Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fertigungstechnik: Intel steckt…

Kobalt?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kobalt?

    Autor: Ely 19.02.18 - 12:44

    Ich halte es nicht gerade für ideal, ausgerechnet auf ein Material zurückzugreifen, das wegen der vielen benötigten Batterien sowieso schon sehr knapp ist, auch wenn es Vorteile bringt.

    Klar ist in den Chips nicht viel davon drin, aber die schiere Anzahl an Chips macht dann den Bedarf an Kobalt dafür wiederum durchaus nennenswert.

  2. Re: Kobalt?

    Autor: Sharra 19.02.18 - 12:48

    Die Akkufertigung möchte ja sowieso von Kobalt weg. Insofern dürfte Intel da keine größeren Probleme bekommen. Und ja, es sind zwar viele Prozessoren, aber der Kobaltanteil dürfte extrem gering sein. Ich würde mal schätzen, dass sich die Menge eher auf Mikro bis Nanogramm je Prozessor beläuft. Wenn Intel dann, immer mal wieder, günstig zuschlägt, und ein paar Tonnen davon auf Halde legt, kommen die sehr lange damit hin.

  3. Re: Kobalt?

    Autor: Emulex 19.02.18 - 13:20

    Versteh ich nicht mit der Masse an Prozessoren - wer kauft denn noch Intel ;)

  4. Re: Kobalt?

    Autor: ArcherV 19.02.18 - 13:43

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Versteh ich nicht mit der Masse an Prozessoren - wer kauft denn noch Intel
    > ;)


    Weil es keine gute Alternative gibt :-)

  5. Re: Kobalt?

    Autor: march 19.02.18 - 13:46

    Ryzen?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.02.18 13:48 durch march.

  6. Re: Kobalt?

    Autor: ArcherV 19.02.18 - 13:49

    march schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Rysen?


    Zum. Im Gaming Bereich sind die gleichteuren Intels immernoch schneller..

  7. Re: Kobalt?

    Autor: Sharra 19.02.18 - 14:01

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > march schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Rysen?
    >
    > Zum. Im Gaming Bereich sind die gleichteuren Intels immernoch schneller..

    Single-Leistung ja. Multithread eher nicht. Ausserdem sind die Unterschiede meist rein akademisch. Spielt aber sowieso keine Rolle. AMD hat zwar nicht mit Meltdown zu kämpfen, aber Spectre betrifft sie genauso. Und da wir, nach wie vor, nur 2 x86-Hersteller haben, die ordentliche CPUs bauen (Via kann man vergessen), ist auch die Sicherheitslage rein akademisch.

  8. Re: Kobalt?

    Autor: Grimreaper 19.02.18 - 14:23

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Akkufertigung möchte ja sowieso von Kobalt weg. Insofern dürfte Intel
    > da keine größeren Probleme bekommen.

    "Möchte weg" stimmt sicher - wer will schon Konfliktmaterialien in seinen Produkten haben? Allerdings gibt es in diesem Bereich derzeit keine brauchbare Alternativen mit einer marktfähigen Kombination von Energiedichte, Zyklenfestigkeit, Sicherheit und Preis.

  9. Re: Kobalt?

    Autor: ArcherV 19.02.18 - 15:34

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ArcherV schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > march schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Rysen?
    > >
    > >
    > > Zum. Im Gaming Bereich sind die gleichteuren Intels immernoch
    > schneller..
    >
    > Single-Leistung ja. Multithread eher nicht. Ausserdem sind die Unterschiede
    > meist rein akademisch. Spielt aber sowieso keine Rolle. AMD hat zwar nicht
    > mit Meltdown zu kämpfen, aber Spectre betrifft sie genauso. Und da wir,
    > nach wie vor, nur 2 x86-Hersteller haben, die ordentliche CPUs bauen (Via
    > kann man vergessen), ist auch die Sicherheitslage rein akademisch.

    Auch die Leistungsspitze im multithread Bereich dürfte noch von Intel dominiert sein :-).


    Versteh mich nicht falsch, AMD hat endlich wieder kaufbare Alternativen mit einem guten preis-/Leistungsverhältnis...aber AMD hat halt nur aufgeholt und nicht überholt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NETPERFORMERS Marketing- & IT-Services GmbH, Kriftel
  2. OEDIV KG, Bielefeld
  3. Kratzer Automation AG, Unterschleißheim
  4. Universitätsklinikum Münster, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-12%) 52,99€
  2. 3,40€
  3. (-10%) 89,99€
  4. 69,99€ (Release am 25. Oktober)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

  1. NTT Docomo: Erstes 5G-Netz benötigt mehr Millimeterwellen-Spektrum
    NTT Docomo
    Erstes 5G-Netz benötigt mehr Millimeterwellen-Spektrum

    NTT Docomo hat mit öffentlichen Testläufen zu 5G in Japan schon einige Erfahrungen gesammelt. Der Netzbetreiber zieht erste Schlussfolgerungen für den Ausbau.

  2. DSGVO: Ist Datenwucher okay?
    DSGVO
    Ist Datenwucher okay?

    Auch nach über einem Jahr DSGVO sammeln Facebook und Google munter weiter Daten, ebenso Nachrichtenportale und viele Blogseiten. Die Datenschutz-Aufsichtsbehörden sehen sich im Moment nicht imstande, dem einen Riegel vorzuschieben.

  3. Samsung: Fingerabdrucksensor des Galaxy S10 durch Folie überlistet
    Samsung
    Fingerabdrucksensor des Galaxy S10 durch Folie überlistet

    Der neue Fingerabdrucksensor des Galaxy S10 lässt sich offenbar umgehen, wenn ein Displayschutz von einem Dritthersteller genutzt wird. Der Hersteller arbeitet an einem Update.


  1. 14:37

  2. 14:07

  3. 13:24

  4. 13:04

  5. 12:00

  6. 11:58

  7. 11:47

  8. 11:15