Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › F-52: Trump verkauft Kampfjets aus…
  6. Thema

WIssen aus einem Computerspiel

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: WIssen aus einem Computerspiel

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 13.01.18 - 12:01

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du vergleichst jetzt nicht ernsthaft eine Metalband mit
    > Tokio Hotel? o_0

    Eine Band, bei der kein Mitglied physisch in der Lage für ein anständiges Growling ist, ist keine Metalband. ;-)

    > Aber ich hab vergessen, für die meisten Menschen sind
    > Metalhörer ja eh Kinder-opfernde-Satansanbeter. :D

    Mal ohne Blödsinn: Auch Heino hat sein Gejodel schon mit ein wenig Geschrummel und schnellem Schlagzeug unterlegt, das macht in aber weder zum Hardrocker noch zum Metalhead.
    Und wenn man japanischen Hardrock/Metal will, ist man nun wirklich nicht auf ein paar zusammen gecastete Lolita-Hupfdohlen auf Helium angewiesen, die anzunehmenderweise noch nicht einmal irgendein Instrument beherrschen.

    Ich musste mir nach Sichtung dieses Videos erst einmal wieder ein paar Titel von Marino und X Japan reinziehen, um meine für J-Metal zuständigen Hörnerven zu desinfizieren. ;-)

  2. Re: WIssen aus einem Computerspiel

    Autor: ArcherV 13.01.18 - 14:14

    Der Held vom Erdbeerfeld schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Band, bei der kein Mitglied physisch in der Lage für ein anständiges
    > Growling ist, ist keine Metalband. ;-)


    Hm, da ist was dran.
    Aber es gibt auch genug Bands welche zum. in einigen Liedern auch ohne Growling auskommen - sind trotzdem exzellente Metal-Songs.

    z.B.:
    Sabaton - https://www.youtube.com/watch?v=lZKoiTPvOrE
    Epica - https://www.youtube.com/watch?v=ClmnwsnSHdQ


    > Mal ohne Blödsinn: Auch Heino hat sein Gejodel schon mit ein wenig
    > Geschrummel und schnellem Schlagzeug unterlegt, das macht in aber weder zum
    > Hardrocker noch zum Metalhead.
    > Und wenn man japanischen Hardrock/Metal will, ist man nun wirklich nicht
    > auf ein paar zusammen gecastete Lolita-Hupfdohlen auf Helium angewiesen,
    > die anzunehmenderweise noch nicht einmal irgendein Instrument beherrschen.
    >
    > Ich musste mir nach Sichtung dieses Videos erst einmal wieder ein paar
    > Titel von Marino und X Japan reinziehen, um meine für J-Metal zuständigen
    > Hörnerven zu desinfizieren. ;-)

    Ach du, in Metal-Bereich gibt es so viele verschiedene Bands. Und solange sowas wie Linkin Park als Metal bezeichnet wird, ist da auch Platz für sowas.

    X Japan / Marino kenne ich nicht, muss ich mal reinhören.

    Wo wir schon beim Thema sind, da muss ich direkt mal einen Song meiner Lieblingsband aus 2017 hören:

    https://www.youtube.com/watch?v=p5etfIwlRbg

    Die durfte ich letztens Jahr Live sehen. Einfach nur megaaa...

  3. Re: WIssen aus einem Computerspiel

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 13.01.18 - 14:46

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hm, da ist was dran.
    > Aber es gibt auch genug Bands welche zum. in einigen Liedern auch ohne
    > Growling auskommen - sind trotzdem exzellente Metal-Songs.

    Das war jetzt auch überspitzt gemeint. Generell ist es ja ein Merkmal vieler Metal-Bands, dass sie unglaublich vielseitig sind. Die kriegen das eben hin und liefern spontan einen grandiosen Live-Auftritt mit Ukulele, begleitet von Zimbel und kasachischem Dudelsack, improvisierten Lyrics mit mehr Tiefgang als der letzte Roman, der Ranicki gefallen hat und Fans, die zusammen zwar nach 200.000 Jahren Zuchthaus aussehen, aber trotzdem Tränen in den Augen haben und dem Typen von der Security einen spontanen Heiratsantrag machen.

    > Wo wir schon beim Thema sind, da muss ich direkt
    > mal einen Song meiner Lieblingsband aus 2017 hören:

    Gar nicht übel ... Arch Enemy habe ich bisher eher links liegen lassen - too many songs, too little time.

    Ich habe kürzlich diese Jungs hier "wiederentdeckt" und hoffe, dass deren Revival in die Gänge kommt: https://www.youtube.com/watch?v=gfYxXAdxPI8

  4. Re: WIssen aus einem Computerspiel

    Autor: ArcherV 13.01.18 - 15:00

    Der Held vom Erdbeerfeld schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >Generell ist es ja ein Merkmal
    > vieler Metal-Bands, dass sie unglaublich vielseitig sind. Die kriegen das
    > eben hin und liefern spontan einen grandiosen Live-Auftritt mit Ukulele,
    > begleitet von Zimbel und kasachischem Dudelsack, improvisierten Lyrics mit
    > mehr Tiefgang als der letzte Roman, der Ranicki gefallen hat und Fans, die
    > zusammen zwar nach 200.000 Jahren Zuchthaus aussehen, aber trotzdem Tränen
    > in den Augen haben und dem Typen von der Security einen spontanen
    > Heiratsantrag machen.

    Jap.
    Das liebe ich auch an Epica. Diese Vielseitigkeit und vor allem Kontraste, z.B. die Opern Sängern mit ihren super hohen Stimme + der normale Metal-Sänger welcher growled.


    > Ich habe kürzlich diese Jungs hier "wiederentdeckt" und hoffe, dass deren
    > Revival in die Gänge kommt: www.youtube.com


    Hört sich gut an. Die Stimme kommt mir irgendwie bekannt vor, der Bandname sagt mir aber nichts.

  5. Re: WIssen aus einem Computerspiel

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 13.01.18 - 16:01

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hört sich gut an. Die Stimme kommt mir irgendwie
    > bekannt vor, der Bandname sagt mir aber nichts.

    Die waren zuletzt vor über 20 Jahren aktiv und schon damals nicht gerade Superstars. Kann also gut sein, dass es an dir vorüber gegangen ist oder du einfach noch zu jung warst - ich kenne ja dein Baujahr nicht.

    Damals hatte man das Problem, das man oft gar nicht mitbekam, was es alles gab, wenn es nicht zufällig (zu normaler Tageszeit) auf MTV* gespielt wurde. Heute hat man eher das Problem, dass es so wahnsinnig viel gibt, dass man sich anhören könnte und viele Perlen im Wust untergehen.

    (Für die ganz jungen Mitleser: Damals, kurz nach dem Aussterben der Dinosaurier und kurz vor Entdeckung der Elektrizität war MTV ein echter Musiksender, der tatsächlich Musik gespielt hat, statt strunzdumme Pseudo-Reality-Formate zu senden.)

  6. Re: WIssen aus einem Computerspiel

    Autor: ArcherV 13.01.18 - 16:25

    Der Held vom Erdbeerfeld schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ArcherV schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hört sich gut an. Die Stimme kommt mir irgendwie
    > > bekannt vor, der Bandname sagt mir aber nichts.
    >
    > Die waren zuletzt vor über 20 Jahren aktiv und schon damals nicht gerade
    > Superstars. Kann also gut sein, dass es an dir vorüber gegangen ist oder du
    > einfach noch zu jung warst - ich kenne ja dein Baujahr nicht.
    >
    > Damals hatte man das Problem, das man oft gar nicht mitbekam, was es alles
    > gab, wenn es nicht zufällig (zu normaler Tageszeit) auf MTV* gespielt
    > wurde. Heute hat man eher das Problem, dass es so wahnsinnig viel gibt,
    > dass man sich anhören könnte und viele Perlen im Wust untergehen.
    >
    > (Für die ganz jungen Mitleser: Damals, kurz nach dem Aussterben der
    > Dinosaurier und kurz vor Entdeckung der Elektrizität war MTV ein echter
    > Musiksender, der tatsächlich Musik gespielt hat, statt strunzdumme
    > Pseudo-Reality-Formate zu senden.)

    Dann bin ich zu jung :D. Vor 20 Jahren war ich ca. 5 :D.

    Ein paar alte Klassiker höre ich aber gerne. Pantera, deepache Mode, Scorpions..

  7. Re: WIssen aus einem Computerspiel

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 13.01.18 - 16:43

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann bin ich zu jung :D. Vor 20 Jahren war ich ca. 5 :D.

    Und ich komme mir gerade wahnsinnig alt vor. Altmetall, sozusagen. ;-)

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ColocationIX GmbH, Bremen
  2. Bosch Gruppe, Reutlingen
  3. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  4. State Street Bank International GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Beyerdynamic DTX 910 Kopfhörer 27,99€, Honor 7X 64 GB 199,90€)
  2. 47,99€
  3. (u. a. Samsung NU8009 123 cm (49 Zoll) 629,99€)
  4. 599,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Aufbruch zum Mond: Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten
Aufbruch zum Mond
Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Hollywood-Romantiker Damien Chazelle (La La Land) möchte sich mit Aufbruch zum Mond der Person Neil Armstrong annähern, fördert dabei aber kaum Spannendes zutage. Atemberaubend sind wie im wahren Leben dagegen Armstrongs erste Schritte auf dem Mond, für die alleine sich ein Kinobesuch sehr lohnt - der Film startet am Donnerstag.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Solo - A Star Wars Story Gar nicht so solo, dieser Han
  2. The Cleaners Wie soziale Netzwerke ihre Verantwortung outsourcen
  3. Filmkritik Ready Player One Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

  1. IT-Sicherheit: Sicherheitslücke in Banking-Software ELBA-business
    IT-Sicherheit
    Sicherheitslücke in Banking-Software ELBA-business

    Die Netzwerkinstallation der österreichischen Banking-Software ELBA-business ließ sich übernehmen - mitsamt darunterliegendem System. Der Angriff war aufwendig, aber automatisierbar.

  2. Geheimdienstchefs im Bundestag: Whatsapp bitte knacken, Hackbacks nicht so wichtig
    Geheimdienstchefs im Bundestag
    Whatsapp bitte knacken, Hackbacks nicht so wichtig

    Zum zweiten Mal stehen die Chefs der drei deutschen Nachrichtendienste im Bundestag Rede und Antwort. Der neue Verfassungsschutzpräsident Haldenwang zeigt dabei, dass er sehr ähnliche Wünsche wie sein geschasster Vorgänger Maaßen hat.

  3. Bundesnetzagentur: Vodafone prüft rechtliche Schritte gegen 5G-Auflagen
    Bundesnetzagentur
    Vodafone prüft rechtliche Schritte gegen 5G-Auflagen

    Vodafone erwägt eine Klage. Die Telefónica bezweifelt die Rechtssicherheit der 5G-Vergabebedingungen und der Bitkom stellt fest, es sei nun an den Netzbetreibern zu entscheiden, ob sie den Klageweg beschreiten.


  1. 16:45

  2. 16:16

  3. 15:50

  4. 15:20

  5. 14:40

  6. 13:50

  7. 13:31

  8. 12:57