1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fitbit: Pebble-Uhren werden ab…

Smart

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Smart

    Autor: gaelic 25.01.18 - 11:08

    = dumm

  2. Re: Smart

    Autor: ufo70 25.01.18 - 11:09

    Dumm sind eher die, die sich trotzdem wieder etwas von Pebble kaufen.

  3. Re: Smart

    Autor: chefin 25.01.18 - 11:22

    Dumm waren die aber vorher schon. Den es ist ja bekannt

    Mach nie einen Dummen schlau, er wird nie wieder Dumm.

    Daraus folgt, das man nur schlauer, nicht dümmer werden kann. Wo dann typische Pebblekäufer stehen, wird man seperat herausfinden müssen.

  4. Re: Smart

    Autor: H4ndy 25.01.18 - 11:28

    Da es seit ca 1.5 Jahren nichts mehr von denen zu (neu) kaufen gibt, dürfte sich das aber in Grenzen halten.

  5. Re: Smart

    Autor: gadthrawn 25.01.18 - 12:33

    H4ndy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da es seit ca 1.5 Jahren nichts mehr von denen zu (neu) kaufen gibt, dürfte
    > sich das aber in Grenzen halten.


    Gab danach noch ein paar Sales... Z.B. wollte amazon die Weihnachten 2017 mal wieder verbilligt loswerden. Und da dort nichts davon steht dass das Ökosystem endet gibt es sicher Leute die noch drauf anspringen.

  6. Re: Smart

    Autor: berritorre 25.01.18 - 13:19

    Dann waren die aber nicht notwendigerweise dumm, sondern schlecht informiert.

  7. Re: Smart

    Autor: obermeier 25.01.18 - 13:21

    Ich war gut informiert und gerade der Fakt, dass Pebble verkauft wurde hat mich dazu motiviert meine alte Pebble gegen eine neuere zu tauschen, solange die noch verfügbar ist.

  8. Re: Smart

    Autor: berritorre 26.01.18 - 15:04

    Eben. Die Kaufentscheidungen anderer zu kritisieren ohne deren echte Beweggründe zu kennen ist nicht sinnvoll.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DB-Programmierer*in (m/w/d)
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. Cloud Engineer / Cloud Architect mit Fokus auf Google Cloud Platform (m/f/x)
    Wabion GmbH, Stuttgart, Köln, deutschlandweit (Home-Office)
  3. BI-Manager (w/m/d)
    VGH Versicherungen, Hannover
  4. (Wirtschafts-)Informatikerin als IT-Serviceverantwortliche (m/w/d) für den Bereich Netzwerk
    Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V., München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11,99€
  2. (u.a. Omnibion War für 1,75€, Ghosts 'n Goblins Resurrection für 14,99€)
  3. 34,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kosmologie: Die Raumzeit ist kein Gummituch!
Kosmologie
Die Raumzeit ist kein Gummituch!

Warum das beliebte Modell von den Kugeln im Gummituch in die Irre führt - und wie man es retten kann.
Von Helmut Linde

  1. Indische Regierung Wir haben noch "kein 5G-Netz, was Corona verursachen könnte"

Bundesservice Telekommunikation: Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?
Bundesservice Telekommunikation
Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?

Die IT-Sicherheitsexpertin Lilith Wittmann hat eine dubiose Bundesbehörde ohne Budget entdeckt. Reicht das für einen Wikipedia-Artikel?

  1. Wikimedia Enterprise Die Wikipedia bekommt ein kommerzielles Angebot

Künstliche Intelligenz: Wie frühe Hirnforschung moderne KI beeinflusst hat
Künstliche Intelligenz
Wie frühe Hirnforschung moderne KI beeinflusst hat

Künstliche neuronale Netze sind hochaktuell - doch der entscheidende Funke für die KI sprang schon in den 1940er Jahren aus den Neurowissenschaften über.
Von Helmut Linde

  1. Daten zählen Wie Firmen mit künstlicher Intelligenz Wert schöpfen
  2. GauGAN 2 Nvidias KI-Software generiert Kunst aus Wörtern
  3. Ausstellung Deutsches Hygiene-Museum widmet sich künstlicher Intelligenz