Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › F-52: Trump verkauft Kampfjets aus…

Fake-News

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fake-News

    Autor: watwerbisdudenn 12.01.18 - 17:45

    "Er könnte aber auch passionierter CoD-Spieler sein und sich einen Insiderscherz erlaubt haben."

    Was für ein Unsinn.

    Wenn jemand so etwas auf Reddit als Kommentar schreibt, dann ist das ein lustiger Kommentar. Wenn Golem (wie auch diverse Zeitungen) diesen Witz als Schlagzeile bringt, dann ist das peinlich.

    Trumps banaler Versprecher ist völlig bedeutungslos; der Bezug zu Call of Duty an den Haaren herbeigezogen. Das ist Schmuddelberichterstattung um Geld zu machen und hat mit "Journalismus" nichts zu tun; dümmliches Geschreibsel, das Leute wie Trump überhaupt erst mächtig gemacht hat und es erschwert, rechtskonservativen Spinnern, die von "Fake Media" und "Lügenpresse" reden, entschieden zu widersprechen, denn solche Schlagzeilen sind in der Tat "Fake News".



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.01.18 17:48 durch watwerbisdudenn.

  2. Re: Fake-News

    Autor: Teeklee 12.01.18 - 18:02

    Es war gut genug, damit du den Artikel anklickst... Nächstes Mal einfach ignorieren...
    Denn solange, dass hier Klicks bringt wird es auch gemacht...

    Im Übrigen verdient Golem sein Geld auch nicht mit dem Journalismus, sondern mit dem Verkauf von Werbefläche... der "Journalismus" ist nur ein Mittel, damit du die Sachen hier anklickst und Werbung anschaust. Da braucht man sich auch nicht zu wundern, warum solche Sachen hier zu finden sind.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.01.18 18:04 durch Teeklee.

  3. Re: Fake-News

    Autor: david_rieger 12.01.18 - 18:06

    > Wenn Golem (wie auch diverse Zeitungen) diesen Witz als
    > Schlagzeile bringt, dann ist das peinlich.

    Ist Golem jetzt der Bundesanzeiger oder warum soll das ausgerechnet peinlich sein? Meine Güte, man kann aber auch Fässer aufmachen.

    Dieser Beitrag wurde in einem Fertigungsbetrieb hergestellt, in dem auch Sarkasmus verarbeitet wird.

  4. Re: Fake-News

    Autor: markus.obi 12.01.18 - 19:05

    Überschrift hätte eher lauten müssen:
    Trump nicht mehr in der Lage einfache Sätze vorzulesen.

  5. Re: Fake-News

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 12.01.18 - 19:19

    markus.obi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Überschrift hätte eher lauten müssen:
    > Trump nicht mehr in der Lage einfache Sätze vorzulesen.

    Dann würde der thematische Bezug zu Golem.de fehlen.

    Hm, wie wäre es damit?
    "US-Präsident Trump: Modernste Teleprompter und Hirnschrittmacher stoßen an ihre Grenzen"

    Oder für die Trumpeter, die es ja gerne immer positiv hätten:
    "US-Präsident Trump: Technisch seiner Zeit weit voraus"

  6. Re: Fake-News

    Autor: teenriot* 12.01.18 - 19:42

    Für die Verschwörungstheoretiker:

    Zeitreisender Trump verplappert sich

  7. Re: Fake-News

    Autor: watwerbisdudenn 12.01.18 - 23:07

    Teeklee schrieb:

    > Es war gut genug, damit du den Artikel anklickst.

    Ich klicke selbstverständlich auch auf Dinge, die ich schlecht finde, um mich mit denen auseinanderzusetzen. Allerdings nicht unbegrenzt.

    Ich finde, dass Golem sich in letzter Zeit vermehrt durch interessante Artikel mit Technikbezug hervorgetan hat, in denen Themen mal wieder ausführlicher angepackt und im Detail betrachtet wurden. Artikel, die nicht nur durchgereichte DPA-Ticker waren, sondern in denen selbst etwas angeschaut und ausführlich beschrieben wurde. Das ist insbesondere im Vergleich zu dem, was z.B. Heise seit geraumer Zeit online treibt, sehr positiv aufgefallen. Bei solchen Artikeln muss dann auch nicht alles perfekt sein.

    Mit frei erfundenen Geschichtchen wie diesen hier kann ich hingegen nichts anfangen und empfinde sie als gesamtgesellschaftlich schädlich. Solche Pseudo-Nachrichten nützen Leuten wie Trump statt ihnen zu schaden, und wenn man mit so etwas Geld verdienen möchte, dann wende ich mich auch ganz schnell wieder von einer Seite ab.

    Diese "Schau was er jetzt wieder Peinliches angestellt hat"-Berichterstattung, bei der nicht nur pausenlos über weitgehend nebensächliche und unbedeutende Ereignisse geschrieben wird sondern auch permanent Schlagzeilen frei zusammenfantasiert werden, so wie in diesem Fall, hat maßgeblich dazu beigetragen, dass Trump zum Präsidenten wurde, und gehört endlich unterlassen. Journalistische Verantwortung, und so...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 12.01.18 23:18 durch watwerbisdudenn.

  8. Re: Fake-News

    Autor: Phone 13.01.18 - 00:58

    watwerbisdudenn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Teeklee schrieb:
    >
    > > Es war gut genug, damit du den Artikel anklickst.
    >
    > Ich klicke selbstverständlich auch auf Dinge, die ich schlecht finde, um
    > mich mit denen auseinanderzusetzen. Allerdings nicht unbegrenzt.
    >
    > Ich finde, dass Golem sich in letzter Zeit vermehrt durch interessante
    > Artikel mit Technikbezug hervorgetan hat, in denen Themen mal wieder
    > ausführlicher angepackt und im Detail betrachtet wurden. Artikel, die nicht
    > nur durchgereichte DPA-Ticker waren, sondern in denen selbst etwas
    > angeschaut und ausführlich beschrieben wurde. Das ist insbesondere im
    > Vergleich zu dem, was z.B. Heise seit geraumer Zeit online treibt, sehr
    > positiv aufgefallen. Bei solchen Artikeln muss dann auch nicht alles
    > perfekt sein.
    >
    > Mit frei erfundenen Geschichtchen wie diesen hier kann ich hingegen nichts
    > anfangen und empfinde sie als gesamtgesellschaftlich schädlich. Solche
    > Pseudo-Nachrichten nützen Leuten wie Trump statt ihnen zu schaden, und wenn
    > man mit so etwas Geld verdienen möchte, dann wende ich mich auch ganz
    > schnell wieder von einer Seite ab.
    >
    > Diese "Schau was er jetzt wieder Peinliches angestellt
    > hat"-Berichterstattung, bei der nicht nur pausenlos über weitgehend
    > nebensächliche und unbedeutende Ereignisse geschrieben wird sondern auch
    > permanent Schlagzeilen frei zusammenfantasiert werden, so wie in diesem
    > Fall, hat maßgeblich dazu beigetragen, dass Trump zum Präsidenten wurde,
    > und gehört endlich unterlassen. Journalistische Verantwortung, und so...


    Dieses "nicht anklicken" ist das selbe dumme Argument wie "dann mach es doch besser"...Sinnfrei!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart
  2. MKB Mittelrheinische Bank GmbH, Koblenz
  3. über SCHLAGHECK RADTKE OLDIGES executive consultants, Großraum Düsseldorf
  4. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 129,99€ (219,98€ für zwei)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Amazon Go: Kassenloser Supermarkt öffnet
    Amazon Go
    Kassenloser Supermarkt öffnet

    Mit einem Jahr Verspätung eröffnet Amazon Go. Das Besondere an dem Supermarkt ist, dass er keine Kassen hat und es keine lästigen Anstehzeiten gibt. In der Praxis könnten Wartezeiten aber an anderer Stelle entstehen.

  2. Microsoft: Großer Widerstand gegen US-Zugriff auf weltweite Cloud-Daten
    Microsoft
    Großer Widerstand gegen US-Zugriff auf weltweite Cloud-Daten

    Bürgerrechtler, Wirtschaftsverbände und Sicherheitsexperten unterstützen im Streit um den Zugang zu Daten auf Cloud-Servern im Ausland Microsoft. Sie warnen vor großer Rechtsunsicherheit und dem Ende der Privatheit im Netz.

  3. Künstliche Intelligenz: Microsofts Bot zeichnet auf Geheiß alles
    Künstliche Intelligenz
    Microsofts Bot zeichnet auf Geheiß alles

    Wie weit künstliche Intelligenz fortgeschritten ist, lässt sich besonders gut an visuellen Aufgaben erkennen, die die Programme mittlerweile lösen können. Microsoft hat einem Bot beigebracht, das zu zeichnen, was der Nutzer ihm sagt. Fehlerfrei ist er nicht.


  1. 09:16

  2. 09:00

  3. 08:33

  4. 08:01

  5. 07:51

  6. 07:40

  7. 16:59

  8. 14:13