Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Filmkritik Auslöschung: Wenn die…

Under the dome?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Under the dome?

    Autor: AllDayPiano 12.03.18 - 09:18

    Oder wie die Kuppel bei Haven?

    Irgendwie wirkt das Konzept reichlich abgedroschen.

    Wie dem auch sei: Da es nur ein Film, und keine unendliche Geschichte ist, könnte es durchaus was interessantes sein - nicht der nächste zwanghafte Versuch, ein in 2 Minuten erzähltes Thema auf 6 Staffeln auszuweiten, der dann ohnehin mangels Quoten nach 3 Staffen eingestellt wird, und und bei dem dann für das "Zuschauererlebnis" nicht zwanghaft alles in einer bis zwei Folgen erklärt wird.

  2. Re: Under the dome?

    Autor: jake 12.03.18 - 09:38

    für "under the dome" galt ja gerade das, was du in deinem letzten absatz schreibst: minimale handlung wird zwecks dramatisierung so aufgebläht, dass man am (folgen- oder staffel-)ende wieder einen cliffhanger setzen kann. um inhalte als narrativ geht es ja in solchen serien sowieso schon lange nicht mehr.

    ansonsten war "under the dome" ja schon eine billige kopie von "lost". da wollte stephen king wohl einfach am hype mitverdienen - und das hat ja dann auch ganz gut geklappt.

  3. Re: Under the dome?

    Autor: Desertdelphin 12.03.18 - 09:46

    MENSCH. Die Idee hatte als erstes "Simpsons" ;)

  4. Re: Under the dome?

    Autor: thecrew 12.03.18 - 10:13

    jake schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > für "under the dome" galt ja gerade das, was du in deinem letzten absatz
    > schreibst: minimale handlung wird zwecks dramatisierung so aufgebläht, dass
    > man am (folgen- oder staffel-)ende wieder einen cliffhanger setzen kann. um
    > inhalte als narrativ geht es ja in solchen serien sowieso schon lange nicht
    > mehr.
    >
    > ansonsten war "under the dome" ja schon eine billige kopie von "lost". da
    > wollte stephen king wohl einfach am hype mitverdienen - und das hat ja dann
    > auch ganz gut geklappt.


    Das ist das, was man draus gemacht hat und was überall alles kapput macht solange da ein geldgieriger Sender dran hängt. Genau das gleiche bei Walking Dead. Jede Staffel immer das gleiche, es gibt nur ein neues Setting und neue Leute die Sterben.. Laaaaaaaaangweilig. Es hätte nur 4 max 5 Staffeln mit Abschluss geben müssen. Ich weiß bis heute nicht warum sich TWD so lange hält. The Dome war ursprünglich darauf angelegt nach 2 Staffeln vorbei und erzählt zu sein. Aber der ausführende Sender meinte mal wieder die Serie zum zum krepieren "melken" zu müssen.

  5. Re: Under the dome?

    Autor: most 12.03.18 - 10:45

    Under the Dome, Stalker, Crysis (da gab es auch eine Energiekuppel), etc.

    Da wird wohl einiges neu verwurstet, kann aber trotzdem gut werden.

  6. Re: Under the dome?

    Autor: AllDayPiano 12.03.18 - 10:48

    TWD ist eine Katastrophe. Spätestens bei Nigel war meine Lust dahin. Hab nicht mehr weiter geguckt, obwohls zugegeben schon sehr spannend war.

    Nichts toppt jedoch die BB-Folge mit der Fliege :-)

  7. Re: Under the dome?

    Autor: thecrew 12.03.18 - 11:11

    Oh ja die Fliegenfolge.... Ich weiß bis heute nicht ob das wirklich Absicht war oder einfach nur ein kleiner Scherz.

  8. Re: Under the dome?

    Autor: Raistlin 12.03.18 - 11:19

    Nigel? Meinst du Negan?
    Ich finde er hat einen sehr hohen Unterhaltungswert.
    Aber ich würde mir auch wünschen das ein paar Antworten zu dem TWD Universum geklärt werden und die Sendung ein ende findet.

  9. Re: Under the dome?

    Autor: most 12.03.18 - 11:22

    Raistlin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nigel? Meinst du Negan?
    > Ich finde er hat einen sehr hohen Unterhaltungswert.
    > Aber ich würde mir auch wünschen das ein paar Antworten zu dem TWD
    > Universum geklärt werden und die Sendung ein ende findet.

    Was willst Du denn da zufriedenstellend erklären?

  10. Re: Under the dome?

    Autor: blaub4r 12.03.18 - 12:19

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TWD ist eine Katastrophe. Spätestens bei Nigel war meine Lust dahin. Hab
    > nicht mehr weiter geguckt, obwohls zugegeben schon sehr spannend war.
    >
    > Nichts toppt jedoch die BB-Folge mit der Fliege :-)

    ich bin schon mit dem anfang der 2ten staffel abgesprungen. es waren mir einfach zu viele logik löcher in der ganzen handlung. das hat nur noch weh getan und keinen spass mehr gemacht.

    obwohl das setting mehr als geil war und man gut angefangen hatte.

  11. Re: Under the dome?

    Autor: Sh3rlock 12.03.18 - 12:25

    Person of Interest hatte eine gute Abwechslungsreiche aber doch etwas verworrene Geschichte.
    Ich empfehle diese Serie jedem, der Mal sehen will wie man eine gescheite Serie machen sollte, welche über 5 Staffeln stetig besser wird.
    Die Serie hat es auch geschafft stetigt geheimnisse wieder aufzulösen, statt immer nur neue zu suchen (wie zB Lost).

  12. Re: Under the dome?

    Autor: gutenmorgen123 12.03.18 - 12:49

    Raistlin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nigel? Meinst du Negan?
    > Ich finde er hat einen sehr hohen Unterhaltungswert.
    > Aber ich würde mir auch wünschen das ein paar Antworten zu dem TWD
    > Universum geklärt werden und die Sendung ein ende findet.

    Also bitte... Negan geht doch punktgenau in dem Moment auf die Nüsse in dem er auftaucht. Noch dazu bringt er die beiden beliebtesten Charaktere um und verschont den nervigsten...
    Negan war eine katastrophale Entscheidung der Autorenschimpansen.

    Auch fällt mir im Moment absolut nichts ein, auf was man bei TWD Antworten haben müsste.

  13. Re: Under the dome?

    Autor: jake 12.03.18 - 12:52

    wg. twd => indeed. ftwd war zunächst vielversprechender, weil man sich langsam mit einem romero-setting an die ganze sache rangetastet hat, aber auch da ist man mittlerweile auf die standard-schiene (laufen, schreien, sterben, repeat) eingeschwenkt. wenn ich zeit habe, lese ich die comics gerne mal batchmässig im bett.

  14. Re: Under the dome?

    Autor: AllDayPiano 12.03.18 - 12:58

    Da hatten wir hier erst eine wilde Diskussion. Die einen waren sich sicher: Kunstfilm. Ich persönlich glaube: Blanker Sardismus des Regisseurs.

    Spaß beiseite: Ich denke, es sollte verdeutlichen, wie WW die Decke auf den Kopf fällt. Vllt. ist der Kontext auch dem Schnitt zum Opfer gefallen. Unterm Strich ist das keine Episode, die man zweimal sehen muss.

  15. Re: Under the dome?

    Autor: AllDayPiano 12.03.18 - 13:03

    Ein Haufen!

    1) Woher kommt das Virus?
    2) Wenn die Menschen total verfaueln - wie funktionieren dann noch Muskeln?
    3) Woher kommen die komischen Geräusche, wenn denen der halbe Hals fehlt?
    4) Was ist mit den anderen Ländern?
    5) Warum gibt es kein Militär mehr? Geheimbasen / Schutzbunker u.d.gl.?
    6) Warum wollen Zombies so viel essen, wenn sie doch Jahrelang ohne Essen auskommen?
    7) Warum werden Tiere nicht befallen?
    8) .....

  16. Re: Under the dome?

    Autor: AllDayPiano 12.03.18 - 13:04

    Joa stimmt. Das Intro ist Hammer! Genial! Der Rest der Serie eher unterer Durchschnitt.

    Dumm ist bei diesen Spin-offs sowieso, dass man weiß, wie's weiter geht.

  17. Re: Under the dome?

    Autor: gutenmorgen123 12.03.18 - 13:26

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Haufen!
    >
    > 1) Woher kommt das Virus?
    Das spielt bei TWD irgendwie nicht wirklich eine Rolle. Die Leute die noch leben sind eh dumm wie Brot und könnten mit der Info kaum etwas anfangen.

    > 2) Wenn die Menschen total verfaueln - wie funktionieren dann noch
    > Muskeln?
    Autorenschimpansen.

    > 3) Woher kommen die komischen Geräusche, wenn denen der halbe Hals fehlt?
    Autorenschimpansen.

    > 4) Was ist mit den anderen Ländern?
    Ein Potentielles TWD Europe?

    > 5) Warum gibt es kein Militär mehr? Geheimbasen / Schutzbunker u.d.gl.?
    Autorenschimpansen.

    > 6) Warum wollen Zombies so viel essen, wenn sie doch Jahrelang ohne Essen
    > auskommen?
    Weil sie Zombies sind.

    > 7) Warum werden Tiere nicht befallen?
    Das ist doch mittlerweile selbsterklärend. Das Virus in TWD scheint irgend etwas mit dem IQ zu tun zu haben. Jedenfalls sieht es seit der ersten Staffel so aus, dass die Überlebensfähigkeit deutlich steigt, je dümmer jemand ist.
    Somit sind Tiere in Sicherheit.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.03.18 13:36 durch gutenmorgen123.

  18. Re: Under the dome?

    Autor: Clown 12.03.18 - 13:35

    gutenmorgen123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also bitte... Negan geht doch punktgenau in dem Moment auf die Nüsse in dem
    > er auftaucht. Noch dazu bringt er die beiden beliebtesten Charaktere um und
    > verschont den nervigsten...
    > Negan war eine katastrophale Entscheidung der Autorenschimpansen.

    Negan war bereits Charakter in den Comics. Tatsächlich jedoch haben die Serienmacher ihn noch mal eine Ecke charismatischer gemacht, als die Comicvorlage ihn gezeigt hat. Das halte ich nach wie vor für eine gute Entscheidung.

    > Auch fällt mir im Moment absolut nichts ein, auf was man bei TWD Antworten
    > haben müsste.

    Ne, und ehrlich gesagt geht mir der zwanghafte Erklärungswahn in Serien und Filmen in den letzten ca. 10-15 Jahren total auf die Nüsse. Es geht häufig nicht mehr um die Geschichte und die Charaktere. Dafür werden unnütze Details bis ins Kleinste auseinandergedröselt und erklärt.

    Blizzard: "You guys don't have phones?" ~ Bethesda: "You guys don't have friends?" ~ EA "You guys don't have wallets?"

  19. Fragen und Antworten

    Autor: x.adama 12.03.18 - 13:35

    1. Woher das Virus kommt, ist nicht wichtig. Es könnte hergestellt sein, aber sich auch natürlich gebildet haben. Die Auswirkungen sind die Gleichen. Wer dann gerne einen Schuldigen sucht, der findet immer einen.
    2. Menschen verfaulen nicht, die gehen kaputt
    3. Nicht alle Zombies stöhnen, aber Geräusche macht alles was sich bewegen kann.
    4. Die ganze Welt ist betroffen. Aber die Hoffnung, es gäbe noch eine unberührte Region, lebt.
    5. Man sah in der ersten Staffeln, wie sich das Militär als große Organisation auflöste. Einzelne Stützpunkte könnten aber genauso überlebt haben wie einzelne Menschen. Da muss man nicht unterscheiden.
    6. Das macht das Virus um sich zu verbreiten bzw. aktiv zu werden. Es beeinflusst das Verhalten.
    7. Auch Tiere sind betroffen. Kommt auch oft genug vor. Bär, Hunde, Pferde usw.
    Dann gibt es natürlich tausend Logikfehler in der Sendung für die sich Ausreden finden lassen, aber keine wirkliche Erklärung. Aber wer die Ausreden glaubt, für den erklärt sich alles.
    Leben ist genetisch so programmiert, das es sich erhalten will. Aber das heist nicht, dass das genetische Programm immer und unter allen Umständen funktioniert. Dafür sind schon zu viele Arten ausgestorben und so wird es auch diesem Virus ergehen. Spätestens wenn die Erde in der roten Sonne verschwindet.

  20. Re: Under the dome?

    Autor: mnementh 12.03.18 - 13:42

    jake schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wg. twd => indeed. ftwd war zunächst vielversprechender, weil man sich
    > langsam mit einem romero-setting an die ganze sache rangetastet hat, aber
    > auch da ist man mittlerweile auf die standard-schiene (laufen, schreien,
    > sterben, repeat) eingeschwenkt. wenn ich zeit habe, lese ich die comics
    > gerne mal batchmässig im bett.
    Ja, exakt. Ich fand Fear the Walking Dead deutlich besser bis zu dem Punkt wo die Zombieseuche ausgebreitet war. Lustig wäre gewesen, wenn sie in Fear the Walking Dead jede Staffel wieder erneut vor dem Ausbruch angefangen hätten, mit anderen Figuren. Das hätte als Konzept ganz gut funtionieren können.

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EDAG Engineering GmbH, München
  2. abilex GmbH, Stuttgart
  3. Bosch Gruppe, Stuttgart
  4. SSI Schäfer IT Solutions GmbH, Giebelstadt, Dortmund, Walldorf, Oberviechtach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

  1. Logitech Options: Logitech-Software ermöglicht bösartige Codeausführung
    Logitech Options
    Logitech-Software ermöglicht bösartige Codeausführung

    In einer Software zur Konfiguration von Logitech-Tastaturen und Mäusen klafft ein riesiges Sicherheitsloch. Nutzer von Logitech Options sollten es vorerst deinstallieren: Bisher gibt es keinen Fix.

  2. Bixby: Samsungs Sprachassistent auf Deutsch verfügbar
    Bixby
    Samsungs Sprachassistent auf Deutsch verfügbar

    Lange hat es gedauert: Samsung hat es endlich geschafft, seinen Sprachassistenten Bixby eine deutsche Spracheingabe zu verpassen. Diese klingt sehr natürlich, ist zunächst aber nur auf dem Galaxy Note 9 verfügbar.

  3. Ice Lake: Intels nächste GPU doppelt so schnell und auf Wunsch ungenau
    Ice Lake
    Intels nächste GPU doppelt so schnell und auf Wunsch ungenau

    Mit Ice Lake kommt auch Intels 11. Generation der integrierten GPUs. Sie soll viele moderne Titel zumindest spielbar machen und ermöglicht auch Adaptive Sync. Eine andere Funktion dürfte jedoch bald umstritten sein.


  1. 16:45

  2. 16:35

  3. 15:50

  4. 15:00

  5. 15:00

  6. 14:45

  7. 14:00

  8. 13:22