1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Everest 60 im Test: Fast…

Wieso geraten komplette tastaturen mit allen tasten aus der mode?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Wieso geraten komplette tastaturen mit allen tasten aus der mode?

    Autor: OwenBurnett 14.04.22 - 19:20

    Wieso geraten komplette tastaturen mit allen tasten aus der mode?

    Die sind doch super praktisch, was soll der quatsch?

  2. Re: Wieso geraten komplette tastaturen mit allen tasten aus der mode?

    Autor: hutschat 14.04.22 - 19:28

    OwenBurnett schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso geraten komplette tastaturen mit allen tasten aus der mode?
    >
    > Die sind doch super praktisch, was soll der quatsch?

    Vielleicht super praktisch für den, der sie braucht. Für die anderen sind nur nur sperriger.

  3. Re: Wieso geraten komplette tastaturen mit allen tasten aus der mode?

    Autor: theFiend 14.04.22 - 20:15

    OwenBurnett schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Die sind doch super praktisch, was soll der quatsch?

    Also ich hab mir grad mal für den Zweitrechner ne Cherry in "full size" gekauft, und die kurzfristig hier gegen eine solche "Gamingtastatur" mit mechanischen Switches getauscht. Fazit: full size ist monströs groß, der dadurch vergrößerte Abstand zwischen wasd und Maus nervt.
    Aber zum Tippen find ich chicklet einfach deutlich geiler, und das obwohl ich auf ner Adler Schreibmaschine 10 Finger Tippen gelernt hab. Aber der kurze Hub ist einfach eher meins...

  4. Re: Wieso geraten komplette tastaturen mit allen tasten aus der mode?

    Autor: TheWesleyCrushers 14.04.22 - 20:43

    Ich persönlich liebe den Ziffernblock und verwende ihn immer für Zahlen sofern vorhanden. Hab mich immer gewundert wenn jemand das nicht macht. Aber ich habe auch bemerkt, dass ich eine bessere Haltung mit einer kleineren Tastatur habe, weil die nicht um den Ziffernblock nach links verschoben ist. Alternative wäre die Maus weiter wegzulegen, aber dafür verwende ich die doch zu häufig. Also hab ich mich an die kleinere Tastatur gewöhnt und bin sehr zufrieden, weil ich halt auch nicht so häufig Zahlen eingebe. Ist wie vieles ein Tradeoff, den ich lange theoretisch nicht verstanden habe, aber jetzt merke, dass es besser ist für mich.

  5. Re: Wieso geraten komplette tastaturen mit allen tasten aus der mode?

    Autor: KraftKlotz 14.04.22 - 21:11

    Ich benutze eine Mechanische 60% Tastatur als zweit Tastatur und zum Zocken. Das hat den Vorteil das ich mir die Switches so anpassen kann wie es mir zum Zocken am besten gefällt und muss beim Schreiben längerer texte nicht auf die gewohnte Tastatur verzichten.

  6. Re: Wieso geraten komplette tastaturen mit allen tasten aus der mode?

    Autor: Sybok 14.04.22 - 21:15

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich hab mir grad mal für den Zweitrechner ne Cherry in "full size"
    > gekauft, und die kurzfristig hier gegen eine solche "Gamingtastatur" mit
    > mechanischen Switches getauscht. Fazit: full size ist monströs groß, der
    > dadurch vergrößerte Abstand zwischen wasd und Maus nervt.

    Eine durchschnittliche Fullsize-Tastatur, die man so positioniert hat, dass man mit geradem Arm WASD bequem erreicht, lässt für einen Erwachsenen doch mehr als genug Platz, um daneben bequem die Maus zu bedienen?!

    > Aber zum Tippen find ich chicklet einfach deutlich geiler, und das obwohl
    > ich auf ner Adler Schreibmaschine 10 Finger Tippen gelernt hab. Aber der
    > kurze Hub ist einfach eher meins...

    Würg... aber gut, muss halt jeder wissen.

  7. Re: Wieso geraten komplette tastaturen mit allen tasten aus der mode?

    Autor: Sybok 14.04.22 - 21:18

    TheWesleyCrushers schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich persönlich liebe den Ziffernblock und verwende ihn immer für Zahlen
    > sofern vorhanden. Hab mich immer gewundert wenn jemand das nicht macht.
    > Aber ich habe auch bemerkt, dass ich eine bessere Haltung mit einer
    > kleineren Tastatur habe, weil die nicht um den Ziffernblock nach links
    > verschoben ist. Alternative wäre die Maus weiter wegzulegen, aber dafür
    > verwende ich die doch zu häufig. Also hab ich mich an die kleinere Tastatur
    > gewöhnt und bin sehr zufrieden, weil ich halt auch nicht so häufig Zahlen
    > eingebe. Ist wie vieles ein Tradeoff, den ich lange theoretisch nicht
    > verstanden habe, aber jetzt merke, dass es besser ist für mich.

    Auch Fullsize-Tastaturen sind nicht alle gleich sperrig. Es gibt solche mit relativ geringem Abstand zwischen dem Buchstabenblock, den Pfeiltasten und dem Nummernblock und zudem extrem dünnem Rahmen. Damit kommt man platztechnisch als Erwachsener sehr gut zurecht.

  8. Re: Wieso geraten komplette tastaturen mit allen tasten aus der mode?

    Autor: TheWesleyCrushers 14.04.22 - 21:42

    Das finde ich jetzt etwas zu allgemein. Ich hab wirklich schon verschiedene Tastaturen durch und ich wollte ja eigentlich den Ziffernblock nie aufgeben, war also besonders kritisch. Bei mir war es so jedenfalls eine bessere Lösung. Aber ich spreche niemandem ab, das bei sich anders zu lösen.

  9. Re: Wieso geraten komplette tastaturen mit allen tasten aus der mode?

    Autor: theFiend 14.04.22 - 22:29

    Sybok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Eine durchschnittliche Fullsize-Tastatur, die man so positioniert hat, dass
    > man mit geradem Arm WASD bequem erreicht, lässt für einen Erwachsenen doch
    > mehr als genug Platz, um daneben bequem die Maus zu bedienen?!

    "bequem" bedienen, bestimmt, aber man gewöhnt sich halt an bestimmte Positionen... frage des Muskelgedächtnisses würd ich vermuten.
    Die Frage ist doch eher andersrum, wie oft braucht man denn den Nummernblock oder die dedizierten Pfeiltasten wirklich? Klar sind die mal nett im Officebetrieb, aber ich denke nur ein geringer Teil der Nutzer braucht das wirklich häufig.

  10. Re: Wieso geraten komplette tastaturen mit allen tasten aus der mode?

    Autor: theFiend 14.04.22 - 22:32

    Sybok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Würg... aber gut, muss halt jeder wissen.

    Halte ich oft auch für gemache. Nachdem irgendwann nach den 90ern die mechanischen Tasten mal "out" waren, konnte auch jeder gut mit chicklets spielen und arbeiten. Die mechanischen kamen dann erst wieder auf, als man merkte das man das jetzt als "gaming" für teuer Geld verkaufen kann. Zum flotten tippen ist der kurze Hub der Chicklets deutlich besser geeignet.

    Aber gibt ja ne auswahl, darf jeder halten wie er will.

  11. Re: Wieso geraten komplette tastaturen mit allen tasten aus der mode?

    Autor: HerrWolken 14.04.22 - 23:45

    Der Weg, den rechte Arm zwischen Maus und "J" zurueck legen muss wird ja durch so Gedoens wie ein Nummernblock auch laenger. Und das addiert sich, wenn man 8-15 Stunden am machen ist. Ist genau so mit dem Hub der Tasten.

    Kalkuel der Faulheit.

  12. Re: Wieso geraten komplette tastaturen mit allen tasten aus der mode?

    Autor: HerrWolken 14.04.22 - 23:58

    Mechanisch und Chicklets muss sich auch nicht ausschliessen. Und wenn du richtig flott tippen moechtest und das auch ueber lange Zeit, dann versuch mal eine mechanische Tastatur mit low-profile-Tasten mit geringer Ausloesekraft. Z.b. Kailh Low Profile Choc mit 20gf.

  13. Re: Wieso geraten komplette tastaturen mit allen tasten aus der mode?

    Autor: Cerdo 15.04.22 - 08:03

    Viele Anwendungen haben recht viele Shortcuts auf dem Ziffernblock. Man stelle sich mal Blender oder Photoshop ohne ihn vor.

    Ich kann verstehen, dass den Block nicht jeder braucht. Manch ein Zehn-Finger-Schreiber ist mit der oberen Reihe genauso schnell.

    Am Ende ist es einfach Geschmackssache.

  14. Re: Wieso geraten komplette tastaturen mit allen tasten aus der mode?

    Autor: TheWesleyCrushers 15.04.22 - 08:32

    theFiend schrieb:
    > Halte ich oft auch für gemache.

    Sehe ich ähnlich und das obwohl ich meine mechanischen Tastaturen liebe. Ich finde es auch gut, wenn man sich auf höherwertige Bauteile zurückbesinnt, aber rein vom Schreiben her hab ich auch den Eindruck, dass da vieles in erster Linie Gewohnheitssache ist. Besonders bei uns Programmierern, die eigentlich gar nicht so viel schreiben, ist das denke ich oft auch der Spaß daran, was individuelles vor sich zu haben.

  15. Re: Wieso geraten komplette tastaturen mit allen tasten aus der mode?

    Autor: violator 15.04.22 - 08:38

    Pfeiltasten brauche ich bei allen möglichen Spielen, bei denen ich die Maus nicht brauche und wenns nur der gute alte C64-Emulator ist. Ich finds auch nervig, wenn die Tasten ne andere Größe und Position bekommen, damit man mehr zusammenquetschen kann. Bei vielen Spielen benutze ich da gerne rechts Strg und Shift für bestimmte Funktionen. Bei der Tastatur hier gibts rechts gar kein Strg und Shift klebt direkt an den Pfeiltasten. Für Gaming also sogar eher unbrauchbar.

  16. Re: Wieso geraten komplette tastaturen mit allen tasten aus der mode?

    Autor: theFiend 15.04.22 - 08:54

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei der Tastatur hier gibts rechts
    > gar kein Strg und Shift klebt direkt an den Pfeiltasten. Für Gaming also
    > sogar eher unbrauchbar.

    Da hast recht, ist mir garnicht aufgefallen. Dann ist meine "gaming" Tastatur wohl doch minimal größer... gerade shift rechts braucht man doch ständig...

  17. Re: Wieso geraten komplette tastaturen mit allen tasten aus der mode?

    Autor: theFiend 15.04.22 - 08:56

    HerrWolken schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mechanisch und Chicklets muss sich auch nicht ausschliessen. Und wenn du
    > richtig flott tippen moechtest und das auch ueber lange Zeit, dann versuch
    > mal eine mechanische Tastatur mit low-profile-Tasten mit geringer
    > Ausloesekraft. Z.b. Kailh Low Profile Choc mit 20gf.

    wäre sicher auch noch eine Variante. Wie gesagt, ich bin gerade von ner mechanischen auf chicklet umgestiegen, wegen des Schreibens. Und ich finde es tippt sich hier gerade sehr angenehm und präzise auf der Cherry-Chicklet Tastatur. Gaming hab ich damit gestern auch mal wieder ausprobiert, geht auch, ist aber mit den mechanischen Tasten eindeutig schöner.
    Wenn also die Chicklet hier irgendwann wieder die Grätsche macht, denk ich an mechanisch low profile ;)

  18. Re: Wieso geraten komplette tastaturen mit allen tasten aus der mode?

    Autor: Sybok 15.04.22 - 09:02

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sybok schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Eine durchschnittliche Fullsize-Tastatur, die man so positioniert hat,
    > dass
    > > man mit geradem Arm WASD bequem erreicht, lässt für einen Erwachsenen
    > doch
    > > mehr als genug Platz, um daneben bequem die Maus zu bedienen?!
    >
    > "bequem" bedienen, bestimmt, aber man gewöhnt sich halt an bestimmte
    > Positionen... frage des Muskelgedächtnisses würd ich vermuten.
    > Die Frage ist doch eher andersrum, wie oft braucht man denn den
    > Nummernblock oder die dedizierten Pfeiltasten wirklich?

    Ständig. Die Pfeiltasten sind zur Ausrichtung des Cursors und von Objekten überaus nützlich. Und Zahleneingabe ist wesentlich fixer über den Num-Block erledigt, wenn es um größere Zahlenkolonnen geht (z.B. bei Kalkulationen).

    > Klar sind die mal
    > nett im Officebetrieb, aber ich denke nur ein geringer Teil der Nutzer
    > braucht das wirklich häufig.

    Oder die meiste Nutzer haben nie gelernt damit korrekt umzugehen. Wenn ich immer wieder sehe, wie Leute krampfhaft versuchen mit einer viel zu unpräzisen Maus irgendwelche Objekte pixelgenau auszurichten und dann über die Software fluchen, oder sich beschweren, dass rechnen am Computer(!) zu umständlich ist (und dann auf On-Screen-Tasten rumklicken), dann bezweifele ich stark, dass diese Leute die Vorteile einer Fullsize-Tastatur jemals ausgekostet haben.

  19. Re: Wieso geraten komplette tastaturen mit allen tasten aus der mode?

    Autor: TheDevilsLettuce 15.04.22 - 09:11

    OwenBurnett schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso geraten komplette tastaturen mit allen tasten aus der mode?
    >
    > Die sind doch super praktisch, was soll der quatsch?


    Gibt viele Anbieter die volle Tastaturen für halbwegs vernünftige Preise anbieten, zB DuckyOne, bei denen ich meine Horizon gekauft hab. Läuft seit 5 Jahren ohne Probleme

  20. Re: Wieso geraten komplette tastaturen mit allen tasten aus der mode?

    Autor: Sybok 15.04.22 - 09:16

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sybok schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Würg... aber gut, muss halt jeder wissen.
    >
    > Halte ich oft auch für gemache. Nachdem irgendwann nach den 90ern die
    > mechanischen Tasten mal "out" waren, konnte auch jeder gut mit chicklets
    > spielen und arbeiten.

    Jeder? Waren die abseits von Notebooks jemals verbreiteter als Rubberdomes? Ich gestehe, dass ich dazu keine Statistiken kenne, aber dedizierte Tastaturen waren meiner Erfahrung nach meist eher Rubberdomes. Mit denen komme ich gut zurecht, vor allem mit den etwas wertigeren. Chiclets hasse ich wie die Pest.

    > Die mechanischen kamen dann erst wieder auf, als man
    > merkte das man das jetzt als "gaming" für teuer Geld verkaufen kann. Zum
    > flotten tippen ist der kurze Hub der Chicklets deutlich besser geeignet.

    Wie lang der Auslösehub ist, ist nicht zwingend eine Frage der Technik. Ich habe auch eine mechanische Tastatur mit Soft-Switches und kurzem Auslösehub (ideal für Spiele aber für mich auch sehr gut zum Tippen).

    > Aber gibt ja ne auswahl, darf jeder halten wie er will.

    Richtig.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.04.22 09:19 durch Sybok.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Chef-Architekt (m/w/d) für Software-Produktneuentwicklu- ng in der Sensortechnik
    mi.ro Personalberatung, Stuttgart
  2. Entwicklungsingenieurin Administration, Integration und Test (w/m/d)
    Hensoldt, Immenstaad
  3. Informatiker / Elektrotechniker / Naturwissenschaftler (m/w/d) Softwarevalidierung und Softwaretesting
    RICHARD WOLF GMBH, Knittlingen (Raum Pforzheim / Karlsruhe)
  4. Software Consultant / Project Manager (m/w/d) Software Logistics
    ecovium GmbH, deutschlandweit (Home-Office möglich)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de