Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EMV Contactless: Kontaktloses…

Besser Google/Apple Pay

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Besser Google/Apple Pay

    Autor: xomox 18.03.19 - 10:53

    Kontaktlos Bezahlen tu ich gerne. Aber dann mit Apple Pay. Vorteil für mich ist die Bestätigung per Touch ID. Meine Karte liegt daheim. Beim Verlust der Karte kann sich jeder ohne vorherige Bestätigung mit der Karte vergnügen. Bei Apple Pay ist dagegen noch eine Authentifizierung nötig.

  2. Re: Besser Google/Apple Pay

    Autor: elcaron 18.03.19 - 11:15

    Warum soll das ein Vorteil sein? Je je offenkundig unsichererer das Zahlungsmittel ist, desto weniger Diskussion hat man mit der Bank, wenn es missbraucht wird.
    Geld abgebucht? War ich nciht, zurück bitte.
    Es ist auch nciht meine Aufgabe, eine Kosten/Risiko-Analyse für meine bank zu machen und entsprechend die Methode danach auszuwählen, bei der ich meine, der Bank am meisten Geld zu sparen.

    120 Jahre lächerlich unsichere Kreditkarte haben gezeigt, dass das ziemlich problemlos funktioniert.
    Unangenehm ist es immer nur, wenn die Banken irgendein "Sicherheitsfeature" implementieren und dann behaupten, dass es sicher sei. Z.B. bei fast allen älteren TAN-Verfahren, Verified-by-VISA, wo das Eingabefeld unter dem SSL-Zertifikat des Händlers kommt, angeblihc waren mal einige EC-PINs erratbar ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.03.19 11:16 durch elcaron.

  3. Re: Besser Google/Apple Pay

    Autor: SJ 18.03.19 - 11:19

    elcaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum soll das ein Vorteil sein? Je je offenkundig unsichererer das
    > Zahlungsmittel ist, desto weniger Diskussion hat man mit der Bank, wenn es
    > missbraucht wird.

    je sicherer das zahlungsmittel ist, desto weniger musst du überhaupt mit der Bank Diskussionen führen.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  4. Re: Besser Google/Apple Pay

    Autor: robinx999 18.03.19 - 19:37

    Wobei die Karte alleine ja auch die PIN erfordert zumindest außerhalb der Grenze in der man ohne Pin zahlen kann
    Und für kleine Summen braucht Google Pay auch keine PIN https://www.golem.de/news/zahlen-mit-smartphones-im-alltagstest-sparkassenkunden-muessen-nicht-auf-google-pay-neidisch-sein-1809-136537-2.html

    Wobei ich meine Payback Amex eh noch nicht bei Google Pay registrieren kann und das Bezahlen mit dem Handy finde ich jetzt nicht so toll das ich dafür auf die wenn auch kleine Cashback Aktion verzichten will

  5. Re: Besser Google/Apple Pay

    Autor: LinuxMcBook 19.03.19 - 19:11

    Bei Google Pay brauchst du eben bei Beträgen über 25¤ o.ä. keine PIN! Das ist ja gerade der Geschwindigkeitsvorteil.

    Die Authentifizierung findet schon dadurch statt, dass du dein Handy entsperrt hast.

  6. Re: Besser Google/Apple Pay

    Autor: robinx999 19.03.19 - 20:13

    Ich dachte der Threadersteller hat auf die Sicherheit angespielt, also der Gefahr des Einkaufens bei einer Kreditkarte die gestohlen / verloren wurde.
    Und da ist zumindest bei kleinen Summen der Punkt gleich. Wie oft man jetzt über 25¤ einkauft bzw. teilweise 50¤ (weil teilweise wurden bei Karten die Freigrenzen auch angehoben) und dadurch einen relevanten Zeitvorteil hat weil man die Pins nicht eingeben muss, dass muss jeder selber entscheiden, vor allem ist die Frage, vor allem wann entsperrt man das Handy eigentlich? Wenn man in der Schlange steht? und hält dann das Gerät in einer Hand und räumt nur mit einer Hand die Ware ein oder macht man das erst wenn die Ware eingeräumt wurde, dann ist es auch kein Zeitvorteil mehr ob ich mein Passwort für das Handy eintippe oder die Pin am Terminal eingebe

  7. Re: Besser Google/Apple Pay

    Autor: LinuxMcBook 20.03.19 - 02:01

    Ich entsperre mein Handy per Fingerabdruck direkt während ich es aus der Hosentasche ziehe. Da der Fingerabdruckscanner dort liegt, wo sich ohnehin mein Zeigefinger befindet ist der Entsperrprozess praktisch nicht vorhanden, bzw. benötigt keine zusätzliche Zeit.

    Also, wenn das Terminal bereit ist, Handy aus der Tasche, ran halten, 1sec warten und zurück in die Tasche.

    Dauert alles in allem ca. 5 Sekunden.
    In der Zeit hätte ich nicht mal mein Portmonee aus der Tasche genommen und aufgeklappt, wenn ich mit Bargeld oder Karte zahlen wollte...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. B. Strautmann & Söhne GmbH & Co. KG, Bad Laer
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  3. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Braunschweig
  4. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 17,99€
  2. 4,99€
  3. (-15%) 12,74€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

  1. Google Earth: Virtuell durch die US-Nationalparks spazieren
    Google Earth
    Virtuell durch die US-Nationalparks spazieren

    Zur Nationalpark-Gedenkwoche in den USA ermöglicht es Google, über Google Earth 31 der 59 Parks kennenzulernen. Über kleine Touren lassen sich die Weite des Grand Canyon, die Hoodoos des Bryce Canyon oder die Bäume des Redwood-Nationalparks anschauen.

  2. Patentstreit: Apple zahlt wohl bis zu 6 Milliarden US-Dollar an Qualcomm
    Patentstreit
    Apple zahlt wohl bis zu 6 Milliarden US-Dollar an Qualcomm

    Die Streitigkeiten zwischen Apple und Qualcomm sind beendet, über die Höhe der vereinbarten Zahlungen herrscht allerdings Schweigen. Ein Analyst geht davon aus, dass Apple fünf bis sechs Milliarden US-Dollar zahlt. Dazu kommen noch bis zu neun US-Dollar Lizenzgebühren pro iPhone.

  3. Elektronikhändler: Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen
    Elektronikhändler
    Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen

    Bei Media Markt und Saturn stehen offenbar starke Einschnitte bevor: Wie Insider berichten, sollen Hunderte Stellen abgebaut werden. Besonders betroffen soll die Verwaltung der Kette in Ingolstadt sein.


  1. 16:00

  2. 15:18

  3. 13:42

  4. 15:00

  5. 14:30

  6. 14:00

  7. 13:30

  8. 13:00