1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Finanzkrise: Kein Grexit bei iCloud

Wenn die sonst keine Sorgen haben....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn die sonst keine Sorgen haben....

    Autor: Darktrooper 13.07.15 - 10:32

    Jo das nenne ich mal, echte Probleme.....

  2. Re: Wenn die sonst keine Sorgen haben....

    Autor: Peter Brülls 13.07.15 - 10:55

    Sie *haben* andere Sorgen. Weitaus größere, als deutsche Bild-Leser sich auch nur vorstellen können.

    Daher ist es eine nette Geste, wenn ihnen eine kleine Sorge abgenommen wird.

  3. Re: Wenn die sonst keine Sorgen haben....

    Autor: Himmerlarschundzwirn 13.07.15 - 11:28

    Was hättest du dir denn von Apple gewünscht, um den Griechen in dieser Situation zu helfen?

  4. Re: Wenn die sonst keine Sorgen haben....

    Autor: Phantomal 13.07.15 - 11:44

    +1

  5. Re: Wenn die sonst keine Sorgen haben....

    Autor: Grevier 13.07.15 - 11:48

    Arbeitsplätze wären doch ne tolle Idee. :)

    Allerdings kann man keinem Unternehmen einen Vorwurf machen wenn es davon absieht, sein Geld in Griechenland zu verbrennen.

  6. Re: Wenn die sonst keine Sorgen haben....

    Autor: Himmerlarschundzwirn 13.07.15 - 11:58

    Na ja, was heißt verbrennen... von nix kommt nix...

    Aber Arbeitsplätze kann ich halt nur vergeben, wenn für die entsprechenden Stellen ein Bedarf besteht.

  7. Re: Wenn die sonst keine Sorgen haben....

    Autor: MrAnderson 13.07.15 - 12:21

    Da war Irland halt schneller und hat schon die ganzen IT- Unternehmen mit niedrigen Steuern ins Land geholt. So haben die ihre Krise gemeistert ;)

  8. Re: Wenn die sonst keine Sorgen haben....

    Autor: Darktrooper 13.07.15 - 12:47

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was hättest du dir denn von Apple gewünscht, um den Griechen in dieser
    > Situation zu helfen?


    Stimmt, gibt eigentlich nichts womit man denen hätte helfen können....
    Wie wäre es mit Medikamenten ?
    Das Apple das jetzt so macht , ist bestimmt nicht Nächstenliebe.Das ist ganz einfach eine perfide PR Aktion mit dem Leid anderer. Und das geile ist, das klappt sogar....
    Ein hoch auch Apple...yehahhh.....



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.07.15 12:49 durch Darktrooper.

  9. Re: Wenn die sonst keine Sorgen haben....

    Autor: andrec 13.07.15 - 12:53

    Ich denke das hat nichts mit PR zu tun. Wenn Apple die Konten zurückstuft, werden nach Aufhebung der Kapitalverkehrskontrollen mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht alle wieder upgraden.

  10. Re: Wenn die sonst keine Sorgen haben....

    Autor: Peter Brülls 13.07.15 - 14:01

    Darktrooper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Himmerlarschundzwirn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was hättest du dir denn von Apple gewünscht, um den Griechen in dieser
    > > Situation zu helfen?
    >
    > Stimmt, gibt eigentlich nichts womit man denen hätte helfen können....
    > Wie wäre es mit Medikamenten ?

    Gute Idee, wieviel hast Du geschickt?

  11. Re: Wenn die sonst keine Sorgen haben....

    Autor: Darktrooper 13.07.15 - 15:33

    Tja... Was soll ich sagen. Ich muss dir leider den Wind aus den Segeln nehmen. Wir haben hier unseren Arzneischrank ausgemistet, alle Medikamente die wir nicht mehr brauchen und noch haltbar waren, haben wir verschenkt.

    Aber kostenlos eine Cloud nutzen ist bestimmt viel hilfreicher....
    Bestimmt Apple Fan? Ich wäre dafür das wir in Afrika auch eine kostenlose Nutzung der Cloud anbieten. Hilft zwar keinem ausser Apple, aber.... yeahhhh.

  12. Re: Wenn die sonst keine Sorgen haben....

    Autor: lixxbox 13.07.15 - 15:54

    Aus reinem Interesse:
    Ist das Verschenken von Medikamenten legal? Und wer nimmt diese an?

  13. Re: Wenn die sonst keine Sorgen haben....

    Autor: Darktrooper 13.07.15 - 16:19

    Ich denke schon das es Legal ist, aber darüber muss sich ja mein Hausarzt gedanken machen. Bei uns übernimmt der Hausarzt das organisieren. Angefangene Tablettenstreifen werden wohl aussortiert,aber was noch gut ist kann er weiter verwenden.
    Hier ein Link: http://www.kikaf.org/

    EDIT: Ah.. ok sehe gerade das man auch direkt als Privatperson was senden kann.
    Hier ein Vordruck: http://www.kikaf.org/PrintRecipientsAddress.pdf



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 13.07.15 16:23 durch Darktrooper.

  14. Re: Wenn die sonst keine Sorgen haben....

    Autor: lixxbox 13.07.15 - 16:27

    Ich schau es mir mal an. Danke dir für den Link.

  15. Re: Wenn die sonst keine Sorgen haben....

    Autor: Aslo 14.07.15 - 16:54

    Peter Brülls schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Darktrooper schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Himmerlarschundzwirn schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Was hättest du dir denn von Apple gewünscht, um den Griechen in dieser
    > > > Situation zu helfen?
    > >
    > >
    > > Stimmt, gibt eigentlich nichts womit man denen hätte helfen können....
    > > Wie wäre es mit Medikamenten ?
    >
    > Gute Idee, wieviel hast Du geschickt?

    Keine Ahnung, wieviel Deutschland bereits gezahlt hat, aber gehen wir einfach mal von rund 50Mrd. aus, dann hat er schon über 600¤ geschickt :>

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Support Specialist - Microsoft Tools (m/w/d)
    Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. Beauftragte/-r für Informationssicherheit (IT-Security-Manager) in der Laufbahn des gehobenen (informationstechnischen / nichttechnischen) Verwaltungsdienstes (w/m/d)
    Polizeipräsidium Ludwigsburg, Ludwigsburg
  3. (Senior) Integration Architekt (m/w/d) Boomi & Microsoft Azure
    Cegeka Deutschland GmbH, Köln
  4. Fachbereichsleiter (m/w/d) Applikationen
    Stadtwerke Bonn GmbH, Bonn

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. 499,99€
  3. 569,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Entwicklung: Was dieser Saftladen besser macht als andere
Indiegames-Entwicklung
Was dieser Saftladen besser macht als andere

Der Saftladen in Berlin ist als Gemeinschaftsbüro für Spieleentwickler erfolgreich, während vergleichbare Angebote scheitern.
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. #gamedevpaidme Spieleentwickler legen ihre Gehälter offen
  2. Gaming US-Spielebranche zahlt rund 121.000 US-Dollar Gehalt

Ratchet & Clank Rift Apart im Test: Der fast perfekte Sommer-Shooter
Ratchet & Clank Rift Apart im Test
Der fast perfekte Sommer-Shooter

Gute Laune mit großkalibrigen Waffen: Das nur für PS5 erhältliche Ratchet & Clank - Rift Apart schickt uns in knallige Feuergefechte.
Von Peter Steinlechner

  1. Ratchet & Clank "Auf der PS4 würde man zwei Minuten lang Ladebalken sehen"
  2. Ratchet & Clank Rift Apart Detailreichtum trifft Dimensionssprünge

Rückschau E3 2021: Galaktisch gute Spiele-Aussichten
Rückschau E3 2021
Galaktisch gute Spiele-Aussichten

E3 2021 Es hat sich selten wie eine E3 angefühlt - dennoch haben Spiele- und Hardware-Ankündigungen Spaß gemacht. Meine persönlichen Highlights.
Von Peter Steinlechner

  1. Xbox Microsoft mit Trailern, Terminen und Top Gun