1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gaming-Grafikkarte: Nvidia teast…

Warum nicht 1180?

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum nicht 1180?

    Autor: bionade24 14.08.18 - 14:14

    Ich kann das absolut nicht verstehen, warum heißt die jetzt 2080 und nicht 1180? Dann haben wir ja bald so lange nummern wie die Firmware-Kennungen, dann helfen Modellnamen auch nicht mehr *Facepalm*

    Bitte BBCode nutzen und nicht einfach Links reinpasten, wir sind hier schließlich in einem IT-Forum!

  2. Re: Warum nicht 1180?

    Autor: ms (Golem.de) 14.08.18 - 14:19

    2080 und 1180 sind jeweils vier Ziffern.

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  3. Re: Warum nicht 1180?

    Autor: honna1612 14.08.18 - 14:51

    Außerdem gab es schon 8800gtx und 9800. Danach waren sie wieder bei 280gtx.
    Also 5 stellig werden sie nicht und durch rtx gibt es keine verwechslungsgefahr.

  4. Re: Warum nicht 1180?

    Autor: bennob87 14.08.18 - 16:10

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 2080 und 1180 sind jeweils vier Ziffern.
    Richtig, und was kommt nach 9080, genau 10080.
    So hat man alle 10 Versionen eine Ziffer mehr.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.08.18 16:11 durch bennob87.

  5. Re: Warum nicht 1180?

    Autor: sofries 14.08.18 - 17:36

    bennob87 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ms (Golem.de) schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 2080 und 1180 sind jeweils vier Ziffern.
    > Richtig, und was kommt nach 9080, genau 10080.
    > So hat man alle 10 Versionen eine Ziffer mehr.

    Also dir sei jetzt verziehen, wenn du noch jung bist oder an extremen Gedächtnisverlust leidest, aber ansonsten hilft es einfach auf die alten Karten zu schauen. GeForce 4 Ti 4600, FX 5600, 6600 usw. bis 9800 GT, dann weiter mit dreistelligen Nummern a la GTX 280 und nicht mit sowas wie 10800 GT
    Eine RTX 2080 ist einfach aus Marketingsicht besser als eine 1180 weil große Updates immer mit einem Sprung der ersten Ziffer assoziiert werden. 880 zu 980 kann man gut vermarkten, während 1480 zu 1580 eher wie ein kleines Update innerhalb einer Generation wirkt.

  6. Re: Warum nicht 1180?

    Autor: Hotohori 14.08.18 - 21:38

    sofries schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine RTX 2080 ist einfach aus Marketingsicht besser als eine 1180 weil
    > große Updates immer mit einem Sprung der ersten Ziffer assoziiert werden.
    > 880 zu 980 kann man gut vermarkten, während 1480 zu 1580 eher wie ein
    > kleines Update innerhalb einer Generation wirkt.

    Und exakt das wird auch der Grund sein.

    Wenn die Gen danach nur eine Ausbaustufe ist, wird sie 2180 heißen, ansonsten sind wir dann halt bei 3080.

  7. Re: Warum nicht 1180?

    Autor: squid4fl 14.08.18 - 22:11

    Produktnamen dienen in erster Linie dem Marketing und nicht der logischen aufeinanderfolgenden Einordnung. Für potenzielle Käufer klingt 1180(, 1280, 1380 usw.) nicht nach einem großen Schritt zur aktuellen 1080 und es besteht leichtere Verwechslungsgefahr. 2080 hingegen zeigt genügend Ähnlichkeit zum restlichen Lineup aber gleichzeitig deutlich genug dass es besser ist. Zusätzlich ist die erste Ziffer traditionell die Generation (und der hintere Teil die Leistungsklasse. Wofür stünde sonst die vordere 1?). Das ist auch bei AMD und Intel so. 2080 erschien für mich von Anfang an passender.
    Wir werden’s sicher sehen in einer Woche!

  8. Re: Warum nicht 1180?

    Autor: FreierLukas 15.08.18 - 00:40

    Das sind keine Versionsnummern sondern einfach fikive Zahlen. Die können die nöchste Generation auch einfach Geforce One nennen.

  9. Re: Warum nicht 1180?

    Autor: bionade24 15.08.18 - 00:45

    Solange die so nen Mist nicht auch bei den Quadros und den Jetsons machen ist es mir eigentlich auch egal, aber irgendwann haben sie wieder ein echtes Versionsnummernproblem, und wenn dann das Marketing nicht funktioniert? Nicht mein Problem, nicht meine Entscheidung.

    Bitte BBCode nutzen und nicht einfach Links reinpasten, wir sind hier schließlich in einem IT-Forum!

  10. Re: Warum nicht 1180?

    Autor: plutoniumsulfat 15.08.18 - 14:48

    Klappt aber auch nicht immer. Bei Browsern wird ja eher über die Zahl versucht, unglaublich tolle neue Sachen darzustellen, die eigentlich nur Kleinkram sind. Nicht umsonst sind die großen mittlerweile alle bei Version 60+.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main
  2. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  3. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  4. Marc Cain GmbH, Bodelshausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 229,99€ + Versand (Vergleichspreis ca. 300€)
  2. 399€ (Vergleichspreis 419€)
  3. (u. a. LG OLED77CX6LA 77 Zoll OLED für 2.899€, LG 43UP75009LF 43 Zoll LCD für 399€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme