mrd. DDR-Mark plus 300 Mio DDR-Mark jährlich an Entwicklungskosten. DAZU kamen noch Einkäufe bei den Sowjetischen Freunden PLUS nicht näher bezifferte Importe aus den NSW.

    Die Herstellung eines Chips in der DDR kostete 500 DM, in den NSW 5 DM, wir hatten also 100fach höheren finanziellen Produktionsaufwand (die russische CPU ist wirklich ein Schnäppchen). Um das Ding in Massen produzieren zu können hätten wir aber überhaupt erstmal Maschinerie aus den NSW beziehen/schmuggeln müssen, die Prototypen-Anlagen wurden zur "Massen"produktion missbraucht. Embargo sei Dank überstieg das die finanziellen Möglichkeiten der DDR, wir konnten uns also die Produktion solcher Chips schlicht nicht leisten.

    Laut einer Quelle steckte die DDR insgesamt 50 Mrd. Mark in die Mikroelektronik, leider stand nicht dabei welche Mark. ;-)

    Quellen:
    https://www.computerbase.de/2018-09/30-jahre-u61000/
    https://de.wikipedia.org/wiki/U61000
    https://oiger.de/2011/09/07/massenproduktion-von-ddr-megabitchip-war-gar-nicht-machbar
    https://www.neues-deutschland.de/artikel/1116209.oekonomie-war-die-ddr-wirtschaft-marode.html
    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/249230/umfrage/bruttoinlandsprodukt-bip-der-ddr/

  14. Re: Welches Betriebssystem ?

    Autor: schueppi 03.06.20 - 08:29

    Ich glaube das war eine der besten Antworten zur Belegung der Aussage... :)

    +1

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NEW AG, Mönchengladbach
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Bonn
  3. Hannoversche Informationstechnologien AöR (hannIT), Hannover
  4. Häfen und Güterverkehr Köln AG, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programmierer als Künstler: Von der Freiheit, Neues in Code zu denken
Programmierer als Künstler
Von der Freiheit, Neues in Code zu denken

Abgabetermine und Effizienzansprüche der Auftraggeber drängen viele dazu, Code nach Schema F abzuliefern. Dabei kann viel Gutes entstehen, wenn man Programmieren als Form von Kunst betrachtet.
Von Maja Hoock

  1. Ubuntu Canonical unterstützt Flutter-Framework unter Linux
  2. Complex Event Processing Informationen fast in Echtzeit auswerten
  3. Musik Software generiert Nirvana-Songtexte

Garmin Instinct Solar im Test: Sportlich-sonniger Ausdauerläufer
Garmin Instinct Solar im Test
Sportlich-sonniger Ausdauerläufer

Die Instinct Solar sieht aus wie ein Spielzeugwecker - aber die Sportuhr von Garmin bietet Massen an Funktionen und tolle Akkulaufzeiten.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearables Garmin Connect läuft wieder
  2. Wearables Server von Garmin Connect sind offline
  3. Fenix 6 Garmin lädt weitere Sportuhren mit Solarstrom

Mars 2020: Was ist neu am Marsrover Perseverance?
Mars 2020
Was ist neu am Marsrover Perseverance?

Er hat 2,5 Milliarden US-Dollar gekostet und sieht genauso aus wie Curiosity. Einiges ist dennoch neu, manches auch nur Spielzeug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer