1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Essential Phone im Test: Das…

Aha - fehlende Features als Feature verkaufen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Aha - fehlende Features als Feature verkaufen

    Autor: Tuxgamer12 18.10.17 - 13:30

    Das ist wenigstens mal eine kreative Marktstrategie.

    Vor allem verstehe ich unter "Essential" wohl etwas fundamental anderes. Im Ernst: Ein 1A- Smartphone geht auch mit deutlich weniger Specs. Und deutlich günstiger.

    Wenn ich so überlege: Was genau für Funktionen hat denn dieses Handy nicht, was andere Handys haben? Hmm...

    Ja, Vanilla-Android - aber das gibts ja auch von anderen Anbeitern. Und ich verwende aus Prinzip kein Stock-Android - von daher...

    PS: Bin ich eigentlich der einzige, dem Überschriften wie "zeigt jedoch auch eine eklatante Schwäche." stören?

  2. Re: Aha - fehlende Features als Feature verkaufen

    Autor: krakos 18.10.17 - 14:12

    Tuxgamer12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist wenigstens mal eine kreative Marktstrategie.
    >
    > Vor allem verstehe ich unter "Essential" wohl etwas fundamental anderes.
    Was denn?

    > Wenn ich so überlege: Was genau für Funktionen hat denn dieses Handy nicht,
    > was andere Handys haben? Hmm...
    Dann fällt ja eigentlich jedes Handy sofort raus.. weil.. eigentlich bieten sie alle das gleiche an.. hm.

    > Ja, Vanilla-Android - aber das gibts ja auch von anderen Anbeitern. Und ich
    > verwende aus Prinzip kein Stock-Android - von daher...
    Warum?

  3. Re: Aha - fehlende Features als Feature verkaufen

    Autor: Peace Ð 18.10.17 - 14:31

    Tuxgamer12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PS: Bin ich eigentlich der einzige, dem Überschriften wie "zeigt jedoch
    > auch eine eklatante Schwäche." stören?

    Nein, mich auch, weil ich bei der Überschrift dachte, dass es dann doch gravierende Probleme gebe, als nur eine schlechte Kamera...

  4. Re: Aha - fehlende Features als Feature verkaufen

    Autor: Tuxgamer12 18.10.17 - 14:50

    krakos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tuxgamer12 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das ist wenigstens mal eine kreative Marktstrategie.
    > >
    > > Vor allem verstehe ich unter "Essential" wohl etwas fundamental anderes.
    >
    > Was denn?

    Etwas minimalistischeres.

    >2GB RAM und >FullHD Display mögen nett sein - aber wohl definitiv nicht "essentiell" für ein Handy.

    > > Wenn ich so überlege: Was genau für Funktionen hat denn dieses Handy
    > nicht,
    > > was andere Handys haben? Hmm...
    > Dann fällt ja eigentlich jedes Handy sofort raus.. weil.. eigentlich bieten
    > sie alle das gleiche an.. hm.

    Eben.

    > > Ja, Vanilla-Android - aber das gibts ja auch von anderen Anbeitern. Und
    > ich
    > > verwende aus Prinzip kein Stock-Android - von daher...

    Bin gerade auf interessante Begrifflichkeits-Zeug gestoßen. Soweit ich das durch Googeln verstehe:

    * Stock-ROM = vorinstallierte Firmware
    * Stock-Android = pures Android ohne Veränderungen

    Nur dass es da keine Missverständnisse gibt: Ich meinte natürlich Stock-ROM - also vorinstalliertes Android vom Hersteller, egal wie es aussieht. Das der Begriff Stock-Android eine so andere Bedeutung hat, war mir bis vorhin nicht klar...

    > Warum?

    * Erst einmal Root: Ja, ich könnte auch Orginal-Firmware rooten. Das zerschießt dann halt Systemupdates - was No-Go ist. Und sich auf irgendwelche propritären Lösungen wie FlashFire zu verlassen (und denen root-Rechte zu geben) - da ist Lineage bequemer. Vor allem weil neue Firmware aufspielen nicht wirklich aufwendiger ist als das Zeug zu rooten

    * Kein Google-Zeugs - Sorry, aber ich bin nicht völlig fahrlässig Thema Datenschutz. Was eben deutlich besser ist, das Zeugs einfach nicht zu installieren - als hinterher zu entfernen.

    * Vertrauen: Von modifizierten Android brauchen wir ja gar nicht sprechen - das kann man ja i.d.R. wohl kaum "Open Source" nennen. Aber selbst bei purem Android weißt halt nie, aus was für Code tatsächlich deine Binaries sind. Ich vertraue da z.B. Lineage (oder gar selber kompilieren) mehr als einem Unternehmen.

    Dazu kommt noch, dass man von der Community meistens besseren und zuverlässigen Support bekommt - was aber natürlich auf den Hersteller + Gerät ankommt und sich nicht pauschalisieren lässt.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Spezialistin Supportmanagement (m/w/d)
    Stadtwerke München GmbH, München
  2. Informatiker (m/w/d)
    Technische Hochschule Ingolstadt, Ingolstadt
  3. IT-Spezialist (w/m/d) mit Schwerpunkt Dienstplanung
    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Hamburg-Eppendorf
  4. Sachbearbeiter (m/w/d) Digitalisierung
    Stadt Korntal-Münchingen, Korntal-Münchingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Humankind für 27,99€, Two Point Hospital für 7,50€, Endless Legend für 6,50€)
  2. ab 59,99€
  3. 41,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de