1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EMV Contactless: Kontaktloses…

Karte verloren?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Karte verloren?

    Autor: ErwinL 18.03.19 - 10:14

    Habe unlängst in der Eile meine Karte in einem Fahrkartenautomaten vergessen, der dummerweise die Fahrkarte herausgibt, ohne vorher die Entnahme der Karte zu verlangen.

    Da kommt man als armer Student schon ein wenig ins Schwitzen, ob mit der Karte ein Bedürftiger durch die Läden zieht, bis man den Verlust bemerkt und die Karte gesperrt hat.

    Ich finde die Funktion seitdem gar nicht mehr cool.

  2. Re: Karte verloren?

    Autor: nightmar17 18.03.19 - 10:20

    ErwinL schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe unlängst in der Eile meine Karte in einem Fahrkartenautomaten
    > vergessen, der dummerweise die Fahrkarte herausgibt, ohne vorher die
    > Entnahme der Karte zu verlangen.
    >
    > Da kommt man als armer Student schon ein wenig ins Schwitzen, ob mit der
    > Karte ein Bedürftiger durch die Läden zieht, bis man den Verlust bemerkt
    > und die Karte gesperrt hat.
    >
    > Ich finde die Funktion seitdem gar nicht mehr cool.

    Und was können die Betreiber für die Dummheit der Nutzer?
    Wenn du vergesslich bist, dann ist diese Funktion eben nichts für dich.

  3. Re: Karte verloren?

    Autor: mp5gosu 18.03.19 - 10:22

    Und ohne Deinen Fingerabruck ist die NFC-Funktion der Karte für andere eh nutzlos.
    Bis auf Deine Kontoinformationen. Aber Lastschriften kannst Du ja lang genug zurückbuchen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.03.19 10:22 durch mp5gosu.

  4. Re: Karte verloren?

    Autor: Schattenwerk 18.03.19 - 10:25

    Bitte was? Großteil der im Umlauf befindlichen Karten haben keinen Fingerabdruck. Das ist nur ein hier im Artikel vorhandenes Beispiel als Video, welches meiner Erfahrung nach, in der Praxis kaum existent ist.

  5. Re: Karte verloren?

    Autor: SJ 18.03.19 - 10:38

    Da muss ich Schattenwerk zustimmen:

    Beträge bis CHF 40 hier in der Schweiz: Karte kurz ans Terminal halten und gut ist. Über CHF 40 muss dann noch zusätzlich die PIN eingegeben werden, aber Karte muss trotzdem nicht eingesteckt werden.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  6. Re: Karte verloren?

    Autor: ErwinL 18.03.19 - 10:38

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ErwinL schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Habe unlängst in der Eile meine Karte in einem Fahrkartenautomaten
    > > vergessen, der dummerweise die Fahrkarte herausgibt, ohne vorher die
    > > Entnahme der Karte zu verlangen.
    > >
    > > Da kommt man als armer Student schon ein wenig ins Schwitzen, ob mit der
    > > Karte ein Bedürftiger durch die Läden zieht, bis man den Verlust bemerkt
    > > und die Karte gesperrt hat.
    > >
    > > Ich finde die Funktion seitdem gar nicht mehr cool.
    >
    > Und was können die Betreiber für die Dummheit der Nutzer?
    > Wenn du vergesslich bist, dann ist diese Funktion eben nichts für dich.

    Du sagst es. Die Funktion dient vor allem den Betreibern.

  7. Re: Karte verloren?

    Autor: Anonymouse 18.03.19 - 10:54

    Ohne diese Funktion kann man die Karte einfach in Geschäften benutzen, die nur eine Unterschrift anstatt einer pin verlangen. Hast auch nichts gewonnen. Ist auch nicht unsicherer als früher.

  8. Re: Karte verloren?

    Autor: Til23 18.03.19 - 11:01

    ErwinL schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe unlängst in der Eile meine Karte in einem Fahrkartenautomaten
    > vergessen, der dummerweise die Fahrkarte herausgibt, ohne vorher die
    > Entnahme der Karte zu verlangen.
    >
    > Da kommt man als armer Student schon ein wenig ins Schwitzen, ob mit der
    > Karte ein Bedürftiger durch die Läden zieht, bis man den Verlust bemerkt
    > und die Karte gesperrt hat.
    >
    > Ich finde die Funktion seitdem gar nicht mehr cool.

    Was heißt durch die Länder ziehen?
    Die 25 Euro selten 50 Euro(in Deutschland sind mein ich auch nur 25 Euro zugelassen) sind auch das Tageslimit was Pro Tag ohne Pin geht. Daher könnte ein Dieb maximal 25 Euro Pro Tag dadurch in Ware umsetzen ohne den dazugehörigen Pin zu kennen.
    Damit hält sich der Schaden finde ich in einem sehr kleinen Rahmen.

    Tip: Einfach die Karte nicht vergessen oder sich damit abfinden das Lehrgeld zuzahlen....

  9. Re: Karte verloren?

    Autor: Anonymouse 18.03.19 - 11:04

    25¤ pro Buchung, nicht Tag.
    Wobei das bei mir (ING) anscheinend auch nicht mehr so ist. Bilde mir ein, dass das Limit nun höher liegt.

  10. Re: Karte verloren?

    Autor: Til23 18.03.19 - 11:24

    Ich habe mich gerade noch mal informiert sie liegen richtig.
    Ich habe auf der Annahme vor Jahren gedacht, das es immer noch so ist.
    Das limit scheint nicht gesetzlich reglementiert zu sein und ist derzeit Pro Tag bis zu 50 Euro bei vielen Banken noch bei 20-25 Euro.
    Das Tageslimit liegt je nach Bank unterschiedlich. Liegt aber meist bei 5 Transaktionen 100-200 Euro, was aber selber auch festgelegt werden kann. I.d.r Banken ist es möglich per SMS über eine Abbuchung informiert zu werden. Dadurch ist der Schaden noch abzuschätzen trotzdem noch in einem geringen Rahmen.

    Ich benutze selbst ausschließlich das NFC verfahren über mein Handy wodurch ich jedesmal ein Pin eingebe und habe nur anfangs eine Karte mal benutz.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.03.19 11:25 durch Til23.

  11. Re: Karte verloren?

    Autor: dura 18.03.19 - 11:27

    Da ist kein Lehrgeld zu zahlen. Dafür haftet die Bank, ebenso wenn jemand ungewollt eine Transaktion durchführt, bspw. weil die Karte ungeschützt mitgeführt wird. Sperren lassen muss man sich natürlich trotzdem sobald man merkt, dass sie fehlt.

  12. Re: Karte verloren?

    Autor: Til23 18.03.19 - 11:33

    @ dura Jein 50 Euro kann die Bank von einem Verlangen.

  13. Re: Karte verloren?

    Autor: sneaker 18.03.19 - 11:35

    Wie der Artikel sagte: die Limits unterscheiden sich. Gibt auch Karten, die bis 50 Euro ohne PIN erlauben. In der Tat pro Zahlung, nicht pro Tag.


    Es gibt eine EU-Richtlinie, die allerdings noch nicht von allen Banken umgesetzt wird. Danach haften bei Verlusten die Banken, nicht der Kunde. Und es dürfen maximal 50 Euro pro Zahlung ohne PIN/Unterschrift/Fingerabdruck o.ä. gezahlt werden, insgesamt maximal 5x50=250 Euro oder kumulierte 150 Euro über beliebig viele Kontaktloszahlungen bevor wieder eine Abfrage PIN/Unterschrift/Fingerabdruck o.ä. kommen muß. Bei meiner Visa ist das noch nicht umgesetzt, da kann ich unendlich oft ohne PIN kontaktlos zahlen.
    [eur-lex.europa.eu] (Artikel 11)

  14. Re: Karte verloren?

    Autor: Eheran 18.03.19 - 11:36

    >Dafür haftet die Bank
    Quelle?
    Bis zur Sperrung der Karte haftet man selbst mit 50¤.

  15. Re: Karte verloren?

    Autor: sneaker 18.03.19 - 11:45

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Dafür haftet die Bank
    > Quelle?
    > Bis zur Sperrung der Karte haftet man selbst mit 50¤.
    Ich meine durch die EU sind maximal 50 Euro erlaubt.
    Wobei laut AGB meiner beiden Girocards und meiner Kreditkarte (jeweils unterschiedliche Banken) selbst diese 50 Euro i.d.R. nicht erhoben werden.

  16. Re: Karte verloren?

    Autor: Peter Brülls 18.03.19 - 12:12

    mp5gosu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ohne Deinen Fingerabruck ist die NFC-Funktion der Karte für andere eh
    > nutzlos.

    Es ist der springende Punkt, dass NFC Zahlungen mit Karte bis 25 oder 50 ¤ keinen 2. Faktor benötigen.

  17. Re: Karte verloren?

    Autor: dura 18.03.19 - 12:13

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Dafür haftet die Bank
    > Quelle?
    > Bis zur Sperrung der Karte haftet man selbst mit 50¤.

    Okay, ich hab' nicht dass es im Beitrag auch um Debitkarten geht, da ist die Haftung dann tatsächlich unterschiedlich. Lt. Deutscher Kreditwirtschaft haftet dabei aber wohl auch oft die Bank (AGBs durchsuchen wollte ich jetzt aber nicht). Was ich im Kopf hatte war die Zero Liability Policy, die bei Mastercard und VISA die Haftung des Karteninhabers immer ausschließt (außer für grober Fahrlässigkeit).

  18. Re: Karte verloren?

    Autor: robinx999 18.03.19 - 12:25

    Wobei es ein Tageslimit auch gibt habe schon so etwas gelesen wie 25¤ / Transaktion sobald 100¤ ohne PIN aufsummiert sind wird die PIN verlangt, aber das ist von Bank zu Bank unterschiedlich, und jeder Einsatz mit PIN senkt das Limit wieder auf 0

  19. Re: Karte verloren?

    Autor: HeroFeat 18.03.19 - 12:55

    Das ist halt in etwa so als ob du dein Portemonnaie verlierst. Dann ist das Bargeld unter Umständen auch weg. Das hat auch keinen 2. Faktor. Finde ich jetzt nicht so schlimm wenn es bei den Karten auch so ist. Der Komfort und Zeitgewinn durch das weglassen des 2. Faktors bei Kleinstbeträgen wiegt das durchaus auf. Du kannst ja auch die Limits entsprechend setzen.

  20. Re: Karte verloren?

    Autor: JackIsBlack 18.03.19 - 13:21

    Bei meiner Bank lies sich die Höhe des Betrages für eine PIN Abfrage nicht ändern. Habe deswegen die Funktion komplett deaktivieren lassen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hessisches Ministerium des Innern und für Sport, Wiesbaden
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  3. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  4. Deloitte, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

  1. Datenschutz: 10 Millionen Euro Bußgeld gegen 1&1 verhängt
    Datenschutz
    10 Millionen Euro Bußgeld gegen 1&1 verhängt

    Der Telekomanbieter 1&1 hat nach Ansicht des Bundesdatenschutzbeauftragten seine Kundendaten nicht ausreichend geschützt. Das Unternehmen kritisiert nun die Bußgeldregelung der deutschen Datenschutzbehörden.

  2. Raumfahrt: Die Esa lässt den Weltraum säubern
    Raumfahrt
    Die Esa lässt den Weltraum säubern

    Es ist voll in der Erdumlaufbahn: Immer mehr Satelliten kreisen im Orbit, und auch immer mehr Weltraumschrott. Die einzige Möglichkeit, des Problems Herr zu werden, ist laut Esa, ihn zu beseitigen. Für 2025 ist die erste europäische Aufräummission geplant.

  3. San José: Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
    San José
    Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst

    Nach Waymo und Uber testen auch deutsche Firmen selbstfahrende Taxiflotten in den USA. Bosch und Daimler geht es dabei nicht nur um die Entwicklung autonomer Autos.


  1. 22:04

  2. 18:55

  3. 18:42

  4. 18:21

  5. 18:04

  6. 17:38

  7. 16:32

  8. 16:26