1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Flutkatastrophe: Ein Spendenkonzert…
  6. Thema

Unterstes Stammtischniveau mal wieder im Golem-Forum.

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Unterstes Stammtischniveau mal wieder im Golem-Forum.

    Autor: Hotohori 19.06.13 - 16:58

    Das Problem an Ausnahmen ist... fängt du erst mal damit an, dauert es nicht lange bis "aber da habt ihr auch eine Ausnahme gemacht!"...

  2. Re: Unterstes Stammtischniveau mal wieder im Golem-Forum.

    Autor: freddypad 19.06.13 - 16:59

    ichbinsmalwieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > freddypad schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Fakt ist, dass Künstler dort aufgetreten sind und damit einverstanden
    > > waren, dass sie keine Gage erhalten!
    > > Also, bitte erklär mal: Warum kassiert nun die GEMA in diesem Fall
    > genau?
    > > Na?
    >
    > Weil die Komponisten, deren Werke wiedergegeben wurden, eben NICHT auf ihre
    > Tantiemen verzichtet haben, sondern von der GEMA ausgezahlt haben wollen.
    > Die können sie ja nachher trotzdem noch spenden.
    >
    > Die GEMA ist ein Geldeintreiber und hat NICHT zu entscheiden, ob ihr
    > Mandant das Geld nun haben will oder nicht.

    Wurden die Komponisten denn überhaupt von der GEMA gefragt, ob sie auf ihre Tantiemen verzichten würden? Nein?
    Und genau dieses Klammern an Bestimmungen ist in diesem Fall halt absolut unterirdisches Verhalten von Seiten der GEMA. Aber was will man auch erwarten von so einer Mafia?

  3. Re: Unterstes Stammtischniveau mal wieder im Golem-Forum.

    Autor: Nomis est 19.06.13 - 17:01

    ja, was haben die bands denn nun für musik gespielt ?


    ich bin auch der meinung, das die gema keine monopolstellung haben darf, aber wenn die bands gema-werke verwendet haben _sollten_, dann willkommen im
    kapitalismus.

    als band sollte man sowas sowieso wissen; der kleingartenbesitzer als veranstalter weiß sowas wahrscheinlich nicht.

    aber nun gut, wenn man gegen dieses recht der gema in diesem fall zumindest besonders hohe wellen schlägt, ist doch dem zwecke (die heutige form der gema zu reformieren) gedient, oder nicht ?


    ergo, die korinthenkacker ham recht, aber sägen sich den eigenen ast ab.

    wunderbar :D

  4. Re: Unterstes Stammtischniveau mal wieder im Golem-Forum.

    Autor: Ho Lee Shitt 19.06.13 - 17:04

    ichbinsmalwieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Weil die Komponisten, deren Werke wiedergegeben wurden, eben NICHT auf ihre
    > Tantiemen verzichtet haben, sondern von der GEMA ausgezahlt haben wollen.
    > Die können sie ja nachher trotzdem noch spenden.
    >
    > Die GEMA ist ein Geldeintreiber und hat NICHT zu entscheiden, ob ihr
    > Mandant das Geld nun haben will oder nicht.

    ...also ich würde mal behaupten, dass sie nicht jeden komponisten gefragt haben ob er auf die tantiemen in dem fall verzichten würde. und so wurde schon von der gema entschieden. ...sonst hätte man da ja differenzieren können und durch die song auswahl einen kompromiss gefunden.

    ...das ist doch letztendlich einfach wieder das anmaßende auftreten das die gema immer an den tag legt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.06.13 17:08 durch Ho Lee Shitt.

  5. Re: Unterstes Stammtischniveau mal wieder im Golem-Forum.

    Autor: Tachim 19.06.13 - 17:11

    ichbinsmalwieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dennoch: Die GEMA ist nicht die Caritas ..

    wie wahr.. sie ist was sie ist - ein Drecksverein von verschissenen.. ach lassen wir das..

  6. Re: Unterstes Stammtischniveau mal wieder im Golem-Forum.

    Autor: Tachim 19.06.13 - 17:14

    ichbinsmalwieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dennoch: Die GEMA ist nicht die Caritas ..

    ichbinsmalwieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die GEMA ist ein Geldeintreiber..

    Danke.. mehr wollte ich nicht wissen.

  7. Re: Unterstes Stammtischniveau mal wieder im Golem-Forum.

    Autor: Tachim 19.06.13 - 17:17

    .. wie denn auch.. In deren Rängen hocken noch immer altgediente "Beamte" mit Moralvorstellungen anno 1939-1945 - (*hust*STAGMA*hust*)

  8. Re: Unterstes Stammtischniveau mal wieder im Golem-Forum.

    Autor: Tachim 19.06.13 - 17:21

    Lieber wohn ich in einem Land in dem es keine Komponisten gibt, als in einem Land in dem ich Angst haben muss, dass mein Nachbar bei der GEMA Mitglied ist.

  9. Re: Unterstes Stammtischniveau mal wieder im Golem-Forum.

    Autor: AmokElfe 19.06.13 - 17:23

    Ich habe hier jetzt so viel über Richtig und Falsch gelesen, dass ich auch mla meinen Senf dazu geben muss:

    Hier geht es weniger um Richtig oder Falsch als um Menschlich und Unmenschlich!!!

    Dass sie laut ihren Regeln richtig gehandelt haben, haben glaube ich alle begriffen.
    Dass sie Menschlich total versagt haben steht hier auch außer Frage.

    Die Frage ist eher, warum von den 20 Vorstandsmitgliedern (ich nehm die zahl einfach mal so) nicht jeder 4¤ "spendet" und eine Benefitsveranstalltung, bei der es nichtmal klar gesagt ist, dass dort Uhrhebergeschütztes Musikmaterial gespielt, nicht einfach in Ruhe lässt.
    Oder die 80 öcken aus der Kaffekasse nehmen, oder einfach mal "nicht sehen"
    Das ist schon kein Prinzip denken, sondern "Macht ausleben"!!

    mfg
    Amok ;)

    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!

  10. Re: Unterstes Stammtischniveau mal wieder im Golem-Forum.

    Autor: Surry 19.06.13 - 17:29

    ichbinsmalwieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > freddypad schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Fakt ist, dass Künstler dort aufgetreten sind und damit einverstanden
    > > waren, dass sie keine Gage erhalten!
    > > Also, bitte erklär mal: Warum kassiert nun die GEMA in diesem Fall
    > genau?
    > > Na?
    >
    > Weil die Komponisten, deren Werke wiedergegeben wurden, eben NICHT auf ihre
    > Tantiemen verzichtet haben, sondern von der GEMA ausgezahlt haben wollen.
    > Die können sie ja nachher trotzdem noch spenden.
    >
    > Die GEMA ist ein Geldeintreiber und hat NICHT zu entscheiden, ob ihr
    > Mandant das Geld nun haben will oder nicht.



    Ich bezweifele, dass die Bands fremde Stücke vorgetragen haben; ich gehe davon aus dass die Band ihre eigenen Stücke spielt, auch wenn diese durch die Gema geschützt sind.

    Nun sind die Stücke zwar von der Gema geschützt, aber der Urheber erlaubt die Nutzung (die Band). Also kein Geld zum Eintreiben da. Punkt.

  11. Re: Unterstes Stammtischniveau mal wieder im Golem-Forum.

    Autor: SIDESTRE4M 19.06.13 - 17:45

    Du bezweifelst, aber genau wissen tust du es auch nicht?^^

    Solange niemand weiß, wer dort eigentlich aufgetreten ist und mit welchen Werken, können wir uns die Diskussion an der Stelle sparen, oder?

  12. Re: Unterstes Stammtischniveau mal wieder im Golem-Forum.

    Autor: SIDESTRE4M 19.06.13 - 17:51

    Warum hast du nicht 4¤ gespendet?

    Und hätten die 4¤ gespendet, hätten se lieber 20¤ gespendet. Und hätten die 20¤ gespendet, dann wärs sicher irgendwem auch nicht genug, schließlich ist es ja die Gema.

    Und was hat die Gema mit der Flutkatastrophe zu tun? Wenn ich Steuern hinterziehe um den Betrag zu spenden, sind die Eintreiber dann auch gesichtslose Unmenschen, wenn sie es von mir einfordern?

    Weiß überhaupt jemand, wie sich die Kosten zusammensetzen und wo die 25% herkommen?

    Weiß hier eigentlich überhaupt irgendwer irgendwas mit Sicherheit?

    P.S.: Nein, ich mag die Gema auch nicht, aber ich kann über meinen emotionalen Schatten springen.

  13. Re: Unterstes Stammtischniveau mal wieder im Golem-Forum.

    Autor: denta 19.06.13 - 17:59

    Surry schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bezweifele, dass die Bands fremde Stücke vorgetragen haben; ich gehe
    > davon aus dass die Band ihre eigenen Stücke spielt, auch wenn diese durch
    > die Gema geschützt sind.

    Glauben heist: Nicht wissen!

    > Nun sind die Stücke zwar von der Gema geschützt, aber der Urheber erlaubt
    > die Nutzung (die Band). Also kein Geld zum Eintreiben da. Punkt.

    Wer sagt Dir, dass sich die Gema alle Verwertungsrechte einräumen lässt und die Selbstverwertung untersagt?

  14. Re: Unterstes Stammtischniveau mal wieder im Golem-Forum.

    Autor: ichbinsmalwieder 19.06.13 - 18:21

    Surry schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Nun sind die Stücke zwar von der Gema geschützt, aber der Urheber erlaubt
    > die Nutzung (die Band). Also kein Geld zum Eintreiben da. Punkt.


    Dummerweise hat man mit dem Eintritt in die GEMA aber die Nutzungsrechte an selbige übertragen und man muss auch für EIGENE Werke bezahlen.

  15. Re: Unterstes Stammtischniveau mal wieder im Golem-Forum.

    Autor: mambokurt 19.06.13 - 18:37

    Cyber1999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > niabot schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Alle auftretenden Künstler waren mit Sicherheit mit einer Spende
    > > einverstanden und genau die GEMA ist es nicht. Die Leute hier im Forum
    > > regen sich nicht über das Einhalten von Regeln auf, sondern über eine
    > GEMA
    > > die genau jene Regeln diktiert hat, an die sie sich jetzt hält.
    >
    > Ach und die Stücke, die die Bands gespielt haben, sind alles aus deren
    > Feder gewesen ??

    ...das weißt du sowenig wie jeder andere hier. Ist aber auch vollkommen egal, die Gema vermutet nämlich einfach mal, dass die Bands Gemamitglied sind und dann können selbst die Bands selber nicht sagen sie verzichten auf den Gemaanteil(selbst wenn es nur ihre eigenen Lieder sind). So läuft das, und nicht andersherum ^^ Ich verstehe bis heute nicht, wie man sich als Künstler freiwillig bei soetwas anmelden kann -.-
    Die machen nichts als schlechte Publicity, Kohle sieht man als normalsterblicher Musiker sowieso nicht.

  16. Re: Unterstes Stammtischniveau mal wieder im Golem-Forum.

    Autor: freddypad 19.06.13 - 18:57

    SIDESTRE4M schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ......
    > Und was hat die Gema mit der Flutkatastrophe zu tun? Wenn ich Steuern
    > hinterziehe um den Betrag zu spenden, sind die Eintreiber dann auch
    > gesichtslose Unmenschen, wenn sie es von mir einfordern?
    > ....
    > P.S.: Nein, ich mag die Gema auch nicht, aber ich kann über meinen
    > emotionalen Schatten springen.


    Nur schaffst Du den Sprung leider nicht zu einer moralischen bzw sozialen Sichtweise.
    Das tut mir leid.
    Es geht darum, dass einer sehr großen Zahl an Menschen in unserem Land ihre Existenz weggespült wurde. Da sollte man helfen und ganz besonders solche Geldeintreiber wie die GEMA würden sich dabei absolut kein Bein brechen finanziell.
    Die Situation kann man auch absolut nicht mit Deinem Steuerhinterziehungsbeispiel vergleichen. Hier sind tausende Menschen betroffen durch die Flut!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.06.13 19:04 durch freddypad.

  17. Re: Unterstes Stammtischniveau mal wieder im Golem-Forum.

    Autor: smirg0l 19.06.13 - 19:41

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ichbinsmalwieder schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gesetze gelten nunmal, auch wenn man Wasser im Keller hat.
    >
    > Trotzdem ist es eine Ausnahmesituation. Und da kann man wie der Name schon
    > sagt auch mal ne Ausnahme machen.
    >
    > Sonst könnte man sich auch beschweren, wieso die jetzt alle staatliche
    > Hilfen bekommen und ich nix bekomme, wenn ich mal als einziger nen
    > überfluteten Keller habe.

    Nein, man kann von Gesetzen nicht mal ne Ausnahme machen! oO

    Selbst wenn, müsste es
    dazu einen definierten Ermessungsspielraum geben. Gibt es diesen?
    Wenn nein, hat sich das Thema erledigt. Gesetze sind keine Richtlinien, sonst hießen sie auch so. ;)

    Die GEMA ist immer noch scheiße, aber wie der TE schon sagte, da gibts dieses Mal nichts zu diskutieren.

  18. Re: Unterstes Stammtischniveau mal wieder im Golem-Forum.

    Autor: Cyber1999 19.06.13 - 20:02

    mambokurt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...das weißt du sowenig wie jeder andere hier. Ist aber auch vollkommen
    > egal, die Gema vermutet nämlich einfach mal, dass die Bands Gemamitglied
    > sind und dann können selbst die Bands selber nicht sagen sie verzichten auf
    > den Gemaanteil(selbst wenn es nur ihre eigenen Lieder sind). So läuft das,
    > und nicht andersherum ^^

    Richtig, deswegen hat der Originalposter, aber nicht vollkommen unrecht, das es beim Thema GEMA hier übelstes Stammtischniveau herrscht.

    > Ich verstehe bis heute nicht, wie man sich als
    > Künstler freiwillig bei soetwas anmelden kann -.-
    > Die machen nichts als schlechte Publicity, Kohle sieht man als
    > normalsterblicher Musiker sowieso nicht.

    Wieso Du hast es doch schon gesagt, die GEMA Vermutung. Die kassieren das Geld so oder so, dann kann man auch Mitglied werden.

  19. Re: Unterstes Stammtischniveau mal wieder im Golem-Forum.

    Autor: divStar 19.06.13 - 20:21

    Es ist egal, ob Stammtischniveau oder nicht - die GEMA ist neben der GEZ mein liebster Hassverein. Vor allem verachte ich dort sämtliche Entscheidungsträger - die müssen im wahren Leben wohl wahre Versager sein.. wer sonst würde dort arbeiten... Aber davon abgesehen: sofern man die Möglichkeit irgendwie hat, würde ich sie nutzen, nur um der GEMA nichts zu bezahlen (dabei wären mir sämtliche Mittel Recht). Geht dies jedoch nicht, dann muss man sich damit noch abfinden. Gesicht hat der Verein sowieso keins mehr - dort gibt es nur Ärsche, denn welche Menschen würden Kindergärten zu Zwangsabgaben zwingen nur weil Kinder irgendwelche Lieder singen? Nur die GEMAschisten.

  20. Re: Unterstes Stammtischniveau mal wieder im Golem-Forum.

    Autor: Cyber1999 19.06.13 - 20:47

    divStar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist egal, ob Stammtischniveau oder nicht - die GEMA ist neben der GEZ
    > mein liebster Hassverein. Vor allem verachte ich dort sämtliche
    > Entscheidungsträger - die müssen im wahren Leben wohl wahre Versager sein..
    > wer sonst würde dort arbeiten... Aber davon abgesehen: sofern man die
    > Möglichkeit irgendwie hat, würde ich sie nutzen, nur um der GEMA nichts zu
    > bezahlen (dabei wären mir sämtliche Mittel Recht). Geht dies jedoch nicht,
    > dann muss man sich damit noch abfinden. Gesicht hat der Verein sowieso
    > keins mehr - dort gibt es nur Ärsche, denn welche Menschen würden
    > Kindergärten zu Zwangsabgaben zwingen nur weil Kinder irgendwelche Lieder
    > singen? Nur die GEMAschisten.

    Du da rennst Du bei mir offene Türen ein, ich kann weder die GEMA noch die GEZ leiden, aber nur wegen ihrer Methoden. Grundsätzlich finde ich diese Institutionen wichtig und richtig. Das die Entscheidungsträger irgendwelche Betonköppe sind, die irgendwann nach der Erfindung des Grammophons stehen geblieben sind, liegt auch an der mangelnden Konkurrenz, speziell bei der GEMA. In anderen Länder ist es durchaus üblich mehrere Verwertungsgesellschaften zu haben. Aber in Deutschland ?? Nein, um Gottes Willen, das wäre ja der Untergang des Abendlandes.

    Irgendwie muss ich grad an #Neuland denken.....

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Stuttgart
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  3. SICOS BW GmbH, Stuttgart
  4. Team GmbH, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 369,45€ (Bestpreis!)
  2. 865,62€
  3. (u. a. Huawei MateBook D 14 WAQ9BR 14 Zoll IPS, Ryzen 5 3500U für 630,50€, Huawei MateBook D 15...
  4. 548,43€ (mit Rabattcode ""NBBHUAWEIWEEK" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de