1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Eutelsat Konnect: Satelliteninternet…

449 Kunden können diese Geschwindigkeit zur selben Zeit erreichen

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 449 Kunden können diese Geschwindigkeit zur selben Zeit erreichen

    Autor: Carl Ranseier 19.02.21 - 19:07

    denn dann sind die 75 Gigabit des Satelliten belegt. Ob Eutelsat anstrebt, die wollen das ja in 14 Ländern in Europa und in etwa 40 in Afrika ausrollen, insgesamt nur 449 Kunden zu haben? Trägt sich das finanziell?

  2. Re: 449 Kunden können diese Geschwindigkeit zur selben Zeit erreichen

    Autor: Hanyoelo 19.02.21 - 19:47

    Bei 100Mbit/s wären das allerdings 750 Kunden.

    Aber spaßbeiseite, am Ende lässt sich jedes Netzwerkprodukt, vor allem für Privatpersonen, nur finanzieren wenn man überbucht. Beim konservativen Faktor von 100 würde man dann bei 75.000 Kunden landen. Bei Dingen wie Docsis wir häufig auch 200fach überbucht, das wären dann 150.000 Kunden. Wenn man Volumentarife anbietet können man noch stärker überbuchen.

  3. Re: 449 Kunden können diese Geschwindigkeit zur selben Zeit erreichen

    Autor: mambokurt 19.02.21 - 19:54

    Der Witz ist dass du die 100Mbit nur auf ein gewisses Datenkontingent hast und danach ist dann geteilte Geschwindigkeit.... War grad mal bei denen auf der Website. Ist im Endeffekt wie die Volumentarife beim Handy wo du nach 3 Gb runtergeregelt wirst :D

  4. Re: 449 Kunden können diese Geschwindigkeit zur selben Zeit erreichen

    Autor: Carl Ranseier 19.02.21 - 19:58

    Hanyoelo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei 100Mbit/s wären das allerdings 750 Kunden.
    >
    > Aber spaßbeiseite, am Ende lässt sich jedes Netzwerkprodukt, vor allem für
    > Privatpersonen, nur finanzieren wenn man überbucht. Beim konservativen
    > Faktor von 100 würde man dann bei 75.000 Kunden landen. Bei Dingen wie
    > Docsis wir häufig auch 200fach überbucht, das wären dann 150.000 Kunden.
    > Wenn man Volumentarife anbietet können man noch stärker überbuchen.

    Die Sache mit der Überbuchung ist mir bekannt.

    Der Punkt bei der Eutelsat Geschichte ist folgender: Du hast einen zentralen Netzwerkhub, nämlich den Satelliten und wenn es klemmt, kannst du nicht einfach nen zweiten dazustellen. Zumindest nicht in kurzer Zeit. In erdgebundenen Netzen klemmt es auch gelegentlich. Da kann man aber viel schneller etwas dazuschalten oder austauschen, als das im All der Fall ist.

    Eutelsat "Konnect" schafft in den insgesamt 54 Ländern, die sie mit dem einzelnen Satelliten versorgen wollen, etwa 35000 gleichzeitige Netflix SD Streams. Eine normale Internetnutzung, also abends mal nen Stream anwerfen, wird eher nicht funktionieren, da 75 Gigabit einfach extrem wenig Bandbreite sind.

  5. Re: 449 Kunden können diese Geschwindigkeit zur selben Zeit erreichen

    Autor: Sharra 19.02.21 - 20:02

    Das heisst, die erste Woche ist das System nicht benutzbar, weil alle frisches Datenvolumen haben, und in Woche 3 hat man Überkapazitäten, weil keiner mehr Volumen übrig hat.

  6. Re: 449 Kunden können diese Geschwindigkeit zur selben Zeit erreichen

    Autor: HeroFeat 19.02.21 - 20:51

    Vielleicht staffeln sie das ja und es bekommen nicht alle am 1. neues Volumen?

  7. Re: 449 Kunden können diese Geschwindigkeit zur selben Zeit erreichen

    Autor: berritorre 19.02.21 - 21:20

    Der Konsum passt sich im Normalfall dem Datenvolumen an. Wenn ich weiss, dass ich nur 10 GB für den Monat zur Verfügung habe gehe ich anders an die Geschichte heran, als wenn ich keine Volumenbegrenzung habe. Früher, als ich 300MB Datenvolumen für das Smartphone hatte, habe ich halt nicht unterwegs Youtube-Videos angeschaut oder per Videokonferenz telefoniert.

    Heute, mit 10 GB pro Monat ist mir das relativ egal und ich telefoniere mit der Familie gerne mal per Video, auch wenn ich nicht zu Hause bin.

    So werden die Eutelat Kunden mit dem Datenvolumen vermutlich ebenfalls agieren.

    Klar, es gab immer Leute die ihr Gehalt schon am 5. des Monats verbrannt haben. Aber es gibt doch sehr viele Menschen, die es bis zum Monatsende schaffen und eventuell sogar noch was übrig haben.

  8. Re: 449 Kunden können diese Geschwindigkeit zur selben Zeit erreichen

    Autor: mambokurt 20.02.21 - 10:41

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das heisst, die erste Woche ist das System nicht benutzbar, weil alle
    > frisches Datenvolumen haben, und in Woche 3 hat man Überkapazitäten, weil
    > keiner mehr Volumen übrig hat.


    Normalerweise verteilt sich das so halbwegs weil du halt nicht unbedingt zum 1. den Vertrag scharf schaltest. Wenn ich das richtig gelesen habe scheinen die auch Videostreams runterzurechnen je nach Vertrag, aber evtl. les ich das nur falsch...

    Es gibt wohl auch eine Zeit zwischen 1-6 Uhr (irgendwie so habs mir nicht gemerkt) die nicht aufs Kontingent zählt wenn du lädst, heisst Updates und Installs könnte man dahin verschieben um Kontingent zu sparen.

    However, mit Starlink ist das für mich irgendwo alter Tobak, warum soll sich jemand 700Ms Latenz antun wenn er das selbe bei Musk in besser bekommt? Mir fällt jetzt kein Argument pro Eutelsat ein was die Technik angeht. Die werden ihren Satelliten noch auslutschen und dann ist für die wahrscheinlich auch Ende Gelände und die Kunden migrieren zu Starlink...

  9. Re: 449 Kunden können diese Geschwindigkeit zur selben Zeit erreichen

    Autor: robinx999 20.02.21 - 12:20

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das heisst, die erste Woche ist das System nicht benutzbar, weil alle
    > frisches Datenvolumen haben, und in Woche 3 hat man Überkapazitäten, weil
    > keiner mehr Volumen übrig hat.

    Wobei es wie beim Handyvertrag zu lösen wäre kein Problem, ich glaube ich habe den Vertrag an einem 17. gebucht und in Folgedessen bekomme ich auch immer eine Rechnung vom 17 bis zum 16 des Folgemonats und auch immer am 17.ten das neue Volumen

  10. Re: 449 Kunden können diese Geschwindigkeit zur selben Zeit erreichen

    Autor: BeachPrince 20.02.21 - 17:09

    Carl Ranseier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > denn dann sind die 75 Gigabit des Satelliten belegt. Ob Eutelsat anstrebt,
    > die wollen das ja in 14 Ländern in Europa und in etwa 40 in Afrika
    > ausrollen, insgesamt nur 449 Kunden zu haben? Trägt sich das finanziell?

    Mathematik sollte verboten werden. So viele Marketing-Stunts sind auf die Art schon auf die Nase gefallen.

    Meine unmaßgebliche Meinung. Vermutlich wird es so ähnlich wie mit Satellitentelefonie: Wer's unbedingt braucht, der wird es sich schon leisten können. Bei Telefonie, um auf dem Everest nach seinem Lieblingsessen zu telefonieren, und beim Internet um auf dem Meer die Mannschaft bei Laune zu halten. Soll ja gut helfen, habe ich gehört.

  11. Re: 449 Kunden können diese Geschwindigkeit zur selben Zeit erreichen

    Autor: most 21.02.21 - 11:27

    BeachPrince schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei Telefonie, um auf dem Everest nach seinem
    > Lieblingsessen zu telefonieren, und beim Internet um auf dem Meer die
    > Mannschaft bei Laune zu halten. Soll ja gut helfen, habe ich gehört.

    Ich habe kürzlich ein AMA bei Reddit gelesen
    https://www.reddit.com/r/de_IAmA/comments/k7o2ga/ich_bin_2_ingenieur_auf_einem_gro%C3%9Fcontainerschiff/

    "2 Stunden am Tag und 1 Gb im Monat" War die Internetbeschränkung an Bord vor Corona.

    Da ist man schon wochenlang auf See und kann noch nicht mal richtig das Netz nutzen, 1GB im Monat, damit komme ich ja nicht mal auf dem Handy hin und das nutze ich echt nur ganz sporadisch und natürlich nicht für Videos und andere datenintensive Anwendungen.

  12. Re: 449 Kunden können diese Geschwindigkeit zur selben Zeit erreichen

    Autor: berritorre 22.02.21 - 15:42

    Technisch spricht sicher nichts für Eutelsat. Aber wie sieht es mit den Preisen aus?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dynamit Nobel Defence GmbH, Leipzig
  2. DAVASO GmbH, Leipzig-Mölkau
  3. ABS Team GmbH, Bovenden
  4. Henry Schein Dental Deutschland GmbH, Hamburg, Kiel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme