1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fernseh-Streaming: Magine TV zeigt…

Die ÖRs sind doch sowieso frei zugänglich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die ÖRs sind doch sowieso frei zugänglich

    Autor: devarni 24.10.17 - 17:22

    Die Öffentlich-Rechtlichen Sender sind ja sowieso frei zugänglich per Live-Stream, ob die selbst in HD streamen weiss ich allerdings nicht (ich meine aber schon?).
    Bei den privaten Sendern scheinen wiederum nicht alle Sender in HD verfügbar zu sein, also selbst mit den Abo-Paketen. RTL und Vox fehlen z.B. in HD und das für 10¤ monatlich?

    Das rechnet sich nicht unbedingt... mit meinem Kabelvertrag liege ich auch nur bei ca. 11¤ inklusive der Privaten HD Sender mittels CL+ Card.

    Frank Arnold, Musician & IT Freelancer
    Web: 4damind | Soundcloud: 52degree

  2. Re: Die ÖRs sind doch sowieso frei zugänglich

    Autor: ikhaya 24.10.17 - 17:29

    Zumindest Das Erste gibt es noch nicht auf ihrer Seite in HD, die führen noch unsinnige Gründe wie fehlende Bandbreite auf Empfängerseite an und sprechen in der FAQ noch von verpflichtendem Flash-Player.
    Da zumindest brauchst noch externe Quellen.

  3. Re: Die ÖRs sind doch sowieso frei zugänglich

    Autor: devarni 24.10.17 - 17:44

    ikhaya schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zumindest Das Erste gibt es noch nicht auf ihrer Seite in HD, die führen
    > noch unsinnige Gründe wie fehlende Bandbreite auf Empfängerseite an und
    > sprechen in der FAQ noch von verpflichtendem Flash-Player.
    > Da zumindest brauchst noch externe Quellen.

    Ok, dann ist es auf jedenfall interessant selbst wenn man nur die ÖR gucken will und dann auch ARD in HD hat.
    RTL, Vox etc. in HD scheinen auch generell ein Problem zu sein. Zattoo hat diese Sender auch nicht im Angebot. Ich vermute das kollidiert mit dem eigenen Geschäftsmodell ("RTL bzw. TV Now") und deswegen dürfen andere diese Sender nicht streamen.

  4. Re: Die ÖRs sind doch sowieso frei zugänglich

    Autor: nicoledos 24.10.17 - 20:05

    Eine Schwierigkeit beim Streaming der ÖR ist auch. Die Streaming-Angebote sind auf unterschiedlichen Seiten der jeweiligen Senderpools verteilt.

    Nicht jede Sendung wird in das Netz gestreamt, da diese bei Produktionen von dritten oft nur die Rechte für den klassischen Rundfunk aber nicht fürs Internet haben.

  5. Re: Die ÖRs sind doch sowieso frei zugänglich

    Autor: VDSLKasten 25.10.17 - 07:13

    Die öffentlich rechtlicchen sind doch in fast allen Streaming apps/seiten die einzigen Sender in HD ohne das man dort ein Paket buchen muss oder?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Lübeck
  2. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  3. ING-DiBa AG, Nürnberg
  4. ALTE LEIPZIGER - HALLESCHE Konzern, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung Xpress SL-C480 Farb-Laserdrucker für 149,99€, Asus VivoBook 17 für 549,00€, HP...
  2. (u. a. Red Dead Redemption 2 für 24,99€, Star Wars Jedi: Fallen Order für 44,99€, Borderlands...
  3. (u.a. Lenovo Tab E10 für 99,00€, Huawei MediaPad T5 für 179,00€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    1. Antivirus: McAfee hat Interesse an Kauf von Norton/Symantec
      Antivirus
      McAfee hat Interesse an Kauf von Norton/Symantec

      Intels McAfee interessiert sich für den Privatkundenbereich von Symantec, der nun Nortonlifelock heisst. Es könnte eine der aktuell größten Übernahmen der IT-Branche werden.

    2. Radeon Adrenalin 2020: AMD bietet dynamische Auflösung per Treiber
      Radeon Adrenalin 2020
      AMD bietet dynamische Auflösung per Treiber

      Mit der neuen Version seiner Treibersoftware Radeon Adrenalin bietet AMD eine neue Funktion namens Boost, die bei viel Action auf dem Bildschirm die Auflösung dynamisch runterschraubt - unter anderem in Pubg und Call of Duty.

    3. Elektromobilität: BASF plant Kathodenfabrik in Brandenburg
      Elektromobilität
      BASF plant Kathodenfabrik in Brandenburg

      Elektromobilität aus Brandenburg: BASF plant in der Lausitz den Bau einer Fabrik für die Komponenten für die Akkus von Elektroautos. Der Chemiekonzern will rund 500 Millionen Euro investieren.


    1. 16:15

    2. 16:01

    3. 15:33

    4. 14:40

    5. 12:38

    6. 12:04

    7. 11:59

    8. 11:43