Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › F-52: Trump verkauft Kampfjets aus…

Fake-News

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fake-News

    Autor: watwerbisdudenn 12.01.18 - 17:45

    "Er könnte aber auch passionierter CoD-Spieler sein und sich einen Insiderscherz erlaubt haben."

    Was für ein Unsinn.

    Wenn jemand so etwas auf Reddit als Kommentar schreibt, dann ist das ein lustiger Kommentar. Wenn Golem (wie auch diverse Zeitungen) diesen Witz als Schlagzeile bringt, dann ist das peinlich.

    Trumps banaler Versprecher ist völlig bedeutungslos; der Bezug zu Call of Duty an den Haaren herbeigezogen. Das ist Schmuddelberichterstattung um Geld zu machen und hat mit "Journalismus" nichts zu tun; dümmliches Geschreibsel, das Leute wie Trump überhaupt erst mächtig gemacht hat und es erschwert, rechtskonservativen Spinnern, die von "Fake Media" und "Lügenpresse" reden, entschieden zu widersprechen, denn solche Schlagzeilen sind in der Tat "Fake News".



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.01.18 17:48 durch watwerbisdudenn.

  2. Re: Fake-News

    Autor: Teeklee 12.01.18 - 18:02

    Es war gut genug, damit du den Artikel anklickst... Nächstes Mal einfach ignorieren...
    Denn solange, dass hier Klicks bringt wird es auch gemacht...

    Im Übrigen verdient Golem sein Geld auch nicht mit dem Journalismus, sondern mit dem Verkauf von Werbefläche... der "Journalismus" ist nur ein Mittel, damit du die Sachen hier anklickst und Werbung anschaust. Da braucht man sich auch nicht zu wundern, warum solche Sachen hier zu finden sind.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.01.18 18:04 durch Teeklee.

  3. Re: Fake-News

    Autor: david_rieger 12.01.18 - 18:06

    > Wenn Golem (wie auch diverse Zeitungen) diesen Witz als
    > Schlagzeile bringt, dann ist das peinlich.

    Ist Golem jetzt der Bundesanzeiger oder warum soll das ausgerechnet peinlich sein? Meine Güte, man kann aber auch Fässer aufmachen.

    Dieser Beitrag wurde in einem Fertigungsbetrieb hergestellt, in dem auch Sarkasmus verarbeitet wird.

  4. Re: Fake-News

    Autor: markus.obi 12.01.18 - 19:05

    Überschrift hätte eher lauten müssen:
    Trump nicht mehr in der Lage einfache Sätze vorzulesen.

  5. Re: Fake-News

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 12.01.18 - 19:19

    markus.obi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Überschrift hätte eher lauten müssen:
    > Trump nicht mehr in der Lage einfache Sätze vorzulesen.

    Dann würde der thematische Bezug zu Golem.de fehlen.

    Hm, wie wäre es damit?
    "US-Präsident Trump: Modernste Teleprompter und Hirnschrittmacher stoßen an ihre Grenzen"

    Oder für die Trumpeter, die es ja gerne immer positiv hätten:
    "US-Präsident Trump: Technisch seiner Zeit weit voraus"

  6. Re: Fake-News

    Autor: teenriot* 12.01.18 - 19:42

    Für die Verschwörungstheoretiker:

    Zeitreisender Trump verplappert sich

  7. Re: Fake-News

    Autor: watwerbisdudenn 12.01.18 - 23:07

    Teeklee schrieb:

    > Es war gut genug, damit du den Artikel anklickst.

    Ich klicke selbstverständlich auch auf Dinge, die ich schlecht finde, um mich mit denen auseinanderzusetzen. Allerdings nicht unbegrenzt.

    Ich finde, dass Golem sich in letzter Zeit vermehrt durch interessante Artikel mit Technikbezug hervorgetan hat, in denen Themen mal wieder ausführlicher angepackt und im Detail betrachtet wurden. Artikel, die nicht nur durchgereichte DPA-Ticker waren, sondern in denen selbst etwas angeschaut und ausführlich beschrieben wurde. Das ist insbesondere im Vergleich zu dem, was z.B. Heise seit geraumer Zeit online treibt, sehr positiv aufgefallen. Bei solchen Artikeln muss dann auch nicht alles perfekt sein.

    Mit frei erfundenen Geschichtchen wie diesen hier kann ich hingegen nichts anfangen und empfinde sie als gesamtgesellschaftlich schädlich. Solche Pseudo-Nachrichten nützen Leuten wie Trump statt ihnen zu schaden, und wenn man mit so etwas Geld verdienen möchte, dann wende ich mich auch ganz schnell wieder von einer Seite ab.

    Diese "Schau was er jetzt wieder Peinliches angestellt hat"-Berichterstattung, bei der nicht nur pausenlos über weitgehend nebensächliche und unbedeutende Ereignisse geschrieben wird sondern auch permanent Schlagzeilen frei zusammenfantasiert werden, so wie in diesem Fall, hat maßgeblich dazu beigetragen, dass Trump zum Präsidenten wurde, und gehört endlich unterlassen. Journalistische Verantwortung, und so...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 12.01.18 23:18 durch watwerbisdudenn.

  8. Re: Fake-News

    Autor: Phone 13.01.18 - 00:58

    watwerbisdudenn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Teeklee schrieb:
    >
    > > Es war gut genug, damit du den Artikel anklickst.
    >
    > Ich klicke selbstverständlich auch auf Dinge, die ich schlecht finde, um
    > mich mit denen auseinanderzusetzen. Allerdings nicht unbegrenzt.
    >
    > Ich finde, dass Golem sich in letzter Zeit vermehrt durch interessante
    > Artikel mit Technikbezug hervorgetan hat, in denen Themen mal wieder
    > ausführlicher angepackt und im Detail betrachtet wurden. Artikel, die nicht
    > nur durchgereichte DPA-Ticker waren, sondern in denen selbst etwas
    > angeschaut und ausführlich beschrieben wurde. Das ist insbesondere im
    > Vergleich zu dem, was z.B. Heise seit geraumer Zeit online treibt, sehr
    > positiv aufgefallen. Bei solchen Artikeln muss dann auch nicht alles
    > perfekt sein.
    >
    > Mit frei erfundenen Geschichtchen wie diesen hier kann ich hingegen nichts
    > anfangen und empfinde sie als gesamtgesellschaftlich schädlich. Solche
    > Pseudo-Nachrichten nützen Leuten wie Trump statt ihnen zu schaden, und wenn
    > man mit so etwas Geld verdienen möchte, dann wende ich mich auch ganz
    > schnell wieder von einer Seite ab.
    >
    > Diese "Schau was er jetzt wieder Peinliches angestellt
    > hat"-Berichterstattung, bei der nicht nur pausenlos über weitgehend
    > nebensächliche und unbedeutende Ereignisse geschrieben wird sondern auch
    > permanent Schlagzeilen frei zusammenfantasiert werden, so wie in diesem
    > Fall, hat maßgeblich dazu beigetragen, dass Trump zum Präsidenten wurde,
    > und gehört endlich unterlassen. Journalistische Verantwortung, und so...


    Dieses "nicht anklicken" ist das selbe dumme Argument wie "dann mach es doch besser"...Sinnfrei!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Diamant Software GmbH & Co. KG, Bielefeld
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. Ohrner IT GmbH, Böblingen bei Stuttgart
  4. Gewobag Wohnungsbau-Aktiengesellschaft Berlin, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

  1. Benchmark-Schummelei: Auch Oppo fliegt aus dem 3DMark
    Benchmark-Schummelei
    Auch Oppo fliegt aus dem 3DMark

    Nach Huawei haben die Macher des beliebten 3DMark einen weiteren Hersteller identifiziert, der bei den Benchmark-Ergebnissen geschummelt hat: Zwei Smartphones von Oppo fliegen aus der Liste, darunter auch das aktuelle Topgerät Find X mit seiner ausfahrbaren Kamera.

  2. DSGVO: Oberste Datenschützerin beendet Posse um Klingelschilder
    DSGVO
    Oberste Datenschützerin beendet Posse um Klingelschilder

    Dürfen Vermieter noch die Namen ihrer Mieter auf die Klingel schreiben? In der Debatte um die Auswirkungen der Datenschutzgrundverordnung gibt es nun eine Klarstellung.

  3. Thronebreaker im Test: Ein bemerkenswertes Audio-Rollenspiel um Gwent
    Thronebreaker im Test
    Ein bemerkenswertes Audio-Rollenspiel um Gwent

    Was ist ein Witcher-Rollenspiel ohne Witcher? Thronebreaker beweist: eine gute Idee. Den Ton der Serie trifft der Titel auf den Punkt. Leiser und ruhiger ist das Spiel vor allem, weil Gwent-Karten die Action ersetzen.


  1. 17:17

  2. 17:00

  3. 17:00

  4. 16:48

  5. 14:53

  6. 14:44

  7. 14:23

  8. 13:35