1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Erazer-Serie: Medion bringt mehrere…

"[...] setzen allerdings durchgehend auf Nvidia-Grafikkarten"

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "[...] setzen allerdings durchgehend auf Nvidia-Grafikkarten"

    Autor: dantist 29.03.17 - 15:50

    Ich verstehe das "allerdings" im Satz nicht ganz, geht es doch darum, dass die Systeme ausbalanciert sind. Zu einer modernen CPU gehört eine moderne Grafikkarte und kein dreimal umgelabelter Heizlüfter :-)

  2. Re: "[...] setzen allerdings durchgehend auf Nvidia-Grafikkarten"

    Autor: plastikschaufel 29.03.17 - 16:00

    Gibt genug Leute, die weder Intel noch Nvidia sehen möchten. :)

  3. Re: "[...] setzen allerdings durchgehend auf Nvidia-Grafikkarten"

    Autor: Rolf Schreiter 29.03.17 - 16:20

    Ne starke Sonnenbrille kann da helfen, so dass man die Leistung der von Dir genannten Modelle trotzdem noch genießen kann.

  4. [gelöscht]

    Autor: [gelöscht] 29.03.17 - 16:38

    [gelöscht]



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.03.17 16:38 durch burzum.

  5. Re: "[...] setzen allerdings durchgehend auf Nvidia-Grafikkarten"

    Autor: laserbeamer 29.03.17 - 17:32

    Und was ist an einer RX480 z.b. ein "umgelabelter Heizlüfter"?
    Ne solide Karte vor allem im Bereich Nvidia 1050 1060.

  6. Re: "[...] setzen allerdings durchgehend auf Nvidia-Grafikkarten"

    Autor: HubertHans 29.03.17 - 17:45

    laserbeamer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was ist an einer RX480 z.b. ein "umgelabelter Heizlüfter"?
    > Ne solide Karte vor allem im Bereich Nvidia 1050 1060.


    Naja. Mit der 1060 hat die 480 recht wenig zu tun. Nur wenn du nen DirectX12-Titel anfasst rutscht du in die naehe/ drueber. Die 480 ist quasi die GTX970 von Nvidia, nur zu spaet auf den leider besetzten Markt gekommen.

  7. Re: "[...] setzen allerdings durchgehend auf Nvidia-Grafikkarten"

    Autor: Anonymer Nutzer 29.03.17 - 17:54

    HubertHans schrieb:
    -----------------------------------------------------------------------------
    > Naja. Mit der 1060 hat die 480 recht wenig zu tun. Nur wenn du nen
    > DirectX12-Titel anfasst rutscht du in die naehe/ drueber. Die 480 ist quasi
    > die GTX970 von Nvidia, nur zu spaet auf den leider besetzten Markt
    > gekommen.

    Bullshit.
    Im gegensatz zur 1060/970 hat die RX 480 4GB Ram.

  8. Re: "[...] setzen allerdings durchgehend auf Nvidia-Grafikkarten"

    Autor: ArcherV 29.03.17 - 18:23

    Helites schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HubertHans schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > --
    > > Naja. Mit der 1060 hat die 480 recht wenig zu tun. Nur wenn du nen
    > > DirectX12-Titel anfasst rutscht du in die naehe/ drueber. Die 480 ist
    > quasi
    > > die GTX970 von Nvidia, nur zu spaet auf den leider besetzten Markt
    > > gekommen.
    >
    > Bullshit.
    > Im gegensatz zur 1060/970 hat die RX 480 4GB Ram.

    .. die RX480 ist gerade so auf Augenhöhe mit der 1060 was viele Benchmarks belegen. Mal ist die RX480 schneller, mal die 1060.

    Die 1060 braucht aber im Schnitt 50W weniger, was sie zur effizienteren und - was mir persönlich wichtig wäre - leiseren Karte macht.

  9. Re: "[...] setzen allerdings durchgehend auf Nvidia-Grafikkarten"

    Autor: Sharra 29.03.17 - 18:40

    Helites schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HubertHans schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > --
    > > Naja. Mit der 1060 hat die 480 recht wenig zu tun. Nur wenn du nen
    > > DirectX12-Titel anfasst rutscht du in die naehe/ drueber. Die 480 ist
    > quasi
    > > die GTX970 von Nvidia, nur zu spaet auf den leider besetzten Markt
    > > gekommen.
    >
    > Bullshit.
    > Im gegensatz zur 1060/970 hat die RX 480 4GB Ram.

    Für die Szenarien, für die eine 970 reicht, reichen auch die 3.5GB
    Und die 1060 gibt es sowohl mit 3, wie auch mit 6 GB.

    AMDs "Problem" ist eher, dass Vega noch nicht auf dem Markt ist, die Hersteller aber schon PCs mit Ryzen bauen wollen. Wenn CPU und GPU zusammen passen sollen, wird es eben derzeit noch eine Nvidia. Das kann sich mit Vega dann aber schnell ändern, wenn diese in etwa die gleiche Leistung, wie die 10er-Serie von Nvidia bietet, dabei aber günstiger angeboten wird.

  10. Re: "[...] setzen allerdings durchgehend auf Nvidia-Grafikkarten"

    Autor: nille02 30.03.17 - 01:52

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für die Szenarien, für die eine 970 reicht, reichen auch die 3.5GB

    Wenn man mit matschigen Texturen glücklich wird. Also die 3,5 GB werden recht schnell überschritten und dafür muss man keine 4k Auflösung wählen.

    > Und die 1060 gibt es sowohl mit 3, wie auch mit 6 GB.

    Die 3GB Variante ist aber meiner Meinung nach Betrug. Sie hat nicht nur weniger Speicher sondern auch weniger ALUs. Die Ironie ist, obwohl schon weniger ALUs vorhanden ist, ist die Karte Speicherlimitert, weil einfach nicht genug vorhanden ist.

    > AMDs "Problem" ist eher, dass Vega noch nicht auf dem Markt ist, die
    > Hersteller aber schon PCs mit Ryzen bauen wollen.

    Oder sie haben einfach die Nvidia Karten zu besseren Konditionen bekommen. Die Preise der Systeme sind ja auch nicht gerade von schlechten Eltern, vielleicht setzt man eher darauf, dass sich Nvidia dann einfach besser verkaufen lässt.

  11. Re: "[...] setzen allerdings durchgehend auf Nvidia-Grafikkarten"

    Autor: Rulf 30.03.17 - 05:47

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder sie haben einfach die Nvidia Karten zu besseren Konditionen bekommen.
    > Die Preise der Systeme sind ja auch nicht gerade von schlechten Eltern,
    > vielleicht setzt man eher darauf, dass sich Nvidia dann einfach besser
    > verkaufen lässt.

    um bei den preisen noch gewinn machen zu können, ordert medion insb für die aldi-pc bei den grakka-herstellern oft spezielle modelle, die es so nicht zu kaufen gibt...die brauchen evtl sogar eigene treiber, die aufgrund der masse der geräte dann auch in den standardtreibern eingepflegt waren...hab hier noch ne alte kiste zu stehen, wo das so ist...
    ich schätze mal, daß ein nvidia-hersteller hier das beste angebot gemacht hat...
    außerdem dürfte aber der geringere energieverbrauch die entscheidene rolle gespielt haben, denn die 50w mehrverbrauch der radeons bedingen auch ein 100w stärkeres netzteil und stabilere spannungswandler auf dem board, was bei den immer auf kante gestrickten modellen von medion natürlich den gewinn schmälert...
    tja und in der spitze ist die fury einfach indiskutabel...viel zu teuer für die leistung, stromfresser und nur mit wakü auf erträgliche lautstärke zu bringen...
    vega ist nötiger denn je, wenn ryzen ein erfolg werden soll...ich denke da va an die apu...

  12. Re: "[...] setzen allerdings durchgehend auf Nvidia-Grafikkarten"

    Autor: Prypjat 30.03.17 - 09:51

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die 1060 braucht aber im Schnitt 50W weniger, was sie zur effizienteren und
    > - was mir persönlich wichtig wäre - leiseren Karte macht.

    Gibt es zu dem Stromverbrauch auch Benchmarks oder machst Du das an der maximalen TDP fest?
    Bisher gibt es nur wenige Spiele, die meine RX480 beim Stromverbrauch fast auslasten.
    Und bei vielen Spielen schaltet sich noch nicht mal der Lüfter ein.

  13. Re: "[...] setzen allerdings durchgehend auf Nvidia-Grafikkarten"

    Autor: Rulf 30.03.17 - 19:36

    computerbase macht dazu immer schön ausführliche praxistests...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über grinnberg GmbH, Frankfurt am Main
  2. STEMMER IMAGING AG, Puchheim
  3. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  4. KRATZER AUTOMATION AG, Unterschleißheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 169,90€ (Vergleichspreis 204,68€)
  2. 29,99€ (Bestpreis!)
  3. 9,99€ (Vergleichspreis 17,21€)
  4. 44,99€ (Vergleichspreis 56,61€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme