Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Frankfurt am Main: Flughafen wegen…

Flüge annuliert - "Auswirkungen gering"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Flüge annuliert - "Auswirkungen gering"

    Autor: randya99 09.05.19 - 11:07

    Ich hatte eher an minimale Verspätungen gedacht.

  2. Re: Flüge annuliert - "Auswirkungen gering"

    Autor: ase (Golem.de) 09.05.19 - 11:12

    Hallo,

    randya99 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hatte eher an minimale Verspätungen gedacht.

    ich hab's gerade korrigiert. Die Abflugtabelle des Flughafens zeigt erstaunlich wenige Auswirkungen an. Ein paar Annullierungen und kaum Verspätungen - die da zu sehen sind - wären in Anbetracht der Sperrung tatsächlich gering.

    Die Live-Daten über andere Dienstleister zeigen aber ein anderes Bild.

    gruß

    -Andy (Golem.de)

    --
    Openbook: @marble

    Mich gibt's auch als Social-Media-Version. ( Vorsicht, Bahn- und Flugzeugbilder ;) )
    Instagram: @aroundthebluemarble
    Twitter: @AndreasSebayang


    https://www.golem.de/specials/autor-andreas-sebayang/

  3. Re: Flüge annuliert - "Auswirkungen gering"

    Autor: forenuser 09.05.19 - 11:13

    Kommt wohl eher darauf an, welche Flüge von welcher Linie weggeworfen wurden...

    Die Suff- und Bumsbomber stehen, hoffe ich, nicht weit oben auf der Pri-Liste.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  4. Re: Flüge annuliert - "Auswirkungen gering"

    Autor: Oktavian 09.05.19 - 11:17

    > Ich hatte eher an minimale Verspätungen gedacht.

    Es gibt Linien-Verbindungen, die ziemlich oft bedient werden, gerade in den Morgenstunden. Wenn ein Flieger durch so einen Zwischenfall erst verspätet abfliegen kann und dann fast schon zusammenfällt mit dem nächsten, der aber die Passagiere des ersten noch mitnehmen kann, warum soll man dann den ersten nicht annulieren?

    Oder aber es handelt sich um kurze Zubringerflüge (Köln/Frankfurt, DUS/Frankfurt, MUC/Frankfurt), bei denen man die Passagiere zwischenzeitlich schon in die Bahn gesetzt hat oder in einen Bus.

  5. Re: Flüge annuliert - "Auswirkungen gering"

    Autor: knaxx 09.05.19 - 12:04

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder aber es handelt sich um kurze Zubringerflüge (Köln/Frankfurt,
    > DUS/Frankfurt, MUC/Frankfurt),

    Leicht OT: es gibt keine Flugverbindung mehr zwischen Köln und Frankfurt, das geht alles per ICE (43 Minuten Fahrzeit)

    °l°(,,,,);

  6. Re: Flüge annuliert - "Auswirkungen gering"

    Autor: Oktavian 09.05.19 - 13:07

    > Leicht OT: es gibt keine Flugverbindung mehr zwischen Köln und Frankfurt,
    > das geht alles per ICE (43 Minuten Fahrzeit)

    Man hätte auch einfach ein großes Katapult aufstellen können, da wäre die Zeit noch geringer. Ich finde, mit Katapulten kann man viele Probleme lösen.

    Bin einmal Düsseldorf/Frankfurt geflogen, das ist schon albern.

  7. Re: Flüge annuliert - "Auswirkungen gering"

    Autor: Alexander1996 09.05.19 - 13:16

    Inner Deutsche Flüge sind albern. Sollte man verbieten und stattdessen die Schnellfahrstrecken ausbauen

  8. Re: Flüge annuliert - "Auswirkungen gering"

    Autor: ase (Golem.de) 09.05.19 - 14:12

    Hallo,

    Alexander1996 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Inner Deutsche Flüge sind albern. Sollte man verbieten und stattdessen die
    > Schnellfahrstrecken ausbauen

    nicht immer. Das ist kompliziert und zu pauschal, vor allem beim Hub-Verkehr. Solange es kein konsequentes Codesharing oder Interlining mit der Bahn gibt, wird das immer problematisch sein. Entsprechende Angebote gab es alle mal, wurden aber Konsequent abgebaut. Die Lufthansa hatte sogar eine eigene Zuggarnitur. Heute fahren DB-Züge mit Lufthansa-Code...

    Dazu kommt, dass neue Schnellfahrstrecken dann auch neuen Bedarf erzeugen. München - Berlin ist enorm gewachsen. Allerdings nicht durch Umsteiger. Berlin bekommt plötzlich mehr Touristen aus Bayern, die vorher einfach nicht da waren. Der Flugverkehr war gleichzeitig stabil und in den nächsten Monaten sieht es danach aus, dass nicht nur der Bahnbedarf steigt sondern auch der Bedarf im Flugverkehr.

    gruß

    -Andy (Golem.de)

    --
    Openbook: @marble

    Mich gibt's auch als Social-Media-Version. ( Vorsicht, Bahn- und Flugzeugbilder ;) )
    Instagram: @aroundthebluemarble
    Twitter: @AndreasSebayang


    https://www.golem.de/specials/autor-andreas-sebayang/

  9. ahhh hhhaaa

    Autor: flasherle 09.05.19 - 16:18

    stuttgart Dresden -> ICE 8 STD, dazu noch eine stunde anfahrt mit RE nach Stuttgart.
    Verkürzbar vll mit Schnelltrasse auf 3,5 vll 4 STD.

    Fliegen -> 40 minuten Flughafen -> 30 minuten wartezeit -> 55 Minuten fliegen, 45 Minuten Flughafen-> dresden stadt.

    also dann nach schnelltrassenbau ca die gleiche zeit -> aber bevor für diese Strecke eine Schnelltrasse gebaut wird, können wir beamen...

  10. Re: Flüge annuliert - "Auswirkungen gering"

    Autor: Oktavian 09.05.19 - 18:46

    > Inner Deutsche Flüge sind albern. Sollte man verbieten und stattdessen die
    > Schnellfahrstrecken ausbauen

    Bitte anders herum. Erst Strecken ausbauen, dann die Bahn preislich konkurrenzfähig mache, dann sterben die Flugstrecken von ganz alleine.

    Bin seinerzeit viel gependelt Ruhrgebiet München. Mit dem ersten Flieger saß ich um 9 Uhr morgens beim Kunden in München am Schreibtisch. Mit der frühesten Bahn wäre ich nicht vor 14 Uhr dagewesen.

  11. Re: Flüge annuliert - "Auswirkungen gering"

    Autor: Oktavian 09.05.19 - 18:50

    > nicht immer. Das ist kompliziert und zu pauschal, vor allem beim
    > Hub-Verkehr. Solange es kein konsequentes Codesharing oder Interlining mit
    > der Bahn gibt, wird das immer problematisch sein.

    Oft hat es auch etwas mit Reihenfolgen und Abhängigkeiten zu tun. Damals flog ich von Düsseldorf via Frankfurt und Montreal nach Vancouver. Ich war ne Stunde vorher in Düsseldorf, hab eingecheckt und das Gepäck erst in Vancouver wieder gesehen. Alle Bordkarten bekam ich schon in Düsseldorf.

    Wenn nun der Flieger von Düsseldorf nach Frankfurt Verspätung hatte, ist es das Problem von Air Canada, wie ich nach Vancouver komme. Wenn die Bahn mal wieder zu spät kommt, bin ich der Doofe.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EnBW Energie Baden-Württemberg AG Holding, Köln
  2. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  3. Berliner Wasserbetriebe, Berlin
  4. Consors Finanz, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 469€
  2. 294€
  3. 80,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
Autonomes Fahren
Per Fernsteuerung durch die Baustelle

Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    1. Landtag: Niedersachsen beschließt Ausstieg aus DAB+
      Landtag
      Niedersachsen beschließt Ausstieg aus DAB+

      Niedersachsen folgt einem Antrag der FDP und will DAB+ beenden. 5G sei ein besserer Übertragungsweg. Auf die UKW-Abschaltung soll aber verzichtet werden, sagte der Vorsitzende der FDP-Fraktion im Landtag Niedersachsen, Stefan Birkner.

    2. Airseas: Reederei stattet Schiff mit Kite von Airbus-Tochter aus
      Airseas
      Reederei stattet Schiff mit Kite von Airbus-Tochter aus

      Wenn der Wind zieht, soll das Schiff weniger Treibstoff verbrauchen und weniger Schadstoffe emittieren: Die japanische Reederei K-Line testet einen Windhilfsantrieb an einem ihrer Schiffe. Das Segel hat eine Airbus-Ausgründung entworfen.

    3. Pokémon Go mit Harry Potter: Magische Handy-Jagd auf Dementoren
      Pokémon Go mit Harry Potter
      Magische Handy-Jagd auf Dementoren

      Expelliarmus! Mit Smartphone statt Zauberstab kämpfen wir Muggel in der Welt des Harry Potter. Golem.de hat Wizards Unite, hinter dem die Entwickler von Pokémon Go stecken, ausführlich ausprobiert und zeigt echtes Gameplay im Video.


    1. 15:52

    2. 15:41

    3. 15:08

    4. 15:01

    5. 15:00

    6. 13:50

    7. 12:45

    8. 12:20