1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Energieeffizienz: Produktionsverbot…

Macht den Strom nur noch teurer

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Macht den Strom nur noch teurer

    Autor: Anonymer Nutzer 23.08.18 - 13:33

    oder glaubt hier jemand dass "wir" dann weniger Stromkosten haben weil wir ja weniger verbrauchen? Ändern tut sich mal wieder nur eins... die Wirtschaft profitiert.

  2. Re: Macht den Strom nur noch teurer

    Autor: AllDayPiano 23.08.18 - 13:53

    Naja ganz so stimmt das nicht.

    Seit 2006 ist der Stromverbrauch von Privathaushalten um 9% gesunken. Allerdings sind da noch andere Effekte, wie die Verwendung effizienterer Geräte (TFT statt CRT usw.), zu berücksichtigen.

    Faktisch geht es dabei um keine Kosteneinsparung, sondern um eine Energieeinsparung. Die erhofften freiwerdenden Ressourcen hätte man durch Abschaltung von konventionellen Kraftwerken kompensieren wollen, und so insgesamt den CO2-Ausstoß um 10% senken wollen.

    Faktisch geht das nicht auf, denn der Gesamtverbrauch ist seit langer Zeit realtiv konstant und liegt mit 516 TWh im Jahr 2016 auf dem Niveau von 2004 bei 524 TWh.

    Quelle: Statistisches Bundesamt.

    Wenn also 9% eingespart wurde, und der Verbrauch um sagenhafte 1,6% gesamt gesunken ist, dann gleicht sich das mit anderen Sparten (Gewerbe und Industrie) wieder aus.

    Das Glühlampenverbot hatte also einen Anteil daran, dass der Verbrauch um immerhin 1,6% gesunken ist, und nicht noch gestiegen ist, aber stellt nur einen geringen Anteil am Gesamtverbrauch dar. Das ist auch nicht weiter verwunderlich, denn insgesamt liefen Glühlampen schon damals nur in den genutzt Räumen, und auch dort nur für wenige Stunden am Tag.

    Viel größeres Sparpotential findet sich im Gewerbe. Muss es sein, dass Lagerhallenfassaden nachts mit Quecksilberhochdrucklampen taghell erleuchtet werden müssen? Muss es sein, dass die Tagbeleuchtung in Supermärkten auch nachts läuft? Muss es sein, dass gleißend hell ALDI in den Himmel strahlt, obwohl der längst zu hat? Muss es sein, dass selbst Nebenstraßen und ungenutzt Radwege zwischen 5000 Einwohner Käffern über 5 km länge beleuchtet werden?

    Es gäbe hier so viele Stellschrauben, um sinnvoll bei der Beleuchtung zu sparen. Man sehe sich nurmal die aktuellen Lichtverschmutzungskarten im Vergleich zu 1995 an. Da geht der Strom hin und da müsste eingespart werden.

  3. Re: Macht den Strom nur noch teurer

    Autor: Anonymer Nutzer 23.08.18 - 14:04

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja ganz so stimmt das nicht.
    >

    Eigentlich schon, denn dem Verbraucher wird eingeredet: "Kauft LED, dann spart ihr Geld",
    Gleichzeitig steigt der Strompreis. Wie genau die Zusammenhänge da sind spielt eigentlich keine Rolle, denn der Endverbraucher hat sich von seinem eigenen Geld neue Lampen gekauft und muss trotzdem mehr für Strom ausgeben.

    Ähnlich wird es sein wenn sie die Fusion hin bekommen. Da schreien sie ja auch schon heute "unendliche kostenlose Energie".... Aber außer der Wirtschaft wird es niemandem etwas nutzen, denn wir werden nicht plötzlich kein Geld mehr für Strom bezahlen müssen.

    Für den Rest, vielen Dank, super erklärt.

  4. Re: Macht den Strom nur noch teurer

    Autor: JarJarThomas 23.08.18 - 14:31

    ramboni schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AllDayPiano schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Naja ganz so stimmt das nicht.
    > >
    >
    > Eigentlich schon, denn dem Verbraucher wird eingeredet: "Kauft LED, dann
    > spart ihr Geld",
    > Gleichzeitig steigt der Strompreis. Wie genau die Zusammenhänge da sind
    > spielt eigentlich keine Rolle, denn der Endverbraucher hat sich von seinem
    > eigenen Geld neue Lampen gekauft und muss trotzdem mehr für Strom ausgeben.
    >
    > Ähnlich wird es sein wenn sie die Fusion hin bekommen. Da schreien sie ja
    > auch schon heute "unendliche kostenlose Energie".... Aber außer der
    > Wirtschaft wird es niemandem etwas nutzen, denn wir werden nicht plötzlich
    > kein Geld mehr für Strom bezahlen müssen.
    >
    > Für den Rest, vielen Dank, super erklärt.

    Naja aber wenn der Strom teurer wird macht es ja noch mehr Sinn eine stromsparende LED zu kaufen.

  5. Re: Macht den Strom nur noch teurer

    Autor: Akaruso 23.08.18 - 15:00

    Ich denke das das von AllDayPiano schon stimmt. Man ist ja in den Klimaverträgen Verpflichtungen eingegangen den CO2-Ausstoß zu verringern. Und die EU versucht dies nun über verschiedene Wege zu erreichen.

    Und die EU hat doch gatr nichts mit den Strompreisen zu tun, die du zahlst. Dafür ist dein Stromanbieter zuständig, den du ggf. auch wechseln kannst.

    Außerdem: Wenn durch sparsame Glühbirnen der Stromverbrauch und damit die Nachfrage sinkt, sollte eigentlich den Marktgesetzen nach auch der Strompreis sinken.

  6. Re: Macht den Strom nur noch teurer

    Autor: Anonymer Nutzer 23.08.18 - 15:12

    JarJarThomas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja aber wenn der Strom teurer wird macht es ja noch mehr Sinn eine
    > stromsparende LED zu kaufen.

    Aber er wird ja teuer, weil wir weniger verbrauchen.
    So die Theorie....

  7. Re: Macht den Strom nur noch teurer

    Autor: Anonymer Nutzer 23.08.18 - 15:13

    Akaruso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Außerdem: Wenn durch sparsame Glühbirnen der Stromverbrauch und damit die
    > Nachfrage sinkt, sollte eigentlich den Marktgesetzen nach auch der
    > Strompreis sinken.

    Sag bitte bescheid falls du das in diesem Leben noch mitbekommst.

  8. Re: Macht den Strom nur noch teurer

    Autor: Icestorm 23.08.18 - 15:25

    Akaruso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Außerdem: Wenn durch sparsame Glühbirnen der Stromverbrauch und damit die
    > Nachfrage sinkt, sollte eigentlich den Marktgesetzen nach auch der
    > Strompreis sinken.

    Ich denke, Du hast das mit dem EEG und der Strombörse nicht verstanden.
    Dank der auf 20 Jahre fixen Einspeisevergütung für private Solarstromanbieter bekommen die Geld für ihren Strom, ob der Abnehmer findet oder nicht. Dieses Geld muss irgendwer zahlen - die Stromanbieter jedenfalls nicht, also die restlichen Verbraucher. Dadurch ist oft soviel Strom im Netz, dass im Ausland Abnehmer gesucht werden, und dafür bekommen die auchnoch Geld. Das zahlen dann wiederum nicht die Anbieter, sondern wieder die Verbraucher.
    Dazu kommt noch der Strom von den Grundlastkraftwerken, der auch verscherbelt wird und von - erraten! - den Verbrauchern bezahlt werden muss.

  9. Re: Macht den Strom nur noch teurer

    Autor: Akaruso 23.08.18 - 16:07

    Ok, du widersprichst mich ja in keinerlei Hinsicht.

    Die EEG-Gesetze kommen soviel ich weiß vom Bund, nicht von der EU
    Die Stromanbieter zahlen natürlich erstmal für die Kosten. Nur wie es nunmal im Kapitalismus ist, muss eine Firma die Kosten bei der Preisgestaltung berücksichtigen und so muss schlußendlich (das gilt auch für andere Branchen) der Endverbraucher alles zahlen.

    Es ist mir natürlich auch klar, dass Fixkosten wie z. B. die Einspeisevergütung umgelegt werden müssen. Und je weniger Strom verbraucht wird, umso höher ist der Fixkostenanteil am Strompreis, weshalb tatsächlich auch steigende Preise die Folge sein könnten.
    Aber es werden ja zum Ausgleich auch nach und nach die Atomkraftwerke abgeschaltet und wenn es irgendwann mehr E-Autos geben sollte, wird auch wieder mehr strom verbraucht.

    Es lässt sich also alles ganz einfach mit der Marktwirtschaft erklären.

  10. Re: Macht den Strom nur noch teurer

    Autor: conker 23.08.18 - 16:42

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >[...]
    > Das Glühlampenverbot hatte also einen Anteil daran, dass der Verbrauch um
    > immerhin 1,6% gesunken ist, und nicht noch gestiegen ist, aber stellt nur
    > einen geringen Anteil am Gesamtverbrauch dar. Das ist auch nicht weiter
    > verwunderlich, denn insgesamt liefen Glühlampen schon damals nur in den
    > genutzt Räumen, und auch dort nur für wenige Stunden am Tag.
    >
    > Viel größeres Sparpotential findet sich im Gewerbe. Muss es sein, dass
    > Lagerhallenfassaden nachts mit Quecksilberhochdrucklampen taghell
    > erleuchtet werden müssen? Muss es sein, dass die Tagbeleuchtung in
    > Supermärkten auch nachts läuft? Muss es sein, dass gleißend hell ALDI in
    > den Himmel strahlt, obwohl der längst zu hat? Muss es sein, dass selbst
    > Nebenstraßen und ungenutzt Radwege zwischen 5000 Einwohner Käffern über 5
    > km länge beleuchtet werden?
    >
    > Es gäbe hier so viele Stellschrauben, um sinnvoll bei der Beleuchtung zu
    > sparen. Man sehe sich nurmal die aktuellen Lichtverschmutzungskarten im
    > Vergleich zu 1995 an. Da geht der Strom hin und da müsste eingespart
    > werden.

    VOLLE ZUSTIMMUNG !
    (und nicht zu vergessen, was das für Auswirkungen auf die Umwelt / insbesondere Tiere / Insekten hat). Die Rechnung werden wir früher oder später dafür auch kriegen ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.08.18 16:43 durch conker.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  3. LISTAN GmbH, Glinde
  4. STRABAG BRVZ GmbH & Co. KG, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 40,49€
  2. 41,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


8Sense im Test: Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken
8Sense im Test
Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken

Das Startup 8Sense will mit einem Ansteckclip einer Bürokrankheit entgegenwirken: Rückenschmerzen. Das funktioniert - aber nicht immer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Rufus Cuff Handgelenk-Smartphone soll doch noch erscheinen
  2. Fitnesstracker im Test Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Galaxy Note 20 im Hands-on: Samsung entwickelt sein Stift-Smartphone kaum weiter
Galaxy Note 20 im Hands-on
Samsung entwickelt sein Stift-Smartphone kaum weiter

Samsungs Galaxy Note 20 kommt in zwei Versionen auf den Markt, die beide fast gleich groß, aber unterschiedlich ausgestattet sind.
Ein Hands-on von Tobias Költzsch

  1. Samsung Galaxy Watch 3 kostet ab 418 Euro
  2. Galaxy Tab S7 Samsung bringt Top-Tablets ab 681 Euro
  3. Galaxy Buds Live Samsung stellt bohnenförmige drahtlose Kopfhörer vor

Threat-Actor-Expertin: Militärisch, stoisch, kontrolliert
Threat-Actor-Expertin
Militärisch, stoisch, kontrolliert

Sandra Joyces Fachgebiet sind Malware-Attacken. Sie ist Threat-Actor-Expertin - ein Job mit viel Stress und Verantwortung. Wenn sie eine Attacke einem Land zuschreibt, sollte sie besser sicher sein.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Emotet Die Schadsoftware Trickbot warnt vor sich selbst
  2. Loveletter Autor des I-love-you-Virus wollte kostenlos surfen
  3. DNS Gehackte Router zeigen Coronavirus-Warnung mit Schadsoftware