1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gaming-Displays: Nvidia öffnet sich…

Auch via HDMI (VRR)?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Auch via HDMI (VRR)?

    Autor: Goonie 07.01.19 - 13:30

    Was bedeutet die News genau? Adaptive Sync gibt es ja unter dem Namen nur bei DisplayPort. Bei HDMI heisst es VRR, obwohl es quasi das gleiche ist. Wird VRR auch unterstützt?

  2. Re: Auch via HDMI (VRR)?

    Autor: ms (Golem.de) 07.01.19 - 14:12

    VRR meint einfach nur Variable Refresh Rate, quasi ein Überbegriff um Adaptive Sync, Freesync und G-Sync zusammen zu fassen ... ob es per HDMI geht, weiß ich derzeit nicht.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  3. Re: Auch via HDMI (VRR)?

    Autor: Goonie 07.01.19 - 14:54

    Danke für die Klärung. Falls ihr in dieser Sache noch recherchiert, wäre es auch interessant zu wissen, ob Nvidia auch die Unterstützung für FreeSync2 HDR plant.

  4. Re: Auch via HDMI (VRR)?

    Autor: Graveangel 07.01.19 - 17:02

    Goonie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Danke für die Klärung. Falls ihr in dieser Sache noch recherchiert, wäre es
    > auch interessant zu wissen, ob Nvidia auch die Unterstützung für FreeSync2
    > HDR plant.


    Laut anderer News Sites (Link gerade nicht zur Hand, einfach mal googlen) soll es dafür mehrere Labels von NVidia geben, die genau das reflektieren.
    Grundsätzlich ist FreeSync2 HDR aber auch nur ein gebündeltes Label, dass das Gerät AdaptiveSync mit LFC (Max Framerate / Min Framerate >= 2) unterstützt, mindestens eine bestimmte Helligkeit und Farbauflösung erreicht und sonst nix.

    Falls ich jetzt Unsinn rede, korrigiert mich bitte.

    Interessanter wäre, ob NVidia auch AdaptiveSync über HDMI unterstützt, weil das nicht Teil der offiziellen Spezifikation ist sondern eine Erweiterung von AMD.
    AdaptiveSync ist nämlich VESA, wozu der DisplayPort gehört, nicht jedoch HDMI.
    HDMI kriegt VRR offiziell mit Version 2.1.

  5. Re: Auch via HDMI (VRR)?

    Autor: Graveangel 07.01.19 - 17:39

    Nachtrag: https://www.anandtech.com/show/13797/nvidia-to-support-vesa-adaptive-sync-with-gsync-compatible-branding
    Da gibt es noch etwas mehr Info, leider aber auch nicht, ob HDMI unterstützt wird.

  6. Re: Auch via HDMI (VRR)?

    Autor: RicoBrassers 08.01.19 - 09:39

    Graveangel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nachtrag: www.anandtech.com
    > Da gibt es noch etwas mehr Info, leider aber auch nicht, ob HDMI
    > unterstützt wird.

    Doch, schon. "VESA AdaptiveSync" sagt im Grunde alles aus.
    VESA ist bspw. für die DisplayPort-Spezifikationen zuständig, HDMI wird durch ein anderes Konsortium standardisiert.

    Zumindest bisher wurde - AFAIK - bei HDMI nämlich für Freesync kein offener Standard verwendet. Stattdessen hat man hier über "vendor extensions" (die vom HDMI-Standard vorgesehen werden) eine im Grunde proprietäre Lösung geschaffen. Hier müsste Nvidia also die Technik von AMD lizensieren, um Freesync über HDMI zu ermöglichen (Hinweis: Hier handelt es sich explizit um Freesync und eben nicht mehr um den VESA-Standard AdaptiveSync!).

  7. Re: Auch via HDMI (VRR)?

    Autor: Graveangel 09.01.19 - 01:49

    RicoBrassers schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Graveangel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nachtrag: www.anandtech.com
    > > Da gibt es noch etwas mehr Info, leider aber auch nicht, ob HDMI
    > > unterstützt wird.
    >
    > Doch, schon. "VESA AdaptiveSync" sagt im Grunde alles aus.
    > VESA ist bspw. für die DisplayPort-Spezifikationen zuständig, HDMI wird
    > durch ein anderes Konsortium standardisiert.
    >
    > Zumindest bisher wurde - AFAIK - bei HDMI nämlich für Freesync kein offener
    > Standard verwendet. Stattdessen hat man hier über "vendor extensions" (die
    > vom HDMI-Standard vorgesehen werden) eine im Grunde proprietäre Lösung
    > geschaffen. Hier müsste Nvidia also die Technik von AMD lizensieren, um
    > Freesync über HDMI zu ermöglichen (Hinweis: Hier handelt es sich explizit
    > um Freesync und eben nicht mehr um den VESA-Standard AdaptiveSync!).


    Ja, grundsätzlich ist mir das bewusst, aber ich habe z.B. keine Ahnung ob die von AMD verwendete Technik offen ist und falls ja, ob sie auch umgesetzt wird.

    Vermutlich nicht und meine Hoffnung ist relativ gering, aber die Monitore, die adaptive sync nutzen werden auch idR mit FreeSync beworben und nicht mit adaptive sync.

    Aber was soll's, ist ja nicht so, dass der Großteil der Monitore ohne DP kommt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Regensburg
  2. ITEOS, Karlsruhe, Reutlingen, Stuttgart
  3. ARIBYTE GmbH, Berlin
  4. Bundeskriminalamt, Meckenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. (-71%) 5,75€
  3. (-70%) 2,99€
  4. 2,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energie: Dieses Blatt soll es wenden
Energie
Dieses Blatt soll es wenden

Schon lange versuchen Forscher, die Funktionsweise von Blättern nachzuahmen. Nun soll es endlich gelingen - und um Längen effizienter sein als andere Verfahren zur Gewinnung von Wasserstoff.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
  2. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  3. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

  1. WLAN: Huawei bringt Wi-Fi-6-Router mit eigener CPU und 5G-Modem
    WLAN
    Huawei bringt Wi-Fi-6-Router mit eigener CPU und 5G-Modem

    Wi-Fi 6 ist für Huawei ein großes Thema. Das Unternehmen wird etwa zwei neue Router anbieten: Der Wifi AX3 ist ein traditionelles Heimgerät mit großen Antennen, während 5G CPE Pro 2 auch in 5G funken kann. Beide Geräte kommen mit eigens entwickelter CPU.

  2. Raumfahrt: Satelliten docken im Orbit zum Tanken an
    Raumfahrt
    Satelliten docken im Orbit zum Tanken an

    Das US-Rüstungs- und Raumfahrtunternehmen Northrop Grumman hat einen Versorgungssatelliten ins All geschossen und an einen Kommunikationssatelliten angedockt, dem der Treibstoff ausgeht. Er soll Treibstoff für fünf weitere Jahre im Einsatz bekommen.

  3. Geeks der Sterne: Wenn Star-Wars-Nerds sich streiten
    Geeks der Sterne
    Wenn Star-Wars-Nerds sich streiten

    Die jüngste Star-Wars-Trilogie ist mit Der Aufstieg Skywalkers abgeschlossen, auch die Serie The Mandalorian ist durch. Höchste Zeit für die zwei Star-Wars-Beauftragten von Golem.de, sich beim Mittagessen über Baby Yoda, langweilige Prequels und "das wahre Star Wars" zu streiten.


  1. 13:03

  2. 12:28

  3. 12:01

  4. 11:52

  5. 11:46

  6. 11:39

  7. 11:24

  8. 11:10