Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Entertain TV Plus: Telekoms IPTV…

Unser letztes Jahr Entertain

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unser letztes Jahr Entertain

    Autor: sofries 18.03.16 - 16:02

    Wir haben seit mehreren Jahren einen Entertain Anschluss und obwohl die Telekom in den letzten Jahren einige neue Funktionen hinzugefügt hat, lohnt es sich kaum noch und wird dieses Jahr bei uns nicht verlängert.

    Der Receiver ist schon seit langem nicht mehr zeitgemäß, was Steuerung und Geschwindigkeit angeht. Die Apps für Netflix und Co. sind da, aber sehr umständlich zu bedienen und es gibt häufig Abstürze. Mittlerweile schauen die meisten bei uns sowieso nur Netflix, wenn sie den Fernseher anmachen und das lässt sich billiger eleganter und Stromsparender mit Dutzenden anderen Geräten als den Telekom Receiver machen. Selbst die PS3 App ist deutlich Performanter, ownohl die Ps3 vor 10 Jahren erschienen ist.

    Andere Apps haben sich nie durchgesetzt. Neue Sender sind meist irgendwelche Regionalen Nischenprogramme. Warum man einen eigenen Sender für jede fränkische Kleinstadt für Kunden in Norddeutschland anbieten muss, bleibt ein Geheimnis der Telekom. Vermutlich um mit einer großen Senderanzahl anzugeben.

    Bei Premiumpaketen wurden immer mehr Sender gestrichen. Zuerst das MTV Musikpaket, dann andere Sender. Natürlich gab es keinen Ersatz und keine Reduzierung der Grundgebühren. Für HD abseits der ÖR muss man auch hier extra bezahlen und das im Jahre 2016.
    Eine wirklich gute Senderauswahl hat man nur wenn man das Big TV Paket bestellt. Aber bei 20¤ Aufpreis zu den 10¤ Entertainaufpreis und der 4¤ Hardwaregebühr kann man auch gleich 35-40¤ für Skykomplett in HD bezahlen und hat mehr Sender und das gesamte Soortangebot.

    Entertain to go ist ne nette Idee, aber wer bezahlt freiwillig eine Zusatzgebühr, nur um RTL auf dem Smartphone zu sehen?

    Die Mediatheken sind total umständlich zu erreichen und das Scrollen durch die Rubriken ist enorm langsam, und zeitaufwendig. Bis man eine Show in der Entertain Mediathek gefunden hat, hätte man auch die Show auf dem PC googlen, den PC mit HDMI an den Fernseher anschließen und mit den Lautsprechern verbinden können und wäre trotzdem viel schneller.

    Wenn man nicht den ganzen Tag zuhause sitzt und RTL live schauen muss, dann lohnt sich das Paket nicht mehr. Sportfreunde können sich ein Sportsky Abo für 25-30¤ mit HD holen. Film- und Serienfreunde sind mit Maxdome, Netflix, Amazon Prime und Co. besser bedient. Und die RTL und Pro7 Shows lassen sich live auf den Internetseiten schauen.

    Einzig für Basketballfans interessant, aber die BBL ist eher ein netter Bonus als ein wirklicher Grund bei Entertain zu bleiben.

    Daran wird das neue System auch nichts ändern. Die Hardware wird wieder nicht zeitgemäß sein, das geschlossene System wird nie die Unterstützung von Apps wie Kindle Fire oder Apple TV ermöglichen und der für den Preis werden die meisten mit Netflix und Co. besser versorgt sein,

  2. Re: Unser letztes Jahr Entertain

    Autor: Opferwurst 18.03.16 - 18:18

    sofries schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Daran wird das neue System auch nichts ändern. Die Hardware wird wieder
    > nicht zeitgemäß sein, das geschlossene System wird nie die Unterstützung
    > von Apps wie Kindle Fire oder Apple TV ermöglichen und der für den Preis
    > werden die meisten mit Netflix und Co. besser versorgt sein,

    Gut, dass du den neuen receiver und das neue entertain schon getestet hast, falls nicht würde ich auch gerne deine Glaskugel mal leihweise haben.

  3. Re: Unser letztes Jahr Entertain

    Autor: Koto 18.03.16 - 18:52

    Der Punkt ist eher das man auch nicht laufend was neues braucht.

    Sicher wer nur Ami Kram guckt der kann sich Netflix holen. Aber ist ja eben nicht jeder nur Ami Kram Fan.

  4. Re: Unser letztes Jahr Entertain

    Autor: vanillacoke 19.03.16 - 13:28

    Dann passt es für dich ja zu kündigen.

    Für manche (z.B. mich) ist IPTV die einzig brauchbare Möglichkeit HD TV zu bekommen.
    Schüssel am Haus nicht erlaubt, Kabel gibt es nicht.
    Vergleich mit Sky bringt da nix, es geht imo vielen vor allem um HD Fernsehen.

    Dazu habe ich noch Prime, sprich die VOD Schwäschen von Entertain sind mir egal.

    Dass immer weniger TV Content überhaupt schaubar ist, stimmt aber ...

    Nur etwas günstiger könnte Entertain sein, aber ansonsten bin ich zufrieden. Der MR303A+ ist mir schnell genug. Wenn ich da an die Steinzeit Alice TV Kiste denke ... :D

    VG



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 19.03.16 13:30 durch vanillacoke.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, Furtwangen im Schwarzwald
  2. Hong Kong Economic and Trade Office, Berlin
  3. Hochschule Heilbronn, Heilbronn-Sontheim
  4. Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,49€
  2. (-60%) 23,99€
  3. (u. a. FIFA 19, Battlefield V, Space Huilk Tactics, Rainbow Six Siege)
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
  2. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
  3. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

  1. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
    UMTS
    3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

    Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.

  2. P3 Group: Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist
    P3 Group
    Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist

    Die Qualität des Mobilfunks in Deutschland ist in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. Dort, wo Funklöcher gerade ein wichtiges Thema sind, ist die Versorgung gar nicht so schlecht.

  3. Mecklenburg-Vorpommern: Funkmastenprogramm verzögert sich
    Mecklenburg-Vorpommern
    Funkmastenprogramm verzögert sich

    Wegen fehlender Zustimmung der EU ist das Geld für ein Mobilfunkprogramm in Mecklenburg-Vorpommern noch nicht verfügbar. Dabei hat das Bundesland laut einer P3-Messung große Probleme.


  1. 18:00

  2. 18:00

  3. 17:41

  4. 16:34

  5. 15:44

  6. 14:42

  7. 14:10

  8. 12:59