Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Galaxy Tab S3: Samsungs neues Stift…

Was rechtfertigt den Preis?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was rechtfertigt den Preis?

    Autor: Anonymer Nutzer 13.03.17 - 20:18

    Also aus meiner Perspektive lohnt sich das nicht. für diesen Preis bekommt man einen vielfach schnelleren Laptop (wenn man ernsthaft Produktiv sein will) oder man bekommt 2 Tablets die von der Geschwindigkeit absolut klar gehen (z.B. Galaxy Tab A).

  2. Re: Was rechtfertigt den Preis?

    Autor: Profi 13.03.17 - 20:53

    Ist echt ein bisschen teuer. Die Specs sind schlechter als die des OnePlus 3. Besonders der RAM ist angesichts von Möglichkeiten wie Linux Deploy mit 4 GB sehr knapp dimensioniert und auch generell wenig zukunftssicher. Leider hat man, was AMOLED-Tablets betrifft, als Kunde keine große Auswahl. Samsung zeigt sich hier von der geizigen Seite.

  3. Re: Was rechtfertigt den Preis?

    Autor: ManuPhennic 13.03.17 - 22:14

    Der klassische "Apple" Effekt, kaum wird das iPad "Pro" teuer, denkt jeder er muss in der selben Preisklasse einsteigen

  4. Re: Was rechtfertigt den Preis?

    Autor: unbuntu 13.03.17 - 22:15

    PocketIsland schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also aus meiner Perspektive lohnt sich das nicht. für diesen Preis bekommt
    > man einen vielfach schnelleren Laptop (wenn man ernsthaft Produktiv sein
    > will)

    Was ist denn "ernsthaft produktiv sein" für dich? 8 Std. vorm Schreibtisch sitzen und coden?

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  5. Re: Was rechtfertigt den Preis?

    Autor: sofries 13.03.17 - 23:21

    Das Gerät ist doch echt lächerlich. Apple baut in seinen iPads in dieser Preisklasse wenigstens immer den schnellsten aktuellen A#x Chip ein, meist sogar schneller als die wenige Monate alten iPhone Chips. Samsung will hier knapp 700¤ und wir dürfen uns mit Technik, die vor 2 Jahren angekündigt und vor mehr als 1 Jahr released worden ist, abgeben und die schon bald den zweiten Nachfolger bekommt.

  6. Re: Was rechtfertigt den Preis?

    Autor: Anonymer Nutzer 14.03.17 - 01:50

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Was ist denn "ernsthaft produktiv sein" für dich? 8 Std. vorm Schreibtisch
    > sitzen und coden?

    Alles was ordentlich Rechenleistung braucht:

    - Musik machen (Ableton Live, Softsynths etc.)
    - Videos bearbeiten % Videos aufnehmen

    usw. Das sind die Sachen die ich mache, gibt bestimmt noch mehr.

    All das geht mit Tablets mehr schlecht als recht. Die Rechenleistung ist mangelhaft im Verhältniss. Ich hab hier ein 300¤ Thinkpad von 2012 was in allen belangen besser ist.

    Außerdem erwarte ich bei dem Preis das ich z.B. den Akku wechseln kann, den RAM erweitern, die Festplatte tauschen. Aber das wird heute leider immer mehr ein Luxuswunsch :D.

    Tablets sind überwiegend Konsum orientiert und ein großer Vorteil ist die lange Akkulaufzeit. Dazu braucht man aber nicht so ein teures.

    Was mich zurück zur Frage bringt: Was rechtfertigt den Preis?

  7. Re: Was rechtfertigt den Preis?

    Autor: Sascha Klandestin 14.03.17 - 08:24

    PocketIsland schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also aus meiner Perspektive lohnt sich das nicht. für diesen Preis bekommt
    > man einen vielfach schnelleren Laptop (wenn man ernsthaft Produktiv sein
    > will) oder man bekommt 2 Tablets die von der Geschwindigkeit absolut klar
    > gehen (z.B. Galaxy Tab A).

    Funktionierende Stiftlösungen sind schon etwas teurer. Aber wahrscheinlich sinkt der Preis nach 1 Monat auf 80% und pendelt sich nach 3-6 Monaten auf 50-60% des Mondpreises ein.

    Die Apple-Neider können dann sagen, sie hätten ein Gerät im Wert eines iPad für den halben Preis bekommen.

    PS: Ich mag weder Samsung noch Apple, weil sie geplante Obsoleszenz praktizieren: nach spätestens 3 Jahren muss man sich entscheiden, ob man Sicherheitsupdates haben will, oder das Gerät weiter benutzen möchte. Beides geht nicht, weil die Updates die älteren Geräte überlasten und unbrauchbar machen.

  8. Re: Was rechtfertigt den Preis?

    Autor: Niaxa 14.03.17 - 09:43

    Es ist auch ein Tablet und kein Laptop. Man finden immer Aussagen, warum etwas nicht ausreichend ist. Glaub mir, dein ThinkPad halte ich (für meine Bedürfnisse), genauso wenig geeignet für Videobearbeitung wie einen Taschenrechner.

    Der Preis des Tabs ist mir trotz allem zu hoch. Im Vergleich zu anderen Tabs weis ich nicht, wo der Mehrwert liegt.

  9. Re: Was rechtfertigt den Preis?

    Autor: zenker_bln 14.03.17 - 11:17

    PocketIsland schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > - Musik machen (Ableton Live, Softsynths etc.)
    > - Videos bearbeiten % Videos aufnehmen
    >
    > usw. Das sind die Sachen die ich mache, gibt bestimmt noch mehr.
    >
    > All das geht mit Tablets mehr schlecht als recht.

    Das alles geht mit Androidtablets sowieso kaum!
    Hier fehlt ein "latenzfreier" Treiber für die Soundausgabe unter Android.
    Stepsequenzer geht ja vielleicht noch.
    Aber wenn ich bei virtuellen Synthis auf die virtuelle Klaviatur drücke, will ich keine(!) 500ms Latenz haben.
    Und deswegen sind Androidtablet dafür bisher eher ungeeignet.

  10. Re: Was rechtfertigt den Preis?

    Autor: Niaxa 14.03.17 - 11:24

    Apple macht das eigentlich ganz gut und Samsung bessert sich auch immer mehr. Wenn ich bedenke wie lange mein T110 Sicherheitsupdates bekommen hat, dann kann ich auch das mit den 3 Jahren bei Samsung nicht nachvollziehen. Es sei denn wir Sprechen von Versionsupgrades. Aber die braucht man auch nicht zwingend.

  11. Re: Was rechtfertigt den Preis?

    Autor: Teebecher 14.03.17 - 14:34

    PocketIsland schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > man einen vielfach schnelleren Laptop (wenn man ernsthaft Produktiv sein
    Was denn nun, produktiv oder Laptop?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MGRP - Management Group Dr. Röser & Partner, Crailsheim
  2. SSI Schäfer IT Solutions GmbH, Giebelstadt, Dortmund
  3. Auswärtiges Amt, Bonn, Berlin
  4. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,00€
  2. (u. a. 49-Zoll-TV für 399,99€, High-Resolution-Kopfhörer für 159,99€, Alpha 5100...
  3. (u. a. Bluetooth-Lautsprecher für 29,99€, Over Ear Kopfhörer für 37,99€, Wireless Earbuds...
  4. (u. a. D24f FHD/144 Hz für 149€ + Versand statt 193,94€ im Vergleich)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

Noise Cancelling Headphones 700 im Test: Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus
Noise Cancelling Headphones 700 im Test
Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Bose schafft mit seinen neuen Noise Cancelling Headphones 700 eine fast so gute Geräuschreduzierung wie Sony und ist in manchen Punkten sogar besser. Die Kopfhörer haben uns beim Testen aber auch mal genervt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Bose Frames im Test Sonnenbrille mit Musik
  2. Noise Cancelling Headphones 700 ANC-Kopfhörer von Bose versprechen tollen Klang
  3. Frames Boses Audio-Sonnenbrille kommt für 230 Euro nach Deutschland

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

  1. Spielestreaming: Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia
    Spielestreaming
    Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia

    Gamescom 2019 Google hat das Rollenspiel Cyberpunk 2077 für Stadia eingekauft - leider ohne zu verraten, ob die Raytracing-Version gestreamt wird. Auch der Landwirtschaft-Simulator 2019 und Borderlands 3 sollen über die neue Plattform erscheinen.

  2. Magentagaming: Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst
    Magentagaming
    Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst

    Google Stadia, Blade Shadow und jetzt Magentagaming: Die Deutsche Telekom macht beim derzeit viel diskutierten Cloud-Gaming-Geschäft mit. Das Angebot der Telekom umfasst zum Beginn 100 Spiele und soll in Full-HD und später in 4K funktionieren. Die Beta startet noch auf der Gamescom 2019.

  3. Streaming: Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte
    Streaming
    Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte

    Disneys Streamingdienst Disney+ wird auf einer Reihe von Geräten als App verfügbar sein - nicht jedoch auf Amazons Tablets und TV-Sticks. Außerdem hat Disney die ersten Länder bekanntgegeben, in denen der Dienst im November 2019 starten wird.


  1. 20:01

  2. 17:39

  3. 16:45

  4. 15:43

  5. 13:30

  6. 13:00

  7. 12:30

  8. 12:02