Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Espruino Pico: Javascript für die…

Verwendungszweck

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verwendungszweck

    Autor: Schattenwerk 13.11.14 - 08:26

    Obwohl ich mir größte Mühe gebe suche ich gerade noch einem sinnvollem Verwendungszweck dafür.

    Jemand einen Tipp für mich?

  2. Re: Verwendungszweck

    Autor: _BJ_ 13.11.14 - 08:36

    LED Steuerung, allerdings sind dafür Arduinos leistungsstärker und billiger.

  3. Re: Verwendungszweck

    Autor: M.P. 13.11.14 - 09:01

    ... und selbst ein Raspberry A+ ist in ähnlichen Preisregionen angesiedelt...

    Nachtrag: 30 Mikroampere im Schlaf-Modus prädestinieren das Gerät geradezu für Batteriebetrieb.
    Wieso man dann aber die Minimalspannung auf 3,5 Volt legt, ist schleierhaft, weil man sich damit den Betrieb mit *einer* Lithium-Zelle verbaut...

    Ist wahrscheinlich ein reiner Step-Down-Wandler, und deshalb konnte man nicht niedriger gehen...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.11.14 09:05 durch M.P..

  4. Re: Verwendungszweck

    Autor: Strongground 13.11.14 - 09:02

    Mit Pico-LTE -Empfänger verbinden, zusammen mit Akku und Bewegungslader in die Jacke einnähen, ein laufender Webserver sein.

    Nee, keine Ahnung. Ist halt ein weiterer kleiner Schritt hin zu Pico- und Nanocomputern überall um uns herum. : )
    Warum? Because...

  5. Re: Verwendungszweck

    Autor: M.P. 13.11.14 - 09:08

    Strongground schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit Pico-LTE -Empfänger verbinden, zusammen mit Akku und Bewegungslader in
    > die Jacke einnähen, ein laufender Webserver sein.
    >

    ... Und die magere Speicherausstattung erzieht zu wirklich sparsamer Programmierung ;-)
    Wer schon einmal die Weboberfläche eines Netzwerk-Laserdruckers von Anfang des Jahrtausends bedient hat, wird sich die Experience vorstellen können...

  6. Re: Verwendungszweck

    Autor: Lala Satalin Deviluke 13.11.14 - 10:08

    Was hält dich davon ab einen Step-Up vor zu schalten?

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  7. Re: Verwendungszweck

    Autor: deutscher_michel 13.11.14 - 10:23

    Erinnere mich nicht.. war das schlimmer als den Nadeldrucker unter Works für DOS zum Laufen zu bekommen? :)

  8. Re: Verwendungszweck

    Autor: Lord LASER 13.11.14 - 11:33

    Prototyping.

    Hatten kürzlich einen Wasserschaden. Hab meinen Espruino genommen, einen Luftfeuchtigkeitssensor angehängt und regelmässig Wert auf die SD-Karte geloggt. Zusammenstecken und Programmieren dauerten keine 10 Minuten.

    In 10 Minuten habe ich nicht mal CodeWarrior installiert.

    Ausserdem ist es ein guter Einstieg für Anfänger. So können sie mit JavaScript im Browser (GUI), auf dem Server (node.js), in der Datenbank (mongodb) und auf der Hardware (Espruino) arbeiten.

    Übrigens lassen sich ST Discovery Boards mit Espruino flashen. Die sind günstiger als das originale Board. http://www.espruino.com/Reference

  9. Re: Verwendungszweck

    Autor: M.P. 16.11.14 - 22:59

    Doppelte Wandler-Verluste...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ABB AG, Ladenburg
  2. über duerenhoff GmbH, Raum München
  3. Bosch Gruppe, Schwieberdingen
  4. FC Basel 1893 AG, Basel (Schweiz)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 47,99€
  2. 14,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

  1. Smart Plug: Amazon bringt eigene smarte Steckdose auf den Markt
    Smart Plug
    Amazon bringt eigene smarte Steckdose auf den Markt

    Amazon hat seine erste eigene smarte Steckdose vorgestellt. Die Steckdose benötigt keinen Hub und kann direkt mit Alexa-Lautsprechern gesteuert werden.

  2. Echo Plus und Echo Dot: Zwei neue Alexa-Lautsprecher von Amazon
    Echo Plus und Echo Dot
    Zwei neue Alexa-Lautsprecher von Amazon

    Amazon hat zwei neue Echo-Lautsprecher vorgestellt. Der Echo Dot bleibt Amazons preiswerter Einstieg in die Welt smarter Lautsprecher, der neue Echo Plus ist für Käufer gedacht, die einen besseren Klang wünschen.

  3. Telefonieren mit Echo-Lautsprechern: Weiterhin kein Echo Connect für Deutschland
    Telefonieren mit Echo-Lautsprechern
    Weiterhin kein Echo Connect für Deutschland

    Die Markteinführung des Echo Connect lässt weiter auf sich warten. Mit dem Zubehör wird ein Echo-Lautsprecher zu einem Freisprechtelefon, mit dem über die normale Festnetzleitung telefoniert wird. Auch mit der Vorstellung neuer Alexa-Geräte gibt es dazu keine Neuigkeiten.


  1. 21:22

  2. 21:16

  3. 20:12

  4. 20:09

  5. 19:11

  6. 18:50

  7. 18:06

  8. 17:40