1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroschrott: Britische Regierung…

Apple tut mehr als andere

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Apple tut mehr als andere

    Autor: marc1980 29.11.20 - 11:11

    Ich finde es wichtiger das ein Hersteller folgendes tut:
    - gewährleistet eine lange Nutzung Software und Hardware
    -achtet auf eine Nachhaltigkeit Herstellung (Rohstoffe und Mitarbeiter)

    Beides tut Apple besser als der viele andere Hersteller. Und ein Akku zu reparieren kostet 50¤ und dauert 2 Stunden.

    Kein anderer Hersteller bietet das an und früher habe ich für einen Akku auch nicht viel weniger bezahlt. Ja 30¤ Euro.

  2. Re: Apple tut mehr als andere

    Autor: tomate.salat.inc 29.11.20 - 11:20

    marc1980 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde es wichtiger das ein Hersteller folgendes tut:
    > - gewährleistet eine lange Nutzung Software und Hardware
    > -achtet auf eine Nachhaltigkeit Herstellung (Rohstoffe und Mitarbeiter)

    Ach tun sie das? Wieso gibt es dann keine Garantie wie bei anderen Herstellern? Selbst mit Apple-Care ist die Garantie lächerlich gering. Ich hab schon mehr wie genug Apple-Hardware sterben sehen.

    Zu einer Gewährleisteten Nutzung gehört auch die Möglichkeit sein Gerät zu reparieren. Du könntest dir aber nichtmal ein zweites iPhone kaufen und dann davon die Komponenten nehmen ( https://www.youtube.com/watch?v=FY7DtKMBxBw ).

    Apple vertraut den eigenen Geräten nicht, deswegen gibt es auch Apple-Care. Und der Bericht zeigt sehr schön, wie Apple Elektroschrott fördert.

  3. Re: Apple tut mehr als andere

    Autor: ManuPhennic 29.11.20 - 11:32

    AppleCare gibt es wohl eher für den zusätzlichen netten Gewinn on top, vor allem jetzt mit der monatlichen Zahlungsmöglichkeit, ist es eine nette einfache Möglichkeit, die Garantie zu verlängern.

  4. Re: Apple tut mehr als andere

    Autor: PeterTasse 29.11.20 - 11:34

    tomate.salat.inc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > marc1980 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich finde es wichtiger das ein Hersteller folgendes tut:
    > > - gewährleistet eine lange Nutzung Software und Hardware
    > > -achtet auf eine Nachhaltigkeit Herstellung (Rohstoffe und Mitarbeiter)
    >
    > Ach tun sie das? Wieso gibt es dann keine Garantie wie bei anderen
    > Herstellern? Selbst mit Apple-Care ist die Garantie lächerlich gering. Ich
    > hab schon mehr wie genug Apple-Hardware sterben sehen.
    >
    > Zu einer Gewährleisteten Nutzung gehört auch die Möglichkeit sein Gerät zu
    > reparieren. Du könntest dir aber nichtmal ein zweites iPhone kaufen und
    > dann davon die Komponenten nehmen ( www.youtube.com ).
    >
    > Apple vertraut den eigenen Geräten nicht, deswegen gibt es auch Apple-Care.
    > Und der Bericht zeigt sehr schön, wie Apple Elektroschrott fördert.

    Und die anderen fördern keinen Elektroschrott? Samsung mit tausend verschiedenen Handies jeder Preisklasse. Die teilweise nach 2 Jahren keine Unterstützung mehr haben. Dazu minderwertige Software die einen nach kurzer Zeit immer etwas neues kaufen lässt.

    Das man Teile gleichwertiger iPhones nicht untereinander tauschen kann - ist nicht so geil. Stimmt. Da vergeht nämlich die Möglichkeit alte iPhones auszuschlachten. Und ich hoffe, dass sich da noch etwas tun wird. Sonst finde ich es aber gut, dass man nur Originalteile verbauen kann. Somit kann man auch bei gebrauchten / reparierten iPhones sicher sein immer was vernünftiges zu bekommen. Wer will schon ein iPhone kaufen und dann nen Billigakku oder -bildschirm drin haben. Niemand.

  5. Re: Apple tut mehr als andere

    Autor: Neonen 29.11.20 - 11:41

    Das ist faktisch aber falsch.

    Selbst Originalteile sind nicht austauschbar und damit kann man iPhones nicht reparieren oder nur sehr schlecht. Nachhaltigkeit ist also genauso mies wie bei Samsung trotz "guter" Software (kann man sich nämlich drüber streiten).

    Ausschlachten müsste man nicht, wenn Apple keine Exklusivdeals mit den Herstellern der Teile aushandeln würde. Ist aber der Fall, selbst dann ist es nicht lukrativ die Teile auszubauen und neu zu verwenden. Auch Geräte mit kaputtem Display aber zum Beispiel frischem Akku sind einfach nur noch Schrott dank nicht-austauschbarkeit.

    Das gleiche Problem ist bei Macbooks der Fall.

    Und Apple hat mit dem Mist angefangen, da die damit durchkommen ziehen alle nach. Ist halt lukrativ so zu arbeiten, wenn es eh gekauft wird. :)

    Edit: Netter Ansatz wenn man mal die Seite von Leuten sehen möchte die das Zeug täglich reparieren: https://www.youtube.com/channel/UCl2mFZoRqjw_ELax4Yisf6w



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.11.20 11:47 durch Neonen.

  6. Re: Apple tut mehr als andere

    Autor: DrBernd 29.11.20 - 11:46

    PeterTasse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer will schon ein iPhone kaufen und dann nen Billigakku oder -bildschirm drin haben. Niemand.

    Ich will die Wahl haben. Es ist mein Gerät, ich kann damit machen was ich möchte. Habe gerade Display eines alten S7 Galaxy getauscht, für paar ¤ eines aus einem alten Gerät geholt. Akku wurde gleich mitgewechselt. Hat nach Wiederverkauf des Rests keine 20¤ gekostet. Müsste ich mich auf die Gnade des Herstellers verlassen etwas tauschen zu dürfen, hätte das so nich geklappt.

    Es ist schon ganz schön verblendet zu meinen Apple sei in irgendeiner Weise nachhaltig oder Sozial. Sie mögen in manchen Aspekten weniger schlimm sein als der Rest, that's it. Es ist wie Primark und H&M, beide sind schlecht, Einer mag schlechter sein.
    Alles andere ist nur mit der rosaroten Fanboybrille schön. Insbesondere die Behauptung vom OP, man achte auf die Mitarbeiter - wohl die in Cupertino?

  7. Re: Apple tut mehr als andere

    Autor: qwertzuiop.98 29.11.20 - 12:31

    Ich hab vor kurzem den Akku und das Display meines iPhone 8 gewechselt. Akku funktioniert wie ein originaler inklusive maximale Kapazitat und das Display beinhaltet Truetone, weil ich die Kalibrationsdaten mithilfe eines zusätzlichen Gerätes vom alten zum neuen geschrieben habe. Die Reparatur war sehr einfach und die Komponenten günstig.

  8. Re: Apple tut mehr als andere

    Autor: MasterBlupper 29.11.20 - 12:52

    qwertzuiop.98 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab vor kurzem den Akku und das Display meines iPhone 8 gewechselt.
    > Akku funktioniert wie ein originaler inklusive maximale Kapazitat und das
    > Display beinhaltet Truetone, weil ich die Kalibrationsdaten mithilfe eines
    > zusätzlichen Gerätes vom alten zum neuen geschrieben habe. Die Reparatur
    > war sehr einfach und die Komponenten günstig.

    genau, das funktioniert wunderbar, weil es eben entsprechende Geräte seit bereits einiger Zeit gibt die eine Freischaltung herbeiführen. Einfach mal nach jcprogrammer suchen.

    Warum sonst, gibt es mittlerweile gefühlt bald in der Stadt in jeder 2. oder 3. Straße ein Repair-Shop die auch Apple Geräte reparieren? :-]

    Natürlich wäre es ohne die Sperre angenehmer, keine Frage. Aber ein kleinwenig gebe ich hier auch den Repair-Shops selber die Schuld. Wie oft hab ich schon einerseits Pfusch sehen müssen und bekam mit, wie Leute bezüglich der Ersatzteile (ja, wir verwenden nur nagelneue Ersatzteile direkt von Apple etc.pp.) angelogen wurden. Gezwungen zum Lügen wurden die Leute nicht - den meisten wäre es egal, ob das Display-Panel oder der Akku vom Zubehörmarkt kommen.

  9. Re: Apple tut mehr als andere

    Autor: thinksimple 29.11.20 - 12:58

    marc1980 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde es wichtiger das ein Hersteller folgendes tut:
    > - gewährleistet eine lange Nutzung Software und Hardware
    > -achtet auf eine Nachhaltigkeit Herstellung (Rohstoffe und Mitarbeiter)
    >
    > Beides tut Apple besser als der viele andere Hersteller. Und ein Akku zu
    > reparieren kostet 50¤ und dauert 2 Stunden.
    >
    > Kein anderer Hersteller bietet das an und früher habe ich für einen Akku
    > auch nicht viel weniger bezahlt. Ja 30¤ Euro.

    In der Untersuchung wurden auch andere Hersteller mit untersucht. Nicht jur Apple.
    Apple schneidet jedoch am schlechtesten ab....

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  10. Re: Apple tut mehr als andere

    Autor: quineloe 29.11.20 - 14:15

    Nein, tun sie nicht.

    Bei anderen Herstellern kauft man den Akku, öffnet das Gerät und tauscht die Akkus einfach aus.

    Aber das offensichtliche sieht man halt als Anhänger nicht mehr.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  11. Re: Apple tut mehr als andere

    Autor: jonnydonar 29.11.20 - 14:41

    Handies :DDDDDDDDD

  12. Re: Apple tut mehr als andere

    Autor: Eheran 29.11.20 - 17:05

    >genau, das funktioniert wunderbar,
    Es funktioniert immer schlechter und mit den aktuellen Modellen gar nicht.
    Sei es durch die extra nötige Programmierung, die nur Apple kann, oder weil es die Ersatzteile schlicht nicht gibt, weil Apple die Hand drauf hat.

  13. Re: Apple tut mehr als andere

    Autor: casual_keks 29.11.20 - 18:23

    marc1980 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde es wichtiger das ein Hersteller folgendes tut:
    > - gewährleistet eine lange Nutzung Software und Hardware
    > -achtet auf eine Nachhaltigkeit Herstellung (Rohstoffe und Mitarbeiter)
    >
    > Beides tut Apple besser als der viele andere Hersteller. Und ein Akku zu
    > reparieren kostet 50¤ und dauert 2 Stunden.
    >
    > Kein anderer Hersteller bietet das an und früher habe ich für einen Akku
    > auch nicht viel weniger bezahlt. Ja 30¤ Euro.

    Dein Text ist der Beweis das greenwashing funktioniert.

    Falls du mehr Zuspruch für solche Kommentare willst, empfehle ich dir den r/apple auf Reddit.

    BTW bekommst du bei Apple den Akku nicht für 50¤ getauscht.

    Mfg

    Gesendet von einem IPhone

  14. Re: Apple tut mehr als andere

    Autor: violator 29.11.20 - 18:53

    Es gab mal eine Zeit, in der man den Akku mit wenigen Handgriffen selber austauschen konnte. Bei nem Handy damals hab ich sogar das Display ganz einfach mal ausgewechselt. Bei meiner Uhr hab ich das jahrzehntelang so gemacht.

    Aber heute glauben die Leute lieber das Geblubber, dass Geräte sonst nicht mehr wasserdicht sein würden. Oder dass sie dann "dick und fett" wären und der Akku viel viel kleiner gebaut sein müsste.

  15. Re: Apple tut mehr als andere

    Autor: Bowbow 29.11.20 - 19:01

    Naja ganz unrecht har Marc hier nicht. Bin selbst kein großer Apple Fan und betrachte die Firma eher kritisch (was ich mir bei so manch anderen auch ab und an mal wünschen würde). Apple aber wie hier als das Böse für die Umwelt hinzustellen finde ich genauso falsch wie bei manchen Firmen wie IFixit die Reparierbarkeit zu loben ohne Softwarelocks der Hardware mit ins Bild zu ziehen.

    Apple hat hierbei aber eine besondere Stellung. Wenn diese Firma etwas entscheidet dann wird es angenommen und die Leute ziehen mit weil es in Ihrem System ja super integriert ist und es keine alternativen gibt (Stichwort Walled Garden).

    Das ist mal gut und mal schlecht. Beispiele:
    - USB-C/Thunderbold wäre noch längst nicht so verbreitet (positiv)
    - verlötete Motherboards wären eher die Ausnahme (negativ)

    Es gibt auch Stellen über die man sich sehr gerne streiten kann. Zum Beispiel das weglassen des Ladegeräts. Generell finde ich das eine gute Idee für die Umwelt. Aber gleichzeitig wird Wireless charging gepusht. Ich will gar nicht gegenrechnen wie viel mehr Energie benötigt wird durch diese tolle Ladetechnologie (würde mich aber echt interessieren).
    Somit kann die Firma super als Aufhänger für das Problem im generellen herangezogen werden.

    Um jetzt wieder auf IPhones zurück zu kommen (weiß Gott wieso die IPhones hier am wichtigsten sind da diese Firma dann doch einige Produkte mehr hat) würde ich mich persönlich sehr freuen wenn Smartphones durch Gesetze oder ähnliches dazu gebracht würden wie Laptops/Computer behandelt zu werden. Durch aktuelle Software werden Laptops gerne mal 8 Jahre+ genutzt (je nach Verwendungszweck). Smartphones sind mittlerweile sehr performant. Deren Lebenszyklus wird somit durch Softwareupdates künstlich gering gehalten. Wenn mein Oneplus 6t in einem Jahr keine Sicherheitsupdates mehr bekommt dann muss ich überlegen ein neues Gerät zu kaufen oder eine Cutom ROM installieren. Alternativ hätte ich bei Apple 2 Jahre mehr Support. Wären Handys nun wie Laptops behandelt könnte einfach eine neue Version Installiert werden und ich wäre wieder gut aufgehoben da die Leistung aller Smartphones mittlerweile locker für jedermanns Alltag ausreicht.

    Alles in allem kann man somit sagen: Ja Apple tut schon einiges aber andere tun zum Teil noch etwas mehr (Dell hatte die umweltschonende Verpackung und Produktion vor Apple z.B.). Aber keine Firma ist hier auf ein Podest zu stellen da leider alle zu wenig tun, was zum Teil auch klar ist, da zu gute Produkte und zu viel Sicht auf ein umweltschonendes Bewusstsein sicherlich zu weniger Profit führen.

  16. Re: Apple tut mehr als andere

    Autor: Roman123 29.11.20 - 20:43

    qwertzuiop.98 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab vor kurzem den Akku und das Display meines iPhone 8 gewechselt.
    > Akku funktioniert wie ein originaler inklusive maximale Kapazitat und das
    > Display beinhaltet Truetone, weil ich die Kalibrationsdaten mithilfe eines
    > zusätzlichen Gerätes vom alten zum neuen geschrieben habe. Die Reparatur
    > war sehr einfach und die Komponenten günstig.

    ja, der Arbeitstechnische Aufwand ist bei iPhones nicht groß und daher sind die Geräte eigentlich ganz gut reparierbar.
    Leider ist es daher inzwischen auch so, dass selbst Leute mit 2 linken Händen so eine Reparatur anbieten und dementsprechend oft ist dann auch die Qualität der Reparatur.
    Das ist dann das Argument um den Reparaturen einen Riegel vor zu schieben. Bauteile werden mit verschlüsselten Datensätzen versehen und den Reparaturanbietern wird ein Knebelvertrag untergeschoben. bis in den nächsten 2 Jahren wird jede 2. handyreparaturbude vom Markt verschwinden.

  17. Re: Apple tut mehr als andere

    Autor: recluce 29.11.20 - 22:11

    marc1980 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde es wichtiger das ein Hersteller folgendes tut:
    > - gewährleistet eine lange Nutzung Software und Hardware
    > -achtet auf eine Nachhaltigkeit Herstellung (Rohstoffe und Mitarbeiter)
    >
    > Beides tut Apple besser als der viele andere Hersteller. Und ein Akku zu
    > reparieren kostet 50¤ und dauert 2 Stunden.
    >

    Ach? Bei Laptops liegt Apple in Sachen Nachhaltigkeit ganz weit hinten. Für ein teures Dell Laptop von 2010 (Precision M4500) konnte ich eine vierjährige, internationale Garantie mit Reparatur vor Ort am nächsten Arbeitstag beim Neukauf gleich mit erwerben. Dazu gab es die Option eines "Long Life" Akkus (Sanyo-Zellen). 2014 konnte ich diese Garantie für kleines Geld nochmal um 2 Jahre verlängern.

    Neben einer Unfallreparatur (auch abgedeckt) gab es nach knapp 5 Jahren einen Defekt, der zum Tausch des Mainboards führte. Der Techniker konnte das Notebook vor Ort in 10 Minuten zerlegen, das Mainboard tauschen und alles wieder zusammensetzen. Das Mainboard geht dann übrigens in ein Reparaturwerk und kommt bei erfolgreicher Reparatur wieder in den Kreislauf.

    Dank austauschbarer Komponenten konnte ich das Notebook mit einer moderneren SSD ausrüsten und auf 16 GB RAM aufrüsten. Der Sanyo-Akku hält auch nach 10 Jahren noch ca 85% der ursprünglichen Kapazität. Das Notebook kann dank Quadcore mit Hyperthreading immer noch aktuelle Linux-Versionen und sogar Windows 10 fahren. Das Notebook wird jetzt im Studium von meinem Sohn genutzt, bei mir ist seit 2018 das nächste Dell Precision am Start.

    So geht nachhaltig.

  18. Re: Apple tut mehr als andere

    Autor: quineloe 29.11.20 - 23:20

    hast du dafür Daten oder reimst du dir das zusammen mit den Behauptungen Apples in der Richtung selber zusammen?

    Verifizierter Top 500 Poster!

  19. Re: Apple tut mehr als andere

    Autor: Eheran 29.11.20 - 23:27

    Um überhaupt diese extremst kleinen Bauteile auf Board-Ebene tauschen zu können (also Widerstände, Kondensatoren von <<1mm Kantenlänge usw. bei extremer Packungsdichte) muss man schon einiges an Können haben bevor man da überhaupt von Reparatur sprechen kann und nicht von totaler Zerstörung.
    Dazu dann noch überhaupt den Fehler finden usw.
    Aber klar, sind alles völlige Idioten die es zwar irgendwie repariert bekommen aber die Qualität ist scheiße. Nur: Entweder ist es repariert oder nicht. Da gibt es annähernd kein "schlecht repariert". Entweder geht es oder nicht. Defektes Bauteil austauschen und gut ist.

  20. Re: Apple tut mehr als andere

    Autor: User_x 30.11.20 - 00:02

    Diese Reparaturbuden haben sich ja Ihr Know-How und Geschäftsfeld irgendwie aufgebaut und werden wissen, was geht und was nicht.

    Weniger als künstlich kleingehaltener Genius-Bar-Supporter werden die auch nicht wissen, wobei ich davon ausgehe dass die mehr können, da bei Apple ein Gesamtaustausch erfolgt - der Effizienz wegen natürlich.

    Man soll die im gesamten wie im Einzelhandel mit dem Einwegflaschenmüll handhaben - allesamt.

    Das gleiche ist nicht das selbe. Also wirklich, immer diese fehlende Differenzierung!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Bagdad
  4. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München, Regensburg, Villingen-Schwenningen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 2.399€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Bug: Tausende Daten aus britischen Polizeiakten gelöscht
    Bug
    Tausende Daten aus britischen Polizeiakten gelöscht

    Das britische Innenministerium hat versehentlich die Daten gelöscht, die es behalten wollte. Darunter auch Fingerabdrücke und DNA-Daten.

  2. Backhaul: Satellit kann 5G ermöglichen
    Backhaul
    Satellit kann 5G ermöglichen

    Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt hält die neue Satellitentechnik für tauglich, bei 5G als Backhaul zu agieren. Bis zu 100 MBit/s im Download und 6 MBit/s im Upload seien mit modernen, geostationären Satelliten möglich.

  3. Kriminalität: Microsoft-Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin
    Kriminalität
    Microsoft-Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin

    Die Täter gaben sich als Microsoft-Mitarbeiter aus und erfragten die Daten für das Onlinebanking. Als die Betroffene von der Masche erfuhr, war das Geld schon weg.


  1. 18:58

  2. 18:32

  3. 18:02

  4. 17:37

  5. 17:17

  6. 17:00

  7. 16:24

  8. 15:12