1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Falster 2: Skagen präsentiert neue…

Fazit 1. Generation Skagen Falster und wünsche an 2. Generation

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fazit 1. Generation Skagen Falster und wünsche an 2. Generation

    Autor: Unregistriert 29.08.18 - 12:57

    Habe die Skagen Falster (1. Generation) nun schon mehrere Monate, nach dem ich sie für günstige ~200¤ damals auf eBay ergattert habe (für mich war der Preis in Ordnung, bei Uhren gibt es ja bekanntlich keine Grenze).

    Persönliches Fazit:
    - Akku hält knapp zwei Tage.
    - Lade jede Nacht. Trage die Uhr nur außerhalb und bei Ankunft zuhause wird sie auf die Ladestation gelegt und beim Gehen von da auch wieder genommen. Habe ich zuvor mit allen anderen Uhren (auch mit "normalen") gemacht und habe daher kein Problem.
    - Bisher ist mir noch nie der Akku unterwegs ausgegangen (habe bei mehrtätigen Reisen eben das Ladekabel mitgenommen).
    - Nutze den Timer regelmäßig (beim Kochen, Pausen etc.) und die Musik-Steuerung täglich. Navigation ist ganz nett mit GMaps oder Komoot.
    - Für mich ist vor allem die Benachrichtigungsfunktion wichtig, was mit WearOs gegeben ist
    - WearOS finde ich nicht gerade intuitiv und noch teilweise sehr unausgereift in Puncto Handhabung (hatte vorher eine Pebble).
    - Schon paar mal im Regen angehabt, noch keine Probleme bisher.
    - Das System läuft "eigentlich" ganz ok, manchmal stottert es aber ein wenig.

    Würde mir für die 2. Generation also hauptsächlich eine bessere Performance wünschen (was sich ja wohl aufgrund des alten Prozessor-Models vielleicht schon erledigt hat...) aber vor allem mal eine besser User Experience mit WearOS.
    Bonus wären eine Verringerung der Gehäusemaße sowie eine bessere Akkulaufzeit.

    Auch bin ich gespannt wie die drei Hardware-Knöpfe in das System eingebunden werden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  2. Hays AG, Berlin
  3. Bauerfeind AG, Jena
  4. KRAUSE-Werk GmbH & Co. KG, Alsfeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 22,99€
  2. 5,29€
  3. 5,29€
  4. 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme