Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › F-52: Trump verkauft Kampfjets aus…
  6. Thema

WIssen aus einem Computerspiel

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: WIssen aus einem Computerspiel

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 13.01.18 - 12:01

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du vergleichst jetzt nicht ernsthaft eine Metalband mit
    > Tokio Hotel? o_0

    Eine Band, bei der kein Mitglied physisch in der Lage für ein anständiges Growling ist, ist keine Metalband. ;-)

    > Aber ich hab vergessen, für die meisten Menschen sind
    > Metalhörer ja eh Kinder-opfernde-Satansanbeter. :D

    Mal ohne Blödsinn: Auch Heino hat sein Gejodel schon mit ein wenig Geschrummel und schnellem Schlagzeug unterlegt, das macht in aber weder zum Hardrocker noch zum Metalhead.
    Und wenn man japanischen Hardrock/Metal will, ist man nun wirklich nicht auf ein paar zusammen gecastete Lolita-Hupfdohlen auf Helium angewiesen, die anzunehmenderweise noch nicht einmal irgendein Instrument beherrschen.

    Ich musste mir nach Sichtung dieses Videos erst einmal wieder ein paar Titel von Marino und X Japan reinziehen, um meine für J-Metal zuständigen Hörnerven zu desinfizieren. ;-)

  2. Re: WIssen aus einem Computerspiel

    Autor: ArcherV 13.01.18 - 14:14

    Der Held vom Erdbeerfeld schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Band, bei der kein Mitglied physisch in der Lage für ein anständiges
    > Growling ist, ist keine Metalband. ;-)


    Hm, da ist was dran.
    Aber es gibt auch genug Bands welche zum. in einigen Liedern auch ohne Growling auskommen - sind trotzdem exzellente Metal-Songs.

    z.B.:
    Sabaton - https://www.youtube.com/watch?v=lZKoiTPvOrE
    Epica - https://www.youtube.com/watch?v=ClmnwsnSHdQ


    > Mal ohne Blödsinn: Auch Heino hat sein Gejodel schon mit ein wenig
    > Geschrummel und schnellem Schlagzeug unterlegt, das macht in aber weder zum
    > Hardrocker noch zum Metalhead.
    > Und wenn man japanischen Hardrock/Metal will, ist man nun wirklich nicht
    > auf ein paar zusammen gecastete Lolita-Hupfdohlen auf Helium angewiesen,
    > die anzunehmenderweise noch nicht einmal irgendein Instrument beherrschen.
    >
    > Ich musste mir nach Sichtung dieses Videos erst einmal wieder ein paar
    > Titel von Marino und X Japan reinziehen, um meine für J-Metal zuständigen
    > Hörnerven zu desinfizieren. ;-)

    Ach du, in Metal-Bereich gibt es so viele verschiedene Bands. Und solange sowas wie Linkin Park als Metal bezeichnet wird, ist da auch Platz für sowas.

    X Japan / Marino kenne ich nicht, muss ich mal reinhören.

    Wo wir schon beim Thema sind, da muss ich direkt mal einen Song meiner Lieblingsband aus 2017 hören:

    https://www.youtube.com/watch?v=p5etfIwlRbg

    Die durfte ich letztens Jahr Live sehen. Einfach nur megaaa...

  3. Re: WIssen aus einem Computerspiel

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 13.01.18 - 14:46

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hm, da ist was dran.
    > Aber es gibt auch genug Bands welche zum. in einigen Liedern auch ohne
    > Growling auskommen - sind trotzdem exzellente Metal-Songs.

    Das war jetzt auch überspitzt gemeint. Generell ist es ja ein Merkmal vieler Metal-Bands, dass sie unglaublich vielseitig sind. Die kriegen das eben hin und liefern spontan einen grandiosen Live-Auftritt mit Ukulele, begleitet von Zimbel und kasachischem Dudelsack, improvisierten Lyrics mit mehr Tiefgang als der letzte Roman, der Ranicki gefallen hat und Fans, die zusammen zwar nach 200.000 Jahren Zuchthaus aussehen, aber trotzdem Tränen in den Augen haben und dem Typen von der Security einen spontanen Heiratsantrag machen.

    > Wo wir schon beim Thema sind, da muss ich direkt
    > mal einen Song meiner Lieblingsband aus 2017 hören:

    Gar nicht übel ... Arch Enemy habe ich bisher eher links liegen lassen - too many songs, too little time.

    Ich habe kürzlich diese Jungs hier "wiederentdeckt" und hoffe, dass deren Revival in die Gänge kommt: https://www.youtube.com/watch?v=gfYxXAdxPI8

  4. Re: WIssen aus einem Computerspiel

    Autor: ArcherV 13.01.18 - 15:00

    Der Held vom Erdbeerfeld schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >Generell ist es ja ein Merkmal
    > vieler Metal-Bands, dass sie unglaublich vielseitig sind. Die kriegen das
    > eben hin und liefern spontan einen grandiosen Live-Auftritt mit Ukulele,
    > begleitet von Zimbel und kasachischem Dudelsack, improvisierten Lyrics mit
    > mehr Tiefgang als der letzte Roman, der Ranicki gefallen hat und Fans, die
    > zusammen zwar nach 200.000 Jahren Zuchthaus aussehen, aber trotzdem Tränen
    > in den Augen haben und dem Typen von der Security einen spontanen
    > Heiratsantrag machen.

    Jap.
    Das liebe ich auch an Epica. Diese Vielseitigkeit und vor allem Kontraste, z.B. die Opern Sängern mit ihren super hohen Stimme + der normale Metal-Sänger welcher growled.


    > Ich habe kürzlich diese Jungs hier "wiederentdeckt" und hoffe, dass deren
    > Revival in die Gänge kommt: www.youtube.com


    Hört sich gut an. Die Stimme kommt mir irgendwie bekannt vor, der Bandname sagt mir aber nichts.

  5. Re: WIssen aus einem Computerspiel

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 13.01.18 - 16:01

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hört sich gut an. Die Stimme kommt mir irgendwie
    > bekannt vor, der Bandname sagt mir aber nichts.

    Die waren zuletzt vor über 20 Jahren aktiv und schon damals nicht gerade Superstars. Kann also gut sein, dass es an dir vorüber gegangen ist oder du einfach noch zu jung warst - ich kenne ja dein Baujahr nicht.

    Damals hatte man das Problem, das man oft gar nicht mitbekam, was es alles gab, wenn es nicht zufällig (zu normaler Tageszeit) auf MTV* gespielt wurde. Heute hat man eher das Problem, dass es so wahnsinnig viel gibt, dass man sich anhören könnte und viele Perlen im Wust untergehen.

    (Für die ganz jungen Mitleser: Damals, kurz nach dem Aussterben der Dinosaurier und kurz vor Entdeckung der Elektrizität war MTV ein echter Musiksender, der tatsächlich Musik gespielt hat, statt strunzdumme Pseudo-Reality-Formate zu senden.)

  6. Re: WIssen aus einem Computerspiel

    Autor: ArcherV 13.01.18 - 16:25

    Der Held vom Erdbeerfeld schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ArcherV schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hört sich gut an. Die Stimme kommt mir irgendwie
    > > bekannt vor, der Bandname sagt mir aber nichts.
    >
    > Die waren zuletzt vor über 20 Jahren aktiv und schon damals nicht gerade
    > Superstars. Kann also gut sein, dass es an dir vorüber gegangen ist oder du
    > einfach noch zu jung warst - ich kenne ja dein Baujahr nicht.
    >
    > Damals hatte man das Problem, das man oft gar nicht mitbekam, was es alles
    > gab, wenn es nicht zufällig (zu normaler Tageszeit) auf MTV* gespielt
    > wurde. Heute hat man eher das Problem, dass es so wahnsinnig viel gibt,
    > dass man sich anhören könnte und viele Perlen im Wust untergehen.
    >
    > (Für die ganz jungen Mitleser: Damals, kurz nach dem Aussterben der
    > Dinosaurier und kurz vor Entdeckung der Elektrizität war MTV ein echter
    > Musiksender, der tatsächlich Musik gespielt hat, statt strunzdumme
    > Pseudo-Reality-Formate zu senden.)

    Dann bin ich zu jung :D. Vor 20 Jahren war ich ca. 5 :D.

    Ein paar alte Klassiker höre ich aber gerne. Pantera, deepache Mode, Scorpions..

  7. Re: WIssen aus einem Computerspiel

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 13.01.18 - 16:43

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann bin ich zu jung :D. Vor 20 Jahren war ich ca. 5 :D.

    Und ich komme mir gerade wahnsinnig alt vor. Altmetall, sozusagen. ;-)

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DIRINGER & SCHEIDEL GmbH & Co. BETEILIGUNGS KG, Mannheim
  2. Siltronic AG, Burghausen
  3. Bosch Gruppe, Leonberg
  4. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 119,90€
  4. 23,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Struktrurwandel: IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
Struktrurwandel
IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen

In Cottbus wird bald der letzte große Braunkohle-Tagebau zum Badesee. Die ansässige Wirtschaft sucht nach neuen Geldquellen und will die Stadt zu einem wichtigen IT-Standort machen. Richten könnten das die Informatiker der Technischen Uni - die werden aber direkt nach ihrem Abschluss abgeworben.
Von Maja Hoock

  1. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  2. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  3. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel

Varjo VR-Headset im Hands on: Schärfer geht Virtual Reality kaum
Varjo VR-Headset im Hands on
Schärfer geht Virtual Reality kaum

Das VR-Headset mit dem scharfen Sichtfeld ist fertig: Das Varjo VR-1 hat ein hochauflösendes zweites Display, das ins Blickzentrum des Nutzers gespiegelt wird. Zwar sind nicht alle geplanten Funktionen rechtzeitig fertig geworden, die erreichte Bildschärfe und das Eyetracking sind aber beeindruckend - wie auch der Preis.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Und täglich grüßt das Murmeltier Sony bringt VR-Spiel zu Kultfilm mit Bill Murray
  2. Steam Hardware Virtual Reality wächst langsam - aber stetig
  3. AntVR Stirnband soll Motion Sickness in VR verhindern

Honor Magic 2 im Test: Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben
Honor Magic 2 im Test
Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben

Ein Smartphone, dessen vordere Seite vollständig vom Display ausgefüllt wird: Diesem Ideal kommt Honor mit dem Magic 2 schon ziemlich nahe. Nicht mit Magie, sondern mit Hilfe eines Slider-Mechanismus. Honor verschenkt beim Magic 2 aber viel Potenzial, wie der Test zeigt.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Honor Neues Magic 2 mit Slider und ohne Notch vorgestellt
  2. Huawei Neues Honor 8X kostet 250 Euro
  3. Honor 10 vs. Oneplus 6 Oberklasse ab 400 Euro

  1. Verwaltungsgericht Köln: Auch Telekom stellt Eilantrag zum Stopp der 5G-Auktion
    Verwaltungsgericht Köln
    Auch Telekom stellt Eilantrag zum Stopp der 5G-Auktion

    Als letzter der drei Netzbetreiber hat auch die Deutsche Telekom einen Eilantrag beim Verwaltungsgericht Köln gestellt, um die 5G-Auktion zu stoppen. Jetzt liegt es bei den Richtern, ob der Zeitplan sich verschiebt.

  2. Browser: Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge
    Browser
    Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

    Für seinen Edge-Browser pflegt Microsoft eine Whitelist für Flash-Inhalte. Diese enthielt obskure Domains und war anfällig für Fehler. Nach einem Update verbleibt nur noch Facebook auf der Whitelist.

  3. Dirt Rally 2.0 im Test: Extra, extra gut
    Dirt Rally 2.0 im Test
    Extra, extra gut

    Codemasters übertrifft mit Dirt Rally 2.0 das bereits famose Dirt Rally - allerdings nicht in allen Punkten.


  1. 14:58

  2. 14:50

  3. 14:28

  4. 13:58

  5. 13:00

  6. 12:40

  7. 12:25

  8. 12:03