Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fritzbox 6590 Cable im Test: AVMs…

[OT] WLAN Geräte auf Fritzboxen melden nicht ab ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. [OT] WLAN Geräte auf Fritzboxen melden nicht ab ?

    Autor: Andre_af 31.07.17 - 16:04

    Hallo

    leider mal gerade ein Off Topic weil es nicht direkt zum Beitragsthema geht (sorry hier für) aber weil hier bestimmt viele FritzBox User sind stelle ich die Frage mal rein:

    Irgendwann wird man ja älter und fauler und stellt sich zuhause aus Bequemlichkeitsgründen so nen fertigen Router hin - in dem Fall bei mir die 7490 zur Zeit, dann natürlich an einem DSL statt eine Kabel - tut aber auch nichts zur Sache zur Frage.

    Seit ich das 6.83 Update aufgespielt habe, habe ich das lustige Problem das immer wieder WLAN Geräte (mit 2,4 Band) nicht aus der Box ausloggen. Heisst ein Gerät ist im WLAN, der WLAn Teilnehmer verschwindet, das Gerät bleibt aber trotzdem sowohl auf der Startseite als auch Heimnetz-Seite als aktives Gerät in der Liste und zieht eine IP. Nach einer Weile verschwindet das "das Gerät macht was im Internet" Symbol und wird zu "das Gerät ist im lokalen Netz", aber ganz weg geht es nicht. Schaut man es sich detailiert an zeigt er auch schön alle Daten, auffällig ist das die Sende/Empfangsrate statisch ist (also z.B. immer 55 Mbit Senden, 85 Mbit empfangen für ein Smartphone). Normalerweise schwankt das ja, bei den Geräten sind die Werte wie festgenagelt.
    Ich meine beobachtet zu haben das Geräte die sich nicht sauber abmelden sondern eher aus dem Netzbereich verschwinden (also entweder herausbewegt werden oder einfach stromlos gemacht werden) vermehrt die sind, die "Hängenbleiben".
    Als Folge davon geht dann Nachtschaltung mit "solange noch ein Gerät angemeldet ist nicht abschalten" usw. nicht mehr.

    Abschalten des WLAN z.B. per FritzFon und wieder anschalten nach ein paar Min bringt nix, dann sind die Geräte sofort wieder da.
    Nur ein richtiger Reboot der Box entfernt die Geräte wieder (bis natürlich dann wieder welche hängen).

    Hat das noch jemand mal beobachtet oder macht nur meine Box das ?

    (Übrigens Ticket bei AVM steht im Moment nur/noch im Status "Das Problem ist uns nicht bekannt").

  2. Re: [OT] WLAN Geräte auf Fritzboxen melden nicht ab ?

    Autor: LinuxMcBook 03.08.17 - 03:09

    Was ist denn jetzt das große Problem daran? Ist eben ein Anzeigebug, wird sicher irgendwann gefixt.

    Die WLAN Nachtabschaltung ist eh nur Snake Oil. Aber der Deutsche Kunde will es ja so.

  3. Re: [OT] WLAN Geräte auf Fritzboxen melden nicht ab ?

    Autor: tdoll 03.12.17 - 20:34

    Da steckt im Einzelfall schon ein Problem drin. Ich habe dasselbe Problem und dadurch funktionieren bestimmte Routinen in meiner Haussteuerung nicht korrekt. Ich halte es auch nicht für ein reines Anzeigeproblem. Meine Haussteuerung pingt über die Box zum Beispiel nach Mobiltelefonen, um deren Anwesenheit zu prüfen. Die Geräte - die wie oben beschrieben nicht richtig ausgeloggt sind (und es stellt sich hier die Frage warum) meldet die Box dann de facto als physisch Anwesenheit zurück, obwohl die Geräte nachweislich nicht mehr im Netzt eingewählt sein können. Über die Konsole sind sie jedoch nicht anpingbar. Wenn mann die Box resettet (s.o.) dann ist so lange wieder alles in Ordnung, bis wieder ein Gerät hängt.

  4. Re: [OT] WLAN Geräte auf Fritzboxen melden nicht ab ?

    Autor: LinuxMcBook 03.12.17 - 21:39

    Was spricht dagegen den Mobiltelefonen eine feste interne IP zuzuweisen und durch die Haussteuerung diese IP anzupingen?
    Dürfte auch ohne Bug der FritzBox einfacher und fehlerunanfälliger sein.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG, München
  3. Triaz GmbH, Freiburg, Berlin, Hamburg (Home-Office)
  4. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Potsdam

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  2. 294€
  3. 72,99€ (Release am 19. September)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bandlaufwerke als Backupmedium: Wie ein bisschen Tetris spielen
Bandlaufwerke als Backupmedium
"Wie ein bisschen Tetris spielen"

Hinter all den modernen Computern rasseln im Keller heutzutage noch immer Bandlaufwerke vor sich hin - eine der ältesten digitalen Speichertechniken. Golem.de wollte wissen, wie das im modernen Rechenzentrum aussieht und hat das GFZ Potsdam besucht, das Tape für Backups nutzt.
Von Oliver Nickel


    DIN 2137-T2-Layout ausprobiert: Die Tastatur mit dem großen ß
    DIN 2137-T2-Layout ausprobiert
    Die Tastatur mit dem großen ß

    Das ẞ ist schon lange erlaubt, aber nur schwer zu finden. Europatastaturen sollen das erleichtern, sind aber ebenfalls nur schwer zu finden. Wir haben ein Modell von Cherry ausprobiert - und noch viele weitere Sonderzeichen entdeckt.
    Von Andreas Sebayang und Tobias Költzsch

    1. Butterfly 3 Apple entschuldigt sich für Problem-Tastatur
    2. Sicherheitslücke Funktastatur nimmt Befehle von Angreifern entgegen
    3. Azio Retro Classic im Test Außergewöhnlicher Tastatur-Koloss aus Kupfer und Leder

    Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
    Wolfenstein Youngblood angespielt
    "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

    E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
    Von Peter Steinlechner


      1. Docsis 3.1 Remote-MACPHY: 10 GBit/s-System für Kabelnetz besteht Modem-Test
        Docsis 3.1 Remote-MACPHY
        10 GBit/s-System für Kabelnetz besteht Modem-Test

        Distributed CCAP Nodes bringen 10 GBit/s im Kabelnetz. Ein Modemtest für Docsis 3.1 von DEV Systemtechnik ist dazu jetzt erfolgreich gewesen.

      2. Sindelfingen: Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz
        Sindelfingen
        Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz

        In Sindelfingen wird 5G in der laufenden Produktion eingesetzt. Es geht um die Ortung von Produkten und die Verarbeitung großer Datenmengen (Data Shower).

      3. Load Balancer: HAProxy 2.0 bringt Neuerungen für HTTP und die Cloud
        Load Balancer
        HAProxy 2.0 bringt Neuerungen für HTTP und die Cloud

        In der neuen LTS-Version 2.0 liefern die Entwickler des Open-Source-Load-Balancers HAProxy unter anderem mit einem Kubernetes Ingress Controller und einer Data-Plane-API aus. Auch den Linux-Support hat das Team vereinheitlicht.


      1. 18:42

      2. 16:53

      3. 15:35

      4. 14:23

      5. 12:30

      6. 12:04

      7. 11:34

      8. 11:22