Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Flojack: NFC für iPhone und iPad

Apple selbst forciert NFC im Gegensatz zu seinen Konkurrenten nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Apple selbst forciert NFC im Gegensatz zu seinen Konkurrenten nicht.

    Autor: F.A.M.C. 12.11.12 - 10:27

    Ist die NFC-Technik überhaupt so wichtig, dass man sie in die Geräte einbaut? =)

    Ich sage ganz ehrlich, dass ich Apple da keinen Vorwurf mache, wenn es nicht in aktuelle Geräte integriert ist. LTE wäre da doch bei weitem wichtiger, oder etwa nicht?

    Das hier soll kein Apple-Bashing darstellen, ich nehm nur aufgrund der News dazu Bezug. Betrifft auch jeden anderen Gerätehersteller. =)

  2. Re: Apple selbst forciert NFC im Gegensatz zu seinen Konkurrenten nicht.

    Autor: wurs 12.11.12 - 10:42

    F.A.M.C. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist die NFC-Technik überhaupt so wichtig, dass man sie in die Geräte
    > einbaut? =)

    In den USA kannste damit über Google Wallet bezahlen. So gesehen ist es für Apple erst mal uninteressant. Glaub auch nicht dass es Leute gibt die sich so ein Lolli ans iPhone klemmen.

  3. Re: Apple selbst forciert NFC im Gegensatz zu seinen Konkurrenten nicht.

    Autor: chuck 12.11.12 - 10:47

    Verwende es auch noch nicht (habe aber ein kompatibles Smartphone, d.h. mit integriertem NFC).

    - Bargeldlos bezahlen (Brieftasche zuhause lassen)
    - Eintritt in Clubs
    - Standort-basierte Ereignisse (Lautstärke der Benachrichtigungen, Datendienste bzw. Flugmodus an sich, Wecker etc. ein- und ausschalten)

    Zumindest von ersterem profitieren bereits einige Freunde von mir. Letzteres kombiniert mit induktiver Ladung könnte m. E. interessant sein z.B. beim zu Bett gehen.

    LTE benötige ich persönlich weniger (härter, schneller, leichter, flacher, grösser/kleiner... naja).

  4. Re: Apple selbst forciert NFC im Gegensatz zu seinen Konkurrenten nicht.

    Autor: y.m.m.d. 12.11.12 - 10:50

    F.A.M.C. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist die NFC-Technik überhaupt so wichtig, dass man sie in die Geräte
    > einbaut? =)
    >
    > Ich sage ganz ehrlich, dass ich Apple da keinen Vorwurf mache, wenn es
    > nicht in aktuelle Geräte integriert ist. LTE wäre da doch bei weitem
    > wichtiger, oder etwa nicht?
    >
    > Das hier soll kein Apple-Bashing darstellen, ich nehm nur aufgrund der News
    > dazu Bezug. Betrifft auch jeden anderen Gerätehersteller. =)

    Beides ist imho (noch) nicht wichtig!
    NFC ist ein nettes Gimmick das man nicht brauch, aber durchaus gebrauchen kann. Zum Beispiel einfaches Bluetooth-Pairing ist eine sehr schöne Sache: Ich brauche mein Galaxy S3 nur kurz an meinen Lautprecher (mit NFC-Aufkleber halten) und schon verbindet sich mein Smartphone per Bluetooth. ( https://play.google.com/store/apps/details?id=fi.siika.bttagwriter )

    LTE brauche ich mal sowas von garnicht. Die Geschwindigkeit meiner mobilen Verbindung ist kein Problem, das Volumen ist es! Auch da tut sich zum glück mit LTE etwas, aber für den Preis? Nein danke, da warte ich lieber bis es günstiger ist oder das Volumen im UMTS-Netz steigt.

  5. Re: Apple selbst forciert NFC im Gegensatz zu seinen Konkurrenten nicht.

    Autor: Icestorm 12.11.12 - 11:08

    wurs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > F.A.M.C. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ist die NFC-Technik überhaupt so wichtig, dass man sie in die Geräte
    > > einbaut? =)
    >
    > In den USA kannste damit über Google Wallet bezahlen. So gesehen ist es für
    > Apple erst mal uninteressant. Glaub auch nicht dass es Leute gibt die sich
    > so ein Lolli ans iPhone klemmen.

    Ich glaube auch, dass eher Google als NFC das Problem ist.
    So einen Dauerlutscher würde ich mir auchnicht an mein flaches Smartphone stecken.
    Einige Leute haben dagegen wohl eher kein Problem damit, ihre hochgelobten Designerhandys ins Gegenstück zu einem Elefantenmensch oder Glöckner von Notre Dame zu mutieren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.11.12 11:09 durch Icestorm.

  6. Re: Apple selbst forciert NFC im Gegensatz zu seinen Konkurrenten nicht.

    Autor: ThorstenMUC 12.11.12 - 11:14

    Naja - NFC hat das Henne-Ei Problem.

    Solange NFC-fähige Geräte noch nicht verbreitet sind stellen die Geschäfte keine Dienste bereit und umgekehrt.

    Wobei du in der Schweiz schon seit Monaten z.B. mit NFC deinen Kaffee oder in der Kantine zahlen kannst (bei einer Bank). Auch für Fahrkarten usw. wäre das praktisch.

    LTE brauch ich aktuell auch noch nicht - aber da hat das iPhone auch noch nen hohen Nachholbedarf (in DE). Gerade außerhalb der Städte, wo HSPA nicht so verbreitet ist wäre LTE interessant - und das wird vom iPhone nicht unterstützt.

    Nur das Telekom-LTE und davon dann nur der Teil in den Großstädten ("Ghetto-LTE"). Das bekommen andere Smartphones doch auch besser hin.

  7. Re: Apple selbst forciert NFC im Gegensatz zu seinen Konkurrenten nicht.

    Autor: F.A.M.C. 12.11.12 - 11:27

    Oh, sehr interessant. Ich hatte den Eindruck, dass man es bei uns noch nicht wirklich verwenden kann. Danke für die Infos. =D

  8. Re: Apple selbst forciert NFC im Gegensatz zu seinen Konkurrenten nicht.

    Autor: Fatal3ty 12.11.12 - 11:33

    Ich brauche den NFC und LTE auch überhaupt nicht und ich kann damit nichts mal anfangen. Ich hatte mal einen Smartphone (wurde verkauft) gehabt, die NFC eingebaut waren, aber nie was ausprobiert oder verwendet.

    Habe sowas keinen Bedarf! Ich werde in Zukunft auch nie nutzen wollen, auch nicht in hohen Norden Vestvågøy. Da reicht mir das Karte zum Bargeldlos bezahlen. Dort gibt es zwar LTE, brauche ich aber nicht.

  9. Re: Apple selbst forciert NFC im Gegensatz zu seinen Konkurrenten nicht.

    Autor: bernd71 12.11.12 - 11:39

    NFC ist nich nur fürs Bezahlen geeignet. Man könnte es auch nutzen um Geräte zu Konfigurieren. Die Einsatzmöglichkeiten für NFC sind doch erst am Anfang und eine weite Verbreitung kann da schon mal nicht schaden.

  10. Re: Apple selbst forciert NFC im Gegensatz zu seinen Konkurrenten nicht.

    Autor: Fatal3ty 12.11.12 - 11:42

    Brauche ich trotzdem alles nicht. Unnötige Spielerei. Meine Handy geht es nur ums Email, SMS und Chat zu schreiben und das wars alles!

    Alle anderen sind zusätzliche Spielerei und Angeberei. ;)

  11. Re: Apple selbst forciert NFC im Gegensatz zu seinen Konkurrenten nicht.

    Autor: linuxuser1 12.11.12 - 12:02

    y.m.m.d. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > F.A.M.C. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ist die NFC-Technik überhaupt so wichtig, dass man sie in die Geräte
    > > einbaut? =)
    > >
    > > Ich sage ganz ehrlich, dass ich Apple da keinen Vorwurf mache, wenn es
    > > nicht in aktuelle Geräte integriert ist. LTE wäre da doch bei weitem
    > > wichtiger, oder etwa nicht?
    > >
    > > Das hier soll kein Apple-Bashing darstellen, ich nehm nur aufgrund der
    > News
    > > dazu Bezug. Betrifft auch jeden anderen Gerätehersteller. =)
    >
    > Beides ist imho (noch) nicht wichtig!
    > NFC ist ein nettes Gimmick das man nicht brauch, aber durchaus gebrauchen
    > kann. Zum Beispiel einfaches Bluetooth-Pairing ist eine sehr schöne Sache:
    > Ich brauche mein Galaxy S3 nur kurz an meinen Lautprecher (mit
    > NFC-Aufkleber halten) und schon verbindet sich mein Smartphone per
    > Bluetooth. ( play.google.com )
    >
    > LTE brauche ich mal sowas von garnicht. Die Geschwindigkeit meiner mobilen
    > Verbindung ist kein Problem, das Volumen ist es! Auch da tut sich zum glück
    > mit LTE etwas, aber für den Preis? Nein danke, da warte ich lieber bis es
    > günstiger ist oder das Volumen im UMTS-Netz steigt.


    Dann zieh mal in eine Großstadt. Hier sind die 3G-Netze total dicht und ich bin sehr froh, dass es LTE gibt.

  12. Re: Apple selbst forciert NFC im Gegensatz zu seinen Konkurrenten nicht.

    Autor: wurs 12.11.12 - 12:36

    Fatal3ty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Brauche ich trotzdem alles nicht. Unnötige Spielerei. Meine Handy geht es
    > nur ums Email, SMS und Chat zu schreiben und das wars alles!
    >
    > Alle anderen sind zusätzliche Spielerei und Angeberei. ;)

    Wie z.B. telefonieren? ;P

  13. Re: Apple selbst forciert NFC im Gegensatz zu seinen Konkurrenten nicht.

    Autor: wurs 12.11.12 - 12:39

    Apple hat einfach keine runde Lösung für den NFC Bereich gefunden und lässt es dann eben. Das muss man Apple auch mal zu gute halten.

  14. Re: Apple selbst forciert NFC im Gegensatz zu seinen Konkurrenten nicht.

    Autor: Fatal3ty 12.11.12 - 12:46

    Ich telefoniere nie. Gar nix. Auch kein Festnetz :P

  15. Re: Apple selbst forciert NFC im Gegensatz zu seinen Konkurrenten nicht.

    Autor: y.m.m.d. 12.11.12 - 13:08

    linuxuser1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > y.m.m.d. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > F.A.M.C. schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ist die NFC-Technik überhaupt so wichtig, dass man sie in die Geräte
    > > > einbaut? =)
    > > >
    > > > Ich sage ganz ehrlich, dass ich Apple da keinen Vorwurf mache, wenn es
    > > > nicht in aktuelle Geräte integriert ist. LTE wäre da doch bei weitem
    > > > wichtiger, oder etwa nicht?
    > > >
    > > > Das hier soll kein Apple-Bashing darstellen, ich nehm nur aufgrund der
    > > News
    > > > dazu Bezug. Betrifft auch jeden anderen Gerätehersteller. =)
    > >
    > > Beides ist imho (noch) nicht wichtig!
    > > NFC ist ein nettes Gimmick das man nicht brauch, aber durchaus
    > gebrauchen
    > > kann. Zum Beispiel einfaches Bluetooth-Pairing ist eine sehr schöne
    > Sache:
    > > Ich brauche mein Galaxy S3 nur kurz an meinen Lautprecher (mit
    > > NFC-Aufkleber halten) und schon verbindet sich mein Smartphone per
    > > Bluetooth. ( play.google.com )
    > >
    > > LTE brauche ich mal sowas von garnicht. Die Geschwindigkeit meiner
    > mobilen
    > > Verbindung ist kein Problem, das Volumen ist es! Auch da tut sich zum
    > glück
    > > mit LTE etwas, aber für den Preis? Nein danke, da warte ich lieber bis
    > es
    > > günstiger ist oder das Volumen im UMTS-Netz steigt.
    >
    > Dann zieh mal in eine Großstadt. Hier sind die 3G-Netze total dicht und ich
    > bin sehr froh, dass es LTE gibt.

    Mag sein, aber das liegt ja nur bedingt an der Technik. Wenn die Kapazitäten gnadenlos überbelegt werden dann bringt halt die beste Technik nix. Eine "dicke" DSL-Leitung ist ja auch mehr als ausreichend. Wenn aber ein Arcor/Vodafone z.B. (persönliche Erfahrung) die Leitungen/Knotenpunkte immer mehr mit Kunden belastet ohne die Kapazitäten auszubauen dann bricht das ganze nun mal irgendwann
    in sich zusammen.

    Ich gebe dir recht, dass LTE vorteilhaft ist um die gebietsweise überlasteten UMTS-Netze zu Stabilisieren. ABER das liegt nicht daran dass die UMTS-Technik nicht Leistungsfähig genug ist, sondern daran das in manchen Gebieten nicht ausreichend Kapazitäten zur Verfügung stehen.

  16. Re: Apple selbst forciert NFC im Gegensatz zu seinen Konkurrenten nicht.

    Autor: the_spacewürm 12.11.12 - 19:38

    NFC ist durchaus schon ne nette Spielerei. Ich habe mir die Tage mal für ein paar Euro ein paar Tags gekauft und werde wahrscheinlich einen davon im Auto anbringen um damit flott das Handy in den Auto-Modus zu schalten.
    Einige Anwendungen, wie z.B. "leise schalten" im Büro oder neben dem Bett kann man zwar auch Zeit/Standort-gesteuert machen, aber auch hier kann man einfach son Tag hinpappen und das Handy hält die Klappe.

    Klar brauchen tut man das nicht, aber ich finds schon praktisch/interessant, was sich da für Möglichkeiten bieten :-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DuPont Sustainable Solutions (DSS), Neu-Isenburg
  2. SCHLAGHECK RADTKE OLDIGES executive consultants GmbH, Düsseldorf
  3. über serviceline PERSONAL-MANAGEMENT MÜNCHEN GMBH & CO. KG, München
  4. Deloitte GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.499,00€
  2. 59,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

  1. Spielebranche: Fox kündigt Studiokauf und Alien-MMORPG an
    Spielebranche
    Fox kündigt Studiokauf und Alien-MMORPG an

    Der Spieleableger des Medienkonzerns 21st Century Fox kauft das Entwicklerstudio Cold Iron Studios und kündigt ein neues Projekt an: ein MMORPG in der Welt von Aliens, das für Windows-PC und Konsole erscheinen soll.

  2. Elektromobilität: Londoner E-Taxi misst falsch
    Elektromobilität
    Londoner E-Taxi misst falsch

    Seit diesem Monat werden in London nur noch Taxis mit Elektro- oder Hybridantrieb zugelassen. Die Einführung der Elektroautos verzögert sich - wegen eines Messfehlers.

  3. 5G Radio Dot: Ericsson kündigt 2-GBit/s-Indoor-Antennen an
    5G Radio Dot
    Ericsson kündigt 2-GBit/s-Indoor-Antennen an

    Ericsson hat seine Small Cells für 5G weiterentwickelt. Sie sollen schon in diesem Jahr getestet werden können.


  1. 11:00

  2. 10:45

  3. 09:20

  4. 09:04

  5. 08:26

  6. 08:11

  7. 07:55

  8. 07:30