1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Frankfurt am Main: Flughafen wegen…

Flüge annuliert - "Auswirkungen gering"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Flüge annuliert - "Auswirkungen gering"

    Autor: randya99 09.05.19 - 11:07

    Ich hatte eher an minimale Verspätungen gedacht.

  2. Re: Flüge annuliert - "Auswirkungen gering"

    Autor: ase (Golem.de) 09.05.19 - 11:12

    Hallo,

    randya99 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hatte eher an minimale Verspätungen gedacht.

    ich hab's gerade korrigiert. Die Abflugtabelle des Flughafens zeigt erstaunlich wenige Auswirkungen an. Ein paar Annullierungen und kaum Verspätungen - die da zu sehen sind - wären in Anbetracht der Sperrung tatsächlich gering.

    Die Live-Daten über andere Dienstleister zeigen aber ein anderes Bild.

    gruß

    -Andy (Golem.de)

    --
    Okuna alias Openbook: @marble
    Instagram: @aroundthebluemarble
    Twitter: @AndreasSebayang
    ( Vorsicht, Bahn- und Flugzeugbilder ;) )

    https://www.golem.de/specials/autor-andreas-sebayang/

  3. Re: Flüge annuliert - "Auswirkungen gering"

    Autor: forenuser 09.05.19 - 11:13

    Kommt wohl eher darauf an, welche Flüge von welcher Linie weggeworfen wurden...

    Die Suff- und Bumsbomber stehen, hoffe ich, nicht weit oben auf der Pri-Liste.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  4. Re: Flüge annuliert - "Auswirkungen gering"

    Autor: Oktavian 09.05.19 - 11:17

    > Ich hatte eher an minimale Verspätungen gedacht.

    Es gibt Linien-Verbindungen, die ziemlich oft bedient werden, gerade in den Morgenstunden. Wenn ein Flieger durch so einen Zwischenfall erst verspätet abfliegen kann und dann fast schon zusammenfällt mit dem nächsten, der aber die Passagiere des ersten noch mitnehmen kann, warum soll man dann den ersten nicht annulieren?

    Oder aber es handelt sich um kurze Zubringerflüge (Köln/Frankfurt, DUS/Frankfurt, MUC/Frankfurt), bei denen man die Passagiere zwischenzeitlich schon in die Bahn gesetzt hat oder in einen Bus.

  5. Re: Flüge annuliert - "Auswirkungen gering"

    Autor: knaxx 09.05.19 - 12:04

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder aber es handelt sich um kurze Zubringerflüge (Köln/Frankfurt,
    > DUS/Frankfurt, MUC/Frankfurt),

    Leicht OT: es gibt keine Flugverbindung mehr zwischen Köln und Frankfurt, das geht alles per ICE (43 Minuten Fahrzeit)

    °l°(,,,,);

  6. Re: Flüge annuliert - "Auswirkungen gering"

    Autor: Oktavian 09.05.19 - 13:07

    > Leicht OT: es gibt keine Flugverbindung mehr zwischen Köln und Frankfurt,
    > das geht alles per ICE (43 Minuten Fahrzeit)

    Man hätte auch einfach ein großes Katapult aufstellen können, da wäre die Zeit noch geringer. Ich finde, mit Katapulten kann man viele Probleme lösen.

    Bin einmal Düsseldorf/Frankfurt geflogen, das ist schon albern.

  7. Re: Flüge annuliert - "Auswirkungen gering"

    Autor: Alexander1996 09.05.19 - 13:16

    Inner Deutsche Flüge sind albern. Sollte man verbieten und stattdessen die Schnellfahrstrecken ausbauen

  8. Re: Flüge annuliert - "Auswirkungen gering"

    Autor: ase (Golem.de) 09.05.19 - 14:12

    Hallo,

    Alexander1996 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Inner Deutsche Flüge sind albern. Sollte man verbieten und stattdessen die
    > Schnellfahrstrecken ausbauen

    nicht immer. Das ist kompliziert und zu pauschal, vor allem beim Hub-Verkehr. Solange es kein konsequentes Codesharing oder Interlining mit der Bahn gibt, wird das immer problematisch sein. Entsprechende Angebote gab es alle mal, wurden aber Konsequent abgebaut. Die Lufthansa hatte sogar eine eigene Zuggarnitur. Heute fahren DB-Züge mit Lufthansa-Code...

    Dazu kommt, dass neue Schnellfahrstrecken dann auch neuen Bedarf erzeugen. München - Berlin ist enorm gewachsen. Allerdings nicht durch Umsteiger. Berlin bekommt plötzlich mehr Touristen aus Bayern, die vorher einfach nicht da waren. Der Flugverkehr war gleichzeitig stabil und in den nächsten Monaten sieht es danach aus, dass nicht nur der Bahnbedarf steigt sondern auch der Bedarf im Flugverkehr.

    gruß

    -Andy (Golem.de)

    --
    Okuna alias Openbook: @marble
    Instagram: @aroundthebluemarble
    Twitter: @AndreasSebayang
    ( Vorsicht, Bahn- und Flugzeugbilder ;) )

    https://www.golem.de/specials/autor-andreas-sebayang/

  9. ahhh hhhaaa

    Autor: flasherle 09.05.19 - 16:18

    stuttgart Dresden -> ICE 8 STD, dazu noch eine stunde anfahrt mit RE nach Stuttgart.
    Verkürzbar vll mit Schnelltrasse auf 3,5 vll 4 STD.

    Fliegen -> 40 minuten Flughafen -> 30 minuten wartezeit -> 55 Minuten fliegen, 45 Minuten Flughafen-> dresden stadt.

    also dann nach schnelltrassenbau ca die gleiche zeit -> aber bevor für diese Strecke eine Schnelltrasse gebaut wird, können wir beamen...

  10. Re: Flüge annuliert - "Auswirkungen gering"

    Autor: Oktavian 09.05.19 - 18:46

    > Inner Deutsche Flüge sind albern. Sollte man verbieten und stattdessen die
    > Schnellfahrstrecken ausbauen

    Bitte anders herum. Erst Strecken ausbauen, dann die Bahn preislich konkurrenzfähig mache, dann sterben die Flugstrecken von ganz alleine.

    Bin seinerzeit viel gependelt Ruhrgebiet München. Mit dem ersten Flieger saß ich um 9 Uhr morgens beim Kunden in München am Schreibtisch. Mit der frühesten Bahn wäre ich nicht vor 14 Uhr dagewesen.

  11. Re: Flüge annuliert - "Auswirkungen gering"

    Autor: Oktavian 09.05.19 - 18:50

    > nicht immer. Das ist kompliziert und zu pauschal, vor allem beim
    > Hub-Verkehr. Solange es kein konsequentes Codesharing oder Interlining mit
    > der Bahn gibt, wird das immer problematisch sein.

    Oft hat es auch etwas mit Reihenfolgen und Abhängigkeiten zu tun. Damals flog ich von Düsseldorf via Frankfurt und Montreal nach Vancouver. Ich war ne Stunde vorher in Düsseldorf, hab eingecheckt und das Gepäck erst in Vancouver wieder gesehen. Alle Bordkarten bekam ich schon in Düsseldorf.

    Wenn nun der Flieger von Düsseldorf nach Frankfurt Verspätung hatte, ist es das Problem von Air Canada, wie ich nach Vancouver komme. Wenn die Bahn mal wieder zu spät kommt, bin ich der Doofe.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Düsseldorf, Frankfurt am Main
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  3. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  4. Hochschule für Technik Stuttgart University of Applied Sciences, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,00€, Portable T5 500 GB SSD 86,00€, Evo Select microSDXC 128...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

Energiegewinnung: Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie
Energiegewinnung
Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie

Bei Diskussionen über Geothermie klingt es oft so, als könnten vulkanisch aktive Gegenden wie Island den Rest der Welt mit Energie versorgen. Aber ein Blick auf die Zahlen zeigt, dass dieser Eindruck täuscht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. E-Truck Nikola Tre wird in Ulm gebaut
  2. Wasserstoff Thyssen-Krupp will Stahlproduktion klimaneutral machen
  3. Energiewende Sonnen vermietet Solaranlagen und Elektroautos

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

  1. Elektromobilität: Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
    Elektromobilität
    Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen

    Vom neuen Umweltbonus für Elektroautos können künftig Käufer von Gebrauchtwagen profitieren. Neben einem zeitlichen Limit hat die Bundesregierung eine Obergrenze für die Kilometerzahl und den anrechenbaren Wertverlust festgelegt.

  2. Ausdiskutiert: Sony schließt das Playstation-Forum
    Ausdiskutiert
    Sony schließt das Playstation-Forum

    Falls es technische Probleme mit der Playstation 5 geben sollte, wird man an einer Stelle keine Hilfe finden: im offiziellen Playstation-Forum. Sony will den schon länger nur noch schwach frequentierten Treff schließen.

  3. Alphabet: Google strukturiert Cloud-Business um
    Alphabet
    Google strukturiert Cloud-Business um

    Um Nummer eins im Cloud-Business zu werden, strukturiert Google derzeit um. Auch einige Mitarbeiter müssen gehen. Das Unternehmen will sich dabei auf fünf Kernmärkte konzentrieren.


  1. 18:22

  2. 18:00

  3. 17:45

  4. 17:30

  5. 17:15

  6. 16:39

  7. 16:20

  8. 16:04