1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Filmkritik: Tron-Folger

Bleibt doch lieber bei eurer Kernkompetenz

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bleibt doch lieber bei eurer Kernkompetenz

    Autor: MrsColumbo 18.12.10 - 09:54

    Von Kino habt ihr nämlich keine Ahnung. Sorry.

  2. Re: Bleibt doch lieber bei eurer Kernkompetenz

    Autor: Hanni 18.12.10 - 15:12

    Oder aber man erweitert seine Kernkompetenzen noch weiter. Wie wäre es mit Autotests? Sollte doch jeder Journalist können, der schon mal ein Auto gefahren ist!

    Andererseits möchte ich auch nicht von Peter Twiehaus nun den nächsten Ubuntu/OS X/Windows Test lesen, nur weil der schon mal einen Computer bedient hat.

  3. Re: Bleibt doch lieber bei eurer Kernkompetenz

    Autor: Hotohori 18.12.10 - 16:26

    So schlecht ist das Auto Beispiel aber gar nicht, weil in Autos ja immer mehr Computertechnik zu finden ist. ;)

  4. Re: Bleibt doch lieber bei eurer Kernkompetenz

    Autor: Hanni 18.12.10 - 18:21

    Sag ich ja. Dann sollten noch ein paar Waschmaschinen Tests (viel Elektronik) und bitte auch Analysen der Bundestagsdebatten dazukommen (jetzt ja auch mit iPad!).

    Golem, die Allzweckwaffe! Die können alles (extrem qualifiziert) bewerten.

    Hanni

  5. Re: Bleibt doch lieber bei eurer Kernkompetenz

    Autor: Hotohori 18.12.10 - 18:25

    Hehe, ja, oft ist es doch recht grenzwertig was hier so als News gepostet wird. Aber ich hab mich dran gewöhnt und außerdem lese ich auch nur das was mich interessiert, von daher... wenn eine News dabei ist, die ich interessant finde, ist es mir egal wenn die mal nicht so perfekt hier her passt. Dafür lasse ich ja dann auch News aus die hier her passen aber mich nicht interessieren. ;) Daher ist es mir eigentlich nur wichtig, wenn der Schwerpunkt noch klar bei IT liegt, da kann ich dann mit Blicken über den Tellerrand gut leben.

  6. Re: Bleibt doch lieber bei eurer Kernkompetenz

    Autor: Hanni 18.12.10 - 18:55

    Ich versuche das jetzt mal ohne Sarkasmus.

    Man kann selbstverständlich (und sollte das für sich auch) Politiker, Waschmaschinen, Autos und Filme bewerten. Dann gibt es auch die Möglichkeit diese Meinungen auf vielen Seiten (Amazon, IMDB...) zu veröffentlichen. Das ist auch für viele Leute sehr hilfreich - und manchmal auch besser als jeder Test eines Fachmanns.

    Eine News hier zu einem Film (mit dezentem IT-Hintergrund) zu posten ist auch gut.

    Das hier ist aber eine Filmkritik (wird auch so genannt) von jemandem der ganz offensichtlich sehr wenig Einblick in die Materie hat. Die Cinema oder der Filmdienst würden den Mann eher nicht einstellen, denke ich.

    Will man so etwas lesen? Ja auf Amazon usw.. Auf der Spiegel Homepage, bei Golem oder in der Cinema eher nicht. Selbst die Bild hat dafür Fachleute. Golem hat den folgenden Filmkritiker: "1995 kompilierte er seinen ersten Linux-Kernel und hält die Bash noch immer für ein nützliches Werkzeug"

    Super.

    Uups da wurde es wieder sarkastisch.

  7. Re: Bleibt doch lieber bei eurer Kernkompetenz

    Autor: Hotohori 18.12.10 - 19:08

    Ja, das stimmt wohl, Tron wird wohl auch eine Ausnahme bleiben. Liegt halt einfach daran, dass man unter den ITlern die meisten Tron Fans antrifft. Und es gibt ja durchaus Manche, die sich durch Tron erst so richtig für Computer interessierten.

    Ich hab soweit auch nur die erste Seite gelesen, was eigentlich schon mehr war als ich wollte, einfach weil ich mich nicht Spoilern lassen wollte. Von daher kann ich über die Qualität der Filmkritik auch wenig sagen (lese ich eh so gut wie nie, wozu? Mir muss der Film gefallen und wenn ich mir einen angucke, dann bestimmt nicht wegen einer positiven Filmkritik). Aber es wird so schnell sicher keine neue kommen. ;)

  8. Re: Bleibt doch lieber bei eurer Kernkompetenz

    Autor: GolemLeser 19.12.10 - 10:33

    "Will man so etwas lesen?"

    Ich ja. Du wohl nicht. Ich öffne den Artikel und lese ihn. Du kannst ihn problemlos einfach links liegen lassen und wirst nicht gezwungen ihn zu lesen. Also was soll die bescheuerte Diskussion auf dem Niveau von Wikipedianern, die auch immer für die Allgemeinheit entscheiden, was Relevant ist und was nicht?

    Für mich war es nett, den Artikel zu lesen. Und auf Grund einer Rezension würde ich ohnehin niemals entscheiden, ob ich einen Film sehe oder nicht. Es sind Appetizer, sonst nix.

  9. Re: Bleibt doch lieber bei eurer Kernkompetenz

    Autor: Hotohori 19.12.10 - 13:34

    Mich kann du damit wohl nicht meinen, denn ich halte es so wie du, ich lese auch nur das was mich interessiert. ;)

  10. Re: Bleibt doch lieber bei eurer Kernkompetenz

    Autor: M_Kessel 19.12.10 - 13:50

    MrsColumbo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Von Kino habt ihr nämlich keine Ahnung. Sorry.


    Genau das habe ich beim lesen dieses Artikels auch gedacht. :D

  11. Re: Bleibt doch lieber bei eurer Kernkompetenz

    Autor: nhr 19.12.10 - 15:27

    Sie müssen auch keine Ahnung von Kino haben. Mich interessiert die Meinung eines EDVlers, wie ich einer bin (und habe auch keine Ahnung von Kino :-). Bin mit dem ersten Teil in die Computerwelt eingetaucht und habe ihn zig mal gesehen...

  12. Re: Bleibt doch lieber bei eurer Kernkompetenz

    Autor: Oldschooler 20.12.10 - 11:36

    Tron ist der Informatik-Kultfilm schlechthin, daher ist es auch angebracht dass mal ein Review eines Informatikers vom Nachfolger erscheint.

  13. Re: Bleibt doch lieber bei eurer Kernkompetenz

    Autor: kinetix 20.12.10 - 17:13

    MrsColumbo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Von Kino habt ihr nämlich keine Ahnung. Sorry.

    Ist das nicht alles eine reine Geschmackssache? Hab schon Filme für absolut super gehalten, wärend andere nen "Drecks-Film-Stempel" draufgeklatcht haben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  2. über duerenhoff GmbH, Wiener Neustadt (Österreich)
  3. Hessisches Ministerium des Innern und für Sport, Wiesbaden
  4. Arlington Automotives, Oberboihingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. (-70%) 5,99€
  3. 11,99€
  4. (-74%) 15,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

  1. Medizin: Updateprozess bei Ärztesoftware Quincy war ungeschützt
    Medizin
    Updateprozess bei Ärztesoftware Quincy war ungeschützt

    In einer Software für Arztpraxen ist der Updateprozess ungeschützt über eine Rsync-Verbindung erfolgt. Der Hersteller der Software versucht, Berichterstattung darüber zu verhindern.

  2. Ohne Google-Apps: Huawei verkauft Mate 30 Pro in Deutschland
    Ohne Google-Apps
    Huawei verkauft Mate 30 Pro in Deutschland

    In begrenzter Stückzahl bringt Huawei das Mate 30 Pro in Deutschland auf den Markt. Es wird dabei ohne Googles Play Store laufen - auch die typischen Google-Apps fehlen.

  3. Galaxy Fold im Test: Falt-Smartphone mit falschem Format
    Galaxy Fold im Test
    Falt-Smartphone mit falschem Format

    Samsung hat bei seinem faltbaren Smartphone nicht nur mit der Technik, sondern auch mit einem misslungenen Marktstart auf sich aufmerksam gemacht. Die zweite Version ist deutlich besser geglückt und aufregend in ihrer Neuartigkeit. Nur: Wozu braucht man das Gerät?


  1. 14:40

  2. 12:38

  3. 12:04

  4. 11:59

  5. 11:43

  6. 11:16

  7. 11:01

  8. 10:37