Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Eve Extend: Bluetooth…

Hat man bei smart Home nicht zigbee bzw bei einzelnen Teilen WLAN?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hat man bei smart Home nicht zigbee bzw bei einzelnen Teilen WLAN?

    Autor: WalterWhite 05.07.19 - 08:33

    Bluetooth haben doch nur diese billigen China Birnen von vor 5 Jahren oder irgendwie so xD

  2. Re: Hat man bei smart Home nicht zigbee bzw bei einzelnen Teilen WLAN?

    Autor: ad (Golem.de) 05.07.19 - 08:44

    WalterWhite schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bluetooth haben doch nur diese billigen China Birnen von vor 5 Jahren oder
    > irgendwie so xD

    nö, auch da ist Bluetooth (leider) weit verbreitet.

  3. Re: Hat man bei smart Home nicht zigbee bzw bei einzelnen Teilen WLAN?

    Autor: MadMonkey 05.07.19 - 08:55

    Bluetooth ist für iot doch absolut nutzlos! 1. ist eben die Reichweite zu kurz und nur weil man da jetzt eine Art Repeater hat machts dass auch nicht besser, denn die Konkurenz kommt ja gut ohne aus, entweder direkt oder mit einem Mesh Network. 2. sind die ganzen Bluetooth Geräte immer nur dazu ausgelegt direkt vom Smartphone gesteuert zu werden. Wenn man also nicht vor Ort ist bringt das ganze gar nichts (z.B Sprinkler Anlage die Offline ist und von einem Hub gesteuert wird wenns zu trocken ist oder Sensoren die via Hub dann Online sind und von Remote aus darauf zugegriffen werden kann). Okay, Punkt 2 ist wohl nicht nur Bluetooth Schuld daran aber es gibt eben praktisch keine schlauen Gateways. 3. alles ist proprietär: die Bluetooth Geräte können meist nur mit der App vom Hersteller kommunizieren. Nicht so bei vielen Zigbee oder Z-Wave Geräten: da gibt es zahlreiche Möglichkeiten diverse Geräte unterschiedlicher Hersteller einfach mal so zu kombinieren. Nice

  4. Re: Hat man bei smart Home nicht zigbee bzw bei einzelnen Teilen WLAN?

    Autor: mheiland 05.07.19 - 10:04

    Bei den meisten Geräten ist WiFi eher nutzlos und BT sehr nützlich aufgrund des geringen Stromverbrauchs. BT ist aktuell sicher noch nicht perfekt für IoT geeignet da es eben ein universelles Protokoll ist. Mit BT5 gibts einige gute Verbesserungen was Mesh, Reichweite oder Stromverbrauch angeht.

    Der große Vorteil ist IMHO dass BT in Milliarden Geräten eingebaut ist und man keine bridge oder weitere Frequenzen braucht die ggf. nicht international verfügbar sind. Bei ZWave/Zigbee brauchst du einen Hub aber kannst nicht direkt kommunizieren, bei BT ist beides möglich - das ist irgendwie kein Nachteil. Es gibt tatsächlich schlaue Gateways, die sind in iOS (iPad, AppleTV, HomePod) oder Drittlösungen wie Homee oder Homebridge verbaut.

    Weiterhin gibts zwischen WiFi und BT diverse Koexistenz-Modi, die es auf anderen Frequenzbändern nicht gibt. Bluetooth ist ganz sicher nicht proprietär und es gibt hunderte Apps die auf HomeKit zugreifen können und ebenso eine Vielzahl von Geräten unterschiedlicher Hersteller die HK verwenden. Ist doch schön wenn es verschiedene Lösungen für verschiedene Anwendungsfälle gibt - "alle machen ZWave" oder "alle machen HK" ist sicher nicht erstrebenswert.

    Ich freue mich auf die Eve Extend da man hiermit eine (vermutlich) kostengünstige Ergänzung zu recht teuren Hubs aus dem Hause Apple hat.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 05.07.19 10:12 durch mheiland.

  5. Re: Hat man bei smart Home nicht zigbee bzw bei einzelnen Teilen WLAN?

    Autor: Megusta 05.07.19 - 10:30

    Wie man sieht: beide Standarts (Wlan oder Bluetooth) sind für IOT nicht geeignet.
    Dieser Extender ist zwar ne gute Lösung, hab mir schon lange gewünscht, aber bei einer Reichweite von 1m (Bluetooth, je nach Gerät) wird man mit einem wohl nicht auskommen.

    Für mich ist Bluetooth definitiv nicht geeignet (auch was Sicherheit angeht), da finde ich Zigbee/Zwave deutlich besser



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.07.19 10:32 durch Megusta.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Esslingen am Neckar
  2. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  3. ifp - Institut für Managementdiagnostik Will & Partner GmbH & Co. KG, Großraum München
  4. MAINGAU Energie GmbH, Obertshausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 64,90€ (Bestpreis!)
  3. 99,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. Jira, Trello, Asana, Zendesk: Welches Teamarbeitstool taugt wofür?
    Jira, Trello, Asana, Zendesk
    Welches Teamarbeitstool taugt wofür?

    Die gute Organisation eines Teams ist das A und O in der Projektplanung. Tools wie Jira, Trello, Asana und Zendesk versuchen, das Werkzeug der Wahl zu sein. Wir machen den Vergleich und zeigen, wo ihre Stärken und Schwächen liegen und wie sie Firmen helfen, die DSGVO-Konformität zu wahren.

  2. Elektroauto: Uniti One soll Sitzanordnung wie ein McLaren F1 haben
    Elektroauto
    Uniti One soll Sitzanordnung wie ein McLaren F1 haben

    Das schwedische Unternehmen Uniti will das minimalistische Elektroauto One 2020 auf den Markt bringen. Die Sitzanordnung ist ungewöhnlich und umfasst einen zentralen Fahrersitz. Auch der Konfigurator ist jetzt online.

  3. Elektro-Geländewagen: General Motors will E-Hummer bauen
    Elektro-Geländewagen
    General Motors will E-Hummer bauen

    General Motors plant offenbar eine neue Fahrzeugserie aus Pick-ups und SUV mit Elektroantrieb und will die Marke Hummer mit einem Elektro-Geländewagen neu auflegen.


  1. 09:09

  2. 07:50

  3. 07:32

  4. 07:11

  5. 15:12

  6. 14:18

  7. 13:21

  8. 12:56