Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fritzbox 6590 Cable im Test: AVMs…

Die USB 3.0 Performance der 7490...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die USB 3.0 Performance der 7490...

    Autor: David64Bit 31.07.17 - 13:51

    Ist unterirdisch. Wenn die der 7590 genau so ist, reicht auch ein USB 2.0 Anschluss. Mehr als 35 MB/s schafft meine selbst mit einer USB 3.0 SSD nicht...

  2. Re: Die USB 3.0 Performance der 7490...

    Autor: foho 31.07.17 - 13:58

    die usb-anschlüsse JEDER box die ich hatte haben sich lediglich in schlecht und sehr schlecht einteilen lassen.
    mmn. kann man die nas-funktion echt ausbauen und den vögeln geben und dafür mehr in die vpn-geschichte stecken.

  3. Re: Die USB 3.0 Performance der 7490...

    Autor: theFiend 31.07.17 - 14:15

    Was man auch immer so erwartet. Das NAS Feature ist einfach ganz nett gerade für diejenigen die sich keine "echte" hinstellen wollen. Da geht es ganz sicher nicht um irgendeine tolle Performance, sondern darum irgendwo mal ein paar Daten im Netz ablegen zu können.

    Wer mehr will, oder mehr Performance braucht, legt sich eh ein richtiges NAS zu.

  4. Re: Die USB 3.0 Performance der 7490...

    Autor: foho 31.07.17 - 14:20

    Naja da hast du nicht ganz unrecht, mal schnell was im netzwerk freigeben oder ablegbar machen, dafür taugt das.
    Aber ich finde es blöd das AVM immer wirbt als wäre das ein sehr guter ersatzt für ein "richtiges" NAS. Das ist es nämlich mitnichten.

  5. Re: Die USB 3.0 Performance der 7490...

    Autor: theFiend 31.07.17 - 14:26

    foho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber ich finde es blöd das AVM immer wirbt als wäre das ein sehr guter
    > ersatzt für ein "richtiges" NAS. Das ist es nämlich mitnichten.

    Eh sorry, aber wer bitte vertraut denn auf Werbeversprechen? Ich verstehe zwar die Intention der Aussage, aber gerade wenn man sich mit IT nur ein bisschen auskennt, weiss man doch das es damit nichts auf sich hat?

    Und ich denke für viele die NAS noch nichtmal gehört haben, ist das ganze an der Fritzbox eine wirklich tolle Funktion. Wenn dann mal der Anspruch steigt, kommt halt eine echte her.

    Also solange Features Features bleiben, und entsprechend bei nichtgebrauch abschaltbar, find ich sowas toll. Wobei ich sagen muss, das die 6490 bei mir eh schon ständig zwischen 70-85% Prozessorlast läuft. Ich will, abseits der schlechten USB Performance, garnicht wissen wie die Prozessorlast ist, wenn man das NAS Feature wirklich mal nutzt...

  6. Re: Die USB 3.0 Performance der 7490...

    Autor: foho 31.07.17 - 14:34

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > foho schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber ich finde es blöd das AVM immer wirbt als wäre das ein sehr guter
    > > ersatzt für ein "richtiges" NAS. Das ist es nämlich mitnichten.
    >
    > Eh sorry, aber wer bitte vertraut denn auf Werbeversprechen? Ich verstehe
    > zwar die Intention der Aussage, aber gerade wenn man sich mit IT nur ein
    > bisschen auskennt, weiss man doch das es damit nichts auf sich hat?

    Meinte Eltern zum Beispiel. War ein kleiner Reinfall bei ansonst nahezu tadelloser Technik. Nicht jeder ist in diesem Land IT-affin, schon garnicht wenn wer 43 Jahre auf dem Bau gearbeitet hat.

    Edit:

    >Also solange Features Features bleiben, und entsprechend bei nichtgebrauch >abschaltbar, find ich sowas toll. Wobei ich sagen muss, das die 6490 bei mir eh schon >ständig zwischen 70-85% Prozessorlast läuft. Ich will, abseits der schlechten USB >Performance, garnicht wissen wie die Prozessorlast ist, wenn man das NAS Feature >wirklich mal nutzt...

    99 -100 %, hab ich mir gemerkt, ging einher mit der Ladung meines alten Herren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.07.17 14:36 durch foho.

  7. Re: Die USB 3.0 Performance der 7490...

    Autor: My1 31.07.17 - 14:40

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eh sorry, aber wer bitte vertraut denn auf Werbeversprechen? Ich verstehe
    > zwar die Intention der Aussage, aber gerade wenn man sich mit IT nur ein
    > bisschen auskennt, weiss man doch das es damit nichts auf sich hat?

    das mag sein, aber es gibt auch richlinien dass man nicht dreist lügen darf. verschönern ist zwar n klassiker in der werbung aber eine fakische lüge steht so nicht.

    Asperger inside(tm)

  8. Re: Die USB 3.0 Performance der 7490...

    Autor: drvsouth 31.07.17 - 14:52

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also solange Features Features bleiben, und entsprechend bei nichtgebrauch
    > abschaltbar, find ich sowas toll. Wobei ich sagen muss, das die 6490 bei
    > mir eh schon ständig zwischen 70-85% Prozessorlast läuft. Ich will, abseits
    > der schlechten USB Performance, garnicht wissen wie die Prozessorlast ist,
    > wenn man das NAS Feature wirklich mal nutzt...

    Hast du schon die neuste Firmware drauf? Mir der 6.83 ist vieles besser geworden.
    Die 6490 hat einen Intel Atom und einen ARM Kern. Vor der 6.83 lief z.B. das Webinterface und auch das NAS über den ARM Kern und war einfach nur furchtbar langsam.
    Jetzt haben sie es auf den Atom Kern verschoben und es ist ein Unterschied wie Tag und Nacht. Prozessorauslastung ist auch zurückgegangen. Liegt bei mir so bei 20-25%, wobei die natürlich abhängig ist von VPN, USB, ...

  9. Portfreigaben

    Autor: niceguy08151982 31.07.17 - 15:14

    Also ich finde es blöde wie sie Mit der neuen Firmware die Port Freigaben geändert haben.
    So ein dreck früher konnte ich meine RDP Freigabe einfach immer im Webinterface auf den PC zu Hause Legen auf dem ich sie gerade gebraucht habe.
    Jetzt muss ich immer eine neue anlegen :( DRECK!!!!!
    Da hat der Entwic kler nicht mitgedacht!

  10. Re: Die USB 3.0 Performance der 7490...

    Autor: Ovaron 31.07.17 - 15:16

    foho schrieb:
    -----------------------------------------------------------------------------
    > ich finde es blöd das AVM immer wirbt als wäre das
    > ein sehr guter ersatzt für ein "richtiges" NAS.
    > Das ist es nämlich mitnichten.

    Die Fritzboxen sind eierlegende Wollmilchsäue, im Grunde aber immer noch Internet-Router. Ausgehend von dieser Prämisse:
    Mit welcher Bitrate würdest Du denn übers Internet Daten von einem "richtigen" NAS lesen und schreiben?

  11. Re: Portfreigaben

    Autor: My1 31.07.17 - 15:20

    niceguy08151982 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich finde es blöde wie sie Mit der neuen Firmware die Port Freigaben
    > geändert haben.
    > So ein dreck früher konnte ich meine RDP Freigabe einfach immer im
    > Webinterface auf den PC zu Hause Legen auf dem ich sie gerade gebraucht
    > habe.
    > Jetzt muss ich immer eine neue anlegen :( DRECK!!!!!
    > Da hat der Entwic kler nicht mitgedacht!

    wie bitte WTF man kann die freigaben nicht mehr hin und her schaufeln, na das is ja mal blöde.

    Asperger inside(tm)

  12. Re: Die USB 3.0 Performance der 7490...

    Autor: theFiend 31.07.17 - 15:38

    foho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Meinte Eltern zum Beispiel. War ein kleiner Reinfall bei ansonst nahezu
    > tadelloser Technik. Nicht jeder ist in diesem Land IT-affin, schon garnicht
    > wenn wer 43 Jahre auf dem Bau gearbeitet hat.

    Und diese, deine Eltern, wussten dann einfach so was eine NAS ist? Oder hast Du ihnen das erzählt, und dafür gesorgt das sie sich das vorstellen konnten?

    Ich kenn jetzt auch die Werbung von AVM für die NAS nicht... bewerben die das wirklich mit einer tollen Performance, oder bewerben die nur die Funktion ansich?

  13. Re: Die USB 3.0 Performance der 7490...

    Autor: dEEkAy 31.07.17 - 15:42

    foho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja da hast du nicht ganz unrecht, mal schnell was im netzwerk freigeben
    > oder ablegbar machen, dafür taugt das.
    > Aber ich finde es blöd das AVM immer wirbt als wäre das ein sehr guter
    > ersatzt für ein "richtiges" NAS. Das ist es nämlich mitnichten.


    Ich nutz die NAS und Medienserver Funktion meiner 6490 (Mietgerät) doch häufig. Ich leg einfach per Webinterface (per Netzlaufwerk wird der Index nicht richtig aufgebaut für den Medienserver) ein paar Filmchen/Bilder etc auf die HDD und kann direkt am Smart-TV gucken. Ein paar Dateien liegen auch als Backup drauf. Sonderlich schnell ist es aber nicht, da gebe ich recht.

  14. Re: Die USB 3.0 Performance der 7490...

    Autor: LinuxMcBook 03.08.17 - 03:01

    drvsouth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die 6490 hat einen Intel Atom und einen ARM Kern. Vor der 6.83 lief z.B.
    > das Webinterface und auch das NAS über den ARM Kern und war einfach nur
    > furchtbar langsam.
    > Jetzt haben sie es auf den Atom Kern verschoben und es ist ein Unterschied
    > wie Tag und Nacht. Prozessorauslastung ist auch zurückgegangen. Liegt bei
    > mir so bei 20-25%, wobei die natürlich abhängig ist von VPN, USB, ...

    Kann man dazu irgendwo mehr lesen?

    Wieso hat die 6490 denn einen Atom Kern, wenn der jahrelang nicht genutzt wurde?

  15. Re: Die USB 3.0 Performance der 7490...

    Autor: My1 03.08.17 - 07:27

    Ich würde eher denken dass er bisher nur nicht DAFÜR genutzt wurde

    Asperger inside(tm)

  16. Re: Die USB 3.0 Performance der 7490...

    Autor: gokzilla 05.08.17 - 11:21

    ich habe auch eine 2,5 Hdd an meine Fritzbox 7490 angesteckt und als NAS genutzt. Maximale Übertragungsrate war 8-10 mb/s.
    Seit einem halben Jahr habe ich einen MyCloud 3tb für 69¤ und sie per Ethernet Kabel verbunden.
    Die Übertragungsrate liegt nun bei über 100 mb/s, auch zu der 2,5 Hdd die ich nun an die Mycloud angeschlossen habe.

    Schade das die Fritzbox 7490 so wenig Übertragungsrate hat sonst wäre sie perfekt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CompuGroup Medical Deutschland AG, Kiel, Hamburg
  2. STI - Gustav Stabernack GmbH, Lauterbach
  3. BWI GmbH, bundesweit
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 1,99€
  2. 1,12€
  3. 4,19€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

  1. Coradia iLint: Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich
    Coradia iLint
    Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich

    Zwei Züge, 100.000 Kilometer, keine Probleme: Nach zehn Monaten regulärem Einsatz in Niedersachsen ist das französische Unternehmen Alstom zufrieden mit seinen Brennstoffzellenzügen.

  2. Matternet: Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz
    Matternet
    Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz

    Blutkonserven oder Gewebeproben müssen unter Umständen schnell zu ihrem Bestimmungsort gebracht werden. Die Schweizer Post setzt für solche Transporte Drohnen ein. Doch nach vielen problemlosen Flüge ist ein Copter abgestürzt. Das Drohnenprogramm wurde daraufhin vorerst gestoppt.

  3. Nintendo: Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
    Nintendo
    Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden

    Die Hinweise auf eine Hardwarerevision bei der Nintendo Switch sind bestätigt. Bei der neuen Version ist die Akkulaufzeit deutlich verbessert - sie übertrumpft nun sogar die vom Handheld Switch Lite.


  1. 19:06

  2. 16:52

  3. 15:49

  4. 14:30

  5. 14:10

  6. 13:40

  7. 13:00

  8. 12:45