1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Filmkritik Ghost in the Shell: Wenig…

Am Fr. gesehen... ich geh nochmal rein!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Am Fr. gesehen... ich geh nochmal rein!

    Autor: b.mey 03.04.17 - 11:58

    Denn mich hat der Film sehr glücklich gemacht. Die Ästhetik, die Atmosphäre, die Illusion des Films, hat mich komplett in seinen Bann gezogen.

    Ja, das Orginal hat mehr philosophischen Tiefgang - wahrscheinlich wäre das Niveau aber zu viel für einen Film, der deutlich über 10 Mio Doller kosten soll und dementsprechend viele Kinobesucher begeistern soll. Da ich Realfilme sowieso viel mehr mag als Animes ist hier meine Meinung aber vielleicht auch eher etwas zu subjektiv zu bewerten.

    Ich fand die "neue" Story des Films jetzt nicht unfassbar innovativ und undurchschaubar. Ein Meisterwerk wird es nicht. Aber sie war spannend erzählt und hat mich in ihren Bann gezogen. Kurz um, ich habe mich keine Sekunde im Film gelangweilt.

    Das was den Film aber so sennsationell für mich macht ist die unfassbar geniale Ästhetik und Optik des Films. Ich liebe Cyberpunk Settings und dieser Film hat meinen Geschmack extrem gut getroffen. Dies zusammen mit einer Story die total in Ordnung geht finde ich den Film in Summe großartig und sehr sehenswert.

    Auf meiner persönlichen Skala bekommt er ein 8/10. Für weniger Cyberpunk faszinierte würde ich ihm eine 6-7 / 10 geben.

    Mich hat der Film glücklich gemacht, und vermutlich gehe ich nächste Woche mit einem Kumpel, der ihn noch nicht gesehen hat, nochmal rein.

    btw: Subjektive Geschmacksache! Ich habe keine Ahnung wie man einen Film ausschließlich objektiv beurteilen können sollte. Filme sind Kunst, und Kunst kann niemals objektiv umfassend bewertet werden.

  2. Re: Am Fr. gesehen... ich geh nochmal rein!

    Autor: profi-knalltüte 03.04.17 - 13:57

    > Das was den Film aber so sennsationell für mich macht ist die unfassbar
    > geniale Ästhetik und Optik des Films. Ich liebe Cyberpunk Settings und
    > dieser Film hat meinen Geschmack extrem gut getroffen. Dies zusammen mit
    > einer Story die total in Ordnung geht finde ich den Film in Summe großartig
    > und sehr sehenswert.

    Finde ich auch, werd ihn mir auch nochmal genüsslich in 4K zuhause reinziehen wenn er dann raus ist. Finde die Story des Originals eh etwas überbewertet. Der Film ist ein Augenschmaus. Das einzige was ich _teilweise_ etwas beta fand waren die Schauspielerischen Leistungen.

    Klar, jetzt kein neuer Blade Runner, trotzdem ziemlich fetziger Film.

    kurztherapie für trolle: https://www.youtube.com/watch?v=wRX6uYeM1gk

  3. Re: Am Fr. gesehen... ich geh nochmal rein!

    Autor: countzero 03.04.17 - 15:08

    profi-knalltüte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Das was den Film aber so sennsationell für mich macht ist die unfassbar
    > > geniale Ästhetik und Optik des Films. Ich liebe Cyberpunk Settings und
    > > dieser Film hat meinen Geschmack extrem gut getroffen. Dies zusammen mit
    > > einer Story die total in Ordnung geht finde ich den Film in Summe
    > großartig
    > > und sehr sehenswert.
    >
    > Finde ich auch, werd ihn mir auch nochmal genüsslich in 4K zuhause
    > reinziehen wenn er dann raus ist. Finde die Story des Originals eh etwas
    > überbewertet.
    Der erste Ghost in the Shell ist für mich einer dieser Filme, wo einfach es einfach "klick" gemacht hat. Objektiv betrachtet sind die Dialoge oft etwas abgehobenes Geschwafel und einiges an der Handlung ergibt nicht viel Sinn. Trotzdem könnte ich den hundert mal anschauen. Einmal habe ich ihn sogar auf japanisch ohne Untertitel angeschaut. War trotzdem toll :-)

    >Der Film ist ein Augenschmaus. Das einzige was ich
    > _teilweise_ etwas beta fand waren die Schauspielerischen Leistungen.
    >
    > Klar, jetzt kein neuer Blade Runner, trotzdem ziemlich fetziger Film.

    Vor allem wenn man ihn als sein eigenes Ding unabhängig von den anderen Adaptionen sieht, ist der neue Film echt klasse. Das fällt aber zugegeben etwas schwer, wenn alle 15 Minuten eine Szene kommt, die fast 1:1 aus dem Anime übernommen wurde.

  4. Re: Am Fr. gesehen... ich geh nochmal rein!

    Autor: ilovekuchen 03.04.17 - 15:36

    JEdem seine Meinung!
    Doch..was ist an dem Film ein Realfilm? Das Meiste entsteht durch CGI, also genauso ein animierter Film wie ein Anime oder noch treffender ein Pixar Trickfilm^^

    Finde die Aussage gefährlich der Film sieht so gut aus, okay Schauspiel ein bischen schlecht, Story schlecht aber sieht so gut aus.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.04.17 15:37 durch ilovekuchen.

  5. Re: Am Fr. gesehen... ich geh nochmal rein!

    Autor: countzero 03.04.17 - 16:13

    ilovekuchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JEdem seine Meinung!
    > Doch..was ist an dem Film ein Realfilm? Das Meiste entsteht durch CGI, also
    > genauso ein animierter Film wie ein Anime oder noch treffender ein Pixar
    > Trickfilm^^

    Verglichen mit einem durchschnittlichen Marvel- oder Transformersfilm ist die Menge an Action ja etwas geringer und es gibt viele Szenen, wo sich die Charaktere nur unterhalten. Da wurde vermutlich relativ viel auch mit Makeup-Effekten etc. gearbeitet.
    >
    > Finde die Aussage gefährlich der Film sieht so gut aus, okay Schauspiel ein
    > bischen schlecht, Story schlecht aber sieht so gut aus.

    Ich fand die schauspielerischen Leistungen ganz gut, sicher nicht oscarverdächtig, aber gut. Einige haben sich vor allem über ScarJo beschwert, aber auch sie fand ich die meiste Zeit annehmbar. Die Story war verglichen mit der Vorlage nicht allzu komplex und relativ vorhersehbar, aber wir reden hier ja von einer großen Hollywoodproduktion. Da hatte ich ehrlich gesagt noch schlimmeres erwartet. Für sich betrachtet war die Handlung ganz spannend.

    Selbst wenn man hier anderer Meinung ist, gibt es an einem Film, der nur "schön aussieht" auch grundsätzlich nichts auszusetzen. Bestes Beispiel: Tron Legacy. Handlung Blödsinn, Schauspieler ok, Aussehen, Sound und Musik 1a. Daher macht er mir persönlich trotzdem Spaß.

  6. Re: Am Fr. gesehen... ich geh nochmal rein!

    Autor: Cok3.Zer0 04.04.17 - 14:13

    Der Film ist auf jeden Fall gekürzt worden; an einigen Stellen sind abrupte Brüche zwischen den Szenen, wie auch bei anderen Filmen, z.B. Ghostbusters. Ist das jetzt der Trend, so viel herauszuschneiden, dass die Handlung gerade noch passt?
    Ich war ein wenig enttäuscht. Vielleicht liegt das auch daran, dass ich wegen Deus Ex ein wenig mehr erwartet habe.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.04.17 14:15 durch Cok3.Zer0.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SCHOTT AG, Mainz
  2. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  3. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  4. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programmierer als Künstler: Von der Freiheit, Neues in Code zu denken
Programmierer als Künstler
Von der Freiheit, Neues in Code zu denken

Abgabetermine und Effizienzansprüche der Auftraggeber drängen viele dazu, Code nach Schema F abzuliefern. Dabei kann viel Gutes entstehen, wenn man Programmieren als Form von Kunst betrachtet.
Von Maja Hoock

  1. Ubuntu Canonical unterstützt Flutter-Framework unter Linux
  2. Complex Event Processing Informationen fast in Echtzeit auswerten
  3. Musik Software generiert Nirvana-Songtexte

Kontaktlos: Eine deutsche Miniserie unter Pandemie-Bedingungen
Kontaktlos
Eine deutsche Miniserie unter Pandemie-Bedingungen

Weltweit haben Künstler unter Corona-Bedingungen neue Projekte angestoßen. Nun kommt mit Kontaktlos auch eine interessante sechsteilige Serie aus Deutschland.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
  2. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz
  3. Messe nur digital Die Corona-Realität holt die CES ein

Funkverschmutzung: Wer stört hier?
Funkverschmutzung
Wer stört hier?

Ob WLAN, Bluetooth, IoT oder Radioteleskope - vor allem in den unlizenzierten Frequenzbändern funken immer mehr elektronische Geräte. Die Folge können Störungen und eine schlechtere Performance der Geräte sein.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. 450 MHz Bundesnetzagentur legt sich bei neuer Frequenzvergabe fest
  2. Aus Kostengründen Tschechien schafft alle Telefonzellen ab
  3. Telekom Bis Jahresende verschwinden ISDN und analoges Festnetz