1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Flutkatastrophe: Ein Spendenkonzert…

Ohne Worte

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ohne Worte

    Autor: Keksmensch 19.06.13 - 14:38

    GEMA - das neue Microsoft in Sachen PR. Wie kann man bloß so engstirnig sein? Haben Sie Angst, dass jetzt jeder seine Veranstaltung als Benefizkonzert tarnt? Ja ne, ist klar...da kann man nur noch den Kopf schütteln. 80¤ eintreiben bei Leuten die einfach mal vor dem Nichts stehen...was platzt mir grad der Kragen.

  2. Re: Ohne Worte

    Autor: Trollfeeder 19.06.13 - 14:43

    Keksmensch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > GEMA - das neue Microsoft in Sachen PR. Wie kann man bloß so engstirnig
    > sein? Haben Sie Angst, dass jetzt jeder seine Veranstaltung als
    > Benefizkonzert tarnt? Ja ne, ist klar...da kann man nur noch den Kopf
    > schütteln. 80¤ eintreiben bei Leuten die einfach mal vor dem Nichts
    > stehen...was platzt mir grad der Kragen.

    Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert. Das leben die Herrschaften gerade aus.^^ Ja ich weiß: Man kann nicht soviel essen wie man kotzen möchte. Aber die sagen sich halt, das wir sie eh nicht mögen, also muss man darauf ja auch keine Rücksicht nehmen, wenn man den Staat an seiner Seite hat.

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  3. Re: Ohne Worte

    Autor: Elgareth 19.06.13 - 14:53

    Keksmensch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > GEMA - das neue Microsoft in Sachen PR. Wie kann man bloß so engstirnig
    > sein? Haben Sie Angst, dass jetzt jeder seine Veranstaltung als
    > Benefizkonzert tarnt? Ja ne, ist klar...da kann man nur noch den Kopf
    > schütteln. 80¤ eintreiben bei Leuten die einfach mal vor dem Nichts
    > stehen...was platzt mir grad der Kragen.

    Och, glaub ma:
    Die dürfen auch alle fröhlich ihre 17,53 oder whatever an die GEZ blechen. Nur weil der Fernseher wegschwimmt...Haushalt ist Haushalt ^_^

  4. Re: Ohne Worte

    Autor: Quantium40 19.06.13 - 15:24

    Elgareth schrieb:
    --------------------------------------------------------------
    > Die dürfen auch alle fröhlich ihre 17,53 oder whatever an die GEZ blechen.
    > Nur weil der Fernseher wegschwimmt...Haushalt ist Haushalt ^_^

    Noch schöner - die brauchen heutzutage nichtmal mehr einen Fernseher, der wegschwimmt.

  5. Re: Ohne Worte

    Autor: cepe 19.06.13 - 15:27

    >Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert.

    Da ist aber nicht Gema daran schuld. Das liegt nur an der Presse, die immer so Negativ über die Gema berichtet.
    und an Youtube
    und an den Blogs, und, und, und, ......

    zumindest lt. der Gema :)


    Kriegt man sowas wie die Gema nicht per Volksentscheid weg?

  6. Re: Ohne Worte

    Autor: Ho Lee Shitt 19.06.13 - 15:28

    Quantium40 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Noch schöner - die brauchen heutzutage nichtmal mehr einen Fernseher, der
    > wegschwimmt.

    ...da reichts wenn der vom nachbarn mal kurz vorbei schwimmt!

  7. Re: Ohne Worte

    Autor: __fastcall 19.06.13 - 15:30

    Ho Lee Shitt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Quantium40 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Noch schöner - die brauchen heutzutage nichtmal mehr einen Fernseher,
    > der
    > > wegschwimmt.
    >
    > ...da reichts wenn der vom nachbarn mal kurz vorbei schwimmt!


    Mhm, dafür kommst du Lebenslänglich in den Knast weil du einer Gruppe Medien zur Verfügung gestellt hast ohne den Beitrag zu zahlen.

    Mal den Teufel doch nicht an die Wand! Die Flut ist doch schlimm genug..

  8. Re: Ohne Worte

    Autor: spiderbit 19.06.13 - 15:41

    Ja sie haben sich halt für ihre Branche eine Diktatur aus der Nazi zeit gesichert. Die Gemavermutung gekoppelt damit das sie die Preise die sie verlangen völlig frei einseitig diktatorisch diktieren können ohne wenn und aber.

    Offenbar haben sie noch irgendwelches belastendes Material oder haben die Politiker bestochen das außer den Piraten und vielleicht ein paar einzelne aus anderen Parteien komplett nix machen obwohl die komplett durch drehen.

    Selbst die Stromkonzerne haben weniger perfekte diktatorische Monopole und schon gar nicht wird ihr Monopol gesetzlich auch noch vor geschrieben sondern das gegenteil und selbst wenn wäre es bestenfalls ein Oligopol.

    Und die um mal Volker Pispers zu zitieren "in Italien sagen die wenigstens direkt Mafia dazu" werden hier sogar noch getoppt, also GEMA ist quasi noch diktatorischer und schlimmer als die Mafia.

  9. Re: Ohne Worte

    Autor: ichbinsmalwieder 19.06.13 - 15:44

    Keksmensch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > GEMA - das neue Microsoft in Sachen PR. Wie kann man bloß so engstirnig
    > sein? Haben Sie Angst, dass jetzt jeder seine Veranstaltung als
    > Benefizkonzert tarnt? Ja ne, ist klar...da kann man nur noch den Kopf
    > schütteln. 80¤ eintreiben bei Leuten die einfach mal vor dem Nichts
    > stehen...was platzt mir grad der Kragen.

    Du meinst Spendensammler brauchen sich nicht an Gesetze halten?
    Soll ich zum EDEKA gehen und ein paar Sachen für die armen Flutopfer stehlen? Ist das auch ok?

  10. Re: Ohne Worte

    Autor: spiderbit 19.06.13 - 15:54

    dir ist wohl was entgangen sie stehlen nicht sie schenken.

    Es ist recht einfach, sie gehen da hin spielen die musik... und spenden das... die flutopfer haben geld und ein paar leute vor ort haben spass... Der Gema wird nix weg genommen also nix gestohlen.

    sie machen es nicht, all das passiert nicht, kein vorteil für die Gema.


    Eine solche definition von Stehlen ist Geisteskrank... ich freu mich schon drauf wenn wir vielleicht mal replicatoren bauen... wenn dann BMW und co den Kaufpreis ihres Auto wollen und jeder der ohne erlaubnis ein Auto replikiert ihn verklagt wegen diebstahl...

    und sie dann per gesetz die leute verbieten wollen replicatoren zu benutzen und stattdessen zu 100% die gebauten autos ab nehmen müssen weil die hersteller das so wollen.


    Das Beispiel ist nur interessant da es zeigt wie verblendet und was für asoziale Arschlöcher da arbeiten. Man kann ja meinen das man im Recht ist, aber man kann in solchen Einzelfällen ja trotzdem eine Lösung finden... da könnte ja deren Vorstand der vielleicht 200.000 - 500.000 Euro bekommt einfach still die 80,- zahlen und einfach denen nix schicken... praktisch ne anonyme spende... als beitrag für die Katastrophe.

    Das diese Leute hier meinen nicht nur im Recht zu sein, sondern auch in diesem Extremfall darauf bestehen zeigt was für fas... Arschlöcher das sind.


    Aber ich finde es immer spannend wie dann Künstler oder eher die die an Künstlern geld verdienen ohen selbst künstler zu sein... hier auf Grundrechte zu Eigentum daher schaffeln, ich seh die nirgends wenn der 1. Artikel im Grundgesetz mit Füssen getreten wird und Leute die Arbeitslos sind auf 0,- runter gekürtzt werden und ihnen die Krankenkasse gestrichen wird und sie im extremfall nicht mal gesundheitsversorgung bekommen. oder selbstmorde begehen.

    Also wenn sollte man zuerst da was machen dann kann man auch über irgendwelche spezialmonopole für Leute reden.

    BTW gibts soweit ich weiß noch kein urteil beim Bundesverfasssungsgericht das explizit sagt das es geistiges Eigentum gibt. In Amerika gibts dazu z.B. entscheidungen das man Sourcecode teilweise nicht patentieren kann weil man damit quasi Mathe patentiert.

    Aber ja kann man drüber streiten (und ja patente ist anderer sektor aber grad diese ganze Lobby schmeisst doch auch immer alles zusammen zu geistigem eigentum, obwohls 20 verschiedene Gesetze sind die sehr unterschiedliche dinge behandeln)...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 19.06.13 16:02 durch spiderbit.

  11. Re: Ohne Worte

    Autor: Ho Lee Shitt 19.06.13 - 16:03

    ichbinsmalwieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Du meinst Spendensammler brauchen sich nicht an Gesetze halten?
    > Soll ich zum EDEKA gehen und ein paar Sachen für die armen Flutopfer
    > stehlen? Ist das auch ok?

    ...ähh kannst du natürlich machen, aber dann hast du deine spende halt gestohlen. mußt du ja wissen. in dem geschilderten fall wird wohl eher an die menschlichkeit der gema appeliert. ...war also zum scheitern verurteilt!

  12. Re: Ohne Worte

    Autor: freddypad 19.06.13 - 16:04

    ichbinsmalwieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keksmensch schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > GEMA - das neue Microsoft in Sachen PR. Wie kann man bloß so engstirnig
    > > sein? Haben Sie Angst, dass jetzt jeder seine Veranstaltung als
    > > Benefizkonzert tarnt? Ja ne, ist klar...da kann man nur noch den Kopf
    > > schütteln. 80¤ eintreiben bei Leuten die einfach mal vor dem Nichts
    > > stehen...was platzt mir grad der Kragen.
    >
    > Du meinst Spendensammler brauchen sich nicht an Gesetze halten?
    > Soll ich zum EDEKA gehen und ein paar Sachen für die armen Flutopfer
    > stehlen? Ist das auch ok?

    Auch wenn ich jetzt vermutlich einen Troll füttere, aber ich muss dazu folgendes sagen:
    Natürlich kann ich als Spendensammler nicht einfach Gesetze komplett ignorieren, ABER dieser mafiöse Drecksverein namens GEMA könnte hier vollkommen problemlos und ohne finanziellen Schaden zu erleiden auf diese 80 Euro verzichten!
    Es wäre mal ein winziger Lichtblick an Menschlichkeit auf Seiten der GEMA, aber mal wieder beweist die GEMA, dass ihr soziales Verhalten absolut fremd ist und (wie schon irgendwo angesprochen wurde) auch das Image vollkommen egal ist.
    Würde ein DJ beim Auflegen einen Herzinfarkt erleiden, würde ein GEMA-Mitarbeiter von ihm noch schnell die Gebühren verlangen, bevor der Krankenwagen abfahren kann!

  13. Re: Ohne Worte

    Autor: Poison Nuke 19.06.13 - 16:24

    > drauf wenn wir vielleicht mal replicatoren bauen... wenn dann BMW und co
    > den Kaufpreis ihres Auto wollen und jeder der ohne erlaubnis ein Auto
    > replikiert ihn verklagt wegen diebstahl...
    >
    > und sie dann per gesetz die leute verbieten wollen replicatoren zu benutzen
    > und stattdessen zu 100% die gebauten autos ab nehmen müssen weil die
    > hersteller das so wollen.

    das ist auch komplett falsch was du schreibst. Man muss isch nur heutige Software anschauen. Die kannst du ja theoretisch auch einfach kopieren. Trotzdem musst du Lizenzgebühren abführen an den Hersteller.

    Warum? Weil die Herstellung und Entwicklung der eigentliche Hauptposten ist.

    Wenn BMW nun irgendwann auch nur noch entwickeln muss, weil jeder nen 3D Drucker daheim hat, dann musst du sicherlich nicht das Auto bei BMW kaufen sondern kaufst dir eine Lizenz zum selbstdrucken.


    Wenn man rechtlich betrachtet mal an die Geschichte hier rangeht, dann ist auch die Frage, ob da Bands gespielt haben, die wirklich nicht bei der GEMA sind und ob es auch keine Lieder sind die geschützt sind durch die GEMA. Denn auch bei Musik ist es wie bei Software, es ist zwar theoretisch einfach möglich sie zu kopieren, aber dann geht der Urheber leer aus und hat seine Arbeit umsonst gemacht.

    Grundsätlich hat die GEMA also schon eine Existenzberechtigung. Dass ihre Methoden und Preise und Art der Abrechnung völlig für den A*** sind stellenweise, ist eine andere Sache.
    Aber du kannst nicht einfach mit dem geistigen Eigentum anderer Menschen Geld einnehmen (egal für welchen Zweck) und dafür keine Gegenleistung zahlen.


    Von daher muss ich an der Stelle der GEMA leider recht geben, insofern wirklich geschützte Werke aufgeführt wurden.
    Oder sie machen es rein privat und im privaten Umfeld, dann stört es ja auch keinen.

    Greetz

    Poison Nuke

  14. Re: Ohne Worte

    Autor: spiderbit 19.06.13 - 16:52

    Poison Nuke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist auch komplett falsch was du schreibst. Man muss isch nur heutige
    > Software anschauen. Die kannst du ja theoretisch auch einfach kopieren.
    > Trotzdem musst du Lizenzgebühren abführen an den Hersteller.

    Das behauptest du, fakt ist, wenn sie die rechte am Design haben, soweit ich weiß, könnten sie heute niemanden verklagen wenn einer es 1:1 nach baut irgendwie und nur privat für sich benutzt. Wenn plötzlich ein Gerät kommt wo das einfacher geht... Replicator 3d drucker... werden sich die gesetze wohl ändern wie du ja eingestehst.

    Und es mag vielleicht wahrscheinlich sinnvoll sein für die Firmen einfach einen Teilbetrag des heutigen Preises einzu kassieren und das replikieren für diese summen zu erlauben.

    Aber es geht nicht um praktisches was eventuell dabei raus kommt, es geht um das Recht wenn diese Firmen wollen können sie es dann verbieten. Es ist heute schon so das manche Musik oder änlcihes nicht mehr käuflich erworben werden kann, sondern nur noch über illegale Wege, wenn man dies dann macht kriegt man ne klage. Also nur weil etwas logisch klingt muss es nicht passieren, es ist relevant was erlaubt ist, nicht was man glaubt was passiert.

    Wenn jetzt also der Staat meint wir müssen unseren Vollbeschäftigungsfaschissmus weiter aufrecht erhalten wie heute, dann kann es gut sein das sie den Firmen geld zahlen und sie dafür die Replikation von ihren Autos alle firmne zusammen für alle autos nicht erlauben. PUNKT.

    > Wenn BMW nun irgendwann auch nur noch entwickeln muss, weil jeder nen 3D
    > Drucker daheim hat, dann musst du sicherlich nicht das Auto bei BMW kaufen
    > sondern kaufst dir eine Lizenz zum selbstdrucken.

    Das ist eine vermutung, für mich ist relevant was sie dürfen und die Vergleiche aus dem reinen "geistigen eigentum" zeigen das es oft anders gehandhabt wird.

    > Wenn man rechtlich betrachtet mal an die Geschichte hier rangeht, dann ist
    > auch die Frage, ob da Bands gespielt haben, die wirklich nicht bei der GEMA
    > sind und ob es auch keine Lieder sind die geschützt sind durch die GEMA.

    Es gibt sie, das ganze CC recht ist völlig inkompatibel zu Gema sprich jeder der das benutzt ist nicht in der Gema, ein paar die vielleicht Gesetze brechen oder lizenzen ohne es zu wissen mag es da geben aber grundsätzlich ist es so... gibt ja einige plattformen mit soclher musik.

    > Denn auch bei Musik ist es wie bei Software, es ist zwar theoretisch
    > einfach möglich sie zu kopieren, aber dann geht der Urheber leer aus und
    > hat seine Arbeit umsonst gemacht.

    So what? Wenn man an ner Uni studiert unterschreibt man auch irgendwo das die Uni teile oder das ganze Verwertungsrecht an seinem zeug hat, wenn man es entwickelt wärend man an der uni ist. Da gehen die im zweifel auch leer aus so what?

    Gema gehts ja auch eher um verwerter als um Urheber. Urherberrecht zu brechen ist btw nicht strafbar oder quasi nicht verfolgbar man kriegt keine Richterbeschluss für herausgaabe von IP adressen sofern es sich nicht um gewerbliches ausmas handelt... leider haben diese Anwälte die sonst arbeitslos wären, es irgendwie geschaft durch zu setzen, das Urheberechtsverletzung generell unter gewerblichem Ausmass oder gewerblich gewertet wird. Starke Lobby da 99% der Leute gegen ihren müll sind kann also nur sein das sie mit Geld die Politiker und Richter gefügig machen.

    > Grundsätlich hat die GEMA also schon eine Existenzberechtigung. Dass ihre
    > Methoden und Preise und Art der Abrechnung völlig für den A*** sind
    > stellenweise, ist eine andere Sache.
    > Aber du kannst nicht einfach mit dem geistigen Eigentum anderer Menschen
    > Geld einnehmen (egal für welchen Zweck) und dafür keine Gegenleistung
    > zahlen.

    hmm man muss auch keine Steuern zahlen für Einnahmen die man spendet, wieso sollte also diese kleine Sekte weiter gehen (dürfen) wie der Staat?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Swiss Post Solutions GmbH, Bamberg, London (Großbritannien) (Home-Office)
  2. AKKA, Neu-Ulm
  3. thyssenkrupp System Engineering GmbH, Mühlacker
  4. OEDIV KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Jens Spahn: Bislang 300 Infektionsmeldungen über Corona-Warn-App
    Jens Spahn
    Bislang 300 Infektionsmeldungen über Corona-Warn-App

    Die Corona-Warn-App ist bislang über 14 Millionen Mal heruntergeladen worden, ungefähr 300 Warnmeldungen über mögliche Infektionen wurden ausgegeben.

  2. Bafin: Stärkung der Finanzaufsicht nach Wirecard-Skandal geplant
    Bafin
    Stärkung der Finanzaufsicht nach Wirecard-Skandal geplant

    Der Skandal um fehlende Milliarden beim Finanzdienstleister Wirecard bringt die Finanzaufsicht in Erklärungsnot - und damit auch die Bundesregierung.

  3. Teams: Slack wirft Microsoft unfairen Wettbewerb vor
    Teams
    Slack wirft Microsoft unfairen Wettbewerb vor

    Slack gehört zu den Gewinnern in der Corona-Krise, das Plus hätte aber noch höher ausfallen können: Unternehmens-Chef Stewart Butterfield wirft Microsoft Wettbewerbsverzerrung vor.


  1. 14:17

  2. 13:59

  3. 13:20

  4. 12:43

  5. 11:50

  6. 14:26

  7. 13:56

  8. 13:15