Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Firmware-Update: Philips macht die…

Super, endlich!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Super, endlich!

    Autor: thetech 14.12.18 - 10:48

    Dachte schon, das wäre von Hardware-Seite nicht möglich. Ich mag Hue generell, leider sind es solche Sachen, die dann ein bisschen den Spaß verderben. Die Software ist immer noch stark verbesserungswürdig.

  2. Re: Super, endlich!

    Autor: \pub\bash0r 14.12.18 - 10:58

    Flash Speicher sind in der Regel nur endlich beschreibbar. Mit der Änderung hat man jetzt also vermutlich die Lebenszeit verkürzt :D
    (Ich mutmaße mal, dass der verbaute Flashspeicher nicht für dieses Nutzungsszenario ausgelegt ist.)
    Alles in allem bin ich mit Hue aber ebenfalls sehr zufrieden und finde diese Änderung gut. Hatte für sowas bisher extra einen Raspi laufen, der sich selbst die alten Farben merkt und diese dann wiederherstellt. (Ehrlich gesagt wundert mich, dass man es nicht zumindest über die Bridge löst bzw. gelöst hat. Naja.)

  3. Re: Super, endlich!

    Autor: 0xDEADC0DE 14.12.18 - 11:08

    Wurde das nicht über die Bridge gelöst, also nicht über einen Flash Speicher in der Lampe?

  4. Re: Super, endlich!

    Autor: Schattenwerk 14.12.18 - 11:15

    Ich kann es nicht sicher sagen, dass diese "Memory"-Funktion aber auch funktionieren soll, wenn man keine Bridge verwendet, kann ich mir das nicht vorstellen.

  5. Re: Super, endlich!

    Autor: max.pecu 14.12.18 - 11:32

    Steht doch so im Artikel, dass das Speichern über die Bridge läuft. Wenn die Lampe keine Verbindung bekommt leuchtet diese wie zuvor einfach Warm weiß.

  6. Re: Super, endlich!

    Autor: KingTobi 14.12.18 - 12:18

    thetech schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dachte schon, das wäre von Hardware-Seite nicht möglich. Ich mag Hue
    > generell, leider sind es solche Sachen, die dann ein bisschen den Spaß
    > verderben. Die Software ist immer noch stark verbesserungswürdig.

    Wieso verdierbt Dir das den Spaß? Wieso betreibst Du Hue Birnen mit einem klassischen Schalter?

    Ich versteh nicht wer das braucht? Wer das braucht, braucht doch eigentlich keine Hue?

  7. Re: Super, endlich!

    Autor: thetech 14.12.18 - 16:55

    KingTobi
    >
    > Wieso verdierbt Dir das den Spaß? Wieso betreibst Du Hue Birnen mit einem
    > klassischen Schalter?
    >
    > Ich versteh nicht wer das braucht? Wer das braucht, braucht doch eigentlich
    > keine Hue?

    Einige meiner Hue Lampen sitzen in den normalen Fassung an der Decke und ich habe noch nicht genug Bewegungssensoren, damit zuverlässig überall da Licht angeht und anbleibt, wo ich es brauche. Bzw. sind Einstellungsmöglichkeiten der Sensoren mMn auch absolut ungenügend. Beispielweise geht das Licht irgendwann aus, wenn ich zu lange auf dem Klo hocke. Dann ist es, falls grad kein Smartphone oder Tablet zur Hand, schon verlockend mal den Lichtschalter zu benutzen. Macht aber wenig Spaß, wenn man dann mitten in der Nacht völlig geblendet wird. Das ist jetzt hoffentlich vorbei. Die aufklebbaren Lichtschalter, die Philips anbietet, sind mir zu teuer und ich möchte mir nicht nur wegen meiner Lichter ein Google Home oder Echo hinstellen.

    Edit: Ausserdem sind für mich alleine die beliebig einstellbaren Farben und Hue Sync ein Kaufgrund, da kann mal schon mal den Schalter benutzen.

    Edit2: Grad das Update installiert, die Farben merkt sich das Zeug immer noch nicht. Noch wer mit dem Problem?



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 14.12.18 17:05 durch thetech.

  8. Re: Super, endlich!

    Autor: marcel151 14.12.18 - 23:59

    Im Badezimmer verwendet man in der Regel auch keine Bewegungsmelder, sondern Präsenzmelder. Da kannst du auf dem Schacht hocken bis du schwarz wirst. Ausgehen werden die Lampen nicht,

  9. Re: Super, endlich!

    Autor: thetech 16.12.18 - 14:12

    Es gibt keine Präsenzmelder für Hue...

  10. Re: Super, endlich!

    Autor: Bertone 17.12.18 - 10:14

    thetech schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt keine Präsenzmelder für Hue...

    Eigentlich sollte es nicht dunkel im Klo werden weil normalerweise wenn man regungslos da sitzen sollte, wird es nicht gleich duster - das Licht dimmt sich zunächst unmerklich ab und schaltet sich bei der nächsten kleinen Bewegung wieder ein.
    Bitte da noch mal um Aufklärung.Weil ich mir gerne den Philips Hue Motion Sensor kaufen würde und wenn er einfach komplett ausgehen würde wäre es irgendwie Doof ohne rechtzeitig Bescheid zu geben.

  11. Re: Super, endlich!

    Autor: Jakelandiar 17.12.18 - 16:54

    Bertone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eigentlich sollte es nicht dunkel im Klo werden weil normalerweise wenn man
    > regungslos da sitzen sollte, wird es nicht gleich duster - das Licht dimmt
    > sich zunächst unmerklich ab und schaltet sich bei der nächsten kleinen
    > Bewegung wieder ein.

    Genau so ist es auch bei dem Bewegungsmelder.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e. V., Frankfurt am Main
  2. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  3. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  4. Kraftwerke Mainz-Wiesbaden AG, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBGRATISH10
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 529,00€ (zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
  2. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  3. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig
  2. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  3. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt

Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

  1. Telekom: 30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht
    Telekom
    30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht

    30 Millionen Haushalte können von der Telekom schnelles Internet bekommen. 1,1 Millionen davon sind für den Anschluss an das Glasfaser-Netz der Telekom vorbereitet.

  2. Google: Android Q heißt einfach Android 10
    Google
    Android Q heißt einfach Android 10

    Schluss mit den Süßigkeiten: Google bricht mit der zehn Jahre alten Tradition, seine Android-Versionen nach Naschwaren zu benennen. Aus Android Q wird dementsprechend einfach Android 10, dessen finaler Release in den kommenden Wochen erscheinen soll.

  3. Keine Gigafactory: Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen
    Keine Gigafactory
    Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen

    Der Elektroautohersteller Tesla erwägt den Bau einer Fabrik in Niedersachsen. Eine Giga-Fabrik für Akkuzellen und Batterien ist allerdings nicht geplant.


  1. 17:32

  2. 17:10

  3. 16:32

  4. 15:47

  5. 15:23

  6. 14:39

  7. 14:12

  8. 13:45