Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fallout 76: Bethesda entkoppelt…

NEIN!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. NEIN!

    Autor: Sharra 21.11.18 - 01:37

    Seit wie vielen Jahren liegt die Community Bethesda in den Ohren, dass sie diese grob fahrlässige, an jeglicher Vernunft vorbeiführenden Hirnrissigkeit endlich ändern sollen? 10? Jahre! (Fallout 3 kam 2008)

    Ist dort heute jemand mit dem Schädel gegen die Tür gedonnert, und das Hirn hat kurzzeitig wieder eingesetzt? Anders kann ich es mir absolut nicht erklären.

  2. Re: NEIN!

    Autor: twothe 21.11.18 - 04:36

    Nein viel simpler: es wurde für Speedhacks genutzt und Bethesdas erster Versuch einfach den Wert in der Ini Datei zu ignorieren wurde mit einfachsten Mitteln ausgetrickst. Es blieb ihnen also nichts anderes übrig als das zu entkoppeln, weil man wohl kaum jemanden als Cheater bezeichnen kann, nur weil er schnellere Hardware hat.

  3. Re: NEIN!

    Autor: freddx12 21.11.18 - 06:05

    twothe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein viel simpler: es wurde für Speedhacks genutzt und Bethesdas erster
    > Versuch einfach den Wert in der Ini Datei zu ignorieren wurde mit
    > einfachsten Mitteln ausgetrickst. Es blieb ihnen also nichts anderes übrig
    > als das zu entkoppeln, weil man wohl kaum jemanden als Cheater bezeichnen
    > kann, nur weil er schnellere Hardware hat.


    Ein Kumpel hatte sich schon ein Script geschrieben, dass den scheiß on the fly ändert damit man schneller laufen kann wenn man eine Taste gedrückt hält.

  4. Re: NEIN!

    Autor: ML82 21.11.18 - 08:05

    es ist schon weitaus länger üblich mit delta time anstatt mit frames zu rechnen, ka was die bisher so verbissen daran festhalten ließ

  5. Re: NEIN!

    Autor: Pin-Lui 21.11.18 - 08:08

    Wenn man jedes Jahr ein game raushauen muss, hatt man andere probleme wie die uralt-Engine Updaten.

  6. Re: NEIN!

    Autor: qwasder 21.11.18 - 08:21

    Pin-Lui schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man jedes Jahr ein game raushauen muss, hatt man andere probleme wie
    > die uralt-Engine Updaten.

    Das



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.11.18 08:21 durch qwasder.

  7. Re: NEIN!

    Autor: zenzen 21.11.18 - 12:52

    Und so gesehen ist es noch schlimmer. Die "angepasste" Version der Gamebryo-Engine die sie bei sich benutzen (genannt Creation) ist quasi 1:1 noch von Morrowind (Release 2002!!!) und maximal nur Grafisch soweit es geht hochgeschraubt sowie ein paar Features hinzugefügt.
    Also ist die ganze Problematik noch viel älter als 10 Jahre. Auch wenn der Stand der Engine für ~2 bis maximal 3 RPGs in Ordnung gewesen wäre(theoretisch). Aber spätestens dann hätten sie dringend aufräumen und grundlegend überarbeiten müssen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.11.18 12:53 durch zenzen.

  8. Re: NEIN!

    Autor: Gtifighter 21.11.18 - 14:24

    zenzen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und so gesehen ist es noch schlimmer. Die "angepasste" Version der
    > Gamebryo-Engine die sie bei sich benutzen (genannt Creation) ist quasi 1:1
    > noch von Morrowind (Release 2002!!!) und maximal nur Grafisch soweit es
    > geht hochgeschraubt sowie ein paar Features hinzugefügt.
    > Also ist die ganze Problematik noch viel älter als 10 Jahre. Auch wenn der
    > Stand der Engine für ~2 bis maximal 3 RPGs in Ordnung gewesen
    > wäre(theoretisch). Aber spätestens dann hätten sie dringend aufräumen und
    > grundlegend überarbeiten müssen.

    Man munkelt ja dass Bethesda an was neuem arbeitet und ich hoffe es wirklich sehr. Vor Allem hoffe ich, dass The Elder Scrolls 6 dann mit der neuen Engine kommt aber ich hab noch absolut keine Informationen dazu finden können...

  9. Re: NEIN!

    Autor: thecrew 21.11.18 - 14:46

    Gtifighter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zenzen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und so gesehen ist es noch schlimmer. Die "angepasste" Version der
    > > Gamebryo-Engine die sie bei sich benutzen (genannt Creation) ist quasi
    > 1:1
    > > noch von Morrowind (Release 2002!!!) und maximal nur Grafisch soweit es
    > > geht hochgeschraubt sowie ein paar Features hinzugefügt.
    > > Also ist die ganze Problematik noch viel älter als 10 Jahre. Auch wenn
    > der
    > > Stand der Engine für ~2 bis maximal 3 RPGs in Ordnung gewesen
    > > wäre(theoretisch). Aber spätestens dann hätten sie dringend aufräumen
    > und
    > > grundlegend überarbeiten müssen.
    >
    > Man munkelt ja dass Bethesda an was neuem arbeitet und ich hoffe es
    > wirklich sehr. Vor Allem hoffe ich, dass The Elder Scrolls 6 dann mit der
    > neuen Engine kommt aber ich hab noch absolut keine Informationen dazu
    > finden können...

    Infos von letzter Woche waren das TES6 und Starfield ebenfalls noch mit der creation engine erstellt werden. (kein Witz kannst googlen. Wurde vor ein paar Tagen erst gesagt)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, Verschiedene Standorte
  2. Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW), Stuttgart
  3. Versicherungskammer Bayern, München
  4. parcs IT-Consulting GmbH, Region Rhein-Main / Rhein-Ruhr

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 349,00€ (inkl. Call of Duty: Black Ops 4 & Fortnite Counterattack Set)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspberry Pi: Spieglein, Spieglein, werde smart!
Raspberry Pi
Spieglein, Spieglein, werde smart!

Ein Spiegel, ein ausrangierter Monitor und ein Raspberry Pi sind die grundlegenden Bauteile, mit denen man sich selbst einen Smart Mirror basteln kann. Je nach Interesse können dort dann das Wetter, Fahrpläne, Nachrichten oder auch stimmungsvolle Bilder angezeigt werden.
Eine Anleitung von Christopher Bichl

  1. IoT mit LoRa und Raspberry Pi Die DNA des Internet der Dinge
  2. Bewegungssensor auswerten Mit Wackeln programmieren lernen
  3. Raspberry Pi Cam Babycam mit wenig Aufwand selbst bauen

Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
Elektromobilität
Der Umweltbonus ist gescheitert

Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. NXT Rage Elektromotorrad mit Kohlefaser-Monocoque vorgestellt
  2. Elektrokleinstfahrzeuge Verkehrsminister Scheuer will E-Scooter zulassen
  3. Urteil Lärm-Tempolimits gelten auch für Elektroautos

Karma-Spyware: Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten
Karma-Spyware
Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten

Eine Spionageabteilung im Auftrag der Vereinigten Arabischen Emirate soll die iPhones von Aktivisten, Diplomaten und ausländischen Regierungschefs gehackt haben. Das Tool sei wie Weihnachten gewesen, sagte eine frühere NSA-Mitarbeiterin und Ex-Kollegin von Edward Snowden.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Update O2-Nutzer berichten über eSIM-Ausfälle beim iPhone
  2. Apple iPhone 11 soll Trio-Kamerasystem erhalten
  3. iPhone mit eSIM im Test Endlich Dual-SIM auf dem iPhone

  1. Einigung auf EU-Ebene: Personalausweise müssen künftig Fingerabdrücke enthalten
    Einigung auf EU-Ebene
    Personalausweise müssen künftig Fingerabdrücke enthalten

    Auf EU-Ebene müssen künftig auch auf Personalausweisen digitale Fingerabdrücke gespeichert sein. Das gilt auch für Kinder ab zwölf Jahren, jedoch nicht in Deutschland.

  2. Bus Simulator angespielt: Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
    Bus Simulator angespielt
    Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

    Öffentlicher Nahverkehr auf Basis der Unreal Engine 4: Im Bus Simulator können Spieler ein Transportunternehmen aufbauen, selbst durch eine Stadt fahren oder Tickets kontrollieren. Auf Windows-PC gibt's das schon länger, Golem.de hat nun vorab die Konsolenversion ausprobiert.

  3. Telekom: Weitere 132.000 Haushalte bekommen Vectoring
    Telekom
    Weitere 132.000 Haushalte bekommen Vectoring

    Die Telekom hat wieder eine größere Anzahl von Haushalten mit einfachem Vectoring versorgt. Nach Ablauf von drei Jahren kann hier schon FTTH gefördert werden.


  1. 18:42

  2. 16:40

  3. 16:20

  4. 16:00

  5. 15:50

  6. 15:15

  7. 15:00

  8. 14:20